Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 20:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 18:46 
Offline

Registriert: Fr 25. Mär 2011, 18:00
Beiträge: 10
Vespa: px200e
Land: deutschland
Hallo Vespafreunde,
ich habe mehrere Vespa´s. bei einer Vespa die PX200 mit eingebauter Starterbatterie gibt es ein Problem im Winter.

Dieser Roller steht am Zweitwohnsitz in einer Garage die nicht mit einem Netzstromanschluss versorgt ist. Eine 230V-Versorgung ist auch kaum installierbar. Da die Vespa im Winter nur steht und ich die Batterie nicht unbedingt jedes Jahr ausbauen möchte um diese in der Wohnung zu laden, kam mir der Gedanke, eine kleine Fotovoltaikanlage in / auf der Garage zu bauen um damit die Vespa mit Erhaltungsladung zu versorgen, damit die Batterie nach dem Winter auch weiterhin nutzbar ist. Der Roller selbst hat eine 12 Volt Steckdose die ich einfach nutzen kann zur Erhaltungsladung.

Ich habe zwar Ladegeräte, aber alle benötigen 230 Volt. Fraglich ist, wie eine günstige Anlage aufgebaut werden kann, die zum einen mit dem Solarpanel flach auf dem Garagendach gelegt werden kann.
Nun stellt sich die Frage ob man die Vespabatterie direkt als Ladebatterie benutzt wird oder ob man eine größere 12 Volt-Batterie in der Garage stellt mit der die Solar-Energie gespeichert werden kann um dann daraus die Vespabatterie zu laden und ggf. noch zusätzlich für eine kleine Beleuchtung für die Garage benutzt werden kann.

Wer hat selbst schon mal dieses Problem gehabt oder wer kann rat geben!

Vielen Dank
Gruß Bert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7401
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Servus und Hallo!

Ladegerät über´n Zigarettenanzünder vom Auto aus ... das ginge. Bei CTEK gibt´s dafür als Zubehör einen Ladestecker ;)

Da fällt mir noch was ein: Hat Dein Auto eine 220V Steckdose? Hab so eine im Kofferraum... :) Inverter Spannungswandler 12V 220V ginge ja auch ..kosten so um/ab € 30 wenn ich nicht irre

Gruß!

Florian

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 22:21
Beiträge: 8191
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Florian, womit lädt er am besagten Zweitwohnsitz dann das Auto?
Ach so ne klar, mit dem Traktor ...

Oder er schaut mal hier: https://m.youtube.com/watch?v=aUu5gbtWqqs

_________________
Bild
schlimmer geht's immer
Protektorat Septem Montis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7401
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Hmm,-... da ist wohl der Wechselrichter auch gleich im Panel verbaut. :unwissend:

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2553
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Bert.
Das müsste direkt für den Startakku gehen und hat auch an dunklen Tagen genug Reserve.
Wahlweise auch mit separtem Solarakku als Insellösung zu betreiben also mit LED Beleuchtung in deiner Garage.
Du benötigst in dem Fall noch einen Solarakku und eine LED Röhre. (recht preiswert)
Dein Rollerakku kann über einen Vorwiderstand mit LED direkt gepuffert werden.
20mA sollten ausreichen für die Erhaltungsladung.
Ich favorisiere die Insellösung, da eine universelle 12V Stromquelle in der Garage einen wichtigen Ersatz für den fehlenden Netzanschluß darstellt.
Etliche Kleingeräte lassen sich mit Zig.Anz.Anschluß betreiben. Z.B.
Ladegeräte für diverse akkubetriebene Geräte, Licht, Handy, Alarmanlage mit SMS Weiterleitung auf dein Smartphone, Notebook, Musikanlage, Garagentoröffner, Kühlbox, TV uvm.
Aber bitte nicht alles gleichzeitig. :mrgreen: . Wohnmobilfahrer kennen sich da besser aus.
Viele haben so etwas auf dem Dach um in der Wildnis mal ein paar Tage zu "überleben".
Das Set dient als Beispiel und wurde nicht von mir für den genannten Zweck explizit getestet.

