Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 17:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 09:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:08
Beiträge: 112
Wohnort: Kempen
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland (NRW)
Hallo Leute,

ich hab' da mal 'ne Frage – man sieht häufig viele Rollerfahrer bzw. auch Motorradfahrer ohne Schutzkleidung. :roll:

Wie sieht ihr das? Fahrt ihr auch ohne Jacke, Handschuhe und Nierengurt wenn es ziemlich heiß ist?

LG Volker

_________________
Ich wünsche allen eine gute und sichere Fahrt :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Sep 2014, 12:08
Beiträge: 73
Wohnort: Sindelfingen
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
ja auf Kurzstrecke schon. Wieso fragst du?

_________________
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2014, 09:47
Beiträge: 864
Wohnort: Umkreis Bad Soden / Taunus
Vespa: GTS300ie ABS FL2014
Land: Deutschland
Nö.
Meine Haut soll am mir bleiben und nicht am Asphalt wenn was "schief" geht.

Muss aber auch sagen, dass unsere FLM Sommerjacken quasi wie ein Netz sind
und gute Durchlüftung bieten.

Aber jeder soll das für sich so halten wie er´s meint - muss ja auch selbst mit
eventuellen Konsequenzen leben.

Gruß Stephan

_________________
Luzzie ... eine italienische Lady, die abgeht wie se heißt, weil se denkt hinter der nächst Eck gibts Frei-Eis ... oder ´n Schobbe Ebbelwoi
Nel dubbio - accelera! :vespa:

Bild schluckt die Luzzie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Aug 2016, 07:23
Beiträge: 93
Wohnort: Dormagen
Vespa: ET4
Land: NRW
Also ich fahre immer mit Schutzkleidung... Auch bei Temperaturen wit über 30 Grad Ceslsius... Mir ist es absolut nicht wert mir eine Asphaltflechte ein zu fangen...
Es gibt nur eine Ausnahme: von Garage bis nach Hause ist es die Straße runter in einer 30er Zone... Aber auch da niemals in kurzen Sachen...

_________________
Immer schön dran denken: die gummierte Seite gehört nach unten...

Mein Blog: http://www.bellwinkel.de/wordpress


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 09:59 
Offline

Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:27
Beiträge: 462
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Nö, mache ich nicht. Aber es gibt Schutzkleidung aus Baumwolle, zum Teil Aramid-verstärkt, mit Protektoren und Belüftet, die für die Vespa-Geschwindigkeit meiner Meinung nach ausreicht. Der Style ist auch okay. Das ist bei 30 Grad zwar auch kein Spaß aber auszuhalten, zumindest solange man nicht steht. Meine Sommerhandschuhe sind an der Oberseite perforiert, die merkt man eigentlich gar nicht.

Ach ja: Ein Nierengurt ist eigentlich keine Schutzkleidung. Entgegen vieler Gerüchte, hat er keine "stützende" oder schützende Wirkung, außer gegen das Auskühlen der Nieren. Beim Aufprall bringt der nix, außer die mit den eingearbeiteten Steißbeinprotektoren aber die will man nicht wirklich tragen. Wenns richtig warm ist kann man den getrost weglassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 10:20 
Offline

Registriert: So 26. Jul 2015, 15:06
Beiträge: 271
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Vespa: APE TM
Land: Deutschland
Niemals ohne Schutzkleidung...Bikerjeans und Jacke. Hab schon zu viel gesehen, auch von Leuten die nur mal kurz um die Ecke zum Bäcker gefahren sind. Ein Autofahrer der nicht fahren kann und Du liegst auf der Nase.

