Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 12:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Di 16. Mai 2017, 23:50 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 21:27
Beiträge: 38
Vespa: VNB4T
Land: Österreich
Hallo!

Kennt jemand von Euch das Verhalten: In der Früh springt sie oft schon ohne Joke beim ersten Mal treten an, im warmen Zustand jedoch kann ich mit oder ohne Joke teilweise 15 Mal oder öfter treten.
Im kalten Zustand ist sie recht empfindlich beim Standgas ... da muss man immer händisch mit Gas spielen bzw. eingreifen, sonst stirbt sie langsam ab.

Danke für Eure Hilfe!
Ich weiss, es ist eine alte Lady, die durchaus ihre Eigenheiten haben darf, aber evt. lassen sich diese dort und da verbessern. :)

LG Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Apr 2014, 14:18
Beiträge: 35
Wohnort: Regensburg
Vespa: PX200E, GT125 VNL2T
Land: Deutschland
Wann haste das letzte Mal den Vergaser gereinigt bzw. revidiert? Pass die Bedüsung zu verbautem Vergaser, Zylinder, Auspuff?

Im Falle einer Largeframe: Passt alles mitm Faltenbalg?

Zündkerze checken... Benzinhahn und -Schlauch

_________________
ich würd schon gerne wollen - trau mich nur nicht dürfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 22:56 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 21:27
Beiträge: 38
Vespa: VNB4T
Land: Österreich
Hey!

Vergaser hab ich heute neu abgedichtet, neuer Schwimmer und Nadel, Düsen geputzt, der Balg (Du meinst bestimmt den bei der Ansaugung) ist in Ordnung, heute hab ich auch die Stoppel beim Vergasergehäuse eingesetzt, denn da waren Löcher wo die Gummistoppel gefehlt haben.
Zur Einspritzdüse: Ich hab da auf der Düse (bei dem Schraubschlitz) eine Gravierung gefunden wo 150 oben steht. Ist das wohl die richtige Düse für meine 125er VNB4T?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Apr 2014, 14:18
Beiträge: 35
Wohnort: Regensburg
Vespa: PX200E, GT125 VNL2T
Land: Deutschland
bmbmbm hat geschrieben:
Hey!

Zur Einspritzdüse: Ich hab da auf der Düse (bei dem Schraubschlitz) eine Gravierung gefunden wo 150 oben steht. Ist das wohl die richtige Düse für meine 125er VNB4T?

LG


Guggst Du mal hier:

https://wiki.germanscooterforum.de/inde ... NB1T-VNB6T)

Wenn du wirklich (Originalmotor vorausgesetzt) Ne 150er Hauptdüse drin hast... wundert mich gar nix mehr.

Zum Vergleich: Ich fahr auf der 200er mit 12 PS und PIS Road ne 118er und ist die grad no so in Ordnung. Vorher mit 122 und 120 viel zu fett.
Deine Zündkerze müsste eigentlich kohlrabenschwarz und nass sein...

_________________
ich würd schon gerne wollen - trau mich nur nicht dürfen.


Zuletzt geändert von moasda am Do 18. Mai 2017, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 13:48 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 21:27
Beiträge: 38
Vespa: VNB4T
Land: Österreich
WAS! :) Oh mann ... was hat denn der Vorgänger da gemacht ...
Mich wundert das voll, weil wenn sie läuft, läuft sie eigentlich so ganz gut ... geht ca 80km/h. Nicht dass sie dann nur mehr 50 mit der originalen düse geht :P

Der Vergaser passt mal :) SI-20/15C


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 11:22 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 21:27
Beiträge: 38
Vespa: VNB4T
Land: Österreich
Hallo!

Danke für die Hilfe ... aber das war scheinbar ein falscher Alarm.
Bei der Düse steht auf der Oberseite beim Schraubschlitz 150, an der Spitze der Düse kann man aber 82 erkennen ... ist etwas irreführend, da 150 eingestanzt ist und das 82 grad und grad zu lesen ist ... aber Gottseidank passt das. :)
Ich hab übrigens bemerkt, dass meine Zündkerze etwas locker war ... man konnte sie mit der Hand einfach herausdrehen ... seitdem ich sie angezogen habe, läuft sie nun viel stabiler. :)

DANKE :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Apr 2014, 14:18
Beiträge: 35
Wohnort: Regensburg
Vespa: PX200E, GT125 VNL2T
Land: Deutschland
bmbmbm hat geschrieben:
Hallo!

Danke für die Hilfe ... aber das war scheinbar ein falscher Alarm.
Bei der Düse steht auf der Oberseite beim Schraubschlitz 150, an der Spitze der Düse kann man aber 82 erkennen ... ist etwas irreführend, da 150 eingestanzt ist und das 82 grad und grad zu lesen ist ... aber Gottseidank passt das. :)
Ich hab übrigens bemerkt, dass meine Zündkerze etwas locker war ... man konnte sie mit der Hand einfach herausdrehen ... seitdem ich sie angezogen habe, läuft sie nun viel stabiler. :)

DANKE :)


Da wollt ich auch noch was schreiben...das 150 ist das Mischrohr und sollte in der Größe auch gut sein.

Kleiner Tipp zum O-Tuning: 20/17er oder 20/20er Gaser + Auspuff kann durchaus ein wenig was bringen bei dem alten Zweikanäler...

Fahre auf meiner GT nen 20/20er (Ori 20/17) + nen originalen PX-Auspuff. Macht deutlich mehr Spaß als Original, ist rückrüstbar und in meinem Fall sogar eingetragen. REst ist alles original aus 1966.

Nur die Aufnahme des Auspuffs muss man ein bissl anpasssen. Macht aber der Dremel. :-)

_________________
ich würd schon gerne wollen - trau mich nur nicht dürfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 17:16 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 21:27
Beiträge: 38
Vespa: VNB4T
Land: Österreich
Hey!

Ah Cool! Danke für den Tipp! Tja ... bissi mehr Dampf schadet nie ;) Möchts nicht übertreiben, aber könnte man sich wirklich überlegen ;)

Danke nochmal! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: startet im warmen Zustand schwer
BeitragVerfasst: Sa 5. Aug 2017, 01:46 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 21:27
Beiträge: 38
Vespa: VNB4T
Land: Österreich
Zwischenbericht: Es war scheinbar die Zündkerze. Hab eine neue verbaut und mir auch eine mit niedrigerem Wärmewert einreden lassen. Jetzt startet sie im kalten und warmen Zustand beim 1. oder 2. mal treten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de