Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=37&t=42740
Seite 1 von 3

Autor:  Bernd1061 [ Mo 14. Aug 2017, 19:45 ]
Betreff des Beitrags:  Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Hallo Vespisti!

Ich möchte allen, die sich mit dem Kauf einer „Modern Vespa“ auseinandersetzen eine kurze Übersicht MEINER dreimonatigen Erfahrungen mit der Primavera 125 iGet geben! Enjoy! Gerne beantworte ich dazu auch eure Fragen.

Es handelt sich bei meinem "Lupo" um eine Vespa Primavera 125 i.e. 3V / iGet-Motor /ABS in „Montebianco“ mit roter Sitzbank. Gekauft hab‘ ich die PV Mitte Mai 2017 bei W&M in München (ein 2016er Modell, aber bereits mit dem neuen „alten“ Federbein vorne, anstatt der Klemmfaust wie noch an der 2015er zB verbaut); übliche 10% Rabattierung des Kaufpreises.

Km-Stand Mitte August 2017, also nach jetzt genau 3 Monaten: 2450km.

Beim Kauf habe ich als Erstes die ungeliebten asiatischen Sava-Pneus gegen Michelin City Grip tauschen lassen (Reifen & Montage: 250.- extra). Ich fahre die CG mit 1.9bar Reifenluftdruck vorne und 2.1bar hinten. Passt für mich gut. Hinterer Dämpfer auf zweithärtester Stufe (Fahrergewicht 80kg, aber oft auch im Sozia-Betrieb).

Übliche Fahrten: 4/5 Münchner Stadtverkehr, 1/5 über Land (S.I.P./Landsberg; Bad Tölz; Neuburg a.d. Donau).

Verbrauch: eingependelt nach den ersten 1000km: 2.0 Ltr./100km (bei vorwiegend Überlandfahrten) bis 2.3 Ltr./100km (bei ausschließlich Stadtverkehr). Das paßt! In den Tank kommt nur das Beste: mind. Super Plus mit 98 Oktan.

Extra-Ausstattung: Fußrasten vom SIP für die Sozia, niedriges getöntes Original-Windschild, Metall-Tankdeckel, Original-Klappgepäckträger (ich fahre ihn mit einer Schelle fixiert „geöffnet“…finde ich praktischer); Vespa Tunneltasche in rotem Leder (fasst mehr als gedacht…zB meine Fotoausrüstung). Bilder von Lupo stell' ich später noch nachträglich ein.

1.Kundendienst bei 900km: 160.- Euro (ambitionierte Preise halt in München!)…hier verlangen 3 namhafte Händler in München die fast selbe Summe (nehmen sich in München also nix).

Vorkommnisse: bislang keine…Motor läuft wie am Schnürchen; startet immer sofort auf’s 1.Mal; während der Einfahrzeit viele Lastwechsel und paar km auch mal Tacho 80-90.

Erfahrungen:
Vorgeschichte: ich hatte ja zuvor schon fast 2 Jahre eine PV 50/2T (Farbe „nero“) gefahren; ich liebte sie sehr…habe sie aber im Mai 2017 wieder mit knapp 7000km verkauft. Mir war sie einfach zu langsam für den Stadtverkehr zum Mitschwimmen, außerdem war sie mir zu „laut“…im Vergleich fühlt sich die PV 125 an, als wäre ein „Elektromotor“ verbaut, der auch bei schneller Gangart kaum laut wird. Den Drosselring bei der Fuffi zu entfernen stand für mich NIE zur Debatte (will man schneller fahren, kann man/Frau ja den A1/A2/A machen!) Während des Frühjahrs (März-Anfang Mai) habe ich 55-jährig zusammen mit meiner Frau den A1 gemacht (um gleich Diskussionen hierzu zu unterbinden: nein, ich brauche keinen A2 oder offenen A-Klasse, da mir für Stadt- & Speckgürtel-Fahrten der A1 auch in Zukunft VOLLKOMMEN ausreicht!).

Höchstgeschwindigkeit meiner PV125: laut Tacho waren es auf der Geraden (!) mal 118km/h, wobei die TachoUNgenauigkeit bei manchen Piaggio-Modellen ja „bekannt“ ist. Ich habe die Geschwindigkeit desöfteren via GPS mit der App „Speed Tracker“ dokumentiert und eine 10%-12%-Abweichung festgestellt. D.h. Tacho-80 sind real dann wirklich „nur“ 71-72Km/h. Meine PV125 scheint aber dennoch wirklich gut eingefahren zu sein, da sie nach GPS gute 100 läuft! Passt. Mein Geschwindigkeitsbereich über Land ist ein gemütliches Cruisen auf kleineren Strassen zwischen Tacho 65-85 (hier ist der Genuß-Faktor in meinen Augen einfach am größten). Ich navigiere mit der App „Scenic“, die ich sehr empfehlen kann (man kann beliebig Wegepunkte setzen und schöne/kurze/schnelle/kurvige oder effiziente Wegführung auswählen).

