Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 26. Mai 2018, 00:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 24. Jan 2018, 22:10 
Offline

Registriert: So 12. Jun 2016, 22:45
Beiträge: 88
Vespa: GTS300 Super Sport
Land: BRD
Hallo zamm,

bei der jährlichen Winterbastelei an der GTS, hab ich heute die Polini-Vario Evolution-Kit gewartet, bzw. zerlegt,
um nachzuschauen wie sich der Verschleiß nach ca.3200km verhält.
Als ich die Vario ganz behutsam von der Welle gezogen hab, und anschliessend die Rollen freilegte,
machte ich ganz schon große Augen.
Es lag direkt bei einer Rolle in der Schale, der Rest von einem Gleitschuh!!! Der andere abgebrochene Teil des Gleitschuhs war unauffindbar!!!
Seht euch mal die Bilder an:

Bild

Hier die 2 intakten Gleitschuhe und der Rest des gebrochenen Gleitschuhs:
Bild

Was mir ebenfalls auffiel, die Gleitrollen hatten alle eingeschliffene Flächen aufzuweisen.
Bild
Bild

Und ein weiteres was mir auffiel, die große Gleitbuchse hat richtig Spiel in der Vario. Ich weis nicht ob das normal ist. Aber die Buchse kann man ca 1,0mm
in dem Lager der Vario hin und hier wackeln!!
Bild

Also die Gleitschuhe und Rollen tausch ich sowieso aus, aber mit dem Spiel der Buchse im Lager weis ich nicht was ich machen sollte?? :unwissend:

Wenn ich mir das so alles ansehe, denke ich, das auch durch diese Umstände auch evtl. das Variorasseln im Standgasbetrieb verursacht wird.


Vielleicht hat ja einer von euch einen Tip oder Ratschlag was ich mit dem Buchsenspiel machen soll.
Ich weis nicht ob ich da nur das eine Teil auch alleine bekomme! ?(

Besten Dank,

Gruß Hugo!


Zuletzt geändert von Hugo! am Do 25. Jan 2018, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 00:48 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 782
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Das muss aber schon ganz schön geklappert haben, oder? Auch das Schaltverhalten hätte anders sein müssen. Wenn einer von drei Gleichschuhen fehlt, verklemmt sich die Vario gerne beim "schalten"

Bau am besten wieder die originale ein. Ich hab nach 10.000 km de Rollen bei meiner originalen getauscht und war wirklich erstaunt da der alten Rollen noch fast wie neu aussahen. Keine Ecken oder andere Laufspuren. Hab sie sogar aufbewahrt für den Notfall :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 02:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3687
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Hugo.
Eins vorweg, ich kenne deine Polini Evolution nicht. Dennoch wage ich einige Erklärungen für dein Disaster.

Der gebrochene Gleitschuh ist warscheinlich die Folge des viel zu großen Spiels der mittleren Lagerung.
Hier liegt nach meiner Meinung ein Konstruktionsfehler vor, der im falschen Materialmix von Lagerbuchse und Stahlbolzen zu suchen ist.

Auch der vorzeitige Verschleiß der Variorollen lässt auf eine nicht angepasste Härte der Rollen schließen.
Das Ingeneurwissen der Kontrukteure sollte eigentlich ausreichen um solche Fehler zu vermeiden.
Unterstellen könnte man Vorsatz aber da halte ich mich lieber etwas zurück.

Die Vario sollte in diesem Zustand in keinem Fall weiter betrieben werden um weitere schwere Schäden am Antrieb zu vermeiden.
Natürlich ist das starke Varioklappern im Leerlauf auf diesen Fehler zurückzuführen.
Ich stimme Peter zu und rate dir auch die original Vario wieder einzubauen sofern der derzeitige Verschleißzustand dieses zulässt.
Der Stahlbolzen soll im ganz eingeschobenem Zustand kein fühlbares Spiel haben. Selbst 0,1mm wäre schon zu viel.
0,1mm würde ich vielleicht nach 30000 km als normalen Verschleiß bezeichnen und die Vario deshalb tauschen.
Übrigens ist der Verschleiß der eigentlich weicheren nicht austauschbaren Sinterlagerbuchse zuzuordnen.
Die blauen Anlaufspuren auf deinem Bolzen sprechen allerdings dagegen.
Sprich falscher Mix.
Oder hast du die Vermutung das das Material durch starke Verschmutzung weggeschmiergelt wurde?
Entsteht gern durch gut gemeintes fetten mit anschließender Verschlimmbesserung durch Staubhaftung.

