Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 02:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 08:49 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Grins.. ;) ;) ;) :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Jul 2012, 09:23
Beiträge: 213
Wohnort: MÜNCHEN
Vespa: GTS SEI GIORNI
Land: Deutschland
Letztes Jahr war ich mit meinem Sohn auf großer Urlaubs Tour, er mit seiner 125 KTM, ich mal ausnahmsweise mit Harley Forty Eight.

Aufgrund von außerordentlicher Hits und unfassbar langweiliger Straße, (wir kamen aus Kroatien und waren Richtung Rimini unterwegs), beschlossen wir, VORSÄTZLICH für ca. 200 km die Autobahn zu nehmen, um endlich anzukommen.

Er hatte jedoch das große Kennzeichen, das es nicht so auffiel. Beim Einfahren durch den Mautschalter interessierte sich keiner für uns, die weitere fahrt ebensowenig. Kurz vor Ausfahrt gab es einen Riesenstau, so beschlossen wir, wie alle Kradfahrer, langsam auf dem Seitenstreifen zur nächsten Ausfahrt zu gelangen.

Kurz vor der Ausfahrt ging es dann nicht mehr weiter und wir standen ca. 10 Minuten genau neben einem Carabinieri Fahrzeug mit direktem Blick auf das 125 Logo der KTM.

Ich malte mir schon sämtliche Strafen aus, doch es kam nicht mal ein Hinweis oder eine Ansage.

Am Campingplatz später meinte der Chef, die Regelung sei noch aus den 60er Ahren, als die 125 Vesper keine 80 schafften und es so vermehrt zu Auffahrunfällen kam.

Heißt jedoch nicht, dass das irgendjemand nachmachen soll, für uns war es damals bei 40 Grad Temperatur in Lederklamotten einfach eine Notlösung, um nich vom Moped zu kippen.

VG Andi

_________________
GTV 300 sei giorni


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Jul 2012, 09:23
Beiträge: 213
Wohnort: MÜNCHEN
Vespa: GTS SEI GIORNI
Land: Deutschland
Letztes Jahr war ich mit meinem Sohn auf großer Urlaubs Tour, er mit seiner 125 KTM, ich mal ausnahmsweise mit Harley Forty Eight.

Aufgrund von außerordentlicher Hits und unfassbar langweiliger Straße, (wir kamen aus Kroatien und waren Richtung Rimini unterwegs), beschlossen wir, VORSÄTZLICH für ca. 200 km die Autobahn zu nehmen, um endlich anzukommen.

Er hatte jedoch das große Kennzeichen, das es nicht so auffiel. Beim Einfahren durch den Mautschalter interessierte sich keiner für uns, die weitere fahrt ebensowenig. Kurz vor Ausfahrt gab es einen Riesenstau, so beschlossen wir, wie alle Kradfahrer, langsam auf dem Seitenstreifen zur nächsten Ausfahrt zu gelangen.

Kurz vor der Ausfahrt ging es dann nicht mehr weiter und wir standen ca. 10 Minuten genau neben einem Carabinieri Fahrzeug mit direktem Blick auf das 125 Logo der KTM.

Ich malte mir schon sämtliche Strafen aus, doch es kam nicht mal ein Hinweis oder eine Ansage.

Am Campingplatz später meinte der Chef, die Regelung sei noch aus den 60er Ahren, als die 125 Vesper keine 80 schafften und es so vermehrt zu Auffahrunfällen kam.

Heißt jedoch nicht, dass das irgendjemand nachmachen soll, für uns war es damals bei 40 Grad Temperatur in Lederklamotten einfach eine Notlösung, um nich vom Moped zu kippen.

VG Andi

_________________
GTV 300 sei giorni


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Beiträge: 8080
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Ich hatte in Italien bislang immer den Eindruck, es sind nicht die Touristen, die auf dem Jagdzettel der Carabinieri stehen.
Etliche Male gab es anscheinend anlasslose Kontrollen, die Carabinieri haben fleißig Personalien schriftlich notiert und dann gute Fahrt gewünscht.

_________________
Bild
schlimmer geht's immer
Protektorat Septem Montis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 10:19 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Ach, Ihr wart zweimal da :lol: :lol: :lol: (tschuldige Hans ;) )

Ist doch wirklich so. Man sollte einfach den 125er Kleber ablösen und gut. Die Kisten laufen schneller oder gleich schnell wie ne 150er.
Man ist kein Hindernis was der Rennleitung auffällt.

