Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 20:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3046
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Eventuell ist ja ein "Elektroniker" o.ä. unter uns.

Mit Navigationssystemen kenne ich mich schon aus. Hab ALLE aktuellen ausgiebig getestet. Aber auf folgendes finde ich keine Antwort bzw. kann mir es nicht zusammenreimen.
Wie sollte man verfahren damit das Navi bzw. der Akku lange hält. Mir ist nicht klar ob der Bordstrom durch das Akku geschleift wird.

Frage:

Ist es sinnvoll auf Tour permanent das Navigationssystem (in meinem Fall tomtom Rider 410) mit Bordstrom zu versorgen oder immer Akku bis es leer ist und dann "anstöpseln"
Sollte das/der Akkus permanent geladen werden kann das nicht gut sein.

Ich weis blöde Frage, aber wenn ich mir was teures leiste darf es lange halten...
egal ob Vespa, Frauen, Navi usw. :mrgreen:

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 13:19 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Die Akkusteuerung ist auf den Fahrbetrieb ausgelegt und schaltet selbstständigt. Rede vom Garmin.
Selbst bei der Navigon App von der Telekom wird mitgedacht. Da wird nichts warm oder sonst was.
Kommt aber auch aufs Handy an. Meine X-Cover waren tagelang im Betrieb, ohne Schaden.

Denke das Rider kann das auch. Ist dafür erdacht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3046
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Mein Gedanke war dass der Hersteller hofft das ggf. der fest (bei tomtom) verbaute Akku mal den Geist aufgibt und man dann gezwungen ist ein neues zu kaufen. Dass auch kein Betrieb nur mit Bordstrom möglich ist da kein durchschleifen bei defekten Akku möglich ist. Wäre ja technisch völlig sinnfrei, aber wirtschaftlich lukrativ :twisted:

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 13:29 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Du Thomas......hab ja gesagt das ich zu TomTom eine sehr eigene Meinung habe.
Mich haben die zweimal verkaspert, nie wieder.

Denke aber das mit der Energieversorgung, können die auch.

Akkuleistung weiß ich nicht. Die Halterung hat doch eigenen Saft. Eigene große Saftleistung hat kein Navi.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2012, 22:09
Beiträge: 1678
Wohnort: Bonn
Vespa: GTS 125 i.e
Land: Deutschland
TomRo hat geschrieben:
Frage:

Ist es sinnvoll auf Tour permanent das Navigationssystem (in meinem Fall tomtom Rider 410) mit Bordstrom zu versorgen oder immer Akku bis es leer ist und dann "anstöpseln"
Sollte das/der Akkus permanent geladen werden kann das nicht gut sein.


Das kommt doch sehr auf den verbauten Akku an. Neuen Lithium Akkus kennen keinen Memory Effekt wie die alten (NiCad glaube ich?). So einen Lithium Akku kannst du permanent laden ohne dass die Leistung abnimmt.

_________________
Gruss .. Ernst

apfelrockt on youtube


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:21
Beiträge: 499
Wohnort: Bruchköbel
Vespa: GTS-300ie ABS
Land: Deutschland
Ad 1: Das ist doch kein Tourenthema!

TomRo hat geschrieben:
... Mir ist nicht klar ob der Bordstrom durch das Akku geschleift wird. ...

Ad 2: Das ist schon eine merkwürdige Schreibe. Smartphone Junkie?

Ad 3: Verstehe ich die Frage richtig: Du vermutest, dass der gesamte Vespastrom durch den Akku des Navis fließen könnte? Also auch die mehrere 10 Ampere des Anlassers? Dann kann ich Dich beruhigen: Nein, dem ist definitiv nicht so. Alle Verbraucher werden zwar parallel (über Sicherungen) mit einer Spannung von nominell 12Vdc versorgt. Jeder Verbaucher zieht dann aber entsprechened seiner Auslegung seinen eigenen Strom.

Ad 4: Lithium-Ionen Akkus reagieren sehr empfindlich, wenn ihre Ladebedingungen nicht eingehalten werden. Der wichtigste Parameter ist die Ladeschlußspannung. Die darf auf keinen Fall überschritten werden, sonst ist der Akku ziemlich schnell defekt. Will sagen: Der Konstrukteur muß ein hohes Augenmerk auf die Ladeschaltung legen, sonst hat sein Arbeitgeber sehr schnell eine Menge Garantiefälle am Hals, auch wenn es immer heißt, dass "Batterien" von der Gewährleitung ausgeschlossen seien. Aber das ist heute kein Hexenwerk mehr. Und gerade bei nahmhaften Herstellen kann man davon ausgehen, dass sie ein zuverlässiges Ladekonzept verfolgen oder aber schnell den Rückwärtsgang einlegen. (Siehe Samsung)

Also: Während der Fahrt sollte das Navi permanent am Strom hängen. Der Strom, den das Ladegerät liefert, teilt sich dabei, je nach Erfordernissen, auf auf Display-/ Elektronikversorgung und Akkuladung. Wird die Ladeschlußspannung erkannt, fließt auch kein Ladestrom mehr. (Bis auf kleine Stromimpulse im sogenanten Trickle Charge Modus.)

Zuhause würde ich den Akku kurz vor einer Reise aufladen und dann die Stromversorgung stoppen. Je nachdem welche Betriebsmodi dein Navi kennt, kann es sein, dass der Akku trotzdem nach ein paar Tagen leer ist - trotz vermeintlicher Abschaltung. Da ist es dann wahrscheinlich erforderlich, dass der Ausschaltknopf wie beim PC etwas länger gedrückt werden muß, um den tatsächlichen Ruhemodus zu erreichen.

Gruß
Armin

_________________
Bild Bild BildBild

Registriert seit 16.05.2004 als 77/5141 Mitgliedern, 318 Beiträge im alten Forum


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 23:54 
Offline

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 19:58
Beiträge: 963
Vespa: FXSTD
Land: Deutschland
Ich hab ne 12 V Steckdose.
Wenn ich das Navi brauch steck ichs ein.
Wenn nicht dann nicht.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Es grüßt
Stefan

Vespa on the Storm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2017, 00:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3046
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Hallo Armin,, danke für die ausführlich Erklärung. dann belasse ich permanent das Gerät beim fahren am Bordnetz.
Meine Befürchtung war schon dass hier gewollt eine Art "Sollbruchstelle" geschaffen worden ist damit die Geräte nicht zu lange halten...

Grüsse,

Thomas

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jan 2014, 13:14
Beiträge: 1533
Vespa: GTS 300
Land: NRW
Bei teuren Frau solltest Du das Ladekabel ......... :?

Was sind eigentlich teure Frauen? ;)

_________________
Gruß vom Hans

Spontanität will wohl überlegt sein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Apr 2017, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3046
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
CaldaroVespa hat geschrieben:
Bei teuren Frau solltest Du das Ladekabel ......... :?

Was sind eigentlich teure Frauen? ;)


ALLE... glaube ich :roll:
oder das Gegenteil von billig :mrgreen:

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Apr 2017, 14:48 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Das Tommy hat doch auch ne Aktivhalterung, oder???.

Mein Garmin bekommt beim Motorlauf direkt Saft. Die Steckdose brauche ich nur zB. zum Handy aufladen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Apr 2017, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3046
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Aktivhalterung. Ja schon, aber man muss es ja nicht anstöpseln wenn es der Akkuhaltbarkeit dienlich wäre :roll:
Aber jetzt stecke ich es pauschal immer ein. Die Halterung lasse ich eh nie dran, nur wenn ich es brauche.

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de