Federung: naja, könnte echt besser sein…da sind die „Asiaten“ sicher weicher abgestimmt. Also ich meide definitiv Kopfsteinpflaster (außer man ist eingefleischter Rodeo-Fan). Insgesamt wird die Federung aber nach der 1000km-Einfahrzeit doch objektiv noch weicher und für die Stadtfahrten ist die Federung über jeden Zweifel erhaben.

Bremsen: nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Ok. Ich habe es auch nach kräftigerem Zupacken noch nicht geschafft, dass das ABS am Lenkergriff "rattert".

Stadtverkehr/Speckgürtel: dafür habe ich die PV125 schließlich angeschafft! Hier finde ich ist die PV trotz ihrer „nur“ 10,7 PS voll in ihrem Revier!! Die Autos (90-95%) hält man sich beim Ampelstart wirklich wunderbar vom Leib und sie werden schnell im Rückspiegel kleiner …perfekt! Hier soll ja sogar das 2013-2015 PV-Modell noch etwas spritziger sein; ich hab‘ hier keinen Vergleich…aber die „neue“ PV125 iGet geht echt gut, glaubt mir! Die für die Stadt nötige Wendigkeit ist ebenso einfach nur „mega“. Auch der gut gekapselte iGet-Motor ist in meinen Augen bei Stadtgeschwindigkeit wundervoll leise, aber doch „sonor“!

Ich LIEBE das Rollern mit der PV125 in der Stadt... was für ein Unterschied zur PV50/2T!!…ich kenne ja jetzt beide Roller und war lange am Zögern, ob ich für die 125er mit 55 Jahren noch den A1 machen soll (ich hatte meinen B-FS leider 4 Monate zu spät, also erst August 1980, erworben), aber ich kann alle Fuffi-Fahrer nur ermutigen auch den A-Klasse-FS (A1 oder A2 oder off. A) zu erwerben, um in der Stadt einfach dieses Plus an Sicherheit und das Fahrfeeling einer 125er zu „erfahren“! Klasse!

Fragen? Haut rein!
Noch einen sonnigen Rollerherbst euch allen!

Bernd

Autor:  Bernd1061 [ Mo 14. Aug 2017, 20:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Autor:  PX150 [ Mo 14. Aug 2017, 20:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Hallo Bernd,

vielen Dank für deinen vorbildlichen Erfahrungsbericht.
Er hilft bestimmt einigen Unentschlossenen sich zu orientieren. :klatschen:

Autor:  Wenne [ Mo 14. Aug 2017, 20:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Sehr schöner ausführlicher Bericht. Vielen Dank hierfür. :genau:

Deine Vespa ist aber auch sehr schön. :elefant:

Viele Grüße
Wenne

Autor:  Hansebaron [ Mo 14. Aug 2017, 20:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Hi, danke für den tollen Bericht!

Schicke Fotos :)

Bin "neidisch" auf dein erwachsenes Kraftradkennzeichen.

In Bremen unvorstellbar, hier gibt es ohne Ausnahme das verkleinerte zweizeilige Leichtkraftradkennzeichen, welches ich aufgrund seiner grottenschlechten Proportionen zum :kotz: finde.

Grüße in die Runde

Autor:  Bernd1061 [ Mo 14. Aug 2017, 21:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Hansebaron hat geschrieben:
Hi, danke für den tollen Bericht!

Schicke Fotos :)

Bin "neidisch" auf dein erwachsenes Kraftradkennzeichen.

In Bremen unvorstellbar, hier gibt es ohne Ausnahme das verkleinerte zweizeilige Leichtkraftradkennzeichen, welches ich aufgrund seiner grottenschlechten Proportionen zum :kotz: finde.

Grüße in die Runde



Ich hatte tatsächlich lange wegen des Kennzeichens überlegt...das zweizeilige kleinere oder das größere mit dem etwas "einsameren" M. Hab' mich dann doch für das große Kennzeichen entschieden, nachdem ich beide Größen an 2 PV's mal nebeneinander im direkten Vergleich gesehen hatte.

Außerdem, wie ihr an meinem Kennzeichen gut ablesen könnt, hab' ich eine der seltenen PV 250 von Piaggio Pontedera ergattern können :elefant: ...eigentlich ein Unikat :kuss:

Danke an alle bislang für's Lob meines Erfahrungsberichtes!
Bernd

Bild

Autor:  Freedy63 [ Mo 14. Aug 2017, 21:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Toller Bericht und tolle Fotos. Vielen Dank :klatschen:

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich eine PV 125 oder eine GTS 300 nehme. Hab mich für die GTS entschieden. Aber mit der PV hätte ich dann ja auch nichts falsch gemacht :vespa:

Gruß Freedy63

Autor:  Hansebaron [ Mo 14. Aug 2017, 21:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Chapeau für die Nummer PV 250.

Bei 5 Stellen unten hast du ja das Größte genommen: 220 x 200 mm.

