Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 23:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 00:18 
Offline

Registriert: Mi 17. Feb 2016, 20:34
Beiträge: 147
Wohnort: Wuppertal
Vespa: GTS 250 i.e.
Land: Deutschland
Hallo Vespafreunde,

am vergangenen Mittwoch brachte mich das schöne Herbstwetter auf die Idee, eine Tour mit meiner GTS in die Eifel zu unternehmen. Also schnell eine Route auf der Karte geplant und los ging es. Hier ein kurzer Tourbericht mit einigen Handybildern:

Nach einer guten Stunde Fahrt von Wuppertal aus über die Autobahn und die B42 erreichte ich die Stadt Linz. Von dort nahm ich zunächst die Rheinfähre nach Remagen.

Bild

Von Remagen aus erreichte ich über eine gut ausgebaute Schnellstraße schnell Bad Neuenahr-Ahrweiler. Danach ging es kurvenreich weiter über die B267 durch das wunderschöne Ahrtal mit seinen imposanten Weinhängen bis nach Altenahr.

Bild

Bild

Hinter Alternahr bog ich ab in Richtung Bad Münstereifel. Die Strecke führte mich zunächst entlang des Sahrbaches über die kaum befahrene und schmale, allerdings auch etwas holprige L76. Dafür wurde ich aber auch mit einigen fahrerisch anspruchsvollen Spitzkehren belohnt. Die letzten Kilometer vor Bad Münstereifel gingen dann über die herrlich kurvige L234 mit gutem Asphalt durch lichte Wälder. Fahrspaß pur. :D

In Bad Münstereifel parkte ich meine GTS vor der historischen Stadtmauer. Dort musste ich zum ersten Mal in meiner ganzen Zweiradkarriere eine Parkgebühr entrichten. Grund hierfür ist wahrscheinlich, dass die Stadt sehr beliebt bei zahlreichen Tagestouristen ist, die im dortigen City-Outlet ihren Shoppingwünschen nachgehen. Die Stadt ist aber auch so wirklich sehenswert. Nach einer einstündigen Stadterkundung gönnte ich mir schließlich noch ein riesiges Stück Erdbeerkuchen im Printenhaus Portz. Sehr empfehlenswert.

Bild

Bild

Weiter ging die Tour dann nach einem kurzen Stück B51 über die L165 bis nach Schuld. Die Straße ist sehr gut ausgebaut und bietet mit ihren herrlichen langgezogenen Kurven ein Eldorado für Zweiradfahrer. Nach Schuld führte mich der Weg dann weiter über die L73 vorbei an eindrucksvollen Felswänden bis nach Dümpelfeld.

Bild

Von Dümpelfeld erreichte ich schnell über die B257 die Stadt Adenau. Dass Adenau direkt am Nürburgring liegt, lässt sich bereits am Ortseingang leicht an einer Automobil-Skulptur erkennen. Daneben hat der Ort auch einige schöne historische Fachwerkgebäude zu bieten.

Bild

Bild

Hinter Adenau bog ich auf die L10 in Richtung Hohe Acht ab. Die Hohe Acht ist mit 747 m ü.NN. der höchste Berg der Eifel. Da es schon relativ spät war, musste ich leider darauf verichten, den Aussichtsturm auf der Bergspitze zu besuchen.

Bild

Hinter der Hohen Acht fuhr ich weiter über die einsame und wunderschön entlang verschiedener Bäche gelegene L90 via Kaltenborn nach Kesseling. Auch wenn der Asphalt alles andere als gut war, bot das kurvenreiche Fahren mit der Abendsonne im Rücken hier schon eine ganz besondere Atmosphäre.

Bild

Nach Kesseling ging es dann weiter über verschiedene Landstraßen und die B9 wieder nach Remagen zurück. Kurz vor Sinzig entdeckte ich dabei noch das imposante Wasserschoss Ahrenthal, das ich leider aufgrund der einbrechenden Dunkelheit nicht mehr fotografieren konnte. Zum Abschluss der Tour unternahm ich schließlich noch einen Rundgang durch das abendliche Remagen und gönnte mir im dort direkt am Rhein gelegenen Brauhaus einen Schnitzelteller. Danach ging es über die Autobahn wieder zurück nach Wuppertal. Zum Glück ohne Regen und ohne Stau.

Bild

Insgesamt war es eine rundum gelungene Tour bei schönstem Herbstwetter, die auch ohne Navi gut zu fahren ist. Die Strecke zwischen dem Start in Linz und dem Ziel Remagen betrug dabei ca. 140 km. Die Hinfahrt von Wuppertal nach Linz bzw. die Rückfahrt von Remagen aus lag bei jeweils rund 100 km. :vespa:

Gruß, Philipp

PS: Hier noch der Link zur Google-Maps-Route:

https://www.google.de/maps/dir/50.56541 ... 08!1m0!3e0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 04:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 14:58
Beiträge: 369
Wohnort: 54578 Zilsdorf
Vespa: GTS 250 ie
Land: Deutschland
Hallo Philipp,

sehr schöner Bericht.
Bist du ja fast bei mir an der Haustür
vorbei gefahren. :genau:

