Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 22:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 9. Nov 2011, 21:11 
Offline

Registriert: So 14. Jun 2009, 17:27
Beiträge: 894
Wohnort: Bayern /nördliche Oberpfalz
Vespa: LX/GTS/GT60
Land: Bayern
Servus,

so dürfte die ET/LX aussehen.

Ganz einfach: Elaubt ist was einem selbst am besten gefällt. :D

Also, dann mach mal Wenne und zeig uns was Dir gefällt und spanne uns nicht so auf die Folter. ;)

Bild

Gruß Bifob

_________________
Was kann schöner sein, als bei Sonnenschein mit der Vespa unterwegs zu sein?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Nov 2011, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Hallo
so ähnlich wird sie wohl werden.

Heute habe ich einen ersten Rückschlag erlitten:
Der LX-Stoßdämpfer passt nicht unter den ET-Kotflügel.
Warum:
Er ist ca. 1 cm länger (wäre eh gut, da das 11 Zoll- Vorderrad auch ein bisserl mehr Platz unter dem Kotflügel braucht)
aber er hat auch einen großeren Durchmesser und passt so eigentlich nicht unter den ET-Kotflügel.
Der Stoßdämpfer -genauer gesagt die Feder - streift beim Ein-und Ausfedern am Rande des Kunststoffkotflügels.

Ich habe nach einer Stunde des Bastelns ( und Fluchens) leicht resigniert den ganzen Kruscht hingeschmissen und werde alles noch einmal überdenken. Eine Lösung muss her.
Mein alter ET4-Stoßdämpfer ist am Rande seiner Lebenszeit angekommen und der LX-Stoßdämpfer käme somit zur rechten Zeit. Zudem ist er kräftiger dimensioniert.
Aber er passt einfach nicht unter den Kotflügel!!!! :pistole:

Mal sehen, was mir hierzu morgen einfallen wird.
Dann werde ich auch vergleichende Bilder anfertigen und hier einstellen.

Grüße
Wenne :(

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Nov 2011, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Hallo Leute,

habe heute wieder ein bisschen geschraubt. So konnte ich die Sache ja nicht auf sich beruhen lassen.

Hier erst mal ein Vergleich des kleinen ET4-Federbeins zu dem etwas stabileren und ein wenig längeren LX-Teils:

Bild

Wie bereits geschrieben, passt das LX-Federbein nicht so wirklich unter den ET4-Kotflügel.
Eine Lösung musste her.
Ich habe daher erst einmal die Vorderradgabel für eine weitere Bearbeitung "aufgehängt", damit der Kotflügel nicht verkratzt und ich ohne krummen Rücken arbeiten kann. ;) :lol:

Bild

Am Gabelrohr befinden sich 2 Halterungen. Die obere Halterung ist ohne Funktion. Ich vermute, diese Halterung stammt noch von der Sfera und diese Gabel wurde einfach für die ET4 genommen.
Egal! Ich habe eine Schraube mit rundem Kopf reingeschraubt, welche als Abstandshalter dient.
Der Kotflügel kann nicht mehr direkt am Gabelrohr anliegen, sondern steht durch die Schraube automatisch 1 cm ab.
Genau der Abstand, welcher für den dicken Stoßdämpfer der LX benötigt wird.
Das Plastikteil unterhalb des Kotflügels erhält als "Abstandshallter"eine Plastikunterlegscheibe mit einer Stärke von 4 mm.

Bild

Die obere Halterung für den LX-Stoßdämpfer habe ich von der ET4 übernommen, da auch das LX-Teil etwas zu kräftig dimensioniert ist und somit nicht an die Gabel der ET4 passt. Es geht hier nur um 2 oder 3 mm, welche aber entscheidend sind.

Probeweise habe ich dann noch das LX-Rad eingebaut und es scheint alles schön zu passen. Es sieht auch stimmit aus.

