Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=4&t=44518
Seite 2 von 4

Autor:  Vilstaler [ Fr 9. Feb 2018, 12:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

@Wenne

Falsch, lieber Florian! ;)
Das Produktionsdatum der Reifen sagt sehr viel aus. Natürlich nicht taggenau, aber erfahrungsgemäß liegen auch keine 3 Monate dazwischen.

Na was heisst da falsch? Das Produktionsdatum der Reifen sagt rein gar nichts aus außer einem: Wann die Reifen produziert wurden aber nicht die Vespa. Man kann nur daraus schließen das die Vespa nicht älter wie das Produktionsdatum des Reifens ist und anders hab ich´s auch nicht formuliert :unwissend: ;)

Man will ja nicht auf irgendwas schließen müssen, wenn die Daten was das Datum anbelangt doch wesentlich näher liegen - sie aus den COC Papieren herauslesen zu können. Also um welche Ausgangsfrage ging es nun um die Reifen oder wann die VESPA gebaut wurde?! ..Na eben! Die Prägung auf dem Reifen ist nur ein kleiner Helferlein der Sache näher zu kommen - warum nicht gleich die Papiere anschauen dann weiß man´s doch genau und um das ging es hier, und erfahrungsgemäß können Reifen dann durchaus auch älter als 3 Monate sein...

"Falsch" ist wohl nicht ganz angebracht geschätzter Wenne :D ;)

Gruß!

Florian

Autor:  Wenne [ Fr 9. Feb 2018, 13:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

:D ;)

Grüße
Wenne

Autor:  Willi59 [ Fr 9. Feb 2018, 13:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Kann man eigentlich den Bautag.....nicht das Baujahr....aus der Rahmennummer erkennen.

Ist da vielleicht das julianische Datum eingeflossen.

Autor:  schmoelzer [ Fr 9. Feb 2018, 16:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Willi59 hat geschrieben:
Kann man eigentlich den Bautag.....nicht das Baujahr....aus der Rahmennummer erkennen.

Ist da vielleicht das julianische Datum eingeflossen.


Das hat Piaggio garantiert im System hinterlegt. Üblicherweise gibt es ein für die Produktion einer Baugruppe (hier Vespa, bei uns Getriebe) maßgebliches Teil. Das wird bei Vespa der Rahmen sein. Üblicherweise läuft es in den meisten Produktionsstätten inzwischen ziemlich gleich: An jeder Montagestation werden die einzubauenden Teile gescannt. Die haben eine Datamatrix oder einen Barcode. Lager etc. werden nicht einzeln, sondern chargenweise gescannt. Bei Schrauben etc. läßt man das Scannen ganz. Jeder Montageschritt wird i.d.r. dokumentiert. Das erfolgt automatisch. Der Drehmomentschlüssel ist mit der SPS verbunden und jedes Anzugsmoment wird gespeichert. Nach erfolgter Montage drückt der Werker eine Freigabetaste, der WT (Werkstückträger) fährt zur nächsten Station. Das geht nicht, ohne alle Arbeitsschritte korrekt ausgeführt zu haben. Wird eine Schraube zu stark, zu schwach, oder garnicht angezogen, kann nicht freigegeben werden oder das Werkstück fährt in den Rückbau. dort wird nachgearbeitet, zerlegt oder was auch immer erforderlich ist und wird wieder auf die entsprechende Montagestation eingeschleußt. Ganz am Schluss kommt die EOL_Kontrolle. (End of Line) Hier wird entweder freigegeben oder nicht. Nachgearbeitet oder demontiert und die Teile auf Wiederverwendbarkeit geprüft. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten um ein Produktionsdatum festzulegen:
1. Beginn des Produktionsprozesses....wann wird das erste Bauteil auf der Montagelinie angescannt?
2. EOL Prüfung IO mit Freigabe...

Es kann sein, dass das Teil (die Vespa) die EOL Prüfung mit NIO durchläuft. Weil gerade viele Teile NIO werden, können nicht alle sofort nachgearbeitet werden. Ist es nur eine Kleinigkeit, dann unterbricht man nicht unbedingt die laufende Produktion, denn wenn das ganze Band eine Stunde steht, ist das u.U. teurer, als 300 Vespas nachzuarbeiten. Diese Nacharbeit geschieht oft ausserhalb des normalen Produktionszeitraumes, z.B. am Wochenende. In diesem Fall steht dann die Vespa u.U. ein paar Tage rum, steht im Warenwirtschaftssystem bereits als produziert, aber im gesperrten Bestand.

