Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=37&t=34353
Seite 1 von 2

Autor:  Vesparina [ Mi 2. Sep 2015, 15:00 ]
Betreff des Beitrags:  Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Habe schon im 1000 km Thread darüber geschrieben aber dachte da das für mich das größte Ärgernis ist bei unserem Mokkaerle im Moment mache ich noch einen eigenen Thread dazu auf...
Fahren wir in Kurven oder biegen an Kreuzungen ab setzt immer wieder der Ständer auf....
Einmal kam eine Bodenwelle dazu und Mokkaerle ist hinten richtig weggerutscht.

Wir fahren meist zu Zweit, kommen zusammen nahe an die Gewichtsgrenze....
Trotzdem...
Darf das sein ?

Nächste Woche Dienstag geht Mokkaerle zum Service. Wüsste aber gerne von euch bevor ich das mit dem Händler diskutiere ob das normal ist und ob man daran etwas tun kann...

Kopiere. Mal die Sachen hier rein die drüben schon geschrieben wurden.l.l

Autor:  Gonzo0815 [ Mi 2. Sep 2015, 15:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Haupt oder Seitenständer?

In Kurven die innen überhöht sind, also nach aussen hängen setzte ich auch des öfteren mit dem Seitenständer auf. Zum Glück noch nie so stark dass es ein Problem gewesen wäre.
Hauptständer dürfte nicht aufsetzen!

Den hinteren Dämpfer schon auf die härteste Stufe gestellt?

Gruß Gonzo

Autor:  Willi59 [ Mi 2. Sep 2015, 15:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Hallo, ich kann zu Deiner Vespa nichts sagen.......
Ich fahre ne 300er touring, bei mir schleifen die Sturzbügel im vorderen Bereich.
Kann man die Dämpfung an der kleinen Primavera auch verstellen? Dann einfach erstmal auf die härteste Stufe drehen.
Setzt sie auch auf, wenn Du alleine fährst...?
Man (Frau) sollte aber auch beachten, daß Deine Vespa nicht als 2 Personen Reisedampfer gedacht ist.

Gruß Willi

Autor:  Vesparina [ Mi 2. Sep 2015, 15:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Hallo Vesparina

was das Aufsetzen angeht, wenn ich wirklich übermütig bin kommt es vor, dass ich als Single (85kg) mit dem Hauptstädten aufsetze. Bei höherer Sitzbelastung fehlt dir entsprechend Bodenfreieheit, das passiert dann schneller. Sicher kannst du hinten ein anderes Federbein einbauen (k.a. welches, da sind andere die Fachleute), oder du hält deinen Mann an, gemäßigter zu fahren, wenn es auch schwer fällt. ;)

Gruß Markus

_________________
Bild
Achtung: Vespafahren erhöht den Herzschlag. Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Händler oder das Forum!


Diesen Beitrag melden
Nach oben Profil Private Nachricht senden Mit Zitat antworten

Woemsli
Betreff des Beitrags: Re: 1000 km Service und jede Menge kleiner Ärgernisse.....BeitragVerfasst: So 30. Aug 2015, 12:20
Online

Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:23
Beiträge: 49
Wohnort: Rund um Ludwigsburg
Vespa: GTS 300, Cosa
Land: Baden Württemberg
Habt ihr schon mal die Stoßdämpfer hinten für den Soziusbetrieb umgestellt. Da kann man mit einem Schlüssel im Bordwerkzeug umstellen. Steht in der Anleitung. Dann geht's besser (jedenfalls bei mir).


Diesen Beitrag melden

Autor:  Vilstaler [ Mi 2. Sep 2015, 15:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

@Willi

Warum haste denn die Sturz"flügel" überhaupt drauf wenn Du sie eh abschrabbelst? Hatte die mal auf ner Honda drauf und hab nen Abflug wegen dem Dingens im Acker gemacht weil´s mich "drübergelupft" hatte.... Erst habe ich paar Kreise auf´m Asphalt gezogen und dann ab in´s Beet :mrgreen: Habe nicht mal was abbekommen - bin aufgestanden,- den Lenker gerade gebogen und weiter ging´s. :bier:

Bügelfreie Grüße! ;)

Florian

Autor:  Vesparina [ Mi 2. Sep 2015, 15:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Vesparina hat geschrieben:
Habe schon im 1000 km Thread darüber geschrieben aber dachte da das für mich das größte Ärgernis ist bei unserem Mokkaerle im Moment mache ich noch einen eigenen Thread dazu auf...
Fahren wir in Kurven oder biegen an Kreuzungen ab setzt immer wieder der Ständer auf....
Einmal kam eine Bodenwelle dazu und Mokkaerle ist hinten richtig weggerutscht.

