Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 20:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Beiträge: 2874
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Vilstaler hat geschrieben:
Servus!

Da ich eines der beiden CTEK ja erst vor kurzem neu nachgekauft habe und deshalb das Gerät zwecks Garantie nicht öffnen will wollte ich doch eine kleine Vorsorge treffen bzgl. Luftfeuchte.
Lt. Mikesch und seiner Einschätzung kann es im Inneren des Gerätes bei höherer Luftfeuchte oder größeren Temp.-Schwankungen zu Kondensatbildung im Inneren kommen - so jedenfalls sein Problem mit dem Taster und dem Ergebnis nach der Sichtkontrolle und Reparatur.

Um das mal bei einem Neugerät weitgehendst auszuschließen hab ich mich Resten einer Foliatec-Steinschlagschutzfolie bedient die ich noch übrig hatte. Einfach ein Stück mit einem Durchmesser von 2,5 cm drübergepappt, und das hält auch wie der Teufel und dichtet den Knopf auch ab auch wenn´s nur übern Winter reicht - egal,- dann komm eben wieder so ne Plaste drauf die ja auch keine Kleberückstände hinterlässt.

So in etwa sollte das zwischenzeitlich auch besser hinhauen und Restmaterial der Steinschlagschutzfolie kann auch für sowas durchaus Sinn machen - gar vorbeugen. Der Taster lässt sich übrigens noch einwandfrei bedienen - da pappt nichts oder ist gar verklebt und er geht auch in seine Ausgangsstellung zurück.

Bild

Nuja,- wenn man nicht rein darf ins neue Gerät na dann halt von außen und dann hat sich´s... vielleicht hätt´s ja sogar ein Hühneraugenpflaster getan - könnte natürlich auch gehen :lol:

Servus und Gruß,- und nochmals merci für den Mikesch´chen Hinweis :D

Florian

Da wo du die Folie drauf geklebt hast soll die Feuchtigkeit eindringen?
Ist das nicht eine geschlossene Folie die kompl. über die gesamte Oberfläche geklebt ist?
Dringt die Feuchtigkeit nicht ehr über die Kabelanschlüsse bzw. über die Trennfuge ein?
L.G. Harald

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2738
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Zitat:
Da wo du die Folie drauf geklebt hast soll die Feuchtigkeit eindringen?
Ist das nicht eine geschlossene Folie die kompl. über die gesamte Oberfläche geklebt ist?
Dringt die Feuchtigkeit nicht ehr über die Kabelanschlüsse bzw. über die Trennfuge ein?
L.G. Harald


Das sehe ich auch so wie Kölle.


Bei ausreichender Belüftung das ganze Gerät einpacken, bitte.
Die genaue Quelle der Undichtig keit ist bis jetzt unbekannt.
Selbst durch den Kunstoff des Gehäuses könnte Feuchtigkeit diffundieren.

Vilstaler, ist das eine Schrumpffolie?
Erzähl mal...

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2738
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Es hat mir keine Ruhe gelassen und das Gerät von Kollege G.A.S. wurde geöffnet.
Auffällig ist ein völlig anderes Platinendessign im vergleich zu meinem.

Bild


So sieht das CTEK Multi XS 3600 geöffnet aus. Typische Platine aus dem Reich der Mitte.


Bild


Platine herumgedreht. Jetzt ist auch der weiße Teller des Modeschalters zu sehen.


Bild


Teller abgenommen und eine Überraschung. CTEC hat die Schwäche erkannt und hat einen Wasserdichten Taster eingebaut.


Bild


Man kann die Silikonverleidung des Schalters erkennen. Der Betätigungsstift ist vollverkleidet.


Bild

Das Baujahr des Gehäuses.

Ich werde den Verdacht nicht los, das mein Gerät eine illegale Kopie aus dem Reich der Mitte ist.
Grund: das Gerät von Kollege G.A.S. ist vier Jahre älter als meins. Meins ist von 2009.
Leider reicht dieser Anfangsverdacht als Beweis nicht. Aber die Indizien sprechen für eine Kopie.
Ich kann mir nicht vorstellen das ein und der selbe Hersteller erst wasserdichte und danach Billigschalter einbaut.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Zuletzt geändert von mikesch am Di 7. Nov 2017, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 22:21
Beiträge: 8297
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
ODER: In 4 Jahren specken die Controller die Bauteilkosten ordentlich ab ...

Unter dem Motto Kleinvieh macht auch Mist.

_________________
Bild
schlimmer geht's immer
Protektorat Septem Montis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 17:31 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7789
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Super gemacht Mikesch - Du gibst halt nie auf prima! :)
Was mich noch interessiern würde: Die Kabeleinführungen auf beiden Seiten sind die wie bei den Feuchtraum-Neonröhren auch mit den Gummidichtungen gegen Feuchtigkeitseintritt versehen - so ne Art Quetschverschraubung? Von der Kabelaufnahme her - da mit dem Plaste-U schaut´s fast so aus sie neben Zug zu sichern auch mit den Dichtungen ausgestattet zu sein

Übrigens zu der Frage Schrumpffolie Harald... Ne Du,-..ich hab nur nen 2,5 cm Kreis ausgeschnitten und draufgepappt von der Foliatec-Folie sonst nüscht ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2738
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Es befinden sich je ein O-Ring auf den Kabeldurchführungen.
Diese dichten das Kabel mit angegossener Durchführung gut ab.
Hier ist kein Mangel zu erwarten.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 18:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7789
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Vielen Dank! Sowas ähnliches musste es ja sein ... was ja nicht schlecht gelöst ist wie ich meine. ;)

