Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 19. Feb 2018, 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 23:16 
Offline

Registriert: So 12. Jun 2016, 21:45
Beiträge: 84
Vespa: GTS300 Super Sport
Land: BRD
Servus midnand,

ich bin am überlegen, ob ich mir nicht einen Akku-Schlagschrauber anschaffen soll.
In erster Linie für die Wartungsarbeiten an der Variomatik, aber zum Reifenwechsel am Auto.

Welchen Akku-Schlagschrauber habt ihr für die Vespa im Einsatz? Welche Größe, Leistungsklasse Nm habt ihr?
Würde z.B. ein Dewalt DCF899NT-XJ zu grob sein für die Vario?

Vielen Dank für eure Tips.

Beste Grüße
Hugo!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 03:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 3128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Hugo, ich kenne zwar den Dewalt DCF899NT-XJ nicht, wage aber die Aussage daß er geeignet ist auch Radmuttern am PKW zu lösen.
Dort brauchst du recht starke Schlagschrauber.
Wenn du keine Pressluft in deiner Werkstatt möchtest oder gern flexibel arbeitest ist der Akkuschlagschrauber die richtige Wahl.
Zum lösen von rostigen oder mit Sicherungslack fixierten Muttern sollte etwas mehr Reserve vorhanden sein.

Mein 10 Bar Druckluftschrauber mit 50 Ltr Kessel kommt da sogar schon an seine Grenzen.
Die heutige 18V Lithiumakkutechnik mit bürstenlosen Motoren ist extrem Leistungsfähig.

Ich benutze so etwas von Bosch als Akkuschrauber u.A. mit Bohrhammervorsatz.
Die Kraft ist absolut überzeugend.
Der geht durch Beton wie ein Großer aber bei halben oder noch weniger Gewicht.

Ich brauche dir nicht sagen das du deinen Drehmomentschlüssel und dein Blockierwerkzeug weiter zum Festziehen der Vario bzw Wandlermutter bzw PKW Radmuttern benutzen mußt um schwere Schäden an den Gewinden der KW oder Radbolzen zu vermeiden.
Zum vorziehen auf kleinster Stufe geht das aber sicher.
Der Dewalt DCF899NT-XJ ist mit den angegebenen Leistungsdaten in der Profiklasse anzusiedeln.
Wobei im gewerblichen Bereich sicher noch andere Kaliber Verwendung finden. Allerdings meist in Drucklufttechnik.

Wie ich es verstanden habe kommt er ohne Akku und Ladegerät für 250€.
Für alles zusammen kommst du bei Amazon auf 365€.
Aus meiner Sicht ist das ein üblicher Preis in der Leistungsklasse.
Ich wünsche dir die richtige Entscheidung zu finden :D

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 07:35 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 559
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ein Schlagschrauber hat an der Variomatik nichts zu suchen!!!

Dafür gibt's blockierwerkzeug und einen Drehmomentschlüssel.


Für Radmuttern und arbeiten am Auto (Achsen und sowas):

Mit Akkuschlagschraubern kenne ich mich nicht aus. Ich kann dir aber einen Druckluft Schrauber empfehlen, den ich mir kürzlich gekauft habe.

KS Tools Monster Mini - das ist ein äußerst starker Schlagschrauber in kleiner Bauform und Doppelhammer Schlagwerk. Ist bisher der stärkste schlagschrauber den ich je in der Hand hatte.

Gerade bei fest sitzenden Radmuttern kam mein alter Druckluft Schlagschrauber (40 Euro China ebay set) an seine Grenzen und ich musste immer wieder mit dem Radkreuz nachhelfen.. Der alte schlagschrauber ist bestimmt schon 10 Jahre alt und funktioniert auch noch, hat aber einfach weniger Kraft.

Der KS Tools Monster Mini hab ich im Angebot für 150 Euro bekommen. Einen guten kompressor mit großem Kessel gibt's für 250-300 Euro. Im Hobby Bereich bist du damit wahrscheinlich ein Leben lang ausgestattet, während dein Akku Schlagschrauber wahrscheinlich in der Zwischenzeit zumindest einen oder zwei neue Akkus gebraucht hätte.

Außerdem kann man druckluft immer gebrauchen. Reifen füllen, Ausblasen, Schlagschrauber, ..