Gruss aus der Eifel

Matthias

_________________
Die Eifel, nirgendwo ist es schöner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 05:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jul 2011, 17:08
Beiträge: 659
Wohnort: Erftstadt
Vespa: 300GTS
Land: NRW
Hallo Philipp,
hier ist der Silberpfeil von der anderen Seite.Ich bin eine ähnliche Runde ein paar Tage vorher gefahren ,aber vormittags im Regen.Die Eifel ist immer für eine Tour gut .
Grüße
Geerd


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Und was ist, wenn die Anderen doch Recht haben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 07:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 17:43
Beiträge: 6390
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Vespa: GTS 300 - Schwarz
Land: Rheinland
philipphansberg hat geschrieben:
Hallo Vespafreunde,

am vergangenen Mittwoch brachte mich das schöne Herbstwetter auf die Idee, eine Tour mit meiner GTS in die Eifel zu unternehmen. Also schnell eine Route auf der Karte geplant und los ging es. Hier ein kurzer Tourbericht mit einigen Handybildern:

Nach einer guten Stunde Fahrt von Wuppertal aus über die Autobahn und die B42 erreichte ich die Stadt Linz. Von dort nahm ich zunächst die Rheinfähre nach Remagen.

Bild

Von Remagen aus erreichte ich über eine gut ausgebaute Schnellstraße schnell Bad Neuenahr-Ahrweiler. Danach ging es kurvenreich weiter über die B267 durch das wunderschöne Ahrtal mit seinen imposanten Weinhängen bis nach Altenahr.

Bild

Bild

Hinter Alternahr bog ich ab in Richtung Bad Münstereifel. Die Strecke führte mich zunächst entlang des Sahrbaches über die kaum befahrene und schmale, allerdings auch etwas holprige L76. Dafür wurde ich aber auch mit einigen fahrerisch anspruchsvollen Spitzkehren belohnt. Die letzten Kilometer vor Bad Münstereifel gingen dann über die herrlich kurvige L234 mit gutem Asphalt durch lichte Wälder. Fahrspaß pur. :D

In Bad Münstereifel parkte ich meine GTS vor der historischen Stadtmauer. Dort musste ich zum ersten Mal in meiner ganzen Zweiradkarriere eine Parkgebühr entrichten. Grund hierfür ist wahrscheinlich, dass die Stadt sehr beliebt bei zahlreichen Tagestouristen ist, die im dortigen City-Outlet ihren Shoppingwünschen nachgehen. Die Stadt ist aber auch so wirklich sehenswert. Nach einer einstündigen Stadterkundung gönnte ich mir schließlich noch ein riesiges Stück Erdbeerkuchen im Printenhaus Portz. Sehr empfehlenswert.

Bild

Bild

Weiter ging die Tour dann nach einem kurzen Stück B51 über die L165 bis nach Schuld. Die Straße ist sehr gut ausgebaut und bietet mit ihren herrlichen langgezogenen Kurven ein Eldorado für Zweiradfahrer. Nach Schuld führte mich der Weg dann weiter über die L73 vorbei an eindrucksvollen Felswänden bis nach Dümpelfeld.

Bild

Von Dümpelfeld erreichte ich schnell über die B257 die Stadt Adenau. Dass Adenau direkt am Nürburgring liegt, lässt sich bereits am Ortseingang leicht an einer Automobil-Skulptur erkennen. Daneben hat der Ort auch einige schöne historische Fachwerkgebäude zu bieten.

Bild

Bild

Hinter Adenau bog ich auf die L10 in Richtung Hohe Acht ab. Die Hohe Acht ist mit 747 m ü.NN. der höchste Berg der Eifel. Da es schon relativ spät war, musste ich leider darauf verichten, den Aussichtsturm auf der Bergspitze zu besuchen.

Bild

Hinter der Hohen Acht fuhr ich weiter über die einsame und wunderschön entlang verschiedener Bäche gelegene L90 via Kaltenborn nach Kesseling. Auch wenn der Asphalt alles andere als gut war, bot das kurvenreiche Fahren mit der Abendsonne im Rücken hier schon eine ganz besondere Atmosphäre.

Bild

Nach Kesseling ging es dann weiter über verschiedene Landstraßen und die B9 wieder nach Remagen zurück. Kurz vor Sinzig entdeckte ich dabei noch das imposante Wasserschoss Ahrenthal, das ich leider aufgrund der einbrechenden Dunkelheit nicht mehr fotografieren konnte. Zum Abschluss der Tour unternahm ich schließlich noch einen Rundgang durch das abendliche Remagen und gönnte mir im dort direkt am Rhein gelegenen Brauhaus einen Schnitzelteller. Danach ging es über die Autobahn wieder zurück nach Wuppertal. Zum Glück ohne Regen und ohne Stau.