Mac


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 10:41 
Offline

Registriert: Do 18. Okt 2012, 07:45
Beiträge: 689
Vespa: GTS 300 Notte coming
Land: Österreich
T-Shirt und Shorts. Ein Grund für den Vespa-Kauf. Hätte ich Bock auf Lederjacke, Nierengurt, Vollvisierhelm usw. gehabt, hätte ich mir gleich ein richtiges Motorrad geholt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:01 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7800
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Die Hauptaufgabe des Nierengurtes besteht darin die Nieren vor stetig anhaltenden Vibrationen zu schützen und die Lendengegend vor Unterkühlung zu bewahren. So hab ich das mehrfach gelesen. Nebenbei stabilisiert der Gurt und entlastet die Wibelsäule

(Klugscheißmodus aus) ;)

Ich fahre auch grundsätzlich nie ohne Handschuhe - sind sie doch das Erste was beim Sturz am meisten in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei den Kevlar Jeans hab ich neuerdings einen Testbericht gelesen wo von (ich glaube es waren 10 Modelle) nur 2 Stck. davon den Abriebtest bestanden haben. Keine von den beiden Testsiegern ist jedoch bei unseren sonst bekannten Großversendern zu erhalten - die haben alle durchwegs den Test nicht bestanden. Interessant war jedoch der Preis einer dieser mit Kevlarfasern teils ausgestatteten Jeans. Eine der Testsieger kostete "nur" um die € 130.-- ... wo man im Schnitt bei den anderen getesteten zwischen 200 und 300 € berappen muss...

Helm,- Handschuhe und ne Jacke mit Schulter- und Ellenbogenprotektoren sowie Rückenprotektor - was anderes zieh ich nicht an. Bei der Hose bin ich allerdings ein wenig schlampig zugegebenermaßen, aber das liegt auch daran das ich paar Kilo runter bekommen will die ich mir übern Winter draufgefressen habe :) und so Schlabberhosen - nein danke. Kurzum so´n Testsieger muss schnell und die Pfunde ebenso schnell wieder runter.
Beim Schuhwerk trag ich die von Stylmartin incl. Sicherheitsausstattung - schauen aus wie Sneakers und der Tragekomfort ist SUPI. Ansonsten als Paar zum Wechseln die allseits bewährten Daytona.... Fahr ich weitere Strecken kommt der ARAI Chaser auf´s Haupt - beim JetHelm setze ich auf den Premier Vintage Star Carbon - prima Sitz (jedenfalls bei mir) super leicht zw. 900 und 950 g und ner integrierten Sonnenbrille die klasse schlüssig sitzt.

Gruß!

Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2747
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Vilstaler hat grundsätzlich recht. Alles eine Frage der Gewöhnung.
Ich kenne hier welche die haben nix an oben rum im Sommer, aber Stadtangegestellenwarnweste orange.
Die etwas andere Schutzkleidung.
Hilft zwar nicht direkt bei Sturz aber du wirst gesehen.
Wenigstens etwas.
Leider bekomme ich Augenkrebs davon, sonst hätte ich auch sowas.
Sonst eher T-Shirt Typ hell, bis mal was passiert.
Das Leben ist eins der gefährlichsten.
Ich trinke allerdings auch kein alkoholfreies Bier oder Cola light.
Geduscht wird sauheiß und geparkt wird nicht im Schatten wenn es geht.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Zuletzt geändert von mikesch am Mi 14. Jun 2017, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:58 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7800
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Falls es jemanden interessiert wegen den Jeans Hosen mit Kevlarfasern - hier die beiden von "Motorrad News" ermittelten Testsieger wobei der Test selbst auf dem Prüfstand der TU Darmstadt durchgeführt wurde. Bei 60 km/h bestanden die anderen Testmodelle noch den Schleiftest, wobei bei der nachstehend genannten bei 60 km/h sogar der relativ dünne Jeansstoff gehalten hat. Bei 100 km/h fielen die anderen Modelle durchwegs durch, nur bei der Speedware hielt die Schutzschicht durch bei einer mittleren Sicherheitsausstattung bei insgesamt 3 von 5 Punkten

1. Platz geht da an Speedware Sheffield Kevlar um € 129,95

Ich glaube genau DIE werd ich mir nach´m Abspecken auch holen ;)

2. Platz ging an die Draggin Men´s Twista.... Kostenpunkt aber € 269.-- und einer mit einem Punkt von 5 Punkten bewerteten Sicherheitsausstattung. Denke mal das Thema Jeanshose ist IN - deshalb hab ich das mal rausgesucht.

