Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 21:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 13:55 
Offline

Registriert: So 13. Aug 2017, 18:22
Beiträge: 41
Wohnort: 94
Vespa: PV 150
Land: Bayern
Hallo zusammen.
Bin auf der Suche nach sinnvollem und kompaktem Bordwerkzeug für meine Primavera.
Welche Teile führt ihr denn mit? Was braucht man womöglich mal unterwegs (wenn überhaupt)?
Danke für Tipps, auch konkrete Artikelvorschläge wären mir willkommen.
Bis jetzt habe ich das Piaggio-Zubehör-Set gefunden (ca. 15 EUR - nur ein paar Teile, aber vllt reicht's ja), und ein umfangreicheres Marken-Set bei Tante Louise (ca. 30 EUR). Letzteres scheint mir nicht falsch zu sein, aber ich will erst noch ein paar Meinungen und evtl. Alternativen sammeln.
Grüße
Woernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:03
Beiträge: 187
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Mein Bordwerkzeug ist eine ADAC-Mitgliedskarte. Die wiegt nicht viel und passt in meine Jackentasche :mrgreen: . Ansonsten einen Torx-und Kreuzschlitzschraubendreher und beim 2-Takter einen Zündkerzenschlüssel. Ggf. noch Ersatzsicherungen und Glühlampen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8556
Vespa: ja
Land: Deutschland
Es stellt sich die Frage, was du genau machen möchtest. An so einem Fahrzeug gibt es ja nicht viel zu tun.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 15:52 
Offline

Registriert: So 13. Aug 2017, 18:22
Beiträge: 41
Wohnort: 94
Vespa: PV 150
Land: Bayern
Ja, das wäre natürlich am besten. Also: ich bin nicht der große Schrauber und Bastler, ich lasse das meiste den Werkstätten. Bei mir dauert's vier Mal so lang und birgt Pfuschgefahr.
Aber was mir auf die Schnelle einfällt:
- An die Batterie kommen (z. B. auch zum Laden im Winter),
- Scheinwerferbirne wechseln (scheint nicht so einfach zu sein),
- lose Schrauben und Muttern befestigen (z. B. Spiegel, Scheibe), das habe ich bei meinen Motorrädern unterwegs schon immer wieder mal gebraucht,
- Reifen-Pannenspray (habe ich allerdings noch nie gebraucht)
Und was man sonst noch braucht, merkt man eben erst, wenn man es nicht dabei hat. Deshalb meine Frage hier.

Und generell fühle ich mich halt irgendwie nicht wohl, wenn ich so gar nichts dabei habe. Ein schlampiger Kundendienst äußert sich ja oft unterwegs, am Wochenende und irgendwo im Ausland. Alles schon erlebt, konkrete Anekdoten erspare ich euch. Auf den Pannendienst habe ich auch schon bis zu vier Stunden gewartet. Ein einfacher Kreuzschlitz-Schraubendreher erledigt dagegen manches in 5 Sekunden.

Aber vielleicht sind meine anderen Gefährte einfach schon zu alt.

Mir geht's um ein paar Vespa-typische Werkzeuge, von denen ihr Erfahrenen mir sagt: das hat bisher immer gereicht, unterwegs und daheim.
Gruß
Woernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:03
Beiträge: 187
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Was Du brauchst ist ein Imbus, Torx- und Kreuzschlitzschraubendreher und noch Ersatzsicherungen und Glühlampen. Und 75 ml Reifenflickspray mit kleiner CO2-Kartusche. Beim Spiegel mit der Hand die Überwurfmutter festhalten und den Spiegel zum festziehen an dich ziehen. Die Batterie laden machst du sowieso zuhause. Für alles andere ist die ADAC-Mitgliedskarte besser. Dann kommen nach 2 Stunden die Profis... :auto:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9294
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Servus!