Ne verbaute laute Harley ziehen die raus, ne schnelle Vespe nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:09
Beiträge: 1678
Wohnort: Bonn
Vespa: GTS 125 i.e
Land: Deutschland
Genau das habe ich ja schon zig Beiträge vorher gesagt. Es wäre nur schön wüsste man wie die Strafe im Zweifel ausfallen könnte wenn mal kein Auge zugedrückt wird. Dann könnte man das Risiko ja abwägen.

_________________
Gruss .. Ernst

apfelrockt on youtube


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 14:00 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Hab ich nicht gelesen Ernst. Denke wenn man kein Bremsklotz ist und nicht auffällt, hat man gewonnen. Ich würde losfahren, meine Ziele mitnehmen und gut ist.
Im Notfall auf den " bin doof und Deutscher-Modus" umstellen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 12:32
Beiträge: 143
Wohnort: Lahr
Vespa: Primavera 125 3Vi.e.
Land: BaWü
Willi59 hat geschrieben:
Hab ich nicht gelesen Ernst. Denke wenn man kein Bremsklotz ist und nicht auffällt, hat man gewonnen. Ich würde losfahren, meine Ziele mitnehmen und gut ist.
Im Notfall auf den " bin doof und Deutscher-Modus" umstellen.

Wenn das aber nicht funktioniert, sollte man bedenken, das Bußgelder in Italien im günstigsten Fall z.B. für falsch Parken oder Fahren ohne Licht bei 40 Teuronen losgehen. Wer sich das gönnen will...
Aber da mich auch dazu der Ehrgeiz packt und ich uns nicht dumm sterben lassen will, versuche ich, die Wissenslücke zu schließen. :cafe:

_________________
Keep on cruising
Michael

Vespa - und endlich wieder eine schöne Taille...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 11:04 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Stimmt Michael, beim kassieren sind die Luiggis nicht pingelig.
Die haben sogar schon deutsche Moppeds beschlagnahmt. Hab da was gelesen. War glaub ne recht aufgemotzte HD.
Nati hatte doch auch am Ende Ihrer 50er Tour rund Italy Ärger mit Ihrem Versicherungkennzeichen...muss ich nochmal
nachlesen. Die lassen sich schon was einfallen um an Euros zu kommen. ;)

Nun haste Dich da richtig festgebissen, weiter so. Vielleicht kannst Du wenn Du fertig bist, eine Karte hier
reinstellen.

Noch viel Spaß,

Gruß Wilfried


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mär 2017, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 12:32
Beiträge: 143
Wohnort: Lahr
Vespa: Primavera 125 3Vi.e.
Land: BaWü
Meine italienische Quelle hat geantwortet, wofür ich mich natürlich im Namen aller Neugieriger hier bedankt habe.
Die rechtliche Grundlage zeigt folgender Link:
http://www.aci.it/i-servizi/normative/c ... ipali.html
Wer selbst übersetzen kann, mag das gerne tun.
Die Beschränkungen sind unter "comma 2" aufgeführt und die Bußgelder bei Nichtbeachtung (pagamento) unter "comma 16" liegen zwischen 41 und 168 Teuronen. Italiener bekommen zusätzlich zwei Punkte.Ob Ausländer neben dem Bußgeld weitere Konsequenzen erwartet, konnte mir meine Quelle nicht sagen. Wer erwischt wird, muss aber laut "comma 17" in Begleitung der Polizei die Straße verlassen.

Ein weiterer Punkt, auf den mich mein Informant hinwies, ist aber auch nicht zu unterschätzen, denn es kann sein, dass Versicherungen im Schadenfall Leistungen nicht erbringen müssen oder verweigern, weil man ja gesetzeswidrig unterwegs war. Das wäre dann richtig heftig, vor Allem, wenn man unverschuldet geschädigt würde.

Ich mache dann mal Stück für Stück an der Karte weiter. Leider ist das um die Ballungszentren recht unübersichtlich und entsprechend aufwendig. Ob ich jemals einen vollständigen Überblick bekomme, wage ich zu bezweifeln, aber "I'll do my very best..."
Aktueller Zwischenstand:
https://umap.openstreetmap.fr/de/map/su ... .165/9.185

_________________
Keep on cruising
Michael

Vespa - und endlich wieder eine schöne Taille...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mär 2017, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:09
Beiträge: 1678
Wohnort: Bonn
Vespa: GTS 125 i.e
Land: Deutschland
Danke für die Info. Das ist auf jeden Fall mal eine Marke.

