Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 22. Apr 2018, 00:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 17:29
Beiträge: 1015
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe
Vespa: 2 x GT 200
Land: NRW
Hallo zusammen,
ich habe meine mattschwarrzen Spiegel zum Neulackieren auseinandergebaut.
Die Spiegelumrandungen waren sehr schön fest im Spiegelgehäuse eingeklebt.
Was für ein Klebstoff ist das und wo bekomme ich Ersatz, um die Spiegel wieder zusammen zu bauen?
Hier die Fotos:
Bild

Bild

Bild

Gruß Uli

_________________
Gesendet von meinem Atari 2600


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 12:26 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 690
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
Ich kann für solche Klebungen Kövulfix empfehlen, ist primär für Schuhe gedacht und ist daher dauerelastisch - was hier gut ist um langfristig den Vibrationen zu widerstehen.

https://www.amazon.de/BIG-90-GRAMM-K%C3%96VULFIX-Kleber/dp/B0047QC4QQ
(Gibts aber auch in Bastel- und Baumärkten, ich meine die kleinere Tube gibts für 3-4eur)

Gibt aber auch andere Hersteller mit vergleichbaren Schusterklebern.

Würde ich nur Punktuell verarbeiten, das reicht und man kriegt den Ring auch ohne Drama wieder raus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 17:29
Beiträge: 1015
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe
Vespa: 2 x GT 200
Land: NRW
Vielen Dank für den Tipp.
Werde ich mir gleich besorgen.
Guten Rutsch ins neue Jahr.
Gruß
Uli

_________________
Gesendet von meinem Atari 2600


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 14:17 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 719
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Alternativ geht auch schwarzer Karosseriekleber. Den benutze ich immer ganz gerne da er wirklich SEHR gut klebt und im Vergleich recht günstig ist. Ich habe quasi immer eine Patrone Karosseriekleber im Anbruch da ich diesen für viele Dinge im Haushalt oder am Auto verwende. Mit weißen Karosseriekleber habe ich auch schon einen Kabelkanal an die Wand geklebt. Hält jetzt schon seit 4 Jahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 14:56 
Offline

Registriert: Mo 26. Sep 2016, 21:33
Beiträge: 51
Vespa: px125, px221
Land: deutschland
ich würde einen spiegelkleber verwenden(silikon ähnlich), ist elastisch und greift die rückseitige spiegelbeschichtung nicht an..... wenn nicht im Baumarkt erhältlich dann beim glaser!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 19:54 
Offline

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 00:41
Beiträge: 36
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland
An Kfz aller Art nutzt man zum Einkleben 2K-Scheibenkleber. Damit werden Frontscheiben eingeklebt. Die Frontscheibe in Autos heute ist ein tragendes und versteifendes Teil. Was da hält, hält auch deinen Spiegel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 20:03 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 690
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
administrator100 hat geschrieben:
...ist elastisch und greift die rückseitige spiegelbeschichtung nicht an.....

Vespa777 hat geschrieben:
An Kfz aller Art nutzt man zum Einkleben 2K-Scheibenkleber. Damit werden Frontscheiben eingeklebt. .


Ja, schön - aber die Spiegelscheibe wird hier ohnehin nicht geklebt sondern durch den Plastikring fixiert.
Dieser würde zunächst sogar ohne Klebung halten (bei Bumm zB sind die trocken gesteckt) - ein paar Klebepunkte verhindern aber dass das Material anfängt durch Temperaturschwankungen und Vibrationen zu arbeiten, insofern ist alles was nicht versprödet oder wasserlöslich ist besser als nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 20:05 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 719
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Scheibenkleber ist noch besser als Karosseriekleber, aber einige teurer als Karosseriekleber. Und er härtet schnell aus (2k halt) das heißt sobald die Patrone im Anbruch ist, muss man diese aufbrauchen oder man schmeißt den Rest halt weg.

Karosseriekleber kostet bei meinem Teilehändler so um die 10 Euro. Der Scheibenkleber bestimmt das doppelte.

Dichtmasse ist dichtmasse und Kleber ist Kleber. Auch wenn beides aus der Tube kommt, verhält sich beides völlig anders.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegelglas wieder einkleben
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9266
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Ich hab erst jüngst einen Spiegel kpl. restauriert nachdem da 1 Teil auf einmal zersplittert auf dem Fußboden lag... :roll: Ich hab den Spiegel dann kpl. zerlegt und alle Teile neu verklebt nachdem ich den ollen Kleber und die Reste davon fein säuberlich entfernt hatte mit Schleifpapier und Aceton ....fragt mich bitte nicht wieviele Teile das waren - alles Farbglas facettiert von einem namhaften Spiegelhersteller den es leider nicht mehr gibt. Dabei wurde mir von meinem ortsansässigen Glaser das 3M Klebeband empfohlen und da hab ich gleich 4 Rollen mitgenommen. Klebt wie der Teufel die rel. schweren Spiegel-Einzelteile... trägt nur rd. 0,8 mm auf ,- doppelseitig mit Kleber versehen auf vibrationsdämpfendem Schaumkern. Ich denke mal das sowas genau das richtige ist wenn man mal überlegt welchen Dauervibrationen so ein Spiegelpaar beim Fahren auch ausgesetzt sind

Hier mein Spiegelergebnis der etwas anderen Art, aber es hat sich rentiert zumal die Teile nebenbei ziemlich schwer sind bei einer Glasstärke von gut 5 mm :o Fragt mich bitte niemand wie oft ich mir in die Finger gepiekt habe...sozusagen Blutzoll gezahlt! Der Sockel unterm Spiegel wurde freilich der gleichen Prozedur unterzogen und jedes Glasteil vorsichtig "runtergelupft" wobei da paar flöten gingen die ich vom Glaser gleich nachmachen ließ... Nicht so einfach so Farbspiegelteile zu bekommen, aber Glück gehabt - mein Glaser hatte da noch Vorräte sogar von dem Hersteller des Spiegels die er mir dann nachmachte und facettierte. Jetzt isser wieder kpl. neu verklebt und die Verklebung sollte 20 Jahre herhalten. Der Spiegel hat nebenbei locker um/über 30 kg oder sogar mehr!? Im Originalzustand waren die Teile jeweils nur 1 mal pro Stück verklebt - ich hab sie doppelt verklebt und jedes Teil vorher numeriert damit ich´s wieder genau so zusammensetzen konnte das Puzzle. Alles in Allem eine Wochenarbeit mit Fahrten zum und vom Glaser hin und her aber es hat sich gelohnt :)

Bild

Ich würde deshalb das 3M Klebeband vom Glaser vorziehen auch wenn´s hier über das Thema 2 lapidare Seitenspiegel für eine Vespa hinausgeht und man es völlig überzogen auf den Roller überträgt. Mir hat´s jedenfalls Freude bereitet :D

Gruß!

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de