Gruß! ;)

Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 12:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2009, 09:44
Beiträge: 1383
Wohnort: München
Vespa: ET4+2*GT125+GT125ie
Land: Deutschland/Bayern
Größere Strecken => volle komfortable Lederkombi
Sehr kurze Strecken => was ich gerade an habe!
In Italien => Short und T-Shirt, anders würde ich hier auch wegen einem Hitzschlag runterfallen.

Mit 25 Jahren war mir das alles noch egal. Inkl. Sozia halb nackt an de See. :)

_________________
http://www.vespaforum.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 12:58 
Offline

Registriert: So 26. Jul 2015, 15:06
Beiträge: 271
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Vespa: APE TM
Land: Deutschland
Habe den Jeans Test auch gelesen, hat mich auch überrascht das nur zwei gute dabei waren.

Als Jacke trage ich eine Held bei denen sich jede Menge Luftlöcher öffnen lassen. Hat sich bisher bewährt, auf langen Touren gibt es die passende Hose dazu und in der Stadt die Jeans. Allerdings ist die Jeans tatsächlich nicht viel kühler....

Handschuhe sind immer Pflicht....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Aug 2016, 07:23
Beiträge: 93
Wohnort: Dormagen
Vespa: ET4
Land: NRW
Naja habe mir vor ein paar Jahren mal die Bikerjeans von Louis geholt, weil die in der Motorrad als Beste abgeschnitten hatte... Mit Protektoren ausgestattet fühl ich mich mit der auf meinem :vespa: wohl genug... Die hatte ich auch ne zeitlang immer auf meiner 750er Breva angezogen und fand das war im Sommer wirklich OK...

_________________
Immer schön dran denken: die gummierte Seite gehört nach unten...

Mein Blog: http://www.bellwinkel.de/wordpress


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Mai 2017, 14:23
Beiträge: 30
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland
Auf dem Motorrad hatte ich im Sommer immer eine gute Kevlarjeans, eine perforierte Sommerjacke mit Protektoren von Dainese
und bequeme, verstärkte Motorradschuhe an. Auch Handschuhe hab ich da immer getragen.
Das ist grad noch so zu ertragen bei Temperaturen von über 30 Grad.
Das war aber einer der Gründe, warum ich das Motorradfahren aufgegeben habe.
Fett eingepackt und schmorend im eigenen Saft machte mir das einfach keinen Spass mehr.
Auf die Vespa steige ich drauf so wie ich grad bin.

Beim Motorrad macht Schutzkleidung mMn. wesentlich mehr Sinn.
Fällst du vom Bike, rutschst du eine Weile durch die Gegend oder prallst irgendwo dagegen.
Knallst du mit dem Scooter mit nur 50kmh irgendwo drauf ist meist eh vorbei.
Da bringt dir Leder auch nicht mehr viel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommer ohne Schutzkleidung
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 15:33
Beiträge: 151
Wohnort: 64404 Bickenbach
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wenn ich das hier so lese - wundere ich mich hier und da schon.
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Roller und Motorrad
wenn ich bei Tempo 120 absteige ?

Auch wenn es noch so warm ist, es gibt gute Mesh-Sommerkleidung mit Protektoren.
Darunter kurze Funktions-Unterwäsche und es klebt um einiges weniger.

Bei Kurzstrecken ( max. 5-10km ) fahre ich die Vespa auch mit Shorts & T-Shirt,
weil es nur von Ort zu Ort ist und man eh nicht über 70 fahren darf.
Alles was an km darüber ist wird bei mir aufgerüstet > auch dann mit Handschuhe.

Aber dieses Thema muss jeder für sich entscheiden.
Hohe Temperaturen sind eben nicht so prickelnd für`s Moped fahren :oops:

Gruß Bigge


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de