klick

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 07:14 
Offline

Registriert: Do 24. Jul 2014, 11:47
Beiträge: 54
Wohnort: Weiden i. d. Opf.
Vespa: PX80 Lusso
Land: Deutschland
Bitte nicht falsch verstehen, ich find's ja irgendwie cool, wenn sich Leute mal erfinderisch zeigen und sich was zusammenbasteln, was dann am Ende vielleicht sogar noch funktioniert. :D
Aber was mich jetzt echt interessieren würde: Warum der Aufwand, wenn so ne Batterie doch ratzfatz aus- und wieder eingebaut ist.

Wie gesagt, ist nur ne Frage, keine "Kritik". ;)

_________________
Ach, wär' ich doch in Crackton ausgestiegen... (Lisa Simpson)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 07:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2553
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Ganz einfach: als Bastler liebst du diesen Aufwand.
Nach dem Motto: Akku ausbauen kann jeder.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 17:43
Beiträge: 6375
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Vespa: GTS 300 - Schwarz
Land: Rheinland
Ich habe eine Ladebox von Fritec im Einsatz. Einfach mal googeln.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

_________________
Matthias

Das Fahren einer Vespa GTS 300 kann süchtig machen!

++++ www.faehrengaeng.de ++++++


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 08:29 
Offline

Registriert: Do 24. Jul 2014, 11:47
Beiträge: 54
Wohnort: Weiden i. d. Opf.
Vespa: PX80 Lusso
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Ganz einfach: als Bastler liebst du diesen Aufwand.
Nach dem Motto: Akku ausbauen kann jeder.


Das klingt nach einem Argument. :)

_________________
Ach, wär' ich doch in Crackton ausgestiegen... (Lisa Simpson)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 18:29 
Offline

Registriert: Fr 25. Mär 2011, 18:00
Beiträge: 10
Vespa: px200e
Land: deutschland
Hallo Vespafreunde,
vielen Dank für die vielen Antworten.
Leider habe ich nicht deutlich geschrieben, das ein Batterieausbauen für mich keine Alternative ist.
Es wäre schön, wenn auf der Ebene nach Lösungen gesucht werden kann ohne diese Ausbauoption. DANKE!
Erstaunt war ich über die sehr kleinen Solarmodule, die nur so viel bringen, das die batterietypische Selbstentladung damit gegengesteuert werden kann. Dafür sind die Kleinen auch recht preiswert. Ist aber nur eine ungenaue Erhaltungsladung.
Obwohl mir Gedanke nach etwas mehr Luxus mit zusätzlicher Beleuchtung näher kommt. Zudem habe ich im Internet gesucht und kam auch auf die Wahlmöglichkeit der Regler die entweder mit PWM oder MPPT und zudem noch die Wahl ob man die Beleuchtung mit einer separaten Autobatterie oder besser Solarbatterie gestaltet. Alles ist ja auch ne Preisfrage.
Was ich habe ist zum einen die Vespa mit Ladebuchse und zudem noch zwei alte Säurebatterien die ich zwischenzeitlich mal wieder geladen habe mit ca. 1 Ampere.
Da ich nicht genau weiß was ich letztendlich an verbrauch habe dies jedoch einengen kann, komme ich auf folgende Daten:
Lichtverbrauch je Tag weniger als 1 Ah, das Aufladen und auf Spannung halten der Vespa und einer zweiten Säurebatterie mit viel Reserveleistung geschätzt auf 9 Ah, zusammen wird also 10 Ah je Tag benötigt.

