Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 20. Mai 2018, 18:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 18:17 
Offline

Registriert: Sa 3. Feb 2018, 18:08
Beiträge: 4
Vespa: Px 200
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

Ich habe mir einen Wunsch erfüllt und meine PX getunt.

Polini 221ccm Aluzylinder
60er Polini Langhublippenwelle
Überströmer angepasst
24 SI ovalisiert, Schwimmerkammer aufgebohrt
132 HD
55/160 ND
160/ BE 3
Fast Flow Benzinhahn
Zündung 19 v.OT geblitzt.
Alles so, wie es in diversen Foren empfohlen wird.
Der Motor springt beim ersten Kick an, aber spuckt aus dem Vergaser.
Habe es nur festgestellt, weil Sprit aus der Vergaserwanne gelaufen ist.
Hat jemand das gleiche Problem gehabt?
Wie kann ich hier am einfachsten Abhilfe schaffen?

Grüße aus Hattingen,
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3655
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Martin, erstmal willkommen im Forum.

Spuckt aus dem Vergaser?
Was soll das sein?
Ich kann mir so nix drunter vorstellen?
Wo soll der Sprit denn raus kommen?
Sieht man das richtig?
Mach mal ein Video von der Vergaserspuckerei und stell es bei Youtube ein wenn du das hinkriegst.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 733
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Hallo,

bau den Vergaser nochmals ab und überprüfe den Abstand zw. Kurbelwellenwange (wenn der Drehschieber schließt) und Motordichtfläche.
Der max. Abstand soll nicht größer als 5 1/100 mm (0,05mm) sein.
Bei zu großem Abstand entweicht beim Vorverdichtungs-Takt das Benzin-Luft Gemisch über den Vergaser.
Messen kannst du dies mittels einer Fühlerlehre.

Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 16:10
Beiträge: 649
Vespa: Quingqi
Land: Deutschland
tja,der Mikesch weiss eben nicht alles von Roller Motoren. :mrgreen:
Der Zirri hat eine richtige Spur zu dem Problem gefunden. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 22:06 
Offline

Registriert: Sa 3. Feb 2018, 18:08
Beiträge: 4
Vespa: Px 200
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Hallo Martin, erstmal willkommen im Forum.

Spuckt aus dem Vergaser?
Was soll das sein?
Ich kann mir so nix drunter vorstellen?
Wo soll der Sprit denn raus kommen?
Sieht man das richtig?
Mach mal ein Video von der Vergaserspuckerei und stell es bei Youtube ein wenn du das hinkriegst.

Danke!
Schau mal hier: https://m.youtube.com/watch?v=wFHuGSRPemQ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 22:12 
Offline

Registriert: Sa 3. Feb 2018, 18:08
Beiträge: 4
Vespa: Px 200
Land: Deutschland
zirri01 hat geschrieben:
Hallo,

bau den Vergaser nochmals ab und überprüfe den Abstand zw. Kurbelwellenwange (wenn der Drehschieber schließt) und Motordichtfläche.
Der max. Abstand soll nicht größer als 5 1/100 mm (0,05mm) sein.
Bei zu großem Abstand entweicht beim Vorverdichtungs-Takt das Benzin-Luft Gemisch über den Vergaser.
Messen kannst du dies mittels einer Fühlerlehre.

Grüße zirri01


Danke, habe ich geprüft. Liegt imToleranzbereich.
Ich habe noch im Netz gestöbert und werde wohl mal die Steuerzeiten prüfen.
Habe mich strikt an die Vorgaben des Herstellers gehalten und ohne weiter Messungen auf
19 vor OT geblitzt. Ich glaube wie ich mich an die 19 Grad herangearbeitet habe, so bei ca. 16 Grad, lief der Motor besser? Könnte es vielleicht daran liegen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 23:44 
Offline

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 17:40
Beiträge: 1800
Vespa: Tretrolla
Land: D
nein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Beiträge: 794
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Drehschieber undicht. 132er zu fett.
fang mal mit einer 120er an, zu probieren. Ich fahre das gleiche Setup auf der Cosa mit einer 124erHD Mischrohr etc müßte ich nachgucken. Ich fahre im Moment auch mit 19° Frühzündung, werde aber nach dem Einfahren mal langsam auf 21-23 hochtasten. Ich blitze nicht, ich probiere aus. Ist ein langer Weg.......

Meine zieht mit der kurzen Cosa Übersetzung ohne Zucken bis ca. 115 km/h durch. Mit früherer Zündung dürften 120 drin sein. Auspuff ist ein BGM Big Box. Saumäßig laut, aber funktioniert.

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Aug 2014, 16:23
Beiträge: 172
Wohnort: Freiburg
Vespa: PX 125 (2012)
Land: Deutschland
Moin,

so wie Du das schilderst, ist das sog. Blowback. Bisweilen kommt es vor, dass die Kurbelwangen seitlich zu Dichtfläche nicht genug überstehen und das alles nicht dicht ist (oder die Drehschieberfläche ist verschlissen, Sollmaß wieo,a, 0.5 mm).

Hast Du die DS Fläche vor dem Einbau geprüft ?
Läuft der Motor vernünftig ?
Wie stark ist das Blowback ?
Wenn das wirklich die Ursache wäre, ist das, wenn man es richtig machen will, nur durch den Tausch der Kurbelwelle behebbar, bzw. durch Aufschweißen und Spindeln der DS Fläche.

Gruss Matthias

_________________
PX 125 (2012)
PX 125 E (1985)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Apr 2015, 11:54
Beiträge: 86
Wohnort: Ingolstadt
Vespa: TX200, PX150, GTS300
Land: Deutschland
matt44 hat geschrieben:
so wie Du das schilderst, ist das sog. Blowback. Bisweilen kommt es vor, dass die Kurbelwangen seitlich zu Dichtfläche nicht genug überstehen und das alles nicht dicht ist (oder die Drehschieberfläche ist verschlissen, Sollmaß wieo,a, 0.5 mm).


