Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 17:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2011, 20:44 
Offline

Registriert: Mi 7. Apr 2010, 00:02
Beiträge: 507
Wohnort: Amerikanischer Sektor Berlin
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
GTS Sitzbank Umbau aufpolstern, umpolstern, verändern

Da ich nicht dem Italienische Idealmaß größenmäßig zugeordnet bin habe – hatte ich Probleme mit der Sitzbank.

Deshalb zeige ich euch mal hier wie Ihr aus der zweistufigen Sitzbank eine gleichmäßige, durchgehende und angenehme Sitzbank macht.

Los geht’s:
Wie geht das Polsterhandwerk überhaupt.
1. Informiert habe ich mich bei verschiedenen Polsterers
2. Beim Schaumstoff Händler
3. In verschiedenen Oldtimer Zeitschriften
4. Und dem Internet, wie z.B. hier
http://derdicke.de/mot/sitzbank.html
http://members.aon.at/dominator1/tuning/sitzbank.htm
http://www.maxrev.de/sattlerarbeiten-forum-f1236.htm
http://www.rrr.de/~phil/?sitzbank

Die Werkzeuge sollte man haben damit es leichter geht
1. Platz wo man Dreck machen kann
2. Kontaktkleber + Pinsel zum Auftragen
3. Schaumstoffsäge oder Elektrisches zwei Schneidenmesser
4. Spannbänder
5. Bandschleifer für die Grobarbeit

Material besorgen, eine gute Beratung beim Schaumstoffhändler ist hier Goldwert. Es gibt verschiedene Schaumstoffarten in unterschiedlichen Gewichtsklassen – Dichtigkeit

So nun kann es losgehen
1. Ohne Plan läuft mal gar nichts, also macht euch einen guten Plan wie sie im nachhinein aussehen soll.
In diesem – meinem Fall sollte die vordere Tieferlegung verschwinden (Die Mulde muss weg) da ich (1,98 cm groß) mehr in der Mitte auf der Sitzbank sitze.
2. Fotos zur Sicherheit machen um den alten Ist zustand zu Dokumentieren.
3. Alten Bezug entfernen, und Schaumstoffkern grob anpassen und zuschneiden.
Um die Mulde zu schließen habe ich ein 5 cm dickes stück genommen
Bild

Mit UHU oder Patex Kontaktkleber eingestrichen und verklebt, das zur Sicherheit mit Spannbänder über Nacht abgespannt.
Bild

Und grob bearbeitet. Dies macht man am besten mit einer Säge oder einem kleinem Bandschleifer
Bild

4. Nun heißt es Probesitzen, ausprobieren ob man damit klar kommt und schauen wo man noch nachbessern muss.
Die Mulde habe ich nun erfolgreich geschlossen, ABER beim Gasgeben kippte ich nach hinten in den weichen Serienmäßigen Schaumstoff und beim Bremsen kippte ich nach vorne auf den härteren Schaumstoff.
5. Da ich mir das ja anders vorstellte habe, habe ich zur Säge gegriffen und die gesamte Sitzbank oben um ca. 1,5 cm in der Höhe abgeschnitten. Mehr geht kaum da die Schaumstoffauflage auf der Beifahrerfläche recht dünn ist.
(Man hätte darauf auch verzichten können und gleich die 2 cm aufkleben können, aber ich wollte nicht zu weit hoch hinaus und deshalb habe ich ca. 1,5 cm abgeschnitten.)
Nun kam auf die gesamte Fläche eine 2 cm Schaumstoffauflage rauf, und so wie oben verklebt.
Bild

6. Nun heißt es wieder Probesitzen und ausprobieren ob man damit klar kommt.
Ja ich merkte das ich auf dem richtigen Weg bin, das hin und herwippen war weg.
7. Nun konnte ich mich so langsam an die Feinheiten heranmachen um eine gleichmäßige Form wieder herzustellen
Bild

Hier sieht Ihr auch die Säge mit der sich der Schaumstoff hervorragend Schneiden lässt (eigentlich ein Küchenwerkzeug) und der Kleber

Bild

Und mit so einem Bandschleifer läst sich der Schaumstoff gut und vor allem sicher bearbeiten.
Bild

8. Nun sieht man auch schon ne klare Form. Ich habe den alten Bezug wieder aufgelegt und bin so ein paar tage rumgefahren um herauszufinden ob ich mit meiner Arbeit zufrieden bin oder ob ich nochmal nacharbeiten muss.

9. So da der alte Bezug nicht mehr passt heißt es jetzt entweder zur Nähmaschine greifen und selber Schneidern oder euch einen guten Sattler suchen.

Ich habe es in Berlin von der Auto- und Motorradsattlerei "Art" machen lassen
die Sitzen am Eichborndamm 40, 13403 Berlin
Tel. 030 45493052 oder
http://www.art-cover.de
Habe von denen schon so einige Arbeiten gesehen und wusste wie genau sie Arbeiten.

10. Sie haben dann den letzten Feinschliff gemacht um eine saubere Linie hinein zubringen, damit dann der neue Bezug auch richtig sitzt.
Außerdem habe ich auch die Kofferlehne dort mitmachen lassen damit beide Bezüge eine Einheit ergeben.

Das Ergebnis gefällt mit 100 Prozent.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und so sah das davor aus

Bild

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen hier ein wenig weiter.
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Arbeit und gut sieht das auch aus

Gruß
Der Christian

_________________
Nimm das Leben nicht so ernst, Du kommst da eh nicht lebendig raus!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de