Welche Teile muss ich zukaufen?:
• zum einen das Solarpanal welches ich flach auf der Garage legen möchte, festgelegt an Gehwegplatten. Welche Wattleistung?
• dann einen Regler duo oder zwei einzelne - hier fehlt mir die Grundlage wie es zusammen geschaltet werden muss. Hier wäre mir die bessere MPPT-Version lieber wenn der Preis nicht ein mehr Faches vom PWM ist. Hier wäre mir eine bessere Qualität lieber.
• Anschließen werde ich dann die Vespa mit Intact-Gel Batterie YB9-B

Gruß Bert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 19:59 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 09:48
Beiträge: 1018
Wohnort: Vorort von München
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Ich würde mir ein Stromaggregat besorgen zum Laden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 20:04 
Offline

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 13:57
Beiträge: 119
Vespa: GTS 300, Sprint, VNB
Land: deutschland
Ich versteh den ganzen Aufwand nicht, die PX läßt sich doch auch mit leerer Batterie super ankicken.
Dann lädt sie sich doch beim Fahren ganz automatisch...

_________________
Träume, als dürftest Du ewig leben und lebe, als müßtest du morgen sterben (James Dean)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2553
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Bei der Dimensionierung deiner geplanten Insellösung würde ich die Fachberatung deines Betellshops nutzen.
Es sind aus meiner Sicht zu viele Details zu beachten wenn du etwas hochwertiges und gut funktionierendes haben möchtest.
Möglicherweise kannst du dich gut an bewährten Wohnmobillösungen orientieren.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 11:22 
Offline

Registriert: Fr 25. Mär 2011, 18:00
Beiträge: 10
Vespa: px200e
Land: deutschland
@ roberto1 : Wäre es nicht sinnvoller nicht zu antworten?!

@ Vespa Bochum : Ja das stimmt, jedoch wenn die Batterie zum starten genutzt werden soll müsste eine funktionierende batterie vorhanden sein. Es würde mich nicht stören wenn ich nach der Winterzeit die vespa zum ersten mal nutzen würde diese anzu treten.
Leider ist es jedoch so, das ich in den letzten Jahren fast alle 2 Jahre eine neue Batterie einbauen musste weil wenn die über die Winterzeit tief entladen sein sollte nimmt diese unreparablen Schaden. das möchte ich auch nicht.

@ mikesch : Das ist eine gute Idee. Wollte mir jedoch im Vorhinein schon mal gute Tipps holen um mitsprechen zu können ob man mir nur vorhandene Artikel verkaufen will oder ob ich eine gute Beratung bekomme.

Danke, Gruß Bert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24. Okt 2017, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Aug 2014, 15:23
Beiträge: 160
Wohnort: Freiburg
Vespa: PX 125 (2012)
Land: Deutschland
Die Idee mittels Solarmodul, passendem Regler + Batterie ist sicher gangbar. Das sollte aber alles zueinander passen und wenn es einigermaßen was taugen soll, dürfte das mehr Geld kosten, als jedes Jahr die Vespa-Batterie zu erneuern.
Ich halte den Aufwand für zu hoch und zwar auch deshalb, weil die ollen 12V Bleiakkus keine Permanentladung benötigen. Es reicht zur Aufrechterhaltung der üblichen Lebensdauer völlig aus, dat Ding 1x im Moment voll zu laden. Da reicht ein Kleinlader mit einem Ladestrom von weniger als 1A völlig aus.

Und nein, ich rate jetzt nicht zu Batterieausbau, sondern zu einem 12V Lader (d.h. Lader mit 12V Eingang). Gibt es im Modellbaubereich reichlich, idR laden die auch Bleiakkus. Kosten sind sehr überschaubar.
Dazu einen ausreichend dimensionierten 12V Bleiakku als Versorgungakku.
Vorteil der Modellbaulader: bei Unterspannung des Versorgungakkus schalten die idR ab (Bleiakku tiefentladen = am ***).

Nachteil: je nach Kapazität des Versorgungakkus musste den halt 1-2x im Winter in die gute Stube zum Laden tragen.
Kriegste dat hin ?

Gruss Matthias

_________________
PX 125 (2012)
PX 125 E (1985)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wenne und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de