Zuletzt geändert von GTS-Peter am Sa 17. Feb 2018, 08:00, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Mai 2016, 06:11
Beiträge: 466
Wohnort: Bayern/Oberstdorf
Vespa: 300 GTS i.e.+Cosa200
Land: Deutschland
Ich kann mir auch nicht vorstellen das ein Schlagschrauber gut ist für die Mechanik im Motor

_________________
VG Volker
und allzeit Gute Fahrt
Außerdem noch im Angebot: Cosa LX 200, Aprilia SR 125, ZIP SP, sowie diverse Vespa/Piaggio Mofa's und Mopeds
http://www.vespatour.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 3128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
GTS-Peter hat geschrieben:
Ein Schlagschrauber hat an der Variomatik nichts zu suchen!!!

..


Eigentlich wollte ich jetzt nicht klugscheißen, aber..
Von diesen pauschalen Behauptungen halte ich nicht viel.
Alle Schlagschrauber beruhen vom Wirkprinzip auf Masseträgheit.
Daher sind starke Schlagschrauber auch wirkungsvoller.
Wären die Schläge zu langsam würde sich die Masse möglicherweise bewegen und der Schrauber wäre wirkungsarm.

Ich rede hier auch nur vom lösen der Muttern!

Ich vertraue da mehr auf mein physikalisches Grundverständnis.
Durch die Masseträgheit also das Gewicht der Kurbelwelle bewegt sie sich beim losdrehen gar nicht oder kaum.
Eine Schädigung des Pleuellagers ist aus dieser Sicht somit ausgeschlossen.

Außerdem bekommt das Pleullager vom Kolben genug Schläge im Normalbetrieb und stirbt nicht sofort.
Wir haben hier ein äußerst belastbares Lager in einem Verbrennungsmotor und kein Feinmechaniklager in einem Uhrwerk.

Ich bin da nicht so ängstlich, aber jeder wie er meint.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Beiträge: 8144
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
Akkuschlagschrauber ist schwer, mag ich auch nicht. Lach mich immer kaputt wenn mein Nachbar mit so nem Ding die Radschrauben lösen will.

Mein Druckluftschrauber ist von HAZET, er ist leicht, kompakt und hat
ein gutes Schlagwerk.

Immer Druckluftwerkzeuge bevorzugen. Wenn man mal damit einem angefangen hat, hört man nicht auf. :D

Vario und Schlagschrauber.........keine große Werkstatt macht das anders.......jedenfalls zum lösen......


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 10:03 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 559
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Es geht weniger um die Belastung durch direkten Druck auf Lager entstehen, es besteht viel mehr die Gefahr das sich die KW verdreht.

Auf der gegenüber liegenden Seite der KW sitzt das Polrad, was gleichzeitig als Schwungmasse dient. Dazwischen sind die beiden KW WANGEN über einen Bolzen miteinander verpresst sind. Richtig, verpresst und nicht verschweißt. Genau da wird die KW ausgerichtet und gewuchtet und ist in meinen Augen die anfällige stelle für den Schlagschrauber. Kann gut gehen, muss aber nicht. Daher sind die 35 Euro für blockierwerkzeug gut investiert.

Der Motor wird dadurch nicht direkt kaputt gehen, jedoch wird die KW aus der Wuchtung gebracht was die Lebenserwartung der Maschine doch verringert.

PS: daher ist es auch ungünstig den Roller im Leerlauf bergab Rollen zu lasen und bei 80 Sachen Gas zu geben damit man wieder kraftschluss hat. Der Ruck, der da durch den Motor geht kann nicht gesund sein.

Hier übrigens ein guter test eines günstigen Akku Schlagschrauber:

https://youtu.be/jZ4qLvplpGo

Also ich benutze den Schlagschrauber dann, wenn mir die schrauben zu fest sitzen um sie mit Handwerkzeug zu lösen. Also fest gegammelte Radschrauben am Auto oder am Traktor. Achsschrauben, Muttern und Schrauben von Antriebswellen. Also richtig fest sitzemde Schrauben. Daher muss ein Schlagschrauber bei mir wirklich Druck machen. Ansonsten kann ich ihn nicht gebrauchen. Und wenn es richtig Drehmoment bringen muss, kommt man um Druckluft nicht herum.

Für Radschrauben taugen die Akku betriebenen wohl noch nicht so recht.


