Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 22:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 13:23 
Offline

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:35
Beiträge: 33
Wohnort: Bochum
Vespa: GT200L
Land: Deutschland
Moin,
wollte heute der Vespa eine Rostschutzvorsoge gönnen, ist ab Werk ja so gut wie gar nicht konserviert. Der Batteriekasten hat mich schon erschrocken, da dort schon ordentlich Rost vorhanden ist. Der Roller wurde so gut wie nie im Regen gefahren und ist gerade 1 Jahr alt.
Habe alle Hohlräume und Falze mir Fluidfilm behandelt und viele Stellen mit Protewax konserviert.
Ob das langfristig reicht wird sich zeigen, man hat aber nun ein beruhigtes Gefühl was gemacht zu habe.
Eine Steinschlagschutzfolie vorne am Unterboden wäre sicher auch noch gut.
Das Ganze hat gute 4 Stunden gedauert. Zudem waren etliche Schrauben nicht fest angezogen.

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:01
Beiträge: 2795
Wohnort: Hauptstadt
Vespa: GTS300/09 PX150/15
Land: D
Hast Du den Rost aus dem Batteriefach entfern

_________________
The higher the mountain the cooler the breeze.

Rebel Music.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 14:31 
Offline

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:35
Beiträge: 33
Wohnort: Bochum
Vespa: GT200L
Land: Deutschland
Natürlich, sonst hätte die ganze Aktion ja keinen Sinn gemacht ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 14:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 20:41
Beiträge: 1206
Wohnort: Am zweitgrößten Wasserstraßenkreuz Europas
Vespa: ET4 125 M04,Cosa 125
Land: NRW
Hast du eine NICHT Wartungsfreie Batterie? Wenn ja, ist die die Ursache.

_________________
Viele Grüße
Johannes

Vespa ist nicht alles, aber ohne Vespa ist alles nichts!
Hier findet ihr meinen Motor-überholungs-Thread: Klick mich!!!

1997- Vespa ET4 M04 Nero Bj: 1997
2017- Vespa Cosa FL 125 Bj: 1992


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 14:54 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wartungsfreie Batterien gasen auch........ist keine Frischluft was da rauskommt.

Zwar ein bissl weniger, aber wie gesagt........ ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:28
Beiträge: 233
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Wie hast Du den Rost im Fach denn beseitigt? Danach auch Fluid Film rein und die Batterie in die Pampe gestellt? Ich frage weil ich beim Konservieren das Batteriefach bisher ausgelassen habe, ich habe nichtmal reingeguckt, es kann also bei mir auch schon blühen.

_________________
Gruß
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 15:03 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 20:41
Beiträge: 1206
Wohnort: Am zweitgrößten Wasserstraßenkreuz Europas
Vespa: ET4 125 M04,Cosa 125
Land: NRW
Willi: Hast recht!

_________________
Viele Grüße
Johannes

Vespa ist nicht alles, aber ohne Vespa ist alles nichts!
Hier findet ihr meinen Motor-überholungs-Thread: Klick mich!!!

1997- Vespa ET4 M04 Nero Bj: 1997
2017- Vespa Cosa FL 125 Bj: 1992


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 15:12 
Offline

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:35
Beiträge: 33
Wohnort: Bochum
Vespa: GT200L
Land: Deutschland
Das kommt nicht von den Batteriegasen, sondern davon, dass die Plastikbox den Lack mechanisch abreibt. Habe den Rost abgeschliffen, mit Lackstift wieder ausgebessert, dann das Fach mit Protewax konserviert und unter der Plastikbox Schaumgummi geklebt. Die Falze im Batteriefach dann noch mit Fluidfilm behandelt. Das sollte erstmal halten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 16:39 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 20:41
Beiträge: 1206
Wohnort: Am zweitgrößten Wasserstraßenkreuz Europas
Vespa: ET4 125 M04,Cosa 125
Land: NRW
Vielleicht auch, aber der Rost an sich (nicht die Lackbeschädigung) kommt von der Bat. Säure.

_________________
Viele Grüße
Johannes

Vespa ist nicht alles, aber ohne Vespa ist alles nichts!
Hier findet ihr meinen Motor-überholungs-Thread: Klick mich!!!

1997- Vespa ET4 M04 Nero Bj: 1997
2017- Vespa Cosa FL 125 Bj: 1992


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 7547
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Ich habe in so einem Fall meine Batteriehalterung auf 4 Gummiunterlagen gestellt.
Unterlage: alter Fahrrad- oder Rollerschlauch 4 passende Stücke zurechtschneiden.
Da scheuert dann nichts mehr.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 18:37 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Ich hab das ähnlich gemacht, bevor es Ärger gab, alles gesichtert.
Gibt diese Antirutsch Gummis bei den Speditionen.
Ideal........so Meterenden, zuschneidbar.