Also bei Bedarf eine neue original Vario einbauen.

Als wirksame Tunigmaßnahme rate ich zu Variogewichten von Dr. Pulleys.
Beim Einbau unbedingt auf die richtige Einbaulage der Gewichte achten, ich spreche aus Erfahrung. :roll:
Der Verschleiß dieser "Käseecken" soll selbst nach größeren Laufzeiten kaum messbar sein behaupten einige Fahrer.

Ich fahre Pulley's erst seit ca. 5000km und bin sehr zufrieden was Beschleunigung und Endgeschwindigkeit angeht.
Verständlicherweise kann ich mit Langzeiterfahrungen noch nicht aufwarten.
Zu dem Thema gibts aber viele Informationen hier im Forum. Benutze bei Bedarf die Suchfunktion.

Der sehr geringe Verschleiß der Pulley's sollte allerdings nicht dazu führen all zu relaxt mit der Vario umzugehen.
Auch hier bleibt es bei der regelmäßigen Kontrolle bzw Wartung/Reinigung des gesamten Antriebs.
Alleine um den Zustand des Riemens zu beurteilen ist die jähliche Revision m.E. Pflicht.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 07:42 
Offline

Registriert: Do 26. Sep 2013, 23:51
Beiträge: 282
Wohnort: Hamburg
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Ob bei SIP oder sonst wo, ich sehe immer nur Vario-Kits von Malossi oder Polini. Wo bekommt man ein Original Set her?

_________________
Grüße aus Hamburg, Hardy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 07:55 
Offline

Registriert: So 8. Mai 2016, 18:36
Beiträge: 406
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
1) https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... +_pi144408

2) beim Vespa Händler


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 08:11 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 782
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Original Piaggio teile kaufe ich in letzter Zeit immer bei easyparts.nl

Die Sachen sind günstig und der Shop bietet zur Veranschaulichung original Piaggio Explosionszeichnungen.

Achja.. Zum Schadensbild: die Rollen verschleißen wegen der rauhen Oberfläche im Variator (lauffläche). Das die Laufbuchse so früh verschleißt ist ungewöhnlich. Jetzt ist die frage ob der gebrochene gleitschuh dazu geführt hat, das die Buchse ausschlägt oder die ausgeschlagene Buchse dazu geführt hat das der Gleitschuh bricht.

Wie sieht es denn mit Garantie aus?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jan 2010, 10:59
Beiträge: 900
Vespa: gts 300 Super
Land: Nord-Hessen
GTS-Peter hat geschrieben:

Bau am besten wieder die originale ein. Ich hab nach 10.000 km de Rollen bei meiner originalen getauscht und war wirklich erstaunt da der alten Rollen noch fast wie neu aussahen. Keine Ecken oder andere Laufspuren. Hab sie sogar aufbewahrt für den Notfall :)


Sehe ich genauso :!:
Meine Rollen habe ich bei 15000 rausgeschmissen und sahen echt noch gut aus
Gruß Jean


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 8704
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
Ja ich bei auch bei 12000. Sahen sehr gut aus......aber mal wiegen. Da fehlen etliche Gramm.

Hab dann Polini Rollen mit 13.8 g eingebaut. Die waren bei 23000 auch noch rund und haben kaum Gewicht verloren.

Würde die O-Vario nie tauschen. Das Ding funktioniert sehr gut.
Das sie von TGB Taiwan kommt ist kein Makel.

Gruß Willi

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 10:51 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 782
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Willi! Das ist die Erklärung!

