Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 17:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jul 2017, 06:49
Beiträge: 16
Wohnort: Altomünster
Vespa: GTS 300
Land: D
Liebe Gemeinde,

in aller gebotenen Kürze mein Schnellbericht (weil eh kaum Zeit zum Absteigen, Rasten und Schauen war; Fokus lag auf Kurvenfahren und Höhenmeter fressen, lästigerweise Tanken und nur die allernötigsten Beweisfotos machen) in einem Satz:

Gestern (Edith sagt: ist auch schon wieder zwei Wochen her, aber du hast das mit Picr einfach net geschnallt) ab 06:15 (furchtbare Zeit) beim ersten Dämmerlicht über Kochelsee/Walchensee (die ersten Kurven zum Anwärmen) gestartet, den Zirler Berg runterwärts zum Bremsentest genutzt, auf der alten Brennerstraße gefühlte hundert Lastwagen überholt (muss halt), durchgefroren gegen neun in Sterzing (einen Milchkaffee zum Aufwärmen und ein Hörnchen), gleich weiter über den Jaufenpass (der erste 2000er für Gina la adesso deflorata), übers Gampenjoch nach Meran (Temperatur endlich im Komfortbereich), im Val del Sole den Passo Totale hochgewedelt (dabei garantiert keine 10 Meter auf der Mittelrille gefahren), auf der Passhöhe kurze Verschnaufpause für Gina eingelegt (una Coca-Cola e un trancio di Pizza per il signore, prego), dann den grandiosen Gavia und das Stilfser Joch (wo sich einige Dickschiffe gewundert haben, wie schnell so eine kleine pummelige Italienerin die Berge der Heimat rauf- und runterfliegen kann) (und dass sie auf knapp dreitausend über Normalnull immer noch Kondition hat), weiter zum Reschenpass (viel zu wenig Kurven), runter ins Inntal (Gina ist durstig -> tanken, Wolfi ist zu warm -> Pulli aus), noch das Pflichtprogramm Fernpass (mit seinen unerträglich vielen Verkehrshindernissen aka Lkw und Wohnmobile) absolviert, und weil die Strecke im Vergleich zu den Alpenpässen so saufad war, zum Abschluss nochmal rüber nach Krün und die letzten Kurven runter zum Walchensee-Kraftwerk im Sonnenuntergang (das Pferd, das den Stall riecht, läuft schneller), schließlich im letzten Dämmerlicht auf den Hof gerollt.

Wolfi sagt: ich spür meinen Hintern nicht mehr (das passiert gelegentlich, wenn man seinen Spaß gehabt hat, hab ich mir sagen lassen)

Gina sagt: tic tic tic.

Fazit und Ausblick: Vierzehn Stunden mit nur den allernötigsten Pausen. 680 km auf der Uhr. Öltemperatur dabei stets zwischen 80 und hundert Grad. Der Preis: Fünfdreißig für Kaffee und Panino in Sterzing, Sechsfuchzig für Pizza und Cola auf dem Tonale, Mineralöl-Destillate für Gina an Zapfsäulen diverser Anbieter knapp 30 Öcken*). Wobei sich die Gute im Flachland mit 3,3 Litern tatsächlich mehr reintut als im Hochgebirge. Die ganzen Pässe rauf und runter mit 2,9 bis 3 Liter. Nein, kein Meßfehler. Immer randvoll gemacht. Und nein, getrödelt wurde auch nicht (wir beide haben da schon unseren Ehrgeiz). Wird also bei allernächster Gelegenheit wiederholt (und falls jemand mitfahren mag, gerne mit mehr Zwischenstops).

Mein Respekt vor Nooodles und seiner Emilia ist gewachsen. Die haben quasi viermal die Strecke am Stück gemacht ...

*) die Lendenwirbel prognostizieren (was der fahrerische Ehrgeiz immer schon angefordert hat): demnächst noch 600 für einen Satz gscheiter Bitubos. Muss bloß hier in der Gegend einen finden, der mir's einbaut.