Und wenn der Lack beschädigt ist, die Gase machen den Rest.
Da kommt Eins zum Anderen..........rostet auch gut ohne mechanische Einwirkung, was Tak da schreibt, stimmt eigentlich nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 19:23 
Offline

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:35
Beiträge: 33
Wohnort: Bochum
Vespa: GT200L
Land: Deutschland
Naja, eine wartungsfreie Batterie wird nur über das "Überdruckventil" gasen, wenn der Ladestrom nicht stimmt und der Ladestrom zu hoch ist. Normal dürften daher keine Gase austreten.
Egal, es ist trotzdem ärgerlich, dass dies nach so kurzer Zeit rostet und das passt nicht zu dem hohen Preis einer Vespa. Also kann man jedem nur raten hier sofort Vorsrorge zu treffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:01
Beiträge: 2795
Wohnort: Hauptstadt
Vespa: GTS300/09 PX150/15
Land: D
Schaumgummi zieht irgendwann Wasser und dann zieht´s Rost nach sich.

Ich habe:

-Rost abgeschliffen
-mit Pelox Rostreste in den Poren umgewandelt
-mit Brantho Korrux grundiert
-auf der Waagerechten Steinschlagschutz aufgetragen
-4 flache Gummiklebis unter den Ecken der Batteriehalterung angebracht

Bezugsquelle sowie hervorragende tel. Beratung:
https://www.korrosionsschutz-depot.de/note

Es lohnt sich auch ein Blick vom Unterboden auf die Batterietasse, meine war lackiert - jedoch nicht grundiert - :geek:

_________________
The higher the mountain the cooler the breeze.

Rebel Music.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 2386
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Bleiakkus sondern beim Laden im Endbereich lediglich Sauerstoff und Wasserstoff ab. Mir ist nicht bekannt das eins dieser Gase ätzend sein soll. Bleiakkugas sorgt nicht fur Korrosion. Verdünnte Schwefelsäure ist sehr ätzend kann aber
nur aus einem beschädigtem Akku austreten. Nicht wartungsfreie Akkus sollte man auf Grund der bekannten Nachteile nicht verwenden. Der Standardfehler ist hier überkochen durch zu hohe Ladespannung bei gleichzeitig zu hohem Säurestand. Die Haltbarkeit ist bei richtiger Wartung gleich auf unterem Level. Die heutigen Akkus erreichen selten die Lebensdauer der Made in Germany Akkus der zb 80iger Jahre. Da gab es noch erschütterungfeste Akkus mit einer Lebensdauer von 10 Jahren und mehr. Der geplante Plattenschluss der heutigen Akkus wird durch zu geringen Abstand der Platten zum Boden erreicht. Die Made in Germany Akkus hatten einen Schlammraum von bis zu zwei cm. Erst wenn dieser voll war und die Platten noch nicht sulfatiert waren kam es zum Ausfall. Im gewerblichen oder militärischem Bereich gibt es diese Qualität heute noch.
Auf Grund der wachsenden Elektromobilität weltweit sind die Tage des "museumsreifen" und umweltschädlichen und zu schweren Bleiakkus zum Glück gezählt.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostvorsorge Sprint 125
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 06:08 
Offline

Registriert: So 9. Aug 2015, 11:08
Beiträge: 117
Wohnort: Niederbayern
Vespa: LX50,PK50,usw,usw.
Land: Deutschland Bayern
Tak hat geschrieben:
Moin,
wollte heute der Vespa eine Rostschutzvorsoge gönnen, ist ab Werk ja so gut wie gar nicht konserviert. Der Batteriekasten hat mich schon erschrocken, da dort schon ordentlich Rost vorhanden ist. Der Roller wurde so gut wie nie im Regen gefahren und ist gerade 1 Jahr alt.
Habe alle Hohlräume und Falze mir Fluidfilm behandelt und viele Stellen mit Protewax konserviert.
Ob das langfristig reicht wird sich zeigen, man hat aber nun ein beruhigtes Gefühl was gemacht zu habe.
Eine Steinschlagschutzfolie vorne am Unterboden wäre sicher auch noch gut.
Das Ganze hat gute 4 Stunden gedauert. Zudem waren etliche Schrauben nicht fest angezogen.

Bild

Bild

Bild


Warum gehst du so sparsam mit der Hohlraumpampe um? Sprüh doch das ganze Trittblech innen ein, nur so hast du Ruhe vom Rost. Mit der Zeit kommt da auch der Rost, war bei meiner LX nach zwei Jahren auch so :( .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 31waldi, Woernie und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de