Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 23:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 11:17 
Offline

Registriert: Mi 12. Sep 2012, 18:23
Beiträge: 146
Wohnort: Oberbayern
Vespa: GTS, ET2, Spezial
Land: Deutschland
Mehr wie 500 ,- wäre sie mir jetzt nicht wert. Bei 31000 km als Alltagsgefährt, na ja.
Scheue sie dir genau an.

Gruß Mauidiver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 31. Jul 2017, 13:58 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
Die Übergabe findet nächsten Montag statt und dann werde ich den Roller am Dienstag gleich zur Inspektion geben. Falls die dann sagen, dass noch viel gemacht werden muss (abgesehen von der Optik), dann werde ich nachverhandeln. Der Verkäufer ist da aber auch ganz offen, insofern sollte das unproblematisch sein.

Ach ja, falls der natürlich rostet (Stichwort "Moos"), dann kaufe ich ihn erst gar nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 19:31 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
So, gestern habe ich das gute Stück einmal selbst in Augenschein nehmen können.

Unter dem Grasbewuchs im Fußraum zeigte sich kein Rost. War glücklicherweise nur dreckig und ungepflegt. Ich habe ihn dann geputzt, den gelben Blinker hinten durch einen weißen ausgetauscht und die Kaskade ausgetauscht. Bedauerlicherweise passen die Farben überhaupt nicht. Vorerst ist das aber - wie sich später noch rausstellen sollte - das kleinere Problem. Bei der Probefahrt fiel mir auf, dass der Lenker etwas krumm war. Den konnte ich allerdings mit sanftem Druck wieder in die richtige Stellung bringen.
Was mir aber größere Sorgen machte: der Roller springt zwar mit dem Kickstarter an, geht dann aber fast aus und muss dann erst ca. 2min unter voll aufgerissenem Gas laufen, damit er zieht. Ich konnte dann heute damit zur Rollerambulanz fahren, um die Gurke checken zu lassen. Ich erklärte den Leuten dort die Umstände des "Deals" mit der Bitte, auf Wirtschaftlichkeit zu prüfen.
Nach 2h bekam ich den Anruf, dass die Reparatur wohl wesentlich mehr kosten wird, als ich angenommen hatte. Folgende Probleme wurden auf den ersten Blick sichtbar:
- Luftfilter muss komplett erneuert werden
- Bremsklötze und der Bremssattel vorne (es ist scheinbar ein Stück rausgebrochen)
- das Lenklager muss getauscht werden
- Die Batterie ist defekt
- Der Vergaser ist defekt und muss ebenfalls ausgetauscht werden
- Die normale Inspektion muss gemacht werden
- Der Antrieb ist scheinbar auch auffällig, wobei der bei den Kosten noch garnicht berücksichtigt wurde.

Kosten: 590€

Ich habe der Reparatur zugesagt und den Verkäufer nun auf 400€ runtergehandelt.

Insgesamt werde ich dann wohl auf ca. 1100€ kommen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9280
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Na aus dem erst augenscheinlich Hässlichen Entlein ist doch ein akzeptabler Schwan geworden - herzlichen Glückwunsch!
Also und wer da sagt "ohne Moos nix los" der schwindelt meiner Meinung nach, denn nun isse ja entmoost. :lol:

Gruß! ;)

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8550
Vespa: ja
Land: Deutschland
Die von dir genannten Dinge sind nicht ungewöhnlich und letztendlich auch noch überschaubar.
Unterm Strich finde ich den finanziellen Aufwand zu hoch, da wäre eine gut erhaltene Vespa vergleichsweise günstiger gewesen. Eine ungepflegte Vespa mit ca. 30 tkm birgt eben immer ein nicht kalkulierbares Risiko.
Ich drücke dir dennoch die Daumen, dass nicht noch weitere Positionen auf dich zukommen.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 20:45 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
So, heute habe ich den Roller abgeholt. 620€ haben die Reparaturen gekostet, wobei der Auspuff nicht getauscht wurde, obwohl er wohl ein kleines Loch hat. Ich denke, dass ich den selbst tauschen kann, zumal der Tausch in der Werkstatt 180€ zum "Freundschaftspreis" kosten würde. Ich hab' das kurz mal gegoogelt: 110-120€ kostet das gute Stück (LeoVinci Touring), den Tausch traue ich mir selbst zu (es muss wohl nichts eingestellt werde, da es sich um den gleichen Auspuff handelt).

Jedenfalls macht es üüübelst Laune, mit der Vespa durch die schönste Stadt der Welt zu heizen!

