Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

50n mit 75ccm Umbau
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=42833
Seite 1 von 1

Autor:  Tom-Tiger [ Mo 21. Aug 2017, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  50n mit 75ccm Umbau

50 n oder spezial,wenn ich so eine kaufen würde hätte ich ein paar "dumme"fragen.
1. wird da nur der kopfgewechselt oder auch kolben oder mehr, könnte man auch selber?
2. kann man den 75 ccm eintragen lassen oder überhaubt legalisieren? führerschein vorhanden und versichern kann man auch mit 75 ccm.
3. oder gibt es sonst möglichkeiten das das liebgewordene stück gleich wieder stillgelegt wird oder eine strafe bekommt.

vielen dank im voraus :prost: grüße

Autor:  ulitrettin [ Mo 21. Aug 2017, 19:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

Umbau von 50 auf 75 ccm ist eine Hubraumerweiterung.
Die wird erreicht wenn ein größere Kolben-Zylinder Kombination verbaut ist oder durch mehr Hub mit einer anderen Kurbelwelle. Je nach verwendeten Teilen braucht man auch einen angepaßten Zylinderkopf oder dementsprechende Dichtungen.
Am einfachsten ist der Austausch von Kolben, Zylinder und Kopf. Das geht meist ohne das man den Motor zerlegen muß.
Was du eingetragen bekommst mußt du mit dem TÜV oder so abklären. Kann etwas dauern und kostet Geld, außer du findest einen Zylinder mit einem Gutachten. Ansonsten ist eine Einzelabnahme angesagt.

Autor:  Wenne [ Mo 21. Aug 2017, 20:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

Du benötigst ein Zylinderkit mit 75 ccm, einen offenen Auspuff (sofern deine 50N nur 40 km/h läuft) und einen 16.16-er Vergaser mit passender Bedüsung.
Ggf. auch noch die Primäranpassung und eine stärkere Kupplungsfeder.
So ganz ohne Schrauberkenntnisse eher nicht anzuraten.

Grüße
Wenne

Autor:  Zwoatackter [ Mo 21. Aug 2017, 22:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

.

Autor:  Vollhorst [ Di 22. Aug 2017, 00:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

Bist du hier das ungefragte gute Gewissen, TÜV-Prüfer, Versicherungssachbearbeiter und Polizeibeamter in Personalunion?

Autor:  Tom-Tiger [ Di 22. Aug 2017, 09:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

@zwoatackter, les mal bitte um was es geht.
Mir geht es ja darum ob und wie man es legal machen kann.
Ich wäre auch mit 50 zufrieden, oft wird aber auch mit 75 angeboten
Dann wüsste ich gerne was auf mich zukommen könnte.

Autor:  Zwoatackter [ Di 22. Aug 2017, 09:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

.

Autor:  avanti [ Di 22. Aug 2017, 09:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

Zwoatackter hat geschrieben:
Dann geh zu einer Prüforganisation,frag einen AAS und verlass dich nicht auf das Stammtisch wissen hier im Forum.
Warum brennt eigentlich immer der Klugscheissser in dir durch?
Du willst wohl partout nicht verstehen, dass der Sinn eines Forums auch darin liegt, Erfahrungen zu teilen.

Autor:  Feldi [ Di 22. Aug 2017, 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

Bild
Ohne Worte!

Autor:  Schorsch [ Di 22. Aug 2017, 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

avanti hat geschrieben:
Zwoatackter hat geschrieben:
Dann geh zu einer Prüforganisation,frag einen AAS und verlass dich nicht auf das Stammtisch wissen hier im Forum.
Warum brennt eigentlich immer der Klugscheissser in dir durch?
Du willst wohl partout nicht verstehen, dass der Sinn eines Forums auch darin liegt, Erfahrungen zu teilen.


Und unterhalten will so ein Forum natürlich auch.

Jetzt mal im Ernst, welche Aussage auf Frage 2 und 3 findet sich noch in den Beiträgen?

Es ist nun mal so dass auch bei solchen Eintragungen die unterschiedlichen Behörden teilweise widersprechende Ansichten vertreten und da hilft es Dir überhaupt nicht wenn Du nun wüsstest dass es vor einigen Jahren im Nachbarkreis noch möglich war.

