Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 03:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 16:40
Beiträge: 6656
Wohnort: N (BY)
Vespa: PX 200 E [+]
Land: ABSland
:cafe: Einiges ist ja dann wieder wie bei der Smallframe.

_________________
Bild 1526 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Mai 2014, 09:57
Beiträge: 198
Wohnort: Südstadt/H
Vespa: GTS 300 Super ABS
Land: Deutschland
Ich hab ja von den Schaltwespen keine Ahnung. Aber was Du da tust, hat meinen vollen Respekt und wird vor Allem wunderschön. Bitte, bitte weiter berichten und bebildern. Bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt.

_________________
Grüße aus der Südstadt
Steffen
................................................................................
Ist das Alter nicht mehr messbar, fährt man besser mit der :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Heute Bremsanlage montiert, 3 Räder zusammengebaut und den Kabelbaum überprüft, der wird weiter verwendet.
Und ein paar Kleinigkeiten die man so nicht sieht, z.B. Sitzbankbolzen und Feineinsteller montiert.
Leider fehlen weiterhin die Motorteile, somit kann der noch nicht rein, sonst wär ich viel weiter.
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Heute mal Motortechnik. Der Kopf ist endlich fertig, wurde auf den 62er Kolben angepasst.

Vorher:
Bild

Jetzt:
Bild

Der Kupplungskorb ist leider noch in der Fertigung.

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Beiträge: 13019
Wohnort: München
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Schaut wieder aus wie neu. :klatschen: Wie und mit was hast Du den behandelt?

Gruß, Michel

_________________
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Michel hat geschrieben:
Schaut wieder aus wie neu. :klatschen: Wie und mit was hast Du den behandelt?

Gruß, Michel



Wie, behandelt? Der ist komplett auf der CNC Fräse runtergedreht worden, hat ein anderen Brennraum/Quetschkante/Quetschwinkel und einen größeren Durchmesser.
Behandelt ist da nix.

So dreckig habe ich ihn aber auch nicht an den Dreher gegeben, der wurde vorher mit Persil und Wurzelbürste gereinigt :D

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 16:40
Beiträge: 6656
Wohnort: N (BY)
Vespa: PX 200 E [+]
Land: ABSland
Kann mich noch nicht so recht mit dem modernem Reifenprofil auf dem alten Roller anfreunden.

Hatte mich zuletzt für den K38 von Heidenau entschieden und die fahren sich bestens, trotz klassischem Profil.

_________________
Bild 1526 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
efendi hat geschrieben:
Kann mich noch nicht so recht mit dem modernem Reifenprofil auf dem alten Roller anfreunden.

Hatte mich zuletzt für den K38 von Heidenau entschieden und die fahren sich bestens, trotz klassischem Profil.


Und ich kann mich mit dem klassischen nicht anfreunden, mag das vom Fahrverhalten her nicht, die Optik mag ich auch nicht.

Fahre klassische Contis auf VNA(LB8) und Sprint(K62), katastrophal, besonders bei Nässe. Auf meiner Lambretta sind Schwalbe Weatherman, ich kenne nix besseres.

Die Twist haften halt gut, sind auf Nässe sogar besser als die Klassiker, aber die GS wird eh ein Schönwetterfahrzeug.


Heute habe ich mal begonnen Trittleisten und Ständer zu montieren. Jetzt hat es sich ausgezahlt die vorher ordentlich anzupassen (so gut das halt mit dem Reprodreck geht).

Bild

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 08:07
Beiträge: 479
Wohnort: Biberach an der Riß
Vespa: PX200; 180SS; Sprint
Land: Deutschland
Also die Heidennauer "38" sind für vorne ok, hinten habe ich die "58" drauf. Vorne alternativ die "48" oder so, wenn es kein klassisches Profil sein soll. Fahre damit die SS und PX-Motoren.
Habe auf meinem Heinkler Contis drauf und hoffe das es nie unterwegs richtig regnet mit dem Reifen.

Gruß Ulrch

_________________
Na dann wollen wir mal wieder.

Gruß Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Fr 3. Okt 2014, 06:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
ulitrettin hat geschrieben:
Also die Heidennauer "38" sind für vorne ok, hinten habe ich die "58" drauf. Vorne alternativ die "48" oder so, wenn es kein klassisches Profil sein soll. Fahre damit die SS und PX-Motoren.
Habe auf meinem Heinkler Contis drauf und hoffe das es nie unterwegs richtig regnet mit dem Reifen.

Gruß Ulrch


Der K58 ist ein sehr guter Reifen. Allerdings ist der Schwalbe optisch schöner, leiser und hat noch viel mehr Grip.

Die K58 habe ich als Snowtex im Winter auf der PX gefahren, sind auch ok.

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Fr 3. Okt 2014, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7561
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Es geht ja gut voran. Tolle Vespa, sieht klasse aus!!! :genau: :genau: :genau:

Das mit den Reifen ist Geschmackssache. Auch ich würde eher das klassische Profil wählen, damit die Gesamtoptik stimmt.
So eine Vespa wirst du ja auch nie unter übelsten Bedingungen fahren. Dazu hast du doch bestimmt noch andere Fahrzeuge.

Das Anpassen der Leisten musst du immer an der unlackierten Karosse durchführen. Vor allem die Nachbauleisten sind oftmals so schlecht gebogen und somit von übelster Qualität, dass man sie gerne ins Eck schmeißen möchte. Das hast du gut gemacht.

Ich bin auf die Fortführung der Restaurierung gespannt. :elefant:

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Fr 3. Okt 2014, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Wenne hat geschrieben:

Da Vor allem die Nachbauleisten sind oftmals so schlecht gebogen und somit von übelster Qualität, dass man sie gerne ins Eck schmeißen möchte. Das hast du gut gemacht.


Wenn Du die Leisten sehen würdest, tätst das nicht mehr sagen... Die sehen so übel aus. Extrem steif waren die, verdrehen kaum möglich, und na klar völlig falsch gebogen und teilweise 10cm!!! zu lang!

Dazu ist grade bei der GS das Beinschild noch mehr nach innen gebogen, was das ganze noch mehr erschwert...

Heute versuche ich den Motor zu komplettieren und einzuhängen.

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Fr 3. Okt 2014, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Trittleisten und Monoschlitzrohr montiert ohne den Lack zu beschädigen, auch mal was neues :D Und so schlimm sehen die Reproleisten dann montiert doch nicht aus.
So langsam nimmt das ganze Formen an, sieht schon fast wie ein Roller aus.
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Optisch ist nicht viel passiert. Die Hupe ist nach gründlicher Schlammbefreiung und polieren an ihrem Platz gelandet. Dafür ist der Motor fertig zum einhängen, morgen wird das wohl geschehen. Heute ist erst mal Herbstausfahrt durch den Wienerwald angesagt!
Bild
Bild

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Restauration GS 160 Bj. 1963
BeitragVerfasst: Mi 8. Okt 2014, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mai 2012, 11:35
Beiträge: 1206
Wohnort: Wien
Vespa: SSR,VNA,PK,Li,Star4T
Land: Österreich
Der Motor ist drin, allerdings muss der Kopf nochmal nachgearbeitet werden, 1mm QK ist doch ein wenig zu wenig ;-)
Bild

_________________
Gölsental Rally 2017, 22-23.Juli: Facebook-Seite-Roadrunner--> https://www.facebook.com/RCRoadrunner/?fref=ts


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de