Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 20:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 16:11 
Offline

Registriert: Mi 13. Sep 2017, 21:10
Beiträge: 11
Vespa: GTV
Land: Deutschland
Ich stell mich gerade an wie der letzte Mensch, ich bekomme bei meiner sei giorni die verreckten Lenkerendgewichte nicht ab, die sitzen so was von fest, dass ich die Innensechskantschraube schon fast kaputt gemacht habe. Dürfte eine 3'er bzw. 4'er Schraube sein, hab aber das Gefühl, es ist was dazwischen, gibts aber nicht, zumindest nicht im Baumarkt... Habt ihr Tipps für mich ausser erhitzen und WD40? Gibts da irgendeinen banalen Trick?
In tiefee Verzweiflung

Höpfi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 16:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7744
Vespa: ja
Land: Deutschland
Da gibt es nur einen kleinen Trick:
Gutes Werkzeug, d.h. einen guten Inbusschlüssel, 4 mm.
Sobald du angefangen hast den Innensechskant rund zu drehen, wird die Sache enorm schwierig.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 16:27 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7401
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Ratsche und Nuss mit 6-Kant... dann hast nen besseren Hebel, aber nur nicht abrutschen - immer sachte ;)

Eigentlich ist das nur der kleine Punkt 1 Nm überm ursprünglichen Drehoment die Schraube die sie vermutlich da so ungestüm reingeballert haben mit aller Vorsicht anzugehen. Gerade bei den Lenkerendgewichten traut man sich da nicht so weil der normale 4-er Imbus schon ne Biege macht :) Nur Mut,- mehr als rund gedreht kann nicht passieren :D

Mit so´m Baumarkt Imbus möcht ich das allerdings auch nicht probieren... Da hab ich ein Händchen dafür die alle abzumurksen...und Nüsse hab ich im Bekanntenkreis genug ge"rippt" :lol:

Da kann ich Wenne (wie sollte es auch anders sein) wieder mal recht geben. Qualitätswerkzeug braucht man das exakt passt und hart genug ist um auf´s Hundertsel genau in den scheixxx 6-Kant zu passen. Das fühlt sich aber auch an als wenn´de ne Schraube aus´m Vollgummi rausschraubst bei den Lenkerendgewichten. :roll:

Gruß!

Florian

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 16:41 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7744
Vespa: ja
Land: Deutschland
Das Ärgerliche bei diesen Aktionen ist nur, dass man eigentlich nur einen Versuch hat.
Wenn man das Dingens erst einmal rund gedreht hat, dann beginnt der eigentliche Ärger.
Es gibt ja auch diese Innensechskant aus dem Werkzeugkasten, welche mit einer Rätsche bedient werden.
Wenn man zuerst gegen die Schraube mit diesem Innensechskantstift mit einem Hammer einmal kräftig dagegen schlägt, dann löst sich oftmals die Schraube und lässt sich danach besser lösen.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 16:44 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7401
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
@Wenne

Stimmt!

Der Schlüssel biegt sich um 90 Grad und dann geht´s auf einmal... Wenn man denn auch´n büschn Glück dabei hat... Deshalb meine ich die Ratsche wäre da besser weil man da schwerlicher verkantet :D

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 17:18 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7744
Vespa: ja
Land: Deutschland
Meinte ich doch auch.
Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 17:33 
Offline

Registriert: Mo 28. Aug 2017, 13:50
Beiträge: 5
Vespa: Sei Giorni
Land: Deutschland
Selbiges Problem hatte ich bei meiner Sei Giorni auch. Die Schraube war innen schlichtweg festgerostet und dadurch war die Imbus-Schraube gleich rund. Mit einer Wasserpumpenzange habe ich das Lenkergewicht leicht hin und her gedreht. So hat sich dann die Schraube gelöst.

_________________
Don´t Panic!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 17:51 
Offline

Registriert: So 13. Dez 2015, 21:21
Beiträge: 246
Vespa: 946, Sei Giorni
Land: BRD
Rost hatte ich bei meiner SG auch am Lenker, aber herausdrehen war kein Problem.
Ich habe aber auch einen Werkzeugfetisch. :genau:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 17:58 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7401
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Da wird die salzhaltige Meeresluft dran schuld sein wegen der röstelnden Fleckelchen an den Schräubchen - nu stellt Euch ma nich so an :lol:

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 19:34 
Offline

Registriert: Mi 13. Sep 2017, 21:10
Beiträge: 11
Vespa: GTV
Land: Deutschland
Also meine Lieben, DANKE für den Beistand!
Hat jetzt doch geklappt, hatte noch ein paar gute Imbusschlüssel von Gedore, hab den 4'er ordenlich reingeklopft und bin auf volles Risiko gegagen und hab beherzt gedreht und KNACK, das Schräubchen hat sich gelöst...hab mich das Ding schon rausbohren gesehen... Saß aber echt abartig fest...kein Rost... Jetzt können meine feinen Rizoma Class retro dran und die Mickeymausohren haben endlich ihre Zeit hinter sich...
freu mich wie wenns Weihnachten wär...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 19:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7401
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Prima gelöst Höpfi! :klatschen:

Gruß! ;)

Florian

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 20:37 
Offline

Registriert: So 13. Dez 2015, 21:21
Beiträge: 246
Vespa: 946, Sei Giorni
Land: BRD
..... da würde ich gerne mal ein Foto von sehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de