Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=23&t=43185
Seite 1 von 1

Autor:  Rollerbubi [ Mo 18. Sep 2017, 14:41 ]
Betreff des Beitrags:  Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Kurz vor der Grenze zu Litauen haben wir noch unser letztes polnisches Geld vertankt. In Litauen sind wir wieder im Euroraum angekommen und in einer neuen Zeitzone gelandet. Dort müssen wir unsere Uhren eine Stunde vorstellen. Die ersten Kilometer mußten wir über eine Schnellstraße mit heftigem Lkw Verkehr fahren. Halb Osteuropa schien dort auf Achse zu sein.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Es war nur erstaunlich wie sich auch gleich hinter der Grenze die landschaft verändert hat. Auf einmal fühlte man sich schon wie in den Weiten der Tundra. Weites Land, kaum Ortschaften und wenig Verkehr. Auch die wenigen Ortschaften wirkten gleich ärmlicher als in Polen. Aber gute Straßen und es wirdan vielen Stellen gebaut und erneuert.

Bild
Bild
Bild
Bild

In der Nähe der Stadt Jurbarkas haben wir direkt an der Memel eine tolle Übernachtung gefunden. Der Wirt sprach ein paar Brocken deutsch und war sehr um unser Wohl besorgt. Obwohl wir zu dem Zeitpunkt die einzigsten Gäste waren, kochte er uns ein tolles Abendessen und morgens gab es ein super Frühstück. Alles zu einem sehr günstigen Preis.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Memel
Bild

Zum Abschied gab es noch ein Bild im Morgennebel. :D
Bild

Jetzt startete unsere letzte Etappe nach Klaipeda. Erst sind wir immer der Memel gefolgt und parallel zur russischen Grenze gefahren. Eigentlich wollten wir direkt an die Grenze kommen, um die bekannte Königin-Luise-Brücke im ehemalign Tilsit zu sehen. Wir sind aber leider nicht so dicht an die Grenze gekommen. So konnten wir die Brücke garnicht und die Stadt nur aus der Ferne sehen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nach einer Pause mit kleiner Stärkung haben wir dann unser Ziel das Hotel in Klaipeda erreicht.
Bild
Bild
Bild

Am ersten Abend wurde dann die Stadt ein wenig erkundet.
Bild
Bild
Bild
Bild

An unserem letzten Tag dieser Tour haben wir einen Ausflug auf die Kurische Nehrung gemacht. Zur Nährung muß man mit einer Fähre von Klaipeda übersetzen. Die Nehrung ist ein schmaler Landsteifen der die Ostsee vom Haff trennt. Sie ist auf litauischer Seite ca. 50 Kilometer lang bis zu dem Ort Nida. Dort beginnt der russische Teil der Nehrung. Die Nehrung ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und Naturschutzgebiet mit kleinen Ortschaften mit Ferienhäusern und Wanderdünen.
Bild
Bild
Bild
Bild

Wieder mal an der russischen Grenze. ;)
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

In dem Ort Nida haben wir Pause gemacht und uns ein wenig gestärkt. Hier gibt es eine Menge ortstypische bunte Häuschen, die ein wenig an Skandinavien erinnern. Lustig war, das wir hier auf zwei Tuk Tuk gestoßen sind die hier im Ort den Taxidienst übernehmen.
Bild
Bild
Bild

Auf dem Rückweg nach Klaipeda haben wir noch eine 53 Meter hohe Wanderdüne erklommen. Von hier aus hatte man einen tollen Blick über das Haff und die Ostsee.
Bild
Bild
Bild
Bild

Tja, auch die längste und schönste Reise geht einmal zu Ende. Am Abend unseres letzten Tages haben wir uns dann auf unserem "Heimatdampfer" eingeschifft, der uns wieder zurück nach Kiel gebracht hat.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das waren zwei Wochen in Richtung Osten. :genau:

Und das Fazit:
Bei mir waren es genau 2520 Kilometer und die Vespa lief ohne Probleme und Macken. :vespa:
Uns hat Polen und Litauen sehr gut gefallen.Es waren viele Erlebnisse und interessante Geschichten die wir erlebt haben. Die Menschen waren uns immer nett und aufgeschlossen gegenüber. Wahrscheinlich liegt das auch an unseren sympatischen Fahrzeugen die neugierig gemacht haben. :lol: Es gibt auch in den östlichen Ländern viel zu entdecken, geschichtsträchtiger Boden ist es ja sowiso dort. Für unsere Verhältnisse sind es auch günstige Reiseländer. Auf jeden Fall machte die Tour Lust auf mehr. Es wurde schon eine Tour durch die drei baltischen Staaten angedacht. Schaun wir mal. ;)

Gruß Rollerbubi :D

Autor:  Comdor [ Mo 18. Sep 2017, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Moin auch,
t o l l e Tour und t o l l e Bilder. :klatschen:

Autor:  Bavariajule [ Mo 18. Sep 2017, 16:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Ein Super Reisebericht, Holger. Polen bietet weit mehr als nur günstige Zigaretten. Die Tour hätte meiner PX auch gefallen.Hast Du noch eine kleine Zugabe Teil 5 ?? Bava (Holger) riajule

Autor:  gmu [ Mo 18. Sep 2017, 17:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Hallo Holger und Konsorten,

da habt Ihr aber ne schöne und außergewöhnliche Tour hinter Euch gebracht.
Danke für Texte und Bilder. Ist mal eine tolle Anregung nicht immer nur in den Süden zu fahren.