Ich denke mal das es sich nicht um eine Kopie bei der einen da handelt sondern um die Ausführung für Australien wo´s ja recht trocken ist :D Ne mal ohne Käse... könnte sich wirklich über Umwege und Länderspezifisch mit entsprechenden Vorgaben über eine Ausführung auf "Umwegen" handeln weil dadurch günstiger im EK. Trotzdem,- sauber ist da irgendwas nicht so wie sich´s darstellt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2738
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hier ist schon jemand aus Brandenburg - Glienicke/Nordbahn auf den Trichter gekommen und bietet für die Schwachstelle def. Modetaster eine Reparatur an. :D
Er repariert für 15€ CTEC Lader mit def. Modetaste inkl. Versand. klick
Das nenne ich preiswert.
Könnte ich nicht bieten.
Top Angebot wenn man das Gerät funktionsfähig wieder zurück bekommt. :D

Geld gespart und Elektronikschrott vermieden. :klatschen:

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 15:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7789
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Hier ist schon jemand aus Brandenburg - Glienicke/Nordbahn auf den Trichter gekommen und bietet für die Schwachstelle def. Modetaster eine Reparatur an. :D
Er repariert für 15€ CTEC Lader mit def. Modetaste inkl. Versand. klick
Das nenne ich preiswert.
Könnte ich nicht bieten.
Top Angebot wenn man das Gerät funktionsfähig wieder zurück bekommt. :D

Geld gespart und Elektronikschrott vermieden. :klatschen:


Super recherchiert Mikesch, das is doch ne Sache aber ich schick´s dann trotzdem lieber zu Dir weil Du so peinlich genau bist und sicher noch irgendwas drin findest was da nich hingehört...Krümel,- Staubpartikel,- elektrostatische Aufladungen oder wie auch immer :) Du bist halt mehr als genau und das gefällt mir ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2738
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Danke für deinen Vertrauensvorschuss.

Du bekommst eine freiwillige Aufgabe:
Sobald deine Garantie abgelaufen ist, kannst in den Lader schauen und dann sagst mir ob du den wasserdichten oder den Billigschalter drin hast.
Es sind nur die vier Kreuzschlitz zu lösen.
Platine umdrehen und Teller abziehen wie auf den Fotos.
Platine liegt lose drinnen.
Mich würde echt interessieren was CTEC derzeit verbaut.
Bild

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Zuletzt geändert von mikesch am Mo 13. Nov 2017, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 17:39 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7789
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
@Mikesch

Mir doch Wurst Garantie hin oder her... Ich guck die Tage mal nach und mach paar Bilder. Hält ja keiner aus 2 Jahre drauf zu warten - ne es sind ja sogar 5 :shock: - entweder Hop oder Top :)
Das 5.0-er muss herhalten bei dem Test :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 18:45 
Online

Registriert: Mi 4. Apr 2012, 21:01
Beiträge: 1448
Vespa: PX 200
Land: Deutschland
Aldi Süd hat zur zeit für 17,99 ein Gerät dass sich von den techn. Angaben auch kaum unterscheidet, ist natürlich kein Markengerät wie Vespa dafür aber mit Garantie.

Schorsch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2738
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Schorsch, besitzt du das Gerät?
Dann lies mal.
Das scheint Spielzeug zu sein, siehe Bewertungen. klick
Ist auch nicht anders denkbar bei dem Preis.
Aus meiner Sicht nicht empfehlenswert.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 18:52
Beiträge: 563
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
am Preis würde ich das nicht festmachen. Herstellungskosten maximal 2 Euro. Transport vernachlässigbar. Handelspanne Importeur 200%, dann kauft es Aldi für 4 Euro. Da bleibt genug hängen. Andere Geräte sind oft deshalb teurer, weil die Händler gieriger sind.

Ich bin überzeugt, dass man gute Geräte für 10 Euro auf den Markt bringen kann. Aber wozu, wenn die Leute mehr dafür bezahlen?

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CTEK repariert
BeitragVerfasst: Mi 15. Nov 2017, 07:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7789
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Moin!

Jetzt hab ich doch gestern das Ding abgeklemmt und aus der Garage geholt. Dabei sehe ich, dass die neuere Generation der CTEK wohl nicht mehr verschraubt ist sondern das Gehäuse als 2-Teiler gesteckt. Nehme mal an das da so Plaste-Krallen das Ding zusammenhalten die man wahrscheinlich mit´m Schraubenzieher in der Nut aufhebeln muss. Könnte sein, das die Krallen dann abbrechen oder wie soll´s sonst aufgehen? :roll:

Ich stell mal ein Bild ein für Mikesch - soll DER mal gucken und dann sieht man weiter "mach ich oder mach ich nicht" :)

2017-er CTEK MXS 5.0

Bild

Bild

Bild


Alternativ wäre auch möglich die beiden Gehäusehälften über leichtes Einspannen - wechselweise rundum im Schraubstock zu lösen (leicht einzudrücken) damit sich die (schätzungsweise) Kaltverklebung öffnet um sie später wieder neu zu verkleben damit sie wieder abgedichtet sind?! :unwissend:

@Mikesch

Was meinst Du?


Gruß! ;)

Florian


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de