Ob allerdings die Versicherung im Schadensfall die Leistung verweigern kann?

_________________
Gruss .. Ernst

apfelrockt on youtube


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mär 2017, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 12:32
Beiträge: 143
Wohnort: Lahr
Vespa: Primavera 125 3Vi.e.
Land: BaWü
Versicherungen haben ein ganz besonderes Verständnis, was Schadensbegrenzung betrifft. Die suchen immer nach Gründen, den Schaden für ihre Kasse zu begrenzen und beschäftigen dafür Scharen von Rechtsanwälten. Da bleibt oft nur der Weg vor Gericht und das möglicherweise sogar in Italien.

_________________
Keep on cruising
Michael

Vespa - und endlich wieder eine schöne Taille...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 21:58
Beiträge: 726
Wohnort: Haar
Vespa: ET4 125, GTS 125
Land: Bayern
@Ein weiterer Punkt, auf den mich mein Informant hinwies, ist aber auch nicht zu unterschätzen, denn es kann sein, dass Versicherungen im Schadenfall Leistungen nicht erbringen müssen oder verweigern, weil man ja gesetzeswidrig unterwegs war. Das wäre dann richtig heftig, vor Allem, wenn man unverschuldet geschädigt würde.
@Ob allerdings die Versicherung im Schadensfall die Leistung verweigern kann?

Die Versicherungen müssen aufgrund der Haftpflicht bei selbst verursachtem Fremdschaden in Vorleistung gehen, haben aber die Möglichkeit den Versicherungsnehmer in Regress zu nehmen. In der Voll- und Teilkasko sind sie nicht zum Schadenersatz verpflichtet.

Wie sich das als Geschädigter verhält kann nur ein "Rechtsverdreher" beantworten. Haben wir da nicht welche im Forum?

Übrigens Michael, vielen Dank für Deine Superarbeit :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: mach bitte weiter so :held:

Es gibt ja hier im Forum noch viele Führerscheindinosaurier (Alter Dreier) die auch im schönen Süden unterwegs sind.

Peter

_________________
Genieße ständig, denn Du bist länger tot als lebendig

Mitglied im:
Bild


Bilder Vespareisen und -treffen:https://get.google.com/albumarchive/109859101725630036192?source=pwa

Reisebericht Schottland: http://schottland-by-vespa.blogspot.de/

Vespareisen: http://bezibaer.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Mär 2017, 08:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 12:32
Beiträge: 143
Wohnort: Lahr
Vespa: Primavera 125 3Vi.e.
Land: BaWü
Danke, bezibaer, für das Kompliment.
Versprochen, ich bleibe dran für uns "alte Dreier". Der Norden als Hauptzielgebiet dürfte fertig sein. Da checke ich aber noch Richtung Triest, falls jemand nach Kroatien will. Mal sehen, wie ich um Rom herum komme. Dann bliebe "nur noch" das Stückchen bis Sizilien und die Inseln selbst.
Könnte aber sein, dass es jetzt langsamer voran geht. Leider bietet das Wetter keine Chance, sich vor der angestrebten und ehefraulich angemahnten Umgestaltung des Gartens zu drücken und Hund oder Vespa brauchen auch dringend Auslauf...

P.S.: Die Steuerfreiheit und günstige Versicherungen können auch ein Grund sein, 125 ccm zu fahren. Für mich war auch das geringere Gewicht und damit verbundenes besseres Handling ein Entscheidungsgrund, zumal mir 90 km/h vollkommen genügen. Den zwanghaften Überholneurotikern entgeht man über Land auch nicht mit mehr Rollerpower.

_________________
Keep on cruising
Michael

Vespa - und endlich wieder eine schöne Taille...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Mär 2017, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:09
Beiträge: 1678
Wohnort: Bonn
Vespa: GTS 125 i.e
Land: Deutschland
Ja auch von mir ein Danke, ich verfolge das hier auch mit Interesse.
Klar, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Aber wenn wie hier geschildert die Beschilderung so ist, dass mit dem ersten Hinweis auf eine Beschränkung auf 150ccm gar keine Ausweichmöglichkeit mehr besteht, bliebe ja nur auf der Stelle kehrt machen und zurück fahren. Das wäre dann der klassische Geisterfahrer. Quasi eine Abwägung vor Ort, welches ist das kleinere Übel. Also rechtlich scheint mir die Sache nicht ganz ausgegoren zu sein.

_________________
Gruss .. Ernst

apfelrockt on youtube


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de