Ein Mini-Ratschenset 1/4" - gibt´s in jedem Baumarkt mit Nüssen-, Kreuzschlitz und Schlitzschraubendrehereinsätzen,- Verlängerungen,- Gelenkstück u.s.w.
1 Satz Torx Winkelschlüssel
1 Schraubendreher mit kurzen Heft wo man die kurze Klinge umstecken kann,- Schraubendreher/Kreuzschlitz
1 Elektriker Schraubendreher

1 Multitool-Zange bzw. ne Kombizange oder so wie ich ne Knipex Elektrozange Multifunktionszange zum Greifen von Flach- und Rundmaterial, Biegen, Entgraten, Kabelschneiden, Abisolieren und Crimpen von Aderendhülsen
6 Funktionen in einer Zange
1 Stirn oder Taschenlampe - besser aber die Stirnlampe ;)
Putzlappen u. paar leichte Handschuhe

Sicherungen/Quetschzange/paar Kabelschuhe u. Ösen/Aderendösen/Isolierband/Kabelbinder/Birnen

Ersatz-Zündkerze? ZüKe.-Schlüssel?

Was anderes fällt mir im Moment nicht ein :unwissend:

Sowas passt ja alles wunderbar in TomRo´s Werkzeugrolle die er eben im VK-Tread angeboten hat :)

Gruß!

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:03
Beiträge: 187
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Und was -Vilstaler- noch vergessen hatte ist ein Montage- und Werkstattlehrgang bzw. Ausbildungskurs zur richtigen Anwendung dieser Werkzeuge beim Roller ;) . Grade für jemanden der selber sagt, dass er nicht der große Schrauber und Bastler ist und es in den Werkstätten machen lässt :unwissend:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9294
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Dau meinst also doch lieber ein Handy mit vollem Akku?! O.k.,- geht auch :D

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3714
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Ich habe so ein Kombi Tool mit allem dabei. Paar Kabelbinder und Sicherungen das muss reichen.
Und für 5€ pro Jahr einen Pannenschutz. Nicht ADAC. Aber mir ist egal wer hilft.

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9294
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Früher war das ja prima... da haste unterm Fahren den Benzinhahn abgedreht und der Hübschen hinten auf´m Soziusplätzchen drauf gesagt "jetzt müssen wir wohl n kleine Pause einlegen"

So ne Panne hat schon was für sich, außer man hat den Schwiegertiger im Genick, dann isses manchmal besser lieber nen Pannenschutzbrief zu haben.... Aber NUR dann! :lol:

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Zuletzt geändert von Vilstaler am Sa 16. Dez 2017, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 08:44
Beiträge: 8195
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Mir reicht Bordwerkzeug (1×Schraubenzieher benutzt in 20tsd und 3.5 Jahren *klopfklopfklopf*) und ADAC und geladenes Handy. Dort ist die Nummer meines Schraubers des Vertrauens abgespeichert. Helfen kann im Notfall auch das Forum..... hatten schon mal Notrufe online ;)

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9294
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Papperlapapp.... Ihr habt alles schon vergessen wie schön ne Panne sein kann - so schauts aus in diesen einfallslosen Zeiten wo´s ohne Handy nicht mehr geht... Dann redet man halt mit der Sozia mal und schaut sich an wie die Sone untergeht oder was weiß ich alles....... Ei ei ei... da kann man ja nur noch den Kopf schütteln :roll: aber trotzdem Werkzeug dabei haben von dem sie ja nichts zu wissen braucht :D

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8556
Vespa: ja
Land: Deutschland
Viel benötigt man echt nicht. ;)
Einen 17-er Gabelschlüssel für die Spiegel, einen guten Kreuzschlitzschraubendreher, die passenden Torxschlüssel für die Schrauben und einen ZK-Schlüssel, welcher aus dem originalen Bordwerkzeug kommt.
Das war es dann schon. :D

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: So 17. Dez 2017, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:03
Beiträge: 187
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Gemäß Murphys Law braucht man nur einen Schraubenzieher dabeizuhaben damit jahrelang nichts passiert. Aber einmal diesen zuhause benutzt und dann auf dem Schreibtisch liegen gelassen und bei der nächsten Rollertour bleibt ihr liegen :o ! Wetten? :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: So 17. Dez 2017, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3009
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Das normale (serienmäßiges) Bordwerkzeug ein Reifenpannenspray und eine Warnleuchte.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de