Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PX Bremsbacken aufgebohrt
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Beiträge: 2850
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Hallo Vespagemeinde,
vor einigen Wochen hatte ich schon einmal über die schlechte Bremswirkung
der neuen Vorderrad-Bremsbacken unserer PX 125E berichtet.
Alle möglichen Versuche hab ich gestartet (einstellen,einschleifen, us.w.) um die
Bremswirkung zu verbessern - mit mäßigem Erfolg.
Dann habe ich versuchsweise die Bohrung in den Bremsbacken um ca. 0,2mm
aufgerieben ==> das war der Durchbruch, die Bremse ist nicht wieder zu erkennen.
Ein richtiger Quantensprung.
Meine Überlegung war, dass durch die enge Passung Lagerbolzen zur Bremsbacke
diese in eine Lage gezwungen wird die nicht zum Verschleißbild der Bremstrommel paßt.
Beim Ausbau konnte man erkennen, dass der Belag nur einseitig an einer kleinen Stelle
getragen hat.
Nach dem Aufreiben der Bohrung kann sich die Bremsback nun auch in Querrichtung der Bremstrommel anpassen.
Für mich bedeutet das eigentlich, dass nicht nur die Bremsbacken sonder auch die Bremstrommel mit ausgetauscht
werden sollte.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX Bremsbacken aufgebohrt
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 18:31 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Beiträge: 920
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Bremstrommeln kann man bei Bedarf ausdrehen lassen, im GSF bieten Dienstleister das für kleines Geld an. Zumal die Qualität alter Originalbremstrommeln deutlich besser als die der meisten erhältlichen Neuteile ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX Bremsbacken aufgebohrt
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Beiträge: 2850
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Vollhorst hat geschrieben:
Bremstrommeln kann man bei Bedarf ausdrehen lassen, im GSF bieten Dienstleister das für kleines Geld an. Zumal die Qualität alter Originalbremstrommeln deutlich besser als die der meisten erhältlichen Neuteile ist.

Das Ausdrehen wäre natürlich auch eine Variante ==> hatte ich so gar nicht auf dem Schirm.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DeBrainBoy und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de