Habe allerdings feststellen müssen, dass leider das Licht vorne nicht geht. Gar nicht. Und das nach der Inspektion. Ärgerlich, da ich dann morgen wieder in die Werkstatt fahren muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 21. Aug 2017, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Jul 2010, 21:57
Beiträge: 3435
Wohnort: Mainz
Vespa: LX 50 S de luxe
Land: Rheinland-Pfalz
In welcher Werkstatt warst du denn? Preis und Leistung scheinen da ja nicht so ganz zusammenzupassen. Das kaputte Licht zu "übersehen", ist jedenfalls kein Ruhmesblatt.

Volker

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 11. Sep 2017, 10:10 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
Ich war in der Rollerambulanz in Hamburg Altona.

Mittlerweile stottert der Motor auch genau wie vor der Reparatur. Das ärgert mich wirklich ungemein!

Ich hätte allerdings noch eine andere Frage:

Ich habe mir einen Gepäckträger für hinten gekauft, der seitlich zwei Stangen zur Befestigung unter der Sitzbank hat. Leider gibt es keine Aufnahmemöglichkeit für diese beiden Stangen. Es sind weder Löcher im Blech, noch andere Befestigungsmöglichkeiten. Muss ich da jetzt tatsächlich einen Bohrer ansetzen, oder gibt es Gepäckträger, die anders befestigt werden können?

Danke für eure Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 11. Sep 2017, 14:28 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 13:28
Beiträge: 178
Vespa: GTS 300ie Super 2012
Land: Deutschland
Du hast bestimmt einen verchromten Heckträger gekauft, oder? Und den hat Dir Rollerambulanz verkauft? Der ist wäre nicht für eine ET - für diese gab es meines Wissens nach nur ein Modell (silber/schwarz) wie auf dem Foto.
Wenn es sich bei dem gekauften um den für eine LX handelt, könntest Du den zwar anbauen, müsstest aber in das schwarze Kunststoffteil "Einsparungen" einbringen und zur Befestigung 2 Löcher zur Verschraubung bohren.

Bezüglich der Motorprobleme würde ich denen von der Rollerambulanz mal gehörig in den H... treten und zur Reparatur überlassen. Vor allem bei dem Geld...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 11. Sep 2017, 17:44 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
Genau, ich hab' den verchromten bei S.I.P. gekauft.

Ich würde eher ungern extra Löcher bohren. Wie sieht denn der andere Gepäckträger aus? Wir der dann nur an den beiden Schrauben oberhalb des Rücklichts befestigt?

Die Rollerambulanz wird sicher noch von mir hören. Es ist halt echt ärgerlich, weil ich jedes Mal durch die ganze Stadt fahren muss, dann mit dem Bus die ganze Strecke wieder zurück und bei der Abholung gibts das gleiche Spiel noch einmal. Da muss man dann irgendwann die Opportunitätskosten im Auge behalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 12:13 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
Leider hatte ich ein wohl letztes trauriges Erlebnis mit meiner ET2. Das Getriebe machte komische Geräusche. Also bin ich wieder zur Rollerambulanz und hab das checken lassen. Jetzt hat sich herausgestellt, dass das Getriebe defekt ist und es keine Austauschmöglichkeit gibt. Sie würden die ET2 für 100 Euro ankaufen.

Was meint Ihr? Sollte ich das machen? Ich hab' ehrlich gesagt die Schnauze voll von Enttäuschungen. Das war definitiv die größte Fehlinvestition der letzten Jahre...

Rollerambulanz? Ebay? Bekomme ich da noch mehr als 100 Euro für?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8550
Vespa: ja
Land: Deutschland
Ein wirklicher Fehlgriff, diese Vespa.
War aber leider auch absehbar. Eine ungepflegte Karre und somit eine Faß ohne Boden.

Ich würde es über ebay versuchen. Als Bastlerfahrzeug ausschreiben und auch die Mängel im Detail benennen.
200 Euro, oder auch ein bisserl mehr, sollten drin sein.

Viel Erfolg und Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 22:24 
Offline

Registriert: Do 9. Jun 2016, 10:45
Beiträge: 4
Wohnort: München
Vespa: PX177,ET3,ET2
Land: Deutschland
Schade um das Geld - aber es haben Dich einige gewarnt, Du hingegen warst beratungsresistent.

Hoffentlich hast Du nicht die Lust am Projekt ET2 verloren ... denn Luigi kann nix dafür ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Vespa ET2 50 Aurora
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 09:43 
Offline

Registriert: So 23. Jul 2017, 18:23
Beiträge: 15
Vespa: ET2 50
Land: Deutschland
Moin Scissorsweep!

Kannst du mir kurz erklären, was du mir genau sagen willst? Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du vorher selbst nochmal kurz dein Posting durchliest.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de