Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 03:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Luftfilterreinigung /-wechsel LX 50
BeitragVerfasst: Mo 3. Sep 2012, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Nov 2011, 14:19
Beiträge: 593
Vespa: LX 50 4V, PX200
Land: Deutschland
Hallo!

Eigentlich sieht die Wartungsanleitung der LX 50 die Reinigung des Luftfilters alle 12.000 km vor.

Nun sieht bei mir das dazugehörige Schauglas bereits nach einem dreiviertel Jahr und ca 3.500 km so aus:
Bild
Die dunkle Verfärbung hat sich im Laufe ca. der letzten sechs Wochen eingestellt, während dieser Zeit hat sich das "Nubbelchen" etwa zu 2/3 mit Öl gefüllt. Ich meine auch einen gewissen Leistungsabfall bei der Beschleunigung im Bereich bis 40 km/h wahrgenommen zu haben.

Also dann, ran ans Werk und den Luftfilter gereinigt.

Zunächst wird die linke Seitenbacke abgenommen.
Der Luftfilterdeckel wird mit sechs KS (klein) gehalten:
Bild
Man beachte die beiden oberen Schrauben, die hinterm Chassisblech liegen: Die Linke Schraube kommt als Rändelschraube daher, ist also leicht von Hand zu lösen. Bei der Rechten (siehe Pfeil) fehlt dieser Komfort, obwohl diese Schraube viel enger vom Seitenblech verdeckt wird :unwissend: . Diese Schraube ist mit einem normalen Schraubendreher nicht erreichbar. Ich bin da mit der Miniratsche von Tante Luise gerade so hingekommen
Bild

Ist der Deckel einmal ab, bietet sich folgendes Bild:
Deckel Bild und
Kasten:Bild

Sieht auf den ersten Blick gar nicht so schlimm aus. Komisch nur, dass auf sich auf dem Luftfilterschwamm ziemlich viele, ziemlich lange Haare eingefunden hatten (Yuck!!)

Nach der Herausnahme des Schwammes bietet sich folgendes Bild:
Bild
und hier das ganze nochmal in der Übersicht:
Bild

Luftfilterkasten und -deckel habe ich mit WD-40 ausgeputzt.

Zur Reinigung des Schwammes gibt es wohl spezielle Luftfilterschwammreiniger. Da ich solchen nicht zur Hand hatte mussten bei mir warmes Wasser und Haarshampoo herhalten. Damit lässt sich das alte Luftfilteröl ganz ordentlich herauskneten (Waschschüssel, Schwamm möglicht nicht auswringen). Klar ausspülen und trocknen. Die Wartungsanleitung empfiehlt zur Trocknung das Durchblasen von Druckluft. Habe ich leider auch nicht, ein Föhn tuts aber auch (Nicht zu heiss werden lassen!).

Problematischer erscheint mir die Reinigung des Schauglaß - Nubbelchens: Die Verfärbung des Gummiteils ließ sich mit keinem mir bekannten Reinigungsmittel (versucht wurden Reinigungsbenzin, WD-40, Aceton, Allesreiniger und Spucke) ordentlich entfernen.
Ich werde mal im Allgemeinen Forum einen Fred hierzu starten...

So, vor dem Wiedereinbau muss der Filterschwamm dann noch mit Filteröl eingeweicht werden. Die Wartungsanleitung schreibt hier das Eintauchen in eine 50% Mischung aus Benzin und dem "empfohlenen Öl" vor.
Hä? Was jetzt, Reinigungsbenzin ? Super Bleifrei? E10? Was ist das "empfohlene Öl"?
Ich habe mich schließlich entschlossen, mir ne Dose Castrol Luftfilteröl zu besorgen. Luftfilter einsprühen, überschüssiges Öl vorsichtig ausdrücken, eine Viertelstunde warten und gut is. Nachdem das Lösemittel verflogen ist, wird das eine recht klebrige Angelegenheit.

Anmerkung: Ich glaube, man sollte mit dem Filteröl nicht zu großzügig umgehen. Ich hatte beim ersten Startversuch nach dem Einbau ziemliche Probleme, den Hobel anzulassen (mein Eindruck: "Der bekommt zu wenig Luft") Nach langwieriger Orglei ist er dann schließlich doch angesprungen, ließ sich aber anfangs (bis zum Erreichen der Betriebstemperatur) nur unter ständigem Gasgeben am laufen halten. Nach ein paar Kilometer Vollgasfahrt hat sich das Problem aber gelegt. Heute morgen problemloses Anlassen auch bei kaltem Motor.

Zur Übersicht kurz vorm Wiedereinbau:
Bild

Nun das ganze wieder in den Luftfilterkasten pfriemeln, Deckel drauf, zuschrauben, fertig.

Tante Edit meint noch, dass die Beschleunigung jetzt auch wieder spürbar spritziger ist.


Zuletzt geändert von spiff am Di 4. Sep 2012, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2012, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 09:27
Beiträge: 1250
Vespa: LX 50 4V / LX 125 3V
Land: Thüringen
Falls man nicht die Miniratsche für die Schraube oben rechts hat, kann man alternativ auch den Stoßdämpfer aus der unteren Halterung abschrauben und den Motor etwas absenken.

_________________
- 03/2012: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de