Es kann auch sein, dass eine Baugruppe in der letzten Schicht am Freitag aufs Band geht und erst am Montag vom Band rollt. Lass dann noch irgendwas sein, was die Auslieferung verzögert, z.B. einen kleinen Lackschaden. In der Nacharbeitsabteilung sind im November drei Mitarbeiter krank, danach sind Werksferien. Es kann ganz locker sein, dass auf diese Art eine November Vespa erst im Februar ausgeliefert wird.

Wie das jetzt bei Vespa speziell läuft, kann Dir wahrscheinlich nur sagen, wer dort arbeitet. Meine Ausführungen sind dahingehend, dass es bei den meisten Fahrzeugherstellern und Zulieferern so läuft. Und da Piaggio nach ISO 9001 zertifiziert ist, wir das dort auch im Wesentlichen so laufen.

Grüße

Martin

Edit:
Bei manchen Herstellern kann man Bautag und Jahr aus der Seriennummer erkennen. Das Jahr ist durch einen Buchstaben gekennzeichnet, Danach dreistellig der Tag des Jahres an dem produziert wurde, danach die Seriennummer. Das ergibt eine siebenstellige Seriennummer mit vorangestelltem Buchstaben. danach steht noch eine dreistellige Stücklistennummer. Somit ergibt sich KEINE fortlaufende Nummerierung. Beliebt sind auch Datumsmatritzen oder Zeigerdiagramme, besonders auf Kunststoffteilen, die keine Seriennummer, sondern nur eine Sachnummer haben.
Bei kompletten Fahrzeugen hast Du i.d.R. eine fortlaufende Nummerierung. Somit benötigt man eine Datenbank um das Produktionsdatum festzustellen.

Autor:  Vilstaler [ Fr 9. Feb 2018, 19:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Super Martin,- genau so läuft das und nicht anders. ;)

Autor:  Willi59 [ Sa 10. Feb 2018, 07:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Danke für die ausführliche Antwort Martin :prost:

Autor:  avanti [ Sa 10. Feb 2018, 09:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

"Schrauben werden nicht gescannt."
Das ist der Kernsatz!
Die losen Beigaben unterm Trittbrett würde sonst immer wieder die Produktion stoppen.
ISO9001 muss auch noch eine italienische Variante haben, die auch nach Dekaden der Produktion die schlappen Schlauchklemmen im Trittbrett auf IO stellt. :lol:

Autor:  Willi59 [ Sa 10. Feb 2018, 09:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Autor:  Zwoatackter [ Sa 10. Feb 2018, 10:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

ISO 9001 und Piaggio :mrgreen: :mrgreen:

Autor:  Vilstaler [ Sa 10. Feb 2018, 11:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Zwoatackter hat geschrieben:
ISO 9001 und Piaggio :mrgreen: :mrgreen:


Warum nicht? Wenn keiner hinschaut! :D

Und grundsätzlich und überhaupt: Ich bekomm das schon noch raus wer bei meiner die Schlauchschellen da völlig überzogen hat.... Aber dann is was los.. da rollen Köpfe! :? :)

Autor:  Willi59 [ Sa 10. Feb 2018, 12:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

haha........die werden nur gespannt und drauf damit.
Die Fittinge darunter sind das Problem.
Sind für den Druck der Schelle nicht ausgelegt. Die Schellentechnik ist eigentlich für ein Kühlsystem zuverlässig.

Autor:  Vilstaler [ Sa 10. Feb 2018, 12:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Freilich die Plaste-Nippel...das Gelumpe :roll:

Autor:  Rolf64 [ So 11. Feb 2018, 09:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Leute, hört auf mit der Fantasiererrei, über Daten in den Papieren um ein genaues Baudatum feststellen zu wollen. Hier sind wir wieder beim typischen Verbreiten von gefährlichen Halbwissen in Foren....

Schmoelzer bringt es auf den Punkt, der Lösungsansatz geht nur über die Fahrgestellnummer und selbst da wird es sehr sehr schwierig!

Quelle : der beste Vespa Freundliche.....

Autor:  Vilstaler [ So 11. Feb 2018, 09:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Auch Pfarrer sind nur Menschen Halleluja...

Und was meine Info´s angeht hab ich die auch von meinem Freundlichen.... Na wer ist wohl der "bessere" Freundliche? :unwissend: :)

@Rolf

Schneeballschlacht gefällig? Jeder darf 3 mal.... aber Einreiben gilt nicht :lol:

Autor:  Rolf64 [ So 11. Feb 2018, 10:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Verwirrt wegen EU Certificate of Conformity

Florian, im Rheintal liegt doch kein Schnee :-)

.... und wer der renommierteste Freundliche in good old germanizien ist, ist doch auch klar :bier:

Seite 2 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/