Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 25. Mai 2018, 07:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Di 12. Dez 2017, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Jun 2009, 18:21
Beiträge: 211
Wohnort: Leer
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
:vespa: Moin,
ich hoffe, ich bin hier nicht in der falschen Rubrik: Da ich meine Italienerin überwiegend hier in der Stadt fahre, hatte ich die Überlegung angestellt, dass ein E-Antrieb eigentlich ausreichen würde (auch wenn das Motorengeräusch und den ab und an Benzinduft vermissen würde).
Kennt jemand eine Lösung? Gibt es Firmen, die so etwas anbieten? Ich weiß, dass es sowas in neu und Vespa-fremd gibt, aber ich möchte meine Kleine behalten. Ist nur so eine Idee - wenn es nichts gibt oder es zu teuer ist, lasse ich es. Eins weiß ich mit Sicherheit: Ich werde mir kein E-Bike zulegen - Roller und Wespe, das muss sein.
Gruß aus dem kalten und matschigen Ostfriesland,
Klaus

_________________
der, der wieder zur ET 4 zurückgekehrt ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Di 12. Dez 2017, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3678
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Da war doch was vor einigen Tagen. Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 00:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Beiträge: 1968
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Gib es derzeit nur für die alten Schaltvespen. Nennt sich Crank-E und kosten einen schönen Patzen Geld.
Glaube nicht das da so bald was passendes für eine ET4 kommen wird. Der Aufwand ist egal wie man es dreht doch enorm hoch.
Das System von Crank-E ist eigentlich genial, aber wie bei allen E-Konzepten derzeit scheitert es an Kosten und den Akkus.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 18:55
Beiträge: 1445
Wohnort: Österreich
Vespa: Twinni-Raptor300
Land: Österreich
Warum scheitert es an kosten und Akkus??
Mehrere Vespas fahren ja schon unproblematisch
Und jetzt würde sogar eine ape in Elektro fahrbereit gemacht?
Demnächst mein Projekt,also wo liegen Probleme an?
Ciao Peter

_________________
Alle meine Projekte zum nachgucken.
Twinni-vespa
Raptor


viewtopic.php?f=29&t=28407

viewtopic.php?f=17&t=33802

viewtopic.php?f=17&t=15277

www.Petersrollerteile.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 18:57
Beiträge: 2521
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Was wurde denn daraus?
https://youtu.be/HJygPpy7gl0

_________________
Um den Oberwichtigtuern aus diesem Forum keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
Alle meine Postings sind meine persönliche Meinung.
Wer auf meine Ratschläge hört, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Ich übernehme keine Haftung für daraus entstehende Schäden.
Am Besten ihr hört nicht auf mich und fahrt gleich in eure Werkstatt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 19:43 
Offline

Registriert: So 13. Aug 2017, 18:22
Beiträge: 49
Wohnort: 94
Vespa: PV 150
Land: Bayern
Ein Betrieb in der Schweiz baut sowas: bemoto, das Projekt heißt vesp@verde.
Leistungsfähig aber nicht billig. Ob er auch Modelle umbaut, weiß ich nicht. Er antwortet aber auf Anfragen per Mail.
Gruß
Wornie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Beiträge: 8975
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Vilbelvespa hat geschrieben:
Was wurde denn daraus?
https://youtu.be/HJygPpy7gl0
Anscheinend nix. Die verkaufen jetzt Niu E-Roller billiger als ein gescheites E-Bike.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Jun 2009, 18:21
Beiträge: 211
Wohnort: Leer
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
:kuckuck:
Danke für die Tipps und Hinweise. Ist bei mir ja auch noch eine "unausgegorene Sache" - Ich bleib am Ball und verfolge mal die Links hier oben. Wenn ich woanders Neues berichten kann, setze ich es hier rein. Im Moment ist eh Sch.. Wetter, und Feiertage können lang werden :genau:
Gruß
Klaus

_________________
der, der wieder zur ET 4 zurückgekehrt ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Beiträge: 1968
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
dinopez13 hat geschrieben:
Warum scheitert es an kosten und Akkus??
Mehrere Vespas fahren ja schon unproblematisch
...


