Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 21:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mai 2017, 18:40
Beiträge: 60
Wohnort: Hannover
Vespa: GTS300, sfera 50
Land: Deutschland
Hallo liebe Gemeinde,

Ich wünsche euch allen ein gesundes und natürlich auch unfallfreies Jahr 2018.

Ich habe da mal ein Anliegen:

Ich möchte mir in absehbarer Zeit gerne einen Schaltroller zulegen. Da ich natürlich auch ein bisschen auf das liebe Geld achten muss, fällt mir beim stöbern im Internet immer wieder die Vespa Cosa auf. Hierfür werden deutlich niedere Preise aufgerufen, als zum Beispiel für eine PX. Ich kenne mich im Segment der Schaltroller überhaupt nicht aus. Aber die Cosa scheint nicht sehr beliebt zu sein.

Sehe ich das richtig?
Woran liegt das?

Eure Meinung dazu ist mir wichtig und ich würde mich über Infos sehr freuen.

Beste Grüße
Freedy63


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 8142
Vespa: ja
Land: Deutschland
Es gibt auch eine eingeschworene Cosa-Fangemeinde.
Die Optik gewällt den waschechten Vespisti nicht.
Die Technik:
ist etwas anfälliger.
Die Bremse funktioniert hydraulisch, d.h. Hauptbremszylinder und Radbremszylinder wollen gepflegt sein.
Der E-Choke macht ab- und an Probleme
Der E-Benzinhahn macht manchmal Probleme.

Die Bremse bremst prima. Da können die normalen Trommelbremsen nicht mithalten.

Wenn du eine gepflegte und regelmäßig von fachkundiger Hand gewartete Cosa kaufen kannst, dann mach es.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mai 2017, 18:40
Beiträge: 60
Wohnort: Hannover
Vespa: GTS300, sfera 50
Land: Deutschland
Wenne hat geschrieben:
Es gibt auch eine eingeschworene Cosa-Fangemeinde.
Die Optik gewällt den waschechten Vespisti nicht.
Die Technik:
ist etwas anfälliger.
Die Bremse funktioniert hydraulisch, d.h. Hauptbremszylinder und Radbremszylinder wollen gepflegt sein.
Der E-Choke macht ab- und an Probleme
Der E-Benzinhahn macht manchmal Probleme.

Die Bremse bremst prima. Da können die normalen Trommelbremsen nicht mithalten.

Wenn du eine gepflegte und regelmäßig von fachkundiger Hand gewartete Cosa kaufen kannst, dann mach es.

Viele Grüße
Wenne



Danke für die schnelle Info :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 21:55 
Offline

Registriert: Sa 26. Aug 2017, 15:40
Beiträge: 45
Wohnort: Kevelaer
Vespa: GTS300, 150Sprint V.
Land: Deutschland
Hallo,

die Cosa hat immer eine Sonderstellung in der Vespa Schaltrollerszene gehabt.

Meistens sind sie von Rentnern und älteren Herrschaften gefahren worden.

Die von Wenne genannten Probleme kann sie gerade im gehobenen Alter bekommen und die Ersatzteile können schonmal etwas teurer werden da viele Teile es nur an der Cosa gab.

Ist nen Roller den man mögen muss und sie verzeiht lange Standzeiten nicht wie eine PX oder Sprint. Da ist dann gerne die Bremse undicht oder der Benzinhahn funktioniert nicht mehr.

Wenn du ein Budget von Max. 1000 Euro hast gibt es keine Alternative zur Cosa.

Allerdings gibt es für 1500 Euro schon PX 80 oder 125 mit ein wenig Geduld und Glück.

Eine Cosa kann günstig in der Anschaffung sein und nach hinten raus teurer werden als eine PX wenn das richtige kaputt geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 22:25 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 21:16
Beiträge: 4412
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
Cosa ohne Wartungsstau sind bedenkenlos zu empfehlen....

wenn aber jahrelang die Bremsflüssigkeit nicht gewechselt wurde..... kanns teuer werden

bist leider bissl weit weg ...

ich hätte noch einige PX ab 1.290.-

Rita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 22:28 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Beiträge: 966
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Der Aussage schließe ich mich an - Cosas können gut sein, wenn sie regelmäßig (vor allem Bremssystem) gewartet wurden, leider ist das eher selten und kann deshalb allzu blauäugige Nichtschrauber auch gerne Zeit, Geld und Nerven kosten. Damit erklärt sich auch das relativ niedrige Preisniveau. Aber eine ordentlich gewartete Cosa bereitet sicherlich auch Freude, wenn man sich mit der vergleichsweise wenig klassischen Optik abfinden mag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:58
Beiträge: 3390
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Ich wäre auch schon mal beinahe mit einer Cosa schwach geworden weil ich die für 500€ bekommen hätte.
Mit dem eigenwilligen Design wäre ich klar gekommen und die finde ich nicht soooo hässlich.

Aber wegen der erwähnten "Eigenheiten" und Problemchen habe ich auch das Schnäppchen verzichtet.