Bild

Insgesamt war es eine rundum gelungene Tour bei schönstem Herbstwetter, die auch ohne Navi gut zu fahren ist. Die Strecke zwischen dem Start in Linz und dem Ziel Remagen betrug dabei ca. 140 km. Die Hinfahrt von Wuppertal nach Linz bzw. die Rückfahrt von Remagen aus lag bei jeweils rund 100 km. :vespa:

Gruß, Philipp

PS: Hier noch der Link zur Google-Maps-Route:

https://www.google.de/maps/dir/50.56541 ... 08!1m0!3e0
Der Google Maps Link ist ganz gut gemeint , zeigt aber leider nicht die wirklich gefahrene (sehr schöne) Stecke. Ich zeichne die Route per App auf und hab dann die Info wo es genau her ging ;-)

Sehe selbst
Bild

_________________
Matthias

Das Fahren einer Vespa GTS 300 kann süchtig machen!

++++ www.faehrengaeng.de ++++++


Zuletzt geändert von Matt am Sa 28. Okt 2017, 07:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 07:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Aug 2015, 16:03
Beiträge: 84
Wohnort: Duisburg
Vespa: ET4 M19
Land: Deutschland
Hi Philipp,

tolle Bilder. Die spontanen Touren sind ja manchmal besonders schön.

Leider sieht die Wetterprognose für das lange Wochenende nicht so gut aus. Deine Bilder machen auf jeden Fall Lust auf eine eigene Eifeltour.

_________________
Viele Grüße
Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 07:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Apr 2017, 20:45
Beiträge: 305
Wohnort: Grüne Hauptstadt Europas 2017
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Moin Philipp! Sehr schöne Tour und klasse Bilder! In der Ecke war ich früher auch gerne unterwegs, in Schuld gibt es einen traditionsreichen Motorradtreff mit einem superben Frühstück.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 21:22
Beiträge: 13212
Wohnort: München
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Hallo Philipp,

Danke für Deinen Bericht und die schönen Bilder! Freu mich für Dich, dass Du so eine schöne Herbsttour hattest.

Gruß, Michel

_________________
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:40
Beiträge: 965
Wohnort: Dinslaken / Niederrhein
Vespa: GTS 300 / PX 200
Land: Deutschland
Hallo Philipp!

Klasse Tour - die ich gerne mitgefahren wäre...

Einige der von dir besuchten Orte kenne ich von früheren Motorrad- und Vespatouren. Auch die Fähre habe ich damals benutzt.

Hier meine Luci in Bad Münstereifel:

Bild

Danke für den schönen Tourbericht!

Bis bald

_________________
Beste Grüße vom Niederrhein

Dietmar


Ein Leben ohne Vespa ist möglich - aber sinnlos

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 13:26 
Offline

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 13:57
Beiträge: 122
Vespa: GTS 300, Sprint, VNB
Land: deutschland
Tolle Tour, schöner Bericht!
Hätteste mal eher was gesagt, wäre ich mitgefahren;)

_________________
Träume, als dürftest Du ewig leben und lebe, als müßtest du morgen sterben (James Dean)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:40
Beiträge: 965
Wohnort: Dinslaken / Niederrhein
Vespa: GTS 300 / PX 200
Land: Deutschland
Matt hat geschrieben:

Der Google Maps Link ist ganz gut gemeint , zeigt aber leider nicht die wirklich gefahrene (sehr schöne) Stecke. Ich zeichne die Route per App auf und hab dann die Info wo es genau her ging ;-)

Sehe selbst
Bild


Also bei mir zeigt der Google-Maps-Link exakt die von Philipp beschriebene Strecke an!

(Ich verzichte hier bewusst mal auf das Zitieren mit sämtlichen Fotos... ;) )

Bild

_________________
Beste Grüße vom Niederrhein

Dietmar


Ein Leben ohne Vespa ist möglich - aber sinnlos

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spontane Eifelrunde
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 22:57 
Offline

Registriert: Mi 17. Feb 2016, 20:34
Beiträge: 147
Wohnort: Wuppertal
Vespa: GTS 250 i.e.
Land: Deutschland
Danke für eure netten Rückmeldungen.

Zum Thema mit der Routenplanung: In der Regel arbeite ich Strecken mit google.de oder mit kurviger.de aus. Dann übertrage ich die Strecken mit einem Folienstift auf laminierte Karten (z.B.: https://www.louis.de/artikel/motorradka ... =407639135) und danach fahre ich. Das funktioniert in der Regel auch gut, wenn man auf Schilder achtet. Ich bin da halt ein wenig oldschool.

Ich hoffe, ich komme in der nächsten Woche dazu, endlich mal einen Bericht zu meiner letzten Alpentour zu schreiben. Immerhin habe ich die Fotos schon bearbeitet. :D

@ Markus: Nächste Woche (Mittwoch / Donnerstag) soll ja noch einmal ganz ordentliches Wetter werden. Zwar frisch, aber trocken. Ich habe noch zwei schöne Routen hier im Bergischen ausgearbeitet. Vielleicht hast Du ja Lust. Oder auch andere. Ich werde einfach mal auf Vespatreff Ruhrpott posten. :vespa:

Gruß, Philipp


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de