Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 17:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7750
Vespa: ja
Land: Deutschland
Diese "neuen" Fahrzeuge haben im Regelfall eine Tageszulassung, weshalb sie problemlos 17 Jahre eingelagert werden können.
Zudem gibt es Ausnahmegenehmigungen, mit welchen man dieses Jahr und in geringer Stückzahl sogar nächstes Jahr noch die Vespen zulassen kann.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 17:31 
Offline

Registriert: Fr 22. Apr 2016, 18:16
Beiträge: 31
Vespa: GTS 300 ABS
Land: Deutschland
Der Roller wurde bereits zugelassen☺


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7408
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Hinten in den Puff ein mit Balistol besprühtes Baumwolltuch reinstopfen - so mach ich´s mit meinen bike´s/Roller und dann kann auch keine Luftfeuchte rein.

Hohlraumkonservierung würde ich nicht machen wenn der Roller trocken steht. Bis der mal in Betrieb genommen wird hat sich alleine schon dch. die Diffusion das Zeugs halbwegs in seine Bestandteile aufgelöst,- trocknet aus und wird brüchig, und dann heisst´s "nachbessern" oder wieder neu machen....

An schönen Tagen mal raus im Sommer sollte meiner Meinung nach nicht schaden - ganz im Gegenteil und wegen der späteren Zulassung würde ich mir auch keine Gedanken machen. Einfach den Zeitrahmen nutzen bis 2018 und zulassen,- bissl Spaß haben und den Roller dann vorübergehend stilllegen. Ist zwar ein kleiner finanz. Aufwand, aber dann ist nach dem Stand von heute eine erneute Zulassung + TüV-Vorführung/Abnahme auch gegeben.

Die Frage ob Dein Sohn später mal Roller fahren wird oder nicht find ich Quark.... ;) Sag mir mal einen nen Jungen der nicht auf 2 Rädern fahren will - noch dazu wenn´s Vati ihm von klein an vormacht wie´s geht :)

Servus!

Florian

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 17:53 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Beiträge: 918
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Zulassen kann man ja trotzdem heute schon und wieder abmelden. Wenn das Fahrzeug schon mal zugelassen war, wäre zumindest nach heutigem Stand eine Wiederzulassung in der Zukunft möglich. Ob sich das -speziell in Bezug auf 2-Takter - ändern wird, kann man heute wohl nicht vorhersagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7408
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Vollhorst hat geschrieben:
Zulassen kann man ja trotzdem heute schon und wieder abmelden. Wenn das Fahrzeug schon mal zugelassen war, wäre zumindest nach heutigem Stand eine Wiederzulassung in der Zukunft möglich. Ob sich das -speziell in Bezug auf 2-Takter - ändern wird, kann man heute wohl nicht vorhersagen.


Genau!.... Und was da alles heute mit´m H-Kennzeichen herumgurkt sollte bei der Vespe in 17 Jahren wohl auch noch möglich sein ;)

Da würde so mancher dumm aus der Wäsche gucken der "da keine Zinsen" - sein Geld in nen alten 911-er gesteckt hat und auf einmal nicht mehr fahren dürfte... und bei meinem Nachbarn stinkts so richtig aus der Garage wenn ich an den alten Boxer denke der da gehütet wird und im Hochsommer mal tageweise raus darf. :)

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 7750
Vespa: ja
Land: Deutschland
Das mit dem Lappen ist kein schlechter Hinweis - habe ich auch schon gemacht.
Macht beim Viertakter etwas mehr Sinn. Der Zweitakter, sofern er schon ein bisserl gelaufen ist (das ist auch bei der neuen PX der Fall) hat schon einen innerlich konservierten Auspuff.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konservierung
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2017, 20:02 
Offline

Registriert: Mi 12. Sep 2012, 17:23
Beiträge: 146
Wohnort: Oberbayern
Vespa: GTS, ET2, Spezial
Land: Deutschland
Wenne hat geschrieben:
Stimmt, bei meinen Ausführungen hatte ich die Hohlraumkonservierung vergessen.
Das ist aber nicht zwingend. Der Abstellort der Vespa ist entscheidend.
Wenn der Standort gut ist, wird auch keine Hohlraumkonservierung nötig sein.
Entgegen anderer Ausführungen würde ich den Tank definitiv komplett entleeren.
Wenn man es besonders gut machen will, kann man auch den Tank ausbauen und mit ein bisserl Öl schwenken.

Wenn man Sprit drinlässt und irgendwelche Zusätze reintut, dann taugt diese Flüssigkeit nach 17 Jahren eh nichts mehr.

Grüße
Wenne


Hallo,

so würde ich es genauso machen.
Hatte jemand aus der Nachbarschaft der hatte eine Vespa ET2 aus dem Jahr 2002. Die fuhr er bis 2004 und hat sie mit 1300 km bis zum Jahr 2015 nicht mehr bewegt (allerdings Batterie und Zündkerze ausgebaut). 2016 haben wir dann eine neue Batterie und Zündkerze eingebaut. Das Alte Benzin (rund 2 l) wurde drinnengelassen und aufgetankt.
Stellt euch vor :?: wass passiert ist :?:
Sie lief :genau: Es gab keine besonderen Geräusche oder ähnliches.
Natürlich hat er dann die Reifen gewechselt und alle anderen Arbeiten (Getriebeöl, Bremsflüssigkeit usw.) durchgeführt.
Fährt jetzt wieder regelmäßig. Alles gut. :herz:

Gruß Mauidiver


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dogu und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de