Das einzige brauchbare Projekt das ich derzeit kenn ist die Crank-E.
Kostet mit großem Akku gleich mal an die 6k und die Reichweite liegt gerade mal so an der Schmrezgrenze.

Warum kosten?
Weil ich beim E-Antrieb gleich mal deutlich über einem richtig geilen Tuningmotor mit Benzin liege ;)

Warum Akkus?
Zeig mir ein Konzept oder derzeitige Akkutechnologie, die mit dem gebotenen Platz eine nur annähernd vergleichbare Reichweite generieren!
Die 100 oder 150km sind ein schlechter Witz die derzeit Stand der Technik sind. In der Stadt mag das noch mit hängen und würgen funktionieren, aber ich mal alleine aus unserem Graben raus schon 20km einfach. Da fallen dann 40km weg von der Reichweite nur damit ich überhaupt mal wo hin komme. Kostet mich derzeit alles nur ein müdes Lächeln.

Abgesehen davon verstehe ich den Hype darum nicht!
Das so ein E-Antrieb Leistung ohne Ende hat, ist schon länger als 20 Jahre bekannt. Damals wurden die Doge Vipers hergebrannt als ob es kein morgen gäbe. Nur hat sich der Akku leider nur geringfügig weiterentwickelt.
Die Co2 Bilanz ist auch für den Hugo, bei dem was für die Produktion für den Akku und der Erzeugung für den Strom draufgeht.

Also ich bleib bei meinen Stinkern :lol:

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 01:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3678
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Gonzo0815 hat geschrieben:
dinopez13 hat geschrieben:
Warum scheitert es an kosten und Akkus??
Mehrere Vespas fahren ja schon unproblematisch
...

Die Co2 Bilanz ist auch für den Hugo, bei dem was für die Produktion für den Akku und der Erzeugung für den Strom draufgeht.

Also ich bleib bei meinen Stinkern :lol:


Das Märchen von der Ökobilanz stammt m.E. aus Lobbyquellen der Verlierer beim anstehenden Wechsel auf E Antrieb.
Es fehlt für diese These jeglicher wissenschftlich geprüfter Beweis.
Wer möchte solche Pro E-Technikstudien überhaupt in der Industrie?
Wer kennt sich von uns mit der Fertigung und der dabei verbrauchten Energie aus?
Seit wann werden solche Fragen überhaupt gestellt bevor man sich ein neues Fahrzeug zulegt?
Diejenigen welche solche Fragen ernst nehmen kennen dann auch den Energieverbrauch der bei der Herstellung von Aluminium anfällt.
Er ist gewaltig gegenüber Stahl.
Es soll bei den Verbrennerfahrern ein Ökogewissen geweckt werden welches sie vorher gar nicht oder kaum hatten.
Lächerlich.
Mit Verbreitung solcher Märchen im Netz wird die Nachfrage und somit die Weiterenwicklung in der Akkutechnologie alles andere als gefördert.
Gonzo, ich meine dich nicht persönlich.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 18:57
Beiträge: 2521
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Ökobilanz hin oder her.
Wie kommt der Strom an die Ladestationen?
Gibt´s da eine Antwort drauf?
Ich vermute der Hausanschluss unseres 12 Familienhauses hätte ein Problem
mit 12 Ladestationen. Wir bekommen ja grad mal 12 Durchlauferhitzer genehmigt.
Wird bei anderen Häusern nicht anders aussehen, so sie überhaupt über feste Parkplätze verfügen.

Gruß Olaf

_________________
Um den Oberwichtigtuern aus diesem Forum keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
Alle meine Postings sind meine persönliche Meinung.
Wer auf meine Ratschläge hört, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Ich übernehme keine Haftung für daraus entstehende Schäden.
Am Besten ihr hört nicht auf mich und fahrt gleich in eure Werkstatt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3678
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Ich denke da müsste ein neues Ladenetz parallel geschaffen werden.
Es ginge auch mit stationären Akkuladestationen welche in betriebsschwachen Zeiten (tagsüber) geladen werden.
In wieweit die bestehende Infrastruktur schon ausgelastet ist kann ich nicht beurteilen.
Da wir in Deutschland leben gehe ich von einer mittleren Auslastung von vielleicht 60% aus.

