Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 14. Jun 2009, 17:24 
Offline

Registriert: Di 11. Jun 2013, 07:08
Beiträge: 46
Vespa: FAQ
Land: D
Autor alfhednar:


Damit der Motor richtig läuft, müssen die Lage des Kolbens und der Zeitpunkt der Einspritzung genau aufeinander abgestimmt sein. Bei Streiken des Motors oder Motorstottern sollte diese Phaseneinstellung geprüft werden, bevor die Abstimmung des Vergasers versucht wird.

I. Prüfen
Ich beschreibe hier meine eigene 5-Minute-Methode:

1. Platz schaffen: Sitz auf, Helmfach raus, Verkleidungsteil links hinten unten abnehmen und die Klappe hinten unten im Fußraum aufschrauben.
2. schwarze Gehäuseabdeckung links am Kompressor entfernen

Bild



3. Kurbelwelle über den Kickstarterhebel sachte von Hand (nicht treten) bis zur Vorzündungseinstellung durchdrehen

Die Vorzündungsmarkierungen finden sich an der Lüfterabdeckung, die man rechts hinten über dem Auspuff sieht. Sie besteht aus einer Markierung am Lüfterrad und einer weiteren Markierung auf der darüber befindlichen Abdeckung. Die Kurbelwelle muß so weit durchgedreht werden, bis beide Markierungen fluchten.

Bild Bild Bild



4. wenn man nun vom Variokasten aus nach links oben schaut, sieht man das Ritzel auf der Kompressor-KW. Darauf befinden sich zwei Markierungen (je zwei parallele Striche), die sich fast genau gegenüber liegen. Fluchtet die Fläche zwischen den Strichen mit der Trennfläche des Kompressor-Gehäusedeckels, ist die Einstellung korrekt.

Bild Bild



Anderenfalls muß die korrekte Einstellung erfolgen.

II. Einstellung

1. Deckel vom Variokasten abschrauben
2. Kurbelwelle wieder bis zur Vorzündungseinstellung durchdrehen und in dieser Lage blockieren

Bild



3. Die Rolle vom Zahnriemenspanner nach oben drücken, damit der Zahnriemen entlastet wird und Zahnriemen vorsichtig vom Ritzel ziehen. Zahnriemen nicht beschädigen und nach dem Entfernen nicht in Richtung Variomatikgehäuse rutschen lassen.

Bild

4. Ritzel in die richtige Lage drehen, wie oben beschrieben
5. Ritzel in dieser Lage halten und den Zahnriemen wieder aufstecken
6. Riemenspanner entlasten und darauf achten, daß der Riemen wieder sauber in der Rolle des Riemenspanner zum Liegen kommt

Die Einstellung ist bei eingebautem Motor ein wenig knifflig, weil der Platz stark beengt ist. Eventuell braucht man einen zweiten Mann, der den Zahnriemenspanner oben hält. Abschrauben geht auch, doch dann habt ihr das Problem, das Ding wieder auf die Feder zu kriegen.

Eine weitere Methode findet sich im Buch von Schneider. Für diese Methode wird ein Abzieher für das Ritzel an der Kompressor-KW benötigt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de