Bild
Schön anzuschauen, aber saukalt. Und viel zu früh.

Bild
Der Ausblick entschädigt.

Bild
Welcome to the Club!

Bild
Keine Zeit fürs Ristorante - hätt eh zu gehabt.

Bild

Bild
Kurze Verschnaufpause. Gleich gehts weiter zum Stilfser Joch, asthmatische Harleys scheuchen.

Bild
Da unten fahren schon zwei. Gleich hammer euch!

Bild
Gina macht Selfie vor Gletscherkulisse, damit ihr jeder zuhause die Heldentaten glaubt.

Bild

Edith sagt: Das mit den Bitubos ist zwischenzeitlich auch erledigt, weil die Jungs von der Vesparia ein kurzfristiges Komplett-Friedensangebot inklusive zwei Heidenauern gemacht haben. Jetzt müssen bloß noch ein paar warme Herbsttage her, damit die Silikonschicht von den Schlappen abgefräst werden kann ...

_________________
:shock:

. . . :vespa: öttel öttel öttel
_________________
Ciao
_ _ ____ _ ____ _
|/\| [__] |___ |--- |


Zuletzt geändert von Wolfbert am Sa 21. Okt 2017, 23:27, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 21:22
Beiträge: 13212
Wohnort: München
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Lieber Wolfi,

danke für diesen launigen Bericht und die schönen Photos! :klatschen: Hat Spaß gemacht, Deine Strecke nachzuvollziehen. :)
Respekt, dass Du das am Stück durchgezogen hast! Ich denke, der schmerzende Hintern hat sich gelohnt! ;) :vespa:

Beste Grüße, Michel

_________________
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 11:28 
Offline

Registriert: So 25. Dez 2016, 20:58
Beiträge: 293
Vespa: GTS300
Land: Baden-Württemberg
Sehr schön - Vielen Dank!

Mir ist kurz vor Saisonende die Batterie hochohmig geworden. Wollte die Tage noch starten, ging nix mehr.
Warte nun auf den Lithium Ionen Ersatz. Mit gerade mal 800 gr. Gewicht fährt die bestimmt jetzt 2 Km/h schneller... ;)


Beste Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7859
Vespa: ja
Land: Deutschland
So viele km?? :oops:
Auf jeden Fall hat sich die Fahrt gelohnt. Das kann man an den tollen Bildern sofort erkennen. :genau:

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jun 2017, 04:20
Beiträge: 257
Vespa: GTS 300 Super
Land: Bayern/Schweiz
Sehr sehr geile Tour! Kenne jede Straße die du gefahren bist auch nur zu gut!!!! Hast aber das Timmelsjoch vergessen :mrgreen:

Schöne Grüße aus dem Münchener Süden! Sag bescheid kommendes Jahr wenn mal diese Runde wieder düst, da komm ich mit wenn ich Zeit hab! :genau:

lg loris

_________________
Vespahistorie:

Vespa GT 125 L 2006-heute
Vespa GTS 300 Super 2017-heute


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jul 2017, 06:49
Beiträge: 16
Wohnort: Altomünster
Vespa: GTS 300
Land: D
Wenne hat geschrieben:
So viele km?? :oops:


Ey Alda, isch schwör! Beim Barte meiner Mutter! Alles an einem (langen) Tag gefahren ...

_________________
:shock:

. . . :vespa: öttel öttel öttel
_________________
Ciao
_ _ ____ _ ____ _
|/\| [__] |___ |--- |


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jul 2017, 06:49
Beiträge: 16
Wohnort: Altomünster
Vespa: GTS 300
Land: D
The Vesparider hat geschrieben:
Sehr sehr geile Tour! Kenne jede Straße die du gefahren bist auch nur zu gut!!!! Hast aber das Timmelsjoch vergessen :mrgreen:

Schöne Grüße aus dem Münchener Süden! Sag bescheid kommendes Jahr wenn mal diese Runde wieder düst, da komm ich mit wenn ich Zeit hab! :genau:

lg loris


Ja, umpedinkt! Du kommst aus der Strasslacher Ecke, oder? Bis vor ein paar Wochen war ich noch in Grünwald daheim ...