Schau um eine PX oder wenn du zu viel Geld hast um eine 200er Rallye ;-)
Die beste "Preis-Leisung" Vespa ist eine ET4 :idea:

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 19:41
Beiträge: 1211
Wohnort: Am zweitgrößten Wasserstraßenkreuz Europas
Vespa: ET4 125 M04,Cosa 125
Land: NRW
Kann die Cosa auch nur empfehlen...
Das Bremssystem hat bei meiner, trotz zweijähriger Standzeit beim Vorbesitzer, überhaupt keine Probleme gemacht. Die Cosa ist dieses (äh letztes) Jahr ca. 6000km gefahren. Völlig problemfrei( bis auf kleine Problemchen, die auf unsachgemäßen Umgang zurückzuführen sind (lose Lüfterradabdeckung, altes Getriebeöl)
Bliebe noch zu erwähnen, dass man vor einem Kauf das hintere Radhaus auf Rost untersuchen sollte. Gerade das Rahmenende ist nicht immer ganz Rostfrei..

_________________
Viele Grüße
Johannes

Vespa ist nicht alles, aber ohne Vespa ist alles nichts!
Hier findet ihr meinen Motor-überholungs-Thread: Klick mich!!!

1997- Vespa ET4 M04 Nero Bj: 1997
2017- Vespa Cosa FL 125 Bj: 1992


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2011, 15:57
Beiträge: 4894
Wohnort: Ammerland
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland
Die Cosa hat eine bessere Straßenlage als die PX, weil sie schwerer ist.

Dafür läuft eine PX deutlich flotter.

Gruß Gundolf ( der in den 90ern zwei 200er Cosa hatte und damit bis
nach Italien gefahren ist )

_________________
Northern Soul

Keep the faith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mai 2017, 18:40
Beiträge: 60
Wohnort: Hannover
Vespa: GTS300, sfera 50
Land: Deutschland
Vielen Dank für eure Antworten :klatschen: :klatschen: :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:58
Beiträge: 3390
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Kauf dir die COSA. Kümmere dich darum und dann hast du eine ganz eigenwillige :vespa:

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Fr 5. Jan 2018, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Mai 2016, 06:11
Beiträge: 427
Wohnort: Bayern
Vespa: 300 GTS i.e.+Cosa200
Land: Deutschland
Ich habe auch ein 200er Cosinchen in meinem Fuhrpark und liebe sie :genau:
http://vespatour.de/vespa-cosa-200/index.php

_________________
VG Volker
und allzeit Gute Fahrt
Außerdem noch im Angebot: Cosa LX 200, Aprilia SR 125, ZIP SP, sowie diverse Vespa/Piaggio Mofa's und Mopeds
http://www.vespatour.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Fr 5. Jan 2018, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 18:52
Beiträge: 602
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
GPDriver hat geschrieben:
Die Cosa hat eine bessere Straßenlage als die PX, weil sie schwerer ist.

Dafür läuft eine PX deutlich flotter.

Gruß Gundolf ( der in den 90ern zwei 200er Cosa hatte und damit bis
nach Italien gefahren ist )


Das Fahrwerk ist stabiler durch den stärkeren Mitteltunnel und die robustere Motortraverse.

Alte Bremsen zu überholen ist nicht teuer, aber ein elendes Gefummel....wenn man es selber macht. Die Teile sind zu bekommen.
Sorgen machen auch spröde Fußmatten (nur gebraucht und sehr teuer zu bekommen) ausgebrochene Gewinde am Spoiler (kann aber mit etwas GFK selber repariert werden) defekte Schalter am Lenkkopf.

Schlechter läuft die Cosa vor allem deswegen, weil sie im Rahmen einen zusätzlichen Luftfilter hat und deshalb gnadenlos mager bedüst ist.
Den Kartenfilter raus und wie eine 200er bedüsen, dann läuft die Cosa auch ganz ordentlich. Meine Cosa wurde nach 238tkm das erstemal einer Revision unterzogen. Sie brauchte bis dahin nur einige Schaltkreuze, einige Kupplungsbeläge und ein paar Polini 210 Zylinder.

Die Bremsen müssen immer sauber eingestellt sein, damit das integrale System gut funktioniert. Dann allerdings bremst die Cosa wie der Teufel.

Mit elektrischem Benzinhahn und automatischem Kaltstart gibt es schonmal Probleme. Ist aber schnell repariert.

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vespa Cosa kaufen?
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 19:37 
Offline

Registriert: Mo 17. Apr 2017, 19:50
Beiträge: 324
Vespa: GTS 300 ohne ABS:-)
Land: Deutschland
Hallo! Wollte ich mir vor der GTS auch zuerst kaufen,da ich eigentlich die 2 Takter lieber mag:-)
Finde die Cosa 200 sehr schön,bis auf dieTachoeinheit........
Wenn sie gut gepflegt ist,und das ist immer Grundvorrausetzung für ein gebraucht Mopedkauf!
Gruß und viel Glück Petrolhead

_________________
Ab Dez'16 Vespa GTS 300 i.e inkl.Akrapovic ohne ABS:-)
EX:KTM,620/640 Duke/SM


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Watzlaff und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de