Zuletzt geändert von GTS-Peter am Sa 17. Feb 2018, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:03
Beiträge: 96
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Wie der Name Schlag... schon sagt erfolgen Schläge auf die Mutter. Dieses Impuls wird auch auf die Welle und andere Teile der Baugruppe übertragen und kann bei empfindlichen Bauteilen mitunter Schäden verursachen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 3128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
GTS Peter hat geschrieben:
Hier übrigens ein guter test eines günstigen Akku Schlagschrauber:

https://youtu.be/jZ4qLvplpGo


Peter das hast du nicht ernst gemeint, oder?
Schätze das der Typ von LIDL bezahlt wurde.
Es handelt sich hier um ein "Möchtegernakkuschlagschrauber" mit 1/4 Zoll Antrieb aus dem Reich der Mitte.
Dieses Spielzeug ist rausgeworfenes Geld und für ernsthaften Gebrauch nicht empfehlenswert.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Beiträge: 8144
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
The last 4V hat geschrieben:
Wie der Name Schlag... schon sagt erfolgen Schläge auf die Mutter. Dieses Impuls wird auch auf die Welle und andere Teile der Baugruppe übertragen und kann bei empfindlichen Bauteilen mitunter Schäden verursachen.


Du tust grad so als wenn der Schrauber ne halbe Stunde auf die Mutter haut.........

Grad in der Vario sind die Muttern mit passenden Drehmoment angezogen.
Lösen mit Schlagschrauber kein Problem......geht eigentlich sofort und macht nichts kaputt.
Darum machen das die Werkstätten (und ich) auch so.
Einbauen nur mit neuen Muttern, Haltewerkzeug und Drehmomentschlüssel.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 12:51 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 559
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
GTS Peter hat geschrieben:
Hier übrigens ein guter test eines günstigen Akku Schlagschrauber:

https://youtu.be/jZ4qLvplpGo


Peter das hast du nicht ernst gemeint, oder?
Schätze das der Typ von LIDL bezahlt wurde.
Es handelt sich hier um ein "Möchtegernakkuschlagschrauber" mit 1/4 Zoll Antrieb aus dem Reich der Mitte.
Dieses Spielzeug ist rausgeworfenes Geld und für ernsthaften Gebrauch nicht empfehlenswert.


Mikesch, ich habe ja geschrieben ein guter test eines günstigen Akku Schlagschraubers. Nicht "test eines guten und günstigen Akkuschlagschraubers" am Ende des Videos siehst du das Fazit und das der schlagschrauber bei der Leistung leider schon bei 80-90nm an die Grenzen kommt. Dafür brauche ich keinen schlagschrauber...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Beiträge: 2930
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Immer diese Schlagschrauber Diskussionen.
Ein Schlagschrauber hat was von Schwermaschinenbau
und an unseren Rollern nichts zu suchen.
Die harten Schläge können Kurbelwellenlager und Pleuellager schädigen.
Wenn Werkstätten so was benutzen, dann nie für die eigenen Fahrzeuge
sondern nur beim Kundenroller ==> weil Zeit ist Geld.
Weil wir aber Zeit haben (sollten) und unsere Roller lieben, verwenden wir keine Schlagschrauber.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 3128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Kölle, ich hätte dir fast geglaubt wenn du nicht KW Lager geschrieben hättest.
Meine Argumentation pro Schlagschrauber hat warscheinlich gar keiner gelesen.
Aber egal.
Wie gesagt, jeder wie er meint.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Beiträge: 8144
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
Ist ja auch nicht nur für die Vario.........
Das Nuss Zubehör der Druckluftschrauber ist ne andere Klasse als der Schiet aus dem Kasten.
Ist sehr hart und eng passend.
Ist ne andere Schrauberwelt.
An der Vario hat beim Abschrauben noch nie ein Druckluftschrauber was kaputt gemacht.

Was soll das genörgele.........wird seit Jahren so gemacht. Nie Ärger.
Betrifft aber nicht den Einbau.

Sagen vielleicht Leuts die sowas wie ne Vario nur von außen kennen,


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 17:15 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 559
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Bein lösen mit schlagschrauber denke ich auch das man damit nichts kaputt macht. Aber wozu, wenn man das blockierwerkzeug beim zusammenbauen sowieso aus der Liste ziehen muss?

Denke das Thema ist jetzt durch :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de