Bild

Jezt werde ich aber erst einmal die Vorderradnabe, Bremsanlage etc. ausbauen, reinigen, neue Dichtringe einbauen, gut einfetten und dann alles wieder zusammenbauen.
Diese Arbeit ist nötig. Es befindet sich Fett mit ordentlich Rost in der Radnabe was darauf hindeutet, dass alles nicht mehr so dicht war.
Das ist aber Arbeit fürs Wochenende. :lol:

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Nov 2011, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 14:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
hängt der kotflügel jetzt nicht leicht deformiert überm rad? oder ist das vernachlässigbar und sieht nach original piaggio passgenauigkeit aus?

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Nov 2011, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
cavecanem hat geschrieben:
hängt der kotflügel jetzt nicht leicht deformiert überm rad? oder ist das vernachlässigbar und sieht nach original piaggio passgenauigkeit aus?


Hallo
nein, sieht alles ganz normal aus. Der Kotflügel hat in diesem Bereich normalerweise einen Abstand zum Gabelrohr von 6 mm. Nach dem Anbringen des Abstandshalters von 10 mm, d.h. er wird 4 mm nach aussen gedrückt.
Das sind 4 mm Unterschied. Das ist nicht sehr viel, aber es reicht für das Unterbringen des etwas kräftigeren Federbeines.

Grundsätzlich ist mir aufgefallen, dass die Vorderräder bei allen Vespen irgendwie krumm drinnhängen. So wenigstens meine Beobachtung.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Nov 2011, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 14:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
Ja, das meinte ich mit der piaggiopassform :)

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Nov 2011, 12:05 
Offline

Registriert: So 14. Jun 2009, 12:19
Beiträge: 870
Doof, dass das LX Federbein keine Staubkappe mehr hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Nov 2011, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Heute habe ich die Vorderradgeschichte fertig gemacht.

Bild

Hierzu die komplette Vorderradnabe ausgebaut und auch die Bremsanlage und die besten Teile der LX und ET4 wieder eingebaut.

Bild

Danach die Bremse eingebaut und das untere und obere Lenkkopflager gut geschmiert und alles wieder eingebaut.

Bild

Sodele, jetzt ging es zum Motor.
Ich habe sehr schnell bemerkt, dass man bei den folgenden Arbeiten besser zu zweit sein sollte. Motor nach vorne schieben, Tank mitziehen, Kabelbaum ebenfalls und nicht beschädigen und die Vespa in die richtige Position bringen.
Was soll ich sagen?
Der Hauptständer hat mit dem Teppich eingefädelt und der Motor ist mir auf die Varioseite gekippt. Natürlich war genau an dieser Stelle der harte Betonboden der Garage. :( :pistole:
Das gibt wohl später einen Arbeitsgang mehr. Variodeckel lackieren :evil:

Ich habe es dann aber doch geschafft den Motor einzubauen.
Tank passt. ;)
Motor passt auch. :P

Bild

Bild

Bild

Die nächsten Arbeitsschritte werden das fachgerechte Verlegen und Befestigen der einzelnen Kabel sein.

Bild

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Nov 2011, 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jul 2009, 23:18
Beiträge: 1947
Wohnort: Würzburg
Vespa: GTS 300, PX 125 E
Land: Deutschland
Servus Wenne,

vielen Dank für die ausführliche und vorzügliche Dokumentation. :klatschen:

Aber den Sava am Hinterrad tauschst Du schon auch noch gegen einen Weatherman, oder?

Viele Grüße
Detlef

_________________
Bild
Vespafreunde Club Deutschland


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Nov 2011, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Sava? :oops:

Guter Kennerblick! :klatschen:
Aber natürlich. Ich kümmere mich erst einmal um die Kabelbaumgeschichte und später dann um den Auspuff, da er neuen Lack benötigt. Bei dieser Gelegenheit wird dann auch dieses Rad weichen. Der bereits auf einer Ersatzfelge montierte WW-Schwalbe lauert schon auf seine Montage. Das ist selbstredend. ;)

Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Nov 2011, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Hallo Leute,

Der Einbau des Tanks oder auch der Ausbau geht nur bei gelöstem hinteren Federbein, damit die Karosse hinten angehoben bzw. der Motor ein Stück abgelassen werden kann.