Das Timmelsjoch hab´ich diesmal ausgelassen - bin nach dem Jaufen (St. Leonhard) gleich weiter nach Meran, weils gar a so pressiert hat.

Beim nächsten Mal geh ich´s ein bisserl ruhiger an. Versprochen. Eigentlich wollt ich ja zum Spaghettiessen nach Bormio fahren (und an Braulio mitbringen), und dann hats doch bloß zu am Stückerl Pizza am Straßenrand glangt.

Aber ernsthaft: Wenn das Wetter wieder passt, bin ich für jede Kurvengaudi in den Alpen zu haben. Vielleicht die Sellarunde oder so – was halt die wertvolle Mittelrille schont ...

_________________
:shock:

. . . :vespa: öttel öttel öttel
_________________
Ciao
_ _ ____ _ ____ _
|/\| [__] |___ |--- |


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Jul 2012, 08:23
Beiträge: 217
Wohnort: MÜNCHEN
Vespa: GTS SEI GIORNI
Land: Deutschland
Super Trip, kan ich absolut nachvollziehen.

War mit meinem Sohn gestern und vorgestern ebenfalls in Südtirol auf ähnlicher Strecke, diesmal mit den großen Maschinen.

Ob wir mit dem Roller oder den BMW´s unterwegs sind, wir liegen vom Zeitaufwand für die gefahrene Strecke fast immer gleichauf.

Wobei es mir mit den Wespen doch immer mehr Freude bereitet.

VG Andi

_________________
GTV 300 sei giorni


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:45
Beiträge: 410
Wohnort: München
Vespa: GTS 300ie
Land: Deutschland
Servus Wolfbert.

Eine schöne Tour hast du da unternommen. :vespa: Sehr schön :klatschen: Vielen Dank für die schönen Fotos und fürs Mitnehmen. Ich kann absolut nachvollziehen, dass du die Fahrt unternommen hast.

Ich bin diesen Sommer fast die identische Strecke für einen mehrtägigen Vespaurlaub in Südtirol gefahren. Eine herrliche Strecke. :)

Ich mache von München aus in Richtung Süden (Alpen) regelmäßig Touren, egal ob gemütliche Touren oder schöne Kilometerfresser. :vespa: Ich werde diese künftig hier posten, da bieten sich bestimmt Gelegenheiten für schöne Vespatouren in einer netten Gruppe :).

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Vesparia München


Zuletzt geändert von Vespa_Muc am So 22. Okt 2017, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Aug 2016, 18:30
Beiträge: 272
Wohnort: Augsburg
Vespa: LX 50 / V50 / PK50XL
Land: Deutschland
Boah, NEID!!! :shock:

Eine wunderschöne Tour, die Du da unternommen hast. Alles richtig gemacht, jetzt nochmal die Oktober-Sonne mitzunehmen. Und 100 Punkte für Deinen kurzweiligen Schreibstil, das macht Spaß zu lesen, mitzureisen und mitzuträumen. Und jaaaa, Kilometerfressen ist geil, das ist nochmal Akku befüllen für das Wohlgefühl und Deine Gina hatte mindestens genauso Freude dabei. Danke für den Bericht, der mir ein sehnsüchtiges Lächeln ins Gesicht zaubert.

Grüße,

Nooodles


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Aug 2016, 18:30
Beiträge: 272
Wohnort: Augsburg
Vespa: LX 50 / V50 / PK50XL
Land: Deutschland
Ach ja - noch eins: Deine Gina ist aber auch eine echt Hübsche!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de