Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 00:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7851
Vespa: ja
Land: Deutschland
Matze1989 hat geschrieben:
Hallo.

Also ich glaube ihr habt mich vor einem wirklichen Fehlkauf bewahrt... werde definitiv nicht kaufen...
Super dass ihr so fleißig antwortet.
Danke schonmal dafür... zwecks Unterlagen wo das teil restauriert wurde, gibt es nicht und auch zur Vorgeschichte ist absolut nichts bekannt... von dem her echt merkwürdig...

Nichts desto trotz suche ich dringend eine vespa mit 150ccm. Baujahr 1960-1970 Budget bis 4500 Euro...

Hat jemand etwas im Angebot bzw. Kennt jemand ein Angebot bei dem man zuschlagen könnte?
Raum Süddeutschland...

Gruß matze


Hallo Matze,

du musst halt geduldig sein, dann wird sich das passende Fahrzeug schon finden.
Bei einem Volumen von 4500 Euro gibt es sicher etwas. :elefant:
Im GSF werden regelmäßig Fahrzeuge angeboten.
Bei den Kommentaren zu den Verkaufsofferten erkennt man dann sehr schnell, ob das Angebot bzw. die Vespa was taugt, oder eben nicht. ;)

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jul 2015, 14:02
Beiträge: 393
Wohnort: Hauptstadt
Vespa: LX
Land: Schland
Auf dieser Amiseite http://www.yourvespa.net werden viele restaurierte Vespen aller Baujahre angeboten.
Alle Modelle besitzen das Zündschloss an besagter Stelle.
Bild

Bild

_________________
Mitglied im Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7851
Vespa: ja
Land: Deutschland
Deutet natürlich auch auf Asien-Fahrzeuge hin.
Zudem sitzt das Zündschloss nicht an dieser Stelle - schau doch mal genau hin!

Mir sind diese Fahrzeuge viel zu perfekt. :oops:

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 09:18 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Beiträge: 934
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Das sind samt und sonders Asia-Karren, eindeutig erkennbar an den verwendeten Anbauteilen. Sicher mag es auch ordentliche Fahrzeuge von dort geben, aber aufgrund der bekannten Grotten derartiger Provenienz wäre mir das Risiko eines saftigen Griffs ins Klo deutlich zu hoch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 14:07 
Offline

Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:32
Beiträge: 6
Vespa: Sprint 150
Land: Deutschland
http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 8-305-7251

Was meont ihr zu diesem Angebot?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 15:50 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Beiträge: 934
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Kein Schnäppchen, aber zumindest ist der Anbieter seriös und szenebekannt. H-Kennzeichen ist bei 150 ccm allerdings völliger Unsinn, da damit eine Pauschalsteuer fällig wird, die sich meines Wissens erst bei Hubräumen über 600 ccm lohnt. Oldtimerversicherungen kann man auch ohne H-Kennzeichen abschließen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7851
Vespa: ja
Land: Deutschland
Wenn du bereit bist diese Geldsumme auszugeben, dann kaufst du hier bestimmt keine Katze im Sack.
Diese Firma, welche 1 Autostunde von mir entfernt ist, restauriert seit Jahren Vespen und kennt sich somit aus.
Ich habe im vergangenen Sommer bei dieser Firma eine Vespa PX200 GS gekauft und bei dieser Gelegenheit auch gleich die Firma angeschaut.
Hier ist mein Bastelbericht zu der PX GS mit ein paar Bilder zu der Firma, welche deine Wunschvespa anbietet:

viewtopic.php?f=19&t=32452

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 10. Feb 2016, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Apr 2014, 13:18
Beiträge: 40
Wohnort: Regensburg
Vespa: PX200E, GT125 VNL2T
Land: Deutschland
Möchte jetzt keine Werbung machen, aber ein Höndler auf den wir Regensburger Vespafahrer gerne bauen und der das KnowHow wirklich im Haus hat sowie alle angebotenen Roller zur intensiven Begutachtung vor Ort stehen hat ist der Rollerladen in Pfaffenberg. Hier würd ich mal anklingeln.