Lob auch für die Zulassungsstelle München, das du dir Nummer und Größe aussuchen konntest 8-)

Autor:  Bernd1061 [ Mo 14. Aug 2017, 21:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Freedy63 hat geschrieben:
Toller Bericht und tolle Fotos. Vielen Dank :klatschen:

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich eine PV 125 oder eine GTS 300 nehme. Hab mich für die GTS entschieden. Aber mit der PV hätte ich dann ja auch nichts falsch gemacht :vespa:

Gruß Freedy63


Vielen Dank, Freedy63!
Ich denke aber, Deine 300er ist dann i.V. zur 125er doch noch ne andere Hausnummer! :genau:
Da ich ja vorwiegend im Großstadtgebiet unterwegs bin reicht hierfür das 125er-Maschinchen in einer "small frame" verpackt. :vespa:
Weiterhin staulose km allen Großstadt-Vespen!

Autor:  trainwave [ Mo 14. Aug 2017, 22:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Schön ist sie ja wirklich! Da hast du sehr guten Geschmack bewiesen!
Weiterhin gute und knitterfreie Fahrt..

PS: Kleiner Tipp: Spar Dir das Super+ tanken. Der Motor bzw. das Mapping der ECU ist dafür nicht ausgelegt. Mit anderen Worten: Dein Motor "merkt" das gar nicht..

Autor:  TomRo [ Mo 14. Aug 2017, 22:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Schöner Bericht , schöne Fotos...
Aber mit tut das Knak weh.

Fotos bitte drehen :lol:

Autor:  Bernd1061 [ Mo 14. Aug 2017, 23:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

TomRo hat geschrieben:
Schöner Bericht , schöne Fotos...
Aber mit tut das Knak weh.

Fotos bitte drehen :lol:


Erledigt! Danke für den Hinweis, TomRo!

Autor:  Vilstaler [ Di 15. Aug 2017, 07:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

DIE geht aber flott - 118 km/h so ab und an... :o

Mein Schwager hat ja auch ne 125-er Primavera Touring... der bin ich mit der HD auf der Landstraße nachgefahren. Lt. Tacho meines bike waren´s 102 km/h was die Primavera gegangen ist, allerdings hat die den 1.KD noch nicht hinter sich mit bissl über 900 km. Vielleicht geht die ja später mal flotter :unwissend: Dazu muss ich noch sagen:"Der fährt seine iGet schonungslos vom 1.Tag an volle Pulle :roll: Naja,-... kann jeder machen wie er will :)

Hier isse... das Korpus Delikti - Könnte später mal als "Final-Edition" hier mit dem AGIP-Aufkleber noch durchgehen....Also ein gesuchtes Sammelobjekt mit (fast) garantierter Wertsteigerung :lol: (wer´s glaubt ;) ) und SAVA´s drauf für den richtigen Grip,- aber die kommen die nächsten Tage runter weil´se zum 1.KD muss und sie 1 Jahr alt wird :genau:

Bild

Gruß,- und weiterhin viel Spaß!

Florian

Autor:  Wolpi [ Di 15. Aug 2017, 07:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Man darf ja nicht vergessen, dass so eine 125 PV nur mit 91 km/h angegeben ist.

Ich fahre ja meine PV am Anfang mit wechselnden Drehzahlen, aber wenn sie dann schön warm ist, habe ich auch mal Vollgas angetestet.

Gut 110 km/h nach Tacho waren es, mit Rückenwind mal kurz 115. Damit ist sie laut Tacho kaum langsamer als meine 125er GTS, lediglich ab 60/70 wird sie deutlich zäher als die GTS.

Und bei Geschwindigkeiten ab 80/90 merkt man dann doch, dass die GTS größer und schwerer ist und somit ruhiger läuft.

Ich sehe das wie Bernd, im Stadtverkehr und auf kleinen Straßen bringt die 125er PV richtig Spass.

Und ja, das schmale Schild kommt eindeutig besser

Bild

... wobei mir am schlanken Heck der PV rein optisch das kleine Versicherungskennzeichen am besten gefällt.

Bild

Wolpi

Autor:  Freedy63 [ Di 15. Aug 2017, 11:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erfahrungen nach 3 Monaten mit der Primavera 125

Ich denke aber, Deine 300er ist dann i.V. zur 125er doch noch ne andere Hausnummer! :genau:
Da ich ja vorwiegend im Großstadtgebiet unterwegs bin reicht hierfür das 125er-Maschinchen in einer "small frame" verpackt. :vespa:
Weiterhin staulose km allen Großstadt-Vespen![

Ich fahre auch sehr viel im Stadtverkehr. Da war ich 20 Jahre mit einer ET4 unterwegs. Die war schon ein bisschen handlicher. Aber mittlerweile habe ich mich an die GTS gewöhnt. Aber mit einer 125er ist man doch in der Stadt etwas agiler.


Beste Grüße
Freedy63

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/