Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 21. Apr 2018, 16:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: So 17. Dez 2017, 14:26 
Offline

Registriert: So 13. Aug 2017, 18:22
Beiträge: 41
Wohnort: 94
Vespa: PV 150
Land: Bayern
Danke für alle bisherigen Statements. Ich nehme also aus allen Kommentaren für mich folgendes mit:
- Das Risiko liegenzubleiben ist gering.
- Absehbares bekommt sowieso die Werkstatt (eh klar, spart mir Zeit und Nerven - falls ich denn eine gute finde).
- Grundausstattung (=Regenschirm dabei heißt Wetter bleibt gut) werde ich mir nach euren Tipps zusammenstellen, denn Bordwerkzeug war heuer bei der Neuen gar nicht mehr dabei (außer Schlüssel für Federbeineinstellung).

Damit bin ich schon wieder etwas weiter. :klatschen:

Grazie mille und beste Grüße
Woernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9259
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Eine für fast alles... Die gehört rein... ne Knipex Schonzange... Gut für Spiegel und allen Muttern mit genug Schmackes die auch anzuziehen bis - ohne Kratzer und ne Runde Sache. DIE Empfehlung in jüngsten Ausgaben von Motorrad-Fachzeitschriften welches Werkzeug man unbedingt dabei haben sollte und viele andere damit ersetzt. Als "Wunderding" bezeichnet und unter Offroadern kein Geheimtip mehr um auch Steuerkopfmuttern ranzunehmen. Sie löst auch jede Schraube bei minimalem Kraftaufwand,- glättet Blech,- biegt um und neben ner Cobra braucht man nicht viel mehr - vielleicht noch ein Schweizer Messer. Empfohlen wird die 150-er Größe die völlig ausreichen wäre.

Ich hab sogar eine,allerdings die Größere und die kommt nun rein - mich ärgerts das ich nicht selber drauf gekommen bin - na macht nüscht,- holen wir´s halt nach :elefant:
Hab das Ding nur für die Badarmaturen etc. hergenommen um den Chrom nicht abzukrallen etc., aber nun ist der Nutzfaktor weit höher gegeben :)

Bild

Gruß! ;)

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Zuletzt geändert von Vilstaler am Mi 20. Dez 2017, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Beiträge: 777
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
https://www.louis.de/artikel/rothewald- ... f83cac1b73

mit ein paar sinnvollen Dingen wie Sicherungen und einige Steckverbinder ergänzt.
Weil die Rolle auch bei meinen Schaltvespen mitfährt, sind noch Bowdenzüge und Schraubnippel dabei und ein kleiner Gaslötkolben, sowie ein kleines Multimeter und ein paar Stecknüsse. Damit kann man unterwegs den halben Roller zerlegen.

Für Nichtschrauber natürlich total übertrieben aber nice to have.

Grüße

MArtin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9259
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Hab eben mal nachgeguckt wegen der 150-er Schonzange... Kostenpunkt um € 35.-- in etwa :o :o Huuuch sind die Preise gestiegen... das kostete die mal in DM :D

Gruß! ;)

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 8502
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
Vilstaler hat geschrieben:
Hab eben mal nachgeguckt wegen der 150-er Schonzange... Kostenpunkt um € 35.-- in etwa :o :o Huuuch sind die Preise gestiegen... das kostete die mal in DM :D

Gruß! ;)

Florian


Gibt das COBRA Zangenset im Augenblick für ein bissl über 50 EUR statt 80 EUR.
Bei http://www.contorion.de
Aber fürs Mopped ist das Murks. Ich benutze auch das von Martin beschriebene Set zusammen mir nem kleinen
Ratschenkasten.......


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Bild
Bild


Zuletzt geändert von Willi59 am Mi 20. Dez 2017, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 18:57
Beiträge: 2499
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Gaffatape ist auch ein nice to have. Kann man immer brauchen.

_________________
Um den Oberwichtigtuern aus diesem Forum keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
Alle meine Postings sind meine persönliche Meinung.
Wer auf meine Ratschläge hört, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Ich übernehme keine Haftung für daraus entstehende Schäden.
Am Besten ihr hört nicht auf mich und fahrt gleich in eure Werkstatt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 8502
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring RIP
Land: Süd-Niedersachsen
Ja gutes Tape und Kabelbinder sind immer zu gebrauchen..........

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:03
Beiträge: 178
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Bei so viel Bordwerkzeug ist das Helmfach unterm Sitz so voll, dass kein Helm mehr reinpasst. Zumal ich dort auch noch einen Regenponcho mit drin habe.
ABER, was macht ihr wenn ihr einen platten Reifen unterwegs habt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9259
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Na ganz einfach:"Auf den nächsten Vespa-Fahrer oder Fahrerin warten der/die einem sicher aus der Patsche hilft. So sind sie halt,- da lässt einen keiner im Regen stehen ;)

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Bordwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:03
Beiträge: 178
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Bei mir fahren leider fast nur China-Roller rum, da kann ich aber lange warten... :cry: OK, da liege ich mit meinem Pannenflickspray schon mal nicht schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BeowulfAgate und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de