Wir fahren meist zu Zweit, kommen zusammen nahe an die Gewichtsgrenze....
Trotzdem...
Darf das sein ?

Nächste Woche Dienstag geht Mokkaerle zum Service. Wüsste aber gerne von euch bevor ich das mit dem Händler diskutiere ob das normal ist und ob man daran etwas tun kann...

Kopiere. Mal die Sachen hier rein die drüben schon geschrieben wurden.l.l

Autor:  Willi59 [ Mi 2. Sep 2015, 15:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Vilstaler hat geschrieben:
@Willi

Warum haste denn die Sturz"flügel" überhaupt drauf wenn Du sie eh abschrabbelst? Hatte die mal auf ner Honda drauf und hab nen Abflug wegen dem Dingens im Acker gemacht weil´s mich "drübergelupft" hatte.... Erst habe ich paar Kreise auf´m Asphalt gezogen und dann ab in´s Beet :mrgreen: Habe nicht mal was abbekommen - bin aufgestanden,- den Lenker gerade gebogen und weiter ging´s. :bier:

Bügelfreie Grüße! ;)

Florian


Hallo Florian.........ich hatte die Bügel auch an meiner PK. Haben mich vor mancher Schramme/Beule bewart.
Ist halt auch ein bissl Geschmackssache. Bei meiner Touring, die ja serienmäßig viel Chrom hat, hat es gepasst.
Das Aufsetzen passiert auch nur wenn man in der Kurve noch mal "nachdrücken" muss. Bekommt man in den Griff........
nichts gefährliches.

LG Willi

Autor:  vespisti_01 [ Mi 2. Sep 2015, 16:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

beim seitenständer den bügel mit der hand bis ans tritbret biegen. und loslassen.
der bügel geht etwas retour. das past so.
dann beim seitenständer die fordere randkante mit der flex abschleifen das man nicht hängenbleibt. sie schleift sich auch bei der fahrt von selbst ab.

beim haubtständer den linken bügel mit dem autogenbrenner heis machen bis der glüt. und dann in eingeklapten zustand gegen den variodeckel drücken.
aber auf keinen fall mer wie 1cm . einfach zwischen variodeckel und ständerbügel messen.

jetz kann es sein das beim kurfeneinfahren ganz leicht die kunstofkape am tritbret unten schleift. ist nicht so schlimm die kann man ja tauschen.

auf dem haubtständerbügel kann man gut surven pasirt nix mann bleibt nicht hängen.

auf der rechten seite der vespa schleift der auspuff. und das tritbrett kan in mitleidenschaft gezogen werden. einfach mit zwei gasdichten niten ein 10 gramm autoallufelgenwuchtgewicht festnieten und fertich. die gasdichten niten gibt es beim louis.

nun ist beim heidenau k 66 lt noch ein rand links und rechts von in etwa einem milimeter.

ich denke das kann man so hinemen bei einer vespa.

der auspuf rostet sowiso also mus man in ab und zu anpinseln.

der haubtständer ist irgendwan ausgenottel, ich hab mal bei 60tausend kilometer eine gekauft da war er immer noch nicht durchgeschliffen .
also past alles.

:vespa:

Autor:  Vesparina [ Mi 2. Sep 2015, 16:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

vespisti_01 hat geschrieben:
beim seitenständer den bügel mit der hand bis ans tritbret biegen. und loslassen.
der bügel geht etwas retour. das past so.
dann beim seitenständer die fordere randkante mit der flex abschleifen das man nicht hängenbleibt. sie schleift sich auch bei der fahrt von selbst ab.

beim haubtständer den linken bügel mit dem autogenbrenner heis machen bis der glüt. und dann in eingeklapten zustand gegen den variodeckel drücken.
aber auf keinen fall mer wie 1cm . einfach zwischen variodeckel und ständerbügel messen.

jetz kann es sein das beim kurfeneinfahren ganz leicht die kunstofkape am tritbret unten schleift. ist nicht so schlimm die kann man ja tauschen.

auf dem haubtständerbügel kann man gut surven pasirt nix mann bleibt nicht hängen.

auf der rechten seite der vespa schleift der auspuff. und das tritbrett kan in mitleidenschaft gezogen werden. einfach mit zwei gasdichten niten ein 10 gramm autoallufelgenwuchtgewicht festnieten und fertich. die gasdichten niten gibt es beim louis.

nun ist beim heidenau k 66 lt noch ein rand links und rechts von in etwa einem milimeter.

ich denke das kann man so hinemen bei einer vespa.

der auspuf rostet sowiso also mus man in ab und zu anpinseln.

der haubtständer ist irgendwan ausgenottel, ich hab mal bei 60tausend kilometer eine gekauft da war er immer noch nicht durchgeschliffen .
also past alles.