Ich möchte mal wissen wie in Zukunft ohne Fossile Energie und Atom im Winter geheizt werden soll.
Das ist nochmal eine ganz andere Nummer als Autoakku laden.
Soviele Pumpspeicherkraftwerke kann man in Deutschland gar nicht installieren.
Unsere Kinder und Enkel müssen das Rad warscheinlich neu erfinden die ärmsten.
Jahrtausende heizten die Menschen mit Feuer, bis heute.
Und in 30-50 Jahren?
Ich denke der Stromverbrauch wird imens ansteigen da zB Erdwärme nur mit strombetriebenen Wärmepumpen funktioniert.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 23:24 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 4774
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
Vilbelvespa hat geschrieben:
Ökobilanz hin oder her.
Wie kommt der Strom an die Ladestationen?
Gibt´s da eine Antwort drauf?
Ich vermute der Hausanschluss unseres 12 Familienhauses hätte ein Problem
mit 12 Ladestationen. Wir bekommen ja grad mal 12 Durchlauferhitzer genehmigt.
Wird bei anderen Häusern nicht anders aussehen, so sie überhaupt über feste Parkplätze verfügen.

Gruß Olaf

wenn Du ein E-Auto von 23.oo bis 06.oo (in der Zeit wird ja in der Wohnung üblicherweise fast kein Strom verbraucht) an eine normale Schukodose hängst..... kannste ca für 100km Strom tanken
bei ner verstäkten 16A Schuko(oder CEE) reichts schon für ca 150km

ich hab den Nissan im Piaggio-Center bei Ankunft eingestöpselt (Ackustand 13%)
8 Stunden später zum Feierabend war er auf 87%.... also kurz vor Abfahrt Heizung an...
und ins warme Auto gestiegen
an der dort auch vorhandenen CEE rot wäre der in ca 5H voll (von 0 - 100%)
ab Mai gibt's den dann mit 40er statt 24er Acku
also an der CEE während der Arbeit Strom für 200-250km tanken....

Rita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 23:33 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 4774
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Ich möchte mal wissen wie in Zukunft ohne Fossile Energie und Atom im Winter geheizt werden soll.
Das ist nochmal eine ganz andere Nummer als Autoakku laden........
Ich denke der Stromverbrauch wird imens ansteigen da zB Erdwärme nur mit strombetriebenen Wärmepumpen funktioniert.


dann sollen die mal die Strippen von Norwegen zu uns endlich ziehen....
dort fahren mittlerweile mehr Elektroautos als in D+A+CH zusammen
dort heizt kein Mensch mit fossiler Energie....da masiive Überkapazitäten an Wasserkraft vorhanden sind und der Strom einen Bruchteil dessen kostet, was wir hier an die Strom-Mafia zahlen müssen
die würden liebend gern mehr Strom an uns liefern....

Rita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Antrieb für ET4
BeitragVerfasst: So 17. Dez 2017, 01:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Jun 2017, 11:21
Beiträge: 211
Wohnort: Raum Obb.
Vespa: Primavera 3V
Land: Deutschland
Warum sollte man nicht einfach Kabel, bzw. Spulen in die Fahrbahnbeläge einbauen können und die benötigte Energie großteils durch Induktion während der Fahrt abzapfen können? Mein Samsung Galaxy S7 lässt sich auch schon induktiv aufladen.

Diese Crank E Geschichte hört sich gut an. Effizienter wäre vermutlich, den ganzen Motorkrams rauszuwerfen und einen
leichten Nabenmotor, z.B. von Bosch anzustöpseln.

Bosch N - Series Motor in ne alte Fuffi
verpflanzen, dürfte auch Laune bringen - Tüv ist eh überbewertet...

Tja, das Leben könnte so einfach sein....
aber wer will das schon?
VG Jochen

_________________
Vespa Primavera 125 3V ie


Naturalmente Klemmfaust !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de