Bietet unter anderem auch an, die angebotenen Roller zu restaurieren. Egal ob komplett oder nur technisch (was ich persönlich schöner finde, wenn ein patinöser Lack bleiben darf)
Vor allem hat er einen riesen Fundus an originalen alten Ersatzteilen.

http://www.rollerladen.com/de/Roller/ge ... 50ccm.html

Es lohnt sich immer, da mal anzuklingeln oder anzufragen.

Und nein...ich arbeite nicht da und nein...meine Roller sind alle selbstgefangen und nicht dort gekauft. Bin aber tatsächlich gerne dort zum rumschauen und Ersatzteile kaufen.

Vielleicht gibts da ja was...zumindest stimmt der süddeutsche Raum ;-)

_________________
ich würd schon gerne wollen - trau mich nur nicht dürfen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Mai 2016, 01:47
Beiträge: 89
Wohnort: Berlin
Vespa: GT200L, GTS300 Super
Land: Deutschland
@ Matze

ich habe auch schon Deutsche und Schweizer Fahrzeuge restauriert... in keinem Fall bin ich zu einem Lackierer gegangen, der mir eine Rechnung ausgestellt hat. Teile haben auch oft ihren Weg über Tauschgeschäfte zu mir gefunden... nach der obenstehenden Logik wären dann diese Fahrzeuge auch nicht vertrauenswürdig gewesen.

Ich persönlich habe nichts gegen die oft so herunterdiskutierten "Asia-Restaurationen". Was für mich zählt, ist, ob die Substanz einen guten Eindruck macht, ob die Ersatzteile passen (vieles gibt es nicht mehr von Piaggio, sondern von OEM-Hersteller, oder Zubehör), dann ob die Technik (zu)verlässlich ist und natürlich zuletzt auch die Optik. Lackschichten lassen sich mit einem Magneten überprüfen, das geübte Auge erkennt starke Spachtelaufträge.

Ob ein Fahrzeug aus dem Ausland stammt, lässt sich oft anhand des Briefs überprüfen. Manchmal auch anhand des Typenschilds. Wichtiger, als Unterlagen der letzten Restauration finde ich alle Dokumente, die mit der Herkunft/Historie des Fahrzeugs zusammen hängen.

Und zuletzt darf bei mir auch der Bauch noch mitreden.

Wenn ich mal fragen darf: wer von den Asien-Skeptikern hat schon mal Erfahrungen mit den hier oft bewarnten Fahrzeugen gemacht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 20:07 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 21:16
Beiträge: 4390
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
Olaf030 hat geschrieben:
Wenn ich mal fragen darf: wer von den Asien-Skeptikern hat schon mal Erfahrungen mit den hier oft bewarnten Fahrzeugen gemacht?


ich.....

und nur negative

A: ein Autohändler der ein paar gekauft hatte...die sollte ich übern Tüv bringen....dazu mußte ich einiges
in Ordnung bringen..... gab jedesmal Diskussion über die Kosten.....
aber ich fahr net mit verbasteltem Schrott zur 21er....

B.: Fahrzeuge, die Privatleute gekauft hatten....und die auch zur 21er mußten....
bzw schon von mehreren prüfern abgewiesen wurden...

C: Fahrzeuge, die Privatleute gekauft hatten....die bereits zugelassen waren...
(zum Teil mit unglaublichem Unsinn in den Papieren) und nach wenigen 100km gingen die Probleme los

z.B. obere Stoßdämpferbefestigung durchgerostet... und mit Coladosenblech und großen U-Scheiben zusammengeflickt....
Bremszugbefestigungen, die quasi schon beim ersten Hingreifen zerbröseln...
unterhalb vom Tank kein Rost entfernt....einfach drüber gelackt....
zentimeterdicke Spachtelmasse
Plattfuß durch abgeplatzte Rostpartiikel an der Felgeninnenseite....(auch einfach über den Rost drübergelackt...

Rita


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Mai 2016, 01:47
Beiträge: 89
Wohnort: Berlin
Vespa: GT200L, GTS300 Super
Land: Deutschland
@Rita

Zitat:
ich.....

und nur negative



...das sind allerdings wirkliche Abschrecker!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de