:vespa:



Hmm also wir sind einmal wirklich weggerutscht hinten als es uns beim Abbiegen auf den Haupt Ständer gesetzt hat.... Das war wirklich unangenehm. Das hätte sich anders ausgehen können... Da haben wir echt Glück gehabt...
Hat jemand von den Fuffifahrern Ahnung ob man bei der Kleinen den Stoßdämpfer verstellen kann....

Autor:  Vesparina [ Mi 2. Sep 2015, 16:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Gilt die Gefahr des Hängenbleibens auch für die hinteren Sturzbügel????????
Die stehen nämlich noch in meiner Haben Will Liste....

Autor:  Vilstaler [ Mi 2. Sep 2015, 16:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Vesparina hat geschrieben:
Gilt die Gefahr des Hängenbleibens auch für die hinteren Sturzbügel????????
Die stehen nämlich noch in meiner Haben Will Liste....


Ich bin mir nicht ganz sicher ob der Willi noch zu haben ist.... Einfach mal Anfragen und abwarten was kommt :bier:

Autor:  cavecanem [ Mi 2. Sep 2015, 17:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Kannst da auch einfach einen längeren Stoßdämpfer einbauen.
Oder mal die Kurventechnik überarbeiten. Also etwas reinlehnen und Karre aufrechter lassen.

Autor:  PrimaVespa [ Mi 2. Sep 2015, 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Dämpfer ist nicht regulierbar, also entweder
1. Langsamer in die Kurve oder
2. Dämpfer wechseln oder
3. Felgen von der Sprint aufziehen (Zulassung? ) die sind größer, damit mehr Bodenfreiheit oder
4. Abnehmen ;)


Kannst ja mal bei der Inspektion drauf hinweisen, vllt. hat das Teil ja einen Schlag. Allerdings muss ich Willi auch ein bisschen Recht geben, ein zwei Personen Reisedampfer, sind unsere beiden braunen sicher nicht :unwissend:

Gruß Markus

Autor:  Luu [ Mi 2. Sep 2015, 19:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Die Originaldämpfer scheinen wohl nur bei der Primavera 125 3V einstellbar zu sein, der Dämpfer der 125er ist auch nicht identisch mit dem der 50er.
Ich hab mich mal umgetan... uuund: Es gibt z.B. einstellbare Dämpfer von bgm Pro auch für die 50er 2T und 4T Primavera, Preis um die 60,00. Das wär doch was für euch :)

Autor:  Vesparina [ Do 3. Sep 2015, 08:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ständer setzt auf bei Kurvenfahrten...

Danke luu...dann werde ich mal nachfragen beim Händler nächste Woche....evtl kann er sowas gleich anbauen.

Wir haben den Roller in erster Linie gekauft um damit zu zweit zu fahren, haben ihn auch extra in Sachen Grösse und Gewicht ausgewählt für uns zwei! Ich glaube auch dass unsere Kurvenfahrten nicht wirklich extrem sind.
Wäre schön wenn wir Mokkaerle soweit hin bekommen dass man entspannt in die Kurven fahren kann...

Nein, verreisen wollen wir nicht mit ihm...er ist ein reines Spaß Gefährt.
Zusammen cruisen... Das ist einfach schön.... In die Stadt ohne Parkplatzprobleme oder übers Land....

Die längsten Strecken an einem Stück fahre ich, wenn ich meinen Mann beim Biken begleite... Das sind dann regelmäßig 80 bis 100 km... Und das ist auch der einzigste Moment wo ich geschwindigkeitsmässig mit ihm an die Grenzen komme....
Geht es nämlich mal nicht bergauf, kann ich nicht mehr mithalten mit Mokkaerle... :-((( da fährt er mir davon mit seinem Rad.
Aber am Berg hab ich ihn dann irgendwann wieder. :vespa: :vespa: :vespa:

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/