Deshalb hat meine GTS seit dem Rollenwechsel eine niedrigere Schaltdrehzahl und auch die Drehzahl vom einkuppeln ist ganz leicht gesunken. Ich dachte schon das sei Einbildung :D

Vielleicht baue ich die alten Rollen wieder ein. Als Tuning! (Achtung Ironie)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 300
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Hallo Mikesch,

@Mikesch : " Als wirksame Tunigmaßnahme rate ich zu Variogewichten von Dr. Pulleys. "

ich habe auch vor, diese Käseecken von Dr. Pulleys einzubauen.
Hast Du diese wie empfohlen 5 - 10 % leichter gewählt?

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 8704
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
Nein, ganz wenig mehr Gewicht lassen die Kiste viel ruhiger laufen. Man geht an der Ampel trotzdem sehr gut
weg und hat vielleicht ein bissl mehr Höchstgeschwindigkeit.
Man muss mit ner 300er nicht mit leichten Rollen und Rasenmäherdrehzahlen anfahren.
Ich fand, das mit den Polinis und der O-Vario war ne klasse Einstellung.

Meine Pulleys habe ich weiterverschenkt........sehe da keinen Sinn.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3687
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
G.A.S. hat geschrieben:
Hallo Mikesch,

@Mikesch : " Als wirksame Tunigmaßnahme rate ich zu Variogewichten von Dr. Pulleys. "

ich habe auch vor, diese Käseecken von Dr. Pulleys einzubauen.
Hast Du diese wie empfohlen 5 - 10 % leichter gewählt?


Ja habe ich. (10%)
Aber im Nachgang wäre Originalgewicht besser gewesen oder höchstens 5%.
Motor dreht bei mir ein wenig zu hoch beim anfahren. Aber guter Durchzug...

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 300
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Ja, an die 5% Leichteren habe ich auch gedacht.
Leider habe ich noch keine 300er.

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 15:22 
Offline

Registriert: So 12. Jun 2016, 22:45
Beiträge: 88
Vespa: GTS300 Super Sport
Land: BRD
Hallo midnand,

Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. :)

Ich werd heut mal mit meinem Händler telefonieren und ihm von
meinem Desaster berichten und ob ich diese Vario
über die Garantie ersetzt bekomme.

Wenn nicht, kommt eine neue ORIGINAL VESPA VARIO rein. ;)

Vielen Dank nochmal an alle!

Gruß Hugo!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 22:04 
Offline

Registriert: So 12. Jun 2016, 22:45
Beiträge: 88
Vespa: GTS300 Super Sport
Land: BRD
GTS-Peter hat geschrieben:
Original Piaggio teile kaufe ich in letzter Zeit immer bei easyparts.nl

Die Sachen sind günstig und der Shop bietet zur Veranschaulichung original Piaggio Explosionszeichnungen.

Achja.. Zum Schadensbild: die Rollen verschleißen wegen der rauhen Oberfläche im Variator (lauffläche). Das die Laufbuchse so früh verschleißt ist ungewöhnlich. Jetzt ist die frage ob der gebrochene gleitschuh dazu geführt hat, das die Buchse ausschlägt oder die ausgeschlagene Buchse dazu geführt hat das der Gleitschuh bricht.

Wie sieht es denn mit Garantie aus?


Hi Peter,

Genau das vermute ich auch! Ich glaub, das der Gleitschuh gerissen ist (Materialfehler??), und dadurch die Unwucht des hintern Variomatiksteigrad, das auf der Buchse läuft, zustande kam.
Ich hab grad die Buchse gemessen, die hat durchgängig das gleiche Maß. Also die ist nicht verschlissen.
Aber das hintere Steigrad wo die Gewichte drinliegen, wo auch das Messinglager drin sitzt, das ist ausgeschlagen!!! Da fehlt es jetzt um einige Zehntelmillimeter von hinten auf vorne! Und das wär mir beim Einbau definitiv aufgefallen.

Hab heute mit dem Händler telefoniert wegen Gewährleistung, die rufen mich morgen zurück.
Schließlich hat der Krempel ca. 250€ gekostet!!!

Gruß Hugo!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de