Ist ja angeblich im Toleranzbereich (wobei das bei ungeöffnetem Motor nicht wirklich gut zu prüfen ist). Die Fragen wären aus meiner Sicht eher:

- Wie schlimm ist das Blowback? Jeder PX-Motor macht das bis zu einem gewissen Maß, deswegen muss nichts kaputt sein. Die Frage ist also, wieviel?
- Wie hast Du die 132er Düse ermittelt? Die kann auch einfach zu fett sein. Was ist überhaupt für ein Auspuff verbaut? Und welcher Luftfilter (mit/ohne Löcher etc.)?
- Kann beim Ovalisieren etwas schief gegangen sein (Führung Schieber dichtet nicht mehr ab, Sitz der Gemischschraube beschädigt)
- Was heißt "Schwimmerkammer aufgebohrt"? Den Kanal zwischen Schwimmerkammer und Düsenstock? Oder noch woanders? Macht der Schwimmer noch richtig dicht?

Zuletzt - wer hat den Umbau gemacht, hat das schonmal jemand angeschaut, der sich damit auskennt? Um ehrlich zu sein, legen Deine Fragen nahe, dass Du Dir einige Dinge in Foren angelesen hast, aber eigentlich nicht die Erfahrung hast, um zu beurteilen, wie der Motor tatsächlich einzustellen ist. Vielleicht kannst Du Dir ja bei Dir in der Nähe Hilfe suchen - am besten im GSF...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 14:51 
Offline

Registriert: Sa 3. Feb 2018, 18:08
Beiträge: 4
Vespa: Px 200
Land: Deutschland
Bullie hat geschrieben:
matt44 hat geschrieben:
so wie Du das schilderst, ist das sog. Blowback. Bisweilen kommt es vor, dass die Kurbelwangen seitlich zu Dichtfläche nicht genug überstehen und das alles nicht dicht ist (oder die Drehschieberfläche ist verschlissen, Sollmaß wieo,a, 0.5 mm).


Ist ja angeblich im Toleranzbereich (wobei das bei ungeöffnetem Motor nicht wirklich gut zu prüfen ist). Die Fragen wären aus meiner Sicht eher:

- Wie schlimm ist das Blowback? Jeder PX-Motor macht das bis zu einem gewissen Maß, deswegen muss nichts kaputt sein. Die Frage ist also, wieviel?
- Wie hast Du die 132er Düse ermittelt? Die kann auch einfach zu fett sein. Was ist überhaupt für ein Auspuff verbaut? Und welcher Luftfilter (mit/ohne Löcher etc.)?
- Kann beim Ovalisieren etwas schief gegangen sein (Führung Schieber dichtet nicht mehr ab, Sitz der Gemischschraube beschädigt)
- Was heißt "Schwimmerkammer aufgebohrt"? Den Kanal zwischen Schwimmerkammer und Düsenstock? Oder noch woanders? Macht der Schwimmer noch richtig dicht?

Zuletzt - wer hat den Umbau gemacht, hat das schonmal jemand angeschaut, der sich damit auskennt? Um ehrlich zu sein, legen Deine Fragen nahe, dass Du Dir einige Dinge in Foren angelesen hast, aber eigentlich nicht die Erfahrung hast, um zu beurteilen, wie der Motor tatsächlich einzustellen ist. Vielleicht kannst Du Dir ja bei Dir in der Nähe Hilfe suchen - am besten im GSF...


Der Drehschieber war optisch in tadellosem Zustand. 0,05 Fühlerlehre geht durch. 0,10 er nicht. Das Blowback ist so schlimm, das nach 10 min Fahrt Sprit aus der Schwimmerkammer lief. Ich habe tagelang in Foren nach Setups eines 221 er Polini mit 24 er SI und 60 er Welle gelesen. Die Mehrzahl hatte meine verwendeten Düsen. Auspuff ist ein Sito Plus, Luftfilter ist von SIP, mit Löchern. Ovalisiert wurde nur bis Unterkante Gemischschraube. Schwimmnadel ist neu und dichtet ab. Kann auch den Benzinhahn über nacht offen lassen, da passiert nichts. Natürlich habe ich den Kanal zwischen Düsenstock und Schwimmerkammer vergrößert. Das ist der 3. PX 200 Motor, den ich komplett überholt habe, aber das erste Tuning. Ich schau mal, ob ich in der Nähe Hilfe finde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX 200 Motortuning mit Problemen
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Aug 2014, 16:23
Beiträge: 172
Wohnort: Freiburg
Vespa: PX 125 (2012)
Land: Deutschland
Zitat:
Das Blowback ist so schlimm, das nach 10 min Fahrt Sprit aus der Schwimmerkammer lief.


Jetzt mach mal den Lufi ab, halte einen Karton über den Vergaser, dann anlassen und ein Video vom Blowback machen und hier einstellen. Dann kann man mehr sagen.
Wenn es so schlimm ist, wie Du das schilderst, dann dichtet der Drehschieber nicht, s. meinen Beitrag oben. Mit einer fehlerhaften Bedüsung hat das nix zu tun.
Deshalb ja auch meine Frage, wie der Motor läuft.

Ansonsten Vergaser + Wanne ab und mal schauen, ob man was erkennen kann, bzw. es mal mit einer 0.05 Lehre versuchen, ob Du seitlich reinkommst, s. Bild.

Dateianhang:
P3220728 - Kopie.JPG


Gruss Matthias


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
PX 125 (2012)
PX 125 E (1985)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: neos65, ultra2 und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de