Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 14:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaufberatung LX 125 / Laufleistung
BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2016, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:21
Beiträge: 10
Wohnort: Oberbayern
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
Hallo Vespafans,

ich will mir eine 125er Vespa kaufen, wobei mein Budget bei ca. 1200€ liegt.
Was kann man denn bei einer LX 125 für eine Laufleistung anpeilen? Die Wartungsintervalle gehen ja bis 72.000km...
Eine schöne LX mit 40.000km würde in meinem Budget liegen, allerdings bin ich mir wegen dem Kilometerstand noch nicht so ganz sicher, da man für den Preis ja auch eine schöne ET4 mit nur 1/3 der Kilometer bekommt (allerdings mind. 5 Jahre älter).
Mir geht es auch darum, wie gut die LX dann noch zu verkaufen wäre im Vergleich zur ET, wenn ich nochmal 10.000km drauffahre.

Bin für jeden Tipp dankbar!
bames-jond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2016, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7838
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Hallo und willkommen Mr. Jond,

also 40000 Km für ein 8tel Liter Motörchen ist ne ganze Menge und nicht nur der Motor hat so viel durch, sondern das ganze Fahrzeug. Für mich persönlich wäre das eindeutig zu viel. Dann lieber älter, gepflegt und gewartet , klar steht bei den älteren Fahrzeugen altersbedingt auch das ein oder andere dran, den Aufwand hättest du bei einer LX ebenso.

Aber...... ist nur meine Meinung. Wertverlust hast du in der Kategorie kaum noch, wenn du weiter Pflegst.

Gruß und viel Glück

Markus

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2016, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:21
Beiträge: 10
Wohnort: Oberbayern
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
Hallo Markus,

danke für deine Einschätzung.
Kann es sein, dass irgendwann der Motor den Geist aufgibt oder was führt dann letztendlich zum "Tod"?
Was ist denn für so einen Roller insgesamt schlechter: Kilometer oder Jahre (wenn man von einer durchschnittlich guten Wartung ausgeht)?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2016, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7838
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Oh Man, das ist eine Frage, die ich eigentlich nicht beantworten möchte, aber ich probiere es mal und hoffe, dass jemand, der mehr als theoretisches Wissen besitzt, ebenso Stellung nimmt:

1. Fall: alt aber wenig km

.... bedeutet, dass Teil hat gestanden und zwar laaaange. Auch beim stehen entstehen Schäden, nicht nur an den Reifen. Dichtungen, Lager, Simmering. Altes Benzin im Tank, poröse Schläuche, versiffte Vergaser.... entladen Batterie, mögliche Säureschäden, Elektrik hinüber weil Isolierungen wegbröseln. Rost, immer ein Thema.
Was hilft es dir dann, wenn die 5000er Inspektion gemacht wurde?!

2. Fall: jung aber ordentlich KM

Ok das Teilwurde gefahren, ansich nichts schlechtes, denn dafür sind die Teile gebaut. Wurden Wartungen alle gemacht, ist das schon mal nicht schlecht. Aber, auch bei regelmäßiger Wartung kommen einfach durch die Nutzung Verschleißgeschichten bei allen bewegten Teilen hinzu, also nicht nur Motor, sondern alles, Bremsen, Reifen, Lenkkopflager, Motor, Dämpfer, Züge und und und
Rost kann auch hier ein Thema sein.

Meine Empfehlung:

Nachdem du das hier gelesen hast und ein "worst case scenario " beschrieben bekommen hast, erkennst du, dass das Resultat ei Fall 1 und 2 as gleiche ist: TEURE Reperaturen.
Kannst du selbst nicht schrauben, ist das schon doof, hast du ein Modell welches selten und die Ersatzteile schwer zu beschaffen sind, noch ein bisschen dööferer (《- gibbet dat? doofer ist wohl richtig)

Was tun?
Vorsichtig bei der Besichtigung! Nimm jemand mit der Ahnung hat, die Vespisti findet man überall, für ein :prost: helfen die gerne. Auch Clubs stehen da hilfreich zur Seite.
Mach dich vorher in den Foren mit Schwachstellen vertraut und frage den Verkäufer Löcher in dem Bauch. Je weniger er dazu sagen kann, desto unsicherer wäre ich bei einem Kauf.
Nimm die vespa mit Augen und Fingerspitzen (Nase kann auch helfen, Benzingeruch?!) auseinander, leg dich drunter, was ist mit Rost etc.
Ein Verkäufer der ehrlich ist und viel beantworten kann, alles offenlegen und dich in Ruhe alles "befingern" lässt, ist für mich vertrauenswürdiger. Unterlagen sind toll, wenn sie zum Fahrzeug passen. Die Geschichten müssen auch passen.
Probefahrt mit rundem Lauf, warm und kalt starten, Leerlauf rund, ....

So, der Rest kann sich auch melden ;)

Gruß
Markus

@srv: alle Rechtschreibfehler heute stammen nicht von t9, sondern von Ferienbeginn und damit verbundener abgesenkt Hirnleistung!

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2016, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7838
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
..... doppelpost .... siehe Hirnleistung

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2016, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:21
Beiträge: 10
Wohnort: Oberbayern
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
Sehr ausführlich, vielen Dank! :)
Ich werde mir die Tipps zu Herzen nehmen und auf jeden Fall bei der Besichtigung gut hinschauen und davor noch ein bisschen lesen.
Vielleicht gehöre ich dann bald auch zu diesen Vespisti, wie du sagst :D

PS: schöne Ferien! :prost:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2016, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:06
Beiträge: 872
Wohnort: W'tal—Essen—D'df
Vespa: LML Automatica
Land: D
Ich würde bei sowas auch immer das Gesamtpaket betrachten.

Vllt. bekommst Du eine neuere, teurere Vespa mit weniger km auf der Uhr, mit der Du eine oder zwei Saison fahren kannst — mit einem Wertverlust von 500 bis 1000 Euronen, vllt. eine Inspektion und ohne größere aufwändigere Reparatur.

Bei einer/der günstigen mit vielen km hast Du keinen Wertverlust aber dafür evtl. teurere Reparaturen. Im Ende ist der Unterschied dann gar nicht so groß.

Oder liege ich da total daneben ???

_________________
||||||||||||||||||||||||||||||||||||
—————————————————— Bild

»Wenn man klassisch unterwegs sein möchte in Form einer PX
und noch Automatik fahren möchte, ist die LML die beste Entscheidung.«
(Quote: Vespa-Julian)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de