Mit dem Einbau des Motors habe ich auch den Tank eingebaut.
Der Tank selbst ist bei der ET4 und auch der LX jeweils mit 3 Schrauben befestigt. Es sind dieselben Befestigungspunkte.
2 Schrauben befinden sich im Batteriefach unter der Batterie, die 3. Schraube liegt hinter dem Rücklicht.

Beim Einbau des Tanks muss der Kabelbaum bereits im hinteren Bereich provisorisch verlegt sein. Vor dem Einbau sollte der Anschluss für den Tankgeber angeschlossen und bei der Einspritzvariante auch die Zuleitung für die Benzinpumpe.
Daher ist es zwingend, dass in diesem Bereich der Kabelbaum bereits entsprechend verlegt ist.

Der Motor M04 und auch der LEADER- Motor haben dieselben Befestigungspunkte. Somit gibt es beim Umbau in dieser Beziehung keine Probleme. Nach dem Einbau auch die Feder nicht vergessen.

Bild

Auch hier sind die beiden Befestigungspunkte gleich.

Der M04-Motor hatte keine separate Masseanbindung. Bei den Leader-Motoren befindet sich noch eine Masseverbindung vom Variodeckel zur Karosse.
Ich habe daher zur Sicherheit gleich 2 Kabel in diesen Bereich gelegt, damit auch in Zukunft die Masse keine Probleme macht.

Bild

Diese Aufnahme zeigt die Verbindung von der Karosse (habe hierzu ein 6-er Loch gebohrt) zum Massekabel. Die andere Seite des Kabels wird an einer Schraube am Variodeckel geschraubt (siehe vorheriges Bild).

Beim Einbau des Kabelbaumes habe ich leidvoll feststellen müssen, dass viele Befestigungspunkte an der ET4 einfach nicht vorhanden sind. Ich habe diese fehlenden Befestigungspunkte mal mit einem Rahmen M19 verglichen - dort sind die Punkte vorhanden.
Das bringt uns aber nicht weiter, da wohl niemand eine ET4 Leader auf die Einspritzvariante umbauen wird.

Ich habe daher erst einmal meinen Laptop in der Garage aufgebaut und Schritt für Schritt die Bilder der LX angeschaut und so nach und nach den Kabelbaum verlegt.

Bild

Daher: Macht euch jede Menge Bilder vor dem Umbau oder fordert einfach die Bilder bei mir an - ich sende sie gerne zu.

Den Anschluss der 4 Blinker muss abgeändert werden, da die LX-Modelle eine nette Steckverbindung haben, die alten ET-Modelle aber noch einzelne Anschlussstecker.
Daher die Steckverbindung abzwicken und die Steckverbindungen befestigen (ich habe sie jeweils zusammengezwirbelt, leicht zusammengelötet und danach gut mit Isolierband umwickelt.

Bild

Diese Aufnahme zeigt den vorderen linken Blinker.

Bild

und hier ein abgezwickter Stecker (wird nicht mehr benötigt).

Beim Verlegen des Kabelbaums ist es wichtig, dass genügend Kabelbinder vorhanden sind, damit der Kabelbaum ordentlich und fest verlegt werden kann.

Hier ein paar Aufnahmen:

Bild

Wichtig ist auch, dass die Kabel beim Ein- und Ausfedern des Motors nicht streifen. Viel Platz war/ ist beim Verlegen des Hauptkabelstrangs an der gezeigten Stelle nicht vorhanden.

Bild

Der Kabelbaum der Einspritzvariante ist deutlich umfangreicher, weitverzweigter und auch störrischer.

Man sollte beim Einbau auch das Helmfach in der Nähe haben um regelmäßig nachzuschauen und zu prüfen, ob das Helmfach noch in den Rahmen passt und die Kabel nicht im Weg sind.