So gesehen war Zwoatakters beitrag der einzig umfassend brauchbare hier.

Schorsch

Autor:  Zwoatackter [ Di 22. Aug 2017, 10:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

.

Autor:  d-marc [ Di 22. Aug 2017, 11:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

Grundsätzlich ist ein Umbau einer V50 auf Krad/Leichtkraftrad denkbar. Karosserie und Fahrwerk sind schließlich identisch mit z.B. der Vespa Primavera 125 ET3, ausserdem sind die Fahrzeuge ja vor BJ'88 (mal abgesehen von den in den 90er aufgelegten Japanversionen) so dass bei Umbauten kein Abgasgutachten fällig ist.

Wichtig: man sollte jemanden beim TÜV konsultieren der Vespas nicht nur aus dem Bilderbuch kennt (hier sind dann die Erfahrungen aus dem Forum gefragt) - wenn man jemanden erwischt der weiss dass eine ET3 und V50 an sich gleich sind hat man gleich einen anderen Stand als bei jemand der sonst nur PKW vor die Flinte bekommt.

Rein auf 75cm³ umbauen ohne sonstige Änderung würde kaum mehr Topspeed geben. Ich würde schon empfehlen einen Umbau vorzunehmen der wirklich "Rund" daherkommt, also Übersetzung, Vergaser, Auspuff, Zylinder. Dann kann man aber auch gleich 85 oder 102 cm³ nehmen. Als Auspuff wäre eine "Banane" die dem Standardauspuff der ET3 oder 50/90/S/SS entspricht sicher unproblematischer abzunehmen als eine laute Knatterbox.

Ein Leistungsgutachten wäre erforderlich und dann ist noch drauf zu achten dass man am Leichtkraftrad Fernlicht und Hupe haben muss, das muss ggf. umgebaut werden.

Alles in allem nichts was man mal ad hoc für nen Fuffi erledigt. Aber wenn man die richtigen Leute kennt absolut machbar.

Für Bayern kann ich gar keine Tipps geben, frag evtl. mal bei SIP oder der Rollerzentrale München nach. Im Rheinland gibt es genug Vespa-Affine TÜVler mit denen man konstruktiv einen Umbau abstimmen kann.

Zitat:
3. oder gibt es sonst möglichkeiten das das liebgewordene stück gleich wieder stillgelegt wird oder eine strafe bekommt.


Wie soll man die Frage verstehen? Klar, wenn eine Veränderung festgestellt wird die die Betriebserlaubnis erlöschen lässt wird das passieren. Die Wahrscheinlichkeit ist sicher höher wenn Du mit Versicherungskennzeichen bei 90 vor einer Zivilstreife herknatterst als mit einem 75cm³-Satz auf Originalem Block bei dem das Teil ohnehin kaum über 50 hinauskommt.

Autor:  Tom-Tiger [ Di 22. Aug 2017, 17:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

schorsch und zwotackter sind schon wieder irgendwie amüsant. gut jeder ist halt anders.
grundsätlich war die frage wenn man eine mit 75 ccm kauft kann man es legal machen oder nicht.
wie einige qualifiziert geschrieben haben das es meist einzelfall ist, ist das ja schon mal was womit man arbeiten kann.
ob und wie sich der umbau auswirgt ist mir ja erstmal egal.
war ja nur eine idee ,das vieleicht jemand seinen umbau legalisiert hat und aus erfahrung was sagen hätte können.
aber es hilft natürlich zu wissen das es auch nicht klappen könnte und deshalb eher für mich zu der reine 50er greifen würde.
das ist ja schon mehr als for meine frage hier. danke für die tipps und infos.

Autor:  Roller-aus-Blech [ Sa 2. Sep 2017, 11:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 50n mit 75ccm Umbau

du kannst sonst den Zylindersatz einfach wieder auf 50ccm zurückrüsten.
I.d.R. bleibt der Rest bei bis auf die Hauptdüse unverändert.
Ich habe in meinem Blog genau dieses Thema umfassend ! erörtert.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/