Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=8&t=30474
Seite 3 von 3

Autor:  Vespinella [ Di 16. Dez 2014, 21:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Meine kleine :vespa: fährt tapfer weiter, mal normal schnell, mal im Mofa-Modus...
So lange man nicht dringend pünktlich angekommen muss, schafft man so auch seine nächsten 500 km :mrgreen: ...

Was mir auffällt: Während der Mofa-Phase ist es völlig egal, wie stark man Gas gibt. Wenn ich nur ganz schwach dosiere, wird sie nicht noch langsamer. Spricht das auch für ein Vergaserproblem?

Heute bin ich