Gruß

gmu

Autor:  J.W. [ Mo 18. Sep 2017, 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Kaum ist man mal ein paar Tage hier nicht online, verpasst man fast die besten Sachen. Vielen Dank für diesen sehr interessanten Reisebericht!

Grüße
Jörg

Autor:  MrsConga [ Di 19. Sep 2017, 00:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Hab alle Teile gern angesehen und gelesen.
:herz:

Lieben Gruß

Autor:  Feldi [ Di 19. Sep 2017, 07:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Hallo

Vielen Dank für den tollen Bericht!

Für uns Bergbewohner einmal ein Abwechslung.
MrsConga hat geschrieben:
Keine Kehren, Bergpanorama.....
Ich mag's! ❤

Ich auch!

Servus, der Feldi

Autor:  Rally200 [ Di 19. Sep 2017, 11:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Toller Reisebericht und großartige Bilder :klatschen:

Autor:  Nooodles [ Di 19. Sep 2017, 23:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Wow, Hut ab! Eine tolle Tour in eine mal (zumindest für die meisten) völlig andere Gegend. Für uns Bayern beginnt die Tundra ja schon oberhalb von Bayreuth und Kassel :D und selbst da kommen wir kaum noch hin.
Nein, Spaß beiseite - die Gegend da oben reizt mich schon auch mal. Danke für die den sympathischen Reisebericht, der Laune macht.

Grüße, Nooodles

Autor:  Nooodles [ Di 19. Sep 2017, 23:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Wow, Hut ab! Eine tolle Tour in eine mal (zumindest für die meisten) völlig andere Gegend. Für uns Bayern beginnt die Tundra ja schon oberhalb von Bayreuth und Kassel :D und selbst da kommen wir kaum noch hin.
Nein, Spaß beiseite - die Gegend da oben reizt mich schon auch mal. Danke für die den sympathischen Reisebericht, der Laune macht.

Grüße, Nooodles

Autor:  Oller Roller [ Di 7. Nov 2017, 01:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Wow, :o

eine sehr beeindruckende Tour habt Ihr da hinter Euch gebracht. Vielen Dank fürs Teilhaben lassen. :klatschen:

Gerade Euer letztes Ziel, die Kurische Nehrung, muss ja wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben (mal abgesehen von den ganzen Spuren des 2. Weltkrieges).

Respekt für eine solche Tour in ein mir völlig unbekanntes Terrain mit völlig unbekannten Sprachen und Kulturen! Aber Ihr wart ja zu dritt! - Und dass dann noch ein Hesse dabei war, umso schöner. ;)

Herzlichst, :herz:
Jürgen

Autor:  Veterano [ Di 7. Nov 2017, 17:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Tolle Tour in einer Gegend die Vespisti sicher selten sehen.

Danke für die schönen Bilder.

Veterano

Autor:  trainwave [ Do 16. Nov 2017, 16:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Toller Bericht! War mit Sicherheit eine tolle Tour..
Aber mal ne Frage:
Was habt ihr denn bloss für Mengen an Gepäck dabei?? Bei mir hat das Helmfach als Gepäckabteil immer ausgereicht, selbst für 4 Wochen Südfrankreichrundreise..

Autor:  Rollerbubi [ Fr 17. Nov 2017, 09:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

trainwave hat geschrieben:
Toller Bericht! War mit Sicherheit eine tolle Tour..
Aber mal ne Frage:
Was habt ihr denn bloss für Mengen an Gepäck dabei?? Bei mir hat das Helmfach als Gepäckabteil immer ausgereicht, selbst für 4 Wochen Südfrankreichrundreise..


Moin Moin, ...

... wir hatten noch eine komplette Campingausrüstung dabei. Hat sich aber eigentlich nicht gelohnt sie mitzunehmen da die Übernachtungskosten günstig waren. ;)

Gruß Rollerbubi :D

Autor:  trainwave [ Fr 17. Nov 2017, 20:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespatour über Polen nach Litauen Teil 4.

Ah, verstehe..
Ich hatte vor meiner ersten Tour auch überlegt sowas mitzunehmen, sah aber Scheisse aus :-) Genau deshalb habe ich auch kein Topcase..

Bin immer ohne Vorplanung unterwegs und suche mir immer über diverse Apps was passendes wenn ich absehen kann wie weit es mich an dem Tag noch bringt..
In kleinen Orten bekommt man in der Regel immer etwas solides und günstiges - notfalls einfach den Wirt in der Kneipe, oder die Dorfsherrifs fragen.. ;-)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/