Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 09:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Mo 6. Nov 2017, 21:38 
Offline

Registriert: Mi 13. Okt 2010, 19:05
Beiträge: 77
Vespa: GTS 300
Land: Österreich
Muß man jetzt unbedingt bei der 250er, wen man den Malossi Kopf verbaut, den Malossi Zylinder verbauen oder kann ich den original Zylindersatz lassen??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 07:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 08:22
Beiträge: 664
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
GTS300Driver hat geschrieben:
Muß man jetzt unbedingt bei der 250er, wen man den Malossi Kopf verbaut, den Malossi Zylinder verbauen oder kann ich den original Zylindersatz lassen??


Fahren kann man mit dem Serienzylindersatz auch.......aufeinander abgestimmt sind halt nur die Malossi-Komponenten

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 08:06 
Offline

Registriert: Di 23. Mai 2017, 18:34
Beiträge: 13
Vespa: GTS300
Land: Nordland
Moin,

schon mal schön wenn es passt und die Ventile nicht auf den Kolben aufsetzen.
Wie ist denn dann das Verdichtungsverhältnis?
Gibt es ggf. Möglichkeiten/Erfahrungen der Anpassung zur Optimierung?
Z.b. Zylinderfuß abdrehen, Quetschkante bearbeiten, etc.

Falls ja wird es sich wohl nur lohnen wenn man das selber machen kann.

Grüße, Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 08:13 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 343
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ohje je eines der Malossi Teile mit dem originalen verglichen zu haben geht es ja wahrscheinlich auch um den geänderten Kolbenboden mit anderen Ventiltaschen. Also wenn ich alleine an die Arbeit denke (Motor muss sowieso raus) dann würde ich gleich den ganzen Malossi Satz inkl. dem zylinder verbauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 08:22
Beiträge: 664
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
GTS-Peter hat geschrieben:
Ohje je eines der Malossi Teile mit dem originalen verglichen zu haben geht es ja wahrscheinlich auch um den geänderten Kolbenboden mit anderen Ventiltaschen. Also wenn ich alleine an die Arbeit denke (Motor muss sowieso raus) dann würde ich gleich den ganzen Malossi Satz inkl. dem zylinder verbauen.


Genauso so ist es, entweder man hat das KnowHow oder man erwirbt die abgestimmte Kombination.....wie überall im Leben ;)
Der Serienzylinderkopf hat ein kleineres Brennraumvolumen als der Malossizylinderkopf -> dementsprechend unterscheiden sich auch die Kolbenkronen (Kontur, Ventilfreistellungen, Verdichtung,...).

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jul 2012, 19:41
Beiträge: 154
Vespa: ET 4 125 und GTS 250
Land: Deutschland
Die gleiche Überlegung hatte ich auch. Malossi V4 Kopf mit Originalzylinder.

Gemäß Beschreibung des Kopfes müssen dann aber Taschen in den Originalkolben gefräst/gebohrt werden. Da sind dann Tiefen und Winkel angegeben.
Ich habe mir das dann mit meiner Heimwerker Handbohrmaschine nicht zugetraut und diese Kombination verworfen.

Ich hab auch schon mal von einem gelesen, der - unwissend um diese Taschen - den Kopf auf den Originalzylinder gefahren hat. Ich finde das aber nicht mehr.

Vielleicht reicht auch schon eine dickere Fußdichtung oder Kopfdichtung damit die Ventile keinen Kontakt mit dem Kolben bekommen? Ist dann bei höheren Drehzahlen bestimmt spannend, ob die Ventilfedern das Ventil schnell genug zurückholen.

Aber zu der Thematik kann Zirri sicher mehr sagen.

Gruß Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 10:54 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 343
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Wenn du die Taschen im Kolben anpasst, läuft das wahrscheinlich schon ohne aufzusetzen. Das kann dir der örtliche Maschinenbauer/ Motorenbauer auch ordentlich auf der Maschine machen. Aber wie gesagt. Aufwand/ fraglicher Ertrag.

Du musst alles ausmessen und ausrechnen um die daten zu ermitteln die du brauchst um den kolben zu bearbeiten und weißt nicht mal ob es dann ordentlich läuft und ein passendes mapping gibt's dafür auch nicht.

Oder du setzt dich auf gut Glück mit dem dremel hin, zeichnest die neuen Ventildurchmesser am Kolben an und nimmst einfach so viel weg das es passen muss. Das läuft dann auch aber abgesehen von einer ruhigen Hand brauchst du viel Geduld und das Ergebnis ist Immernoch fraglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 13:18 
Offline

Registriert: So 13. Dez 2015, 21:21
Beiträge: 256
Vespa: 946, Sei Giorni
Land: BRD
..... bekommt man dann nicht eine Unwucht, weil der Kolben leichter wird?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa GTS 250 mit Malossi Kopf
BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Beiträge: 2854
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Wenn man so was richtig machen will,
dann muss man die Kolbenerhebungskurve den Ventilehebungskurven (Nockenerhebung)
konstruktiv gegenüberstellen um sicherzustellen das der Kolbenabstand zu den Ventilen
auch unter Wärmeeinwirkung ausreichenden ist.
Ist der Abstand zu groß, ist auch der "Schadraum" größer ==>was dem Wirkungsgrad und somit der Leistung entgegenwirkt.
Ist der Abstand zu klein, besteht die Gefahr das Kolben und Ventile sich berühren.
Hier ist ein ganz wichtiger Punkt die Wärmedehnung der einzelnen Motorenkomponenten.
Diese wird oft unterschätzt - im kalten Zustand dreht der Motor ohne das Kolben und Ventile sich
berühren. Kommt die Wärmedehnung hinzu ==> knallt es.
Ich denke man sollte die Kombination Zylinderkopf inkl. der Steuerungsteile mit dem Triebwerk
den Leuten überlassen die sich mit solchen Sache auskennen.
So was ist nichts für Hobbybastler.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de