Wichtig:

Beim Einspritzmotor benötigt man mehr Platz im Motorraum nach oben, d.h. es wird auch das Helmfach der LX benötigt. Das Helmfach der ET4 passt hier nicht mehr.

Seht selbst:

Bild

Links seht ihr das LX-Helmfach.

Die Verlegung der Kabel vorne am Lenkrohr war auch ein ordentliches Gepfrimel, da hier sehr viele Teile verbaut und untergebracht werden müssen.

Bild

Bild

Auch hier waren die Bilder auf meinem Laptop sehr sehr hiflreich, da der Kabelbaum rechts um das Lenkrohr gelegt und vorne "rumgewickelt" werden muss. Einmal rumgewickelt wird der Kabelbaum vollends nach oben zum Lenker geführt.

Sodele, das war es für heute.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 11:52 
Offline

Registriert: So 12. Dez 2010, 03:20
Beiträge: 173
Vespa: ET125/150/GTS300
Land: Niedersachsen
Hallo Wenne

Find ich toll,wie ausführlich du den Umbau dokumentierst.
Da mir langfristig auch ein ähnl.Umbau vorschwebt,hätte ich da mal eine Frage.
Sind die Schwingen (die Verbindung zwischen Motor und Karosse) von ET und LX kompatibel?
(Wo ich gerade die Hupe sehe)
Habe bei meiner ET eine Hupe vom alten Fiat Panda verbaut.
Auch aus bella Italia,hat den gleichen Anschluss,passt saugend tönt kräftiger.

Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Hallo

ja, die Schwingen für die Verbindung von Motor zur Karosse sind identisch. Ich habe kurz optisch verglichen und dann noch zur Sicherheit vermessen. Auch die Verschraubungen sind gleich.
Bei der LX ist das größere Problem der Kabelbaum im Bereich des Tacho. Bei Verwendung des ET-Tachos - was durchaus möglich ist - müssen die Anschlüsse komplett umgestrickt werden.
Aber auch das dürfte kein Problem sein. Ich werde es bei meiner nächsten ET4 probieren und einen LX-Motor mit Vergaser einbauen. Der Tacho der ET (und natürlich auch die Rad-Reifenkombinationen der ET4) werde ich dann beibehalten. Dies bedeutet, dass ich den Kabelbaum der LX auf ET4 umbaue. In einer arbeitsintensiven Stunde sieht man da aber viel.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7575
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Hallo Leute,
heute wurde nicht gebastelt, denn heute wurde inspiziert.
Dether hat mich besucht und meine Bastelfortschritte genauestens untersucht.

Bild

Standesgemäß kam er mit seiner Vespa.

Bild

Dether hat mir dann gleich gezeigt, wo ich noch ein wenig nacharbeiten sollte ;) :lol: .
Ich glaube aber, dass er mit den bisherigen Arbeiten weitestgehend zufrieden war. :P

Voller Freude über den bestandenen "dether-TÜV" habe ich ihm dann meinen Lederkoffer und einen Montageständer für PX-Motoren mitgegeben.

Bild

Vielen Dank für den freundlichen Besuch und ein paar Stunden echter Benzingespräche :elefant: :vespa:

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jul 2009, 23:18
Beiträge: 1947
Wohnort: Würzburg
Vespa: GTS 300, PX 125 E
Land: Deutschland
Hallo Wenne,

ich habe zu danken - für die nette Spontan-Bewirtung und dafür, dass Du mir Einblick in Dein
allerheiligstes Schrauber-Refugium gewährt hast - wirklich beeindruckend! Und so, wie ich
Deine Arbeit einschätze, ist eine Vespa, die Deine Werkstatt verlässt, besser als neu! An Deiner
Sorgfalt sollte sich Luigi von Piaggio mal ein Beispiel nehmen ... :genau:

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Schrauben und freue mich bereits darauf,
die fertige ET4 125 i.e. im nächsten Jahr live auf der Straße zu sehen.

Viele Grüße auch an die Familie
Detlef

_________________
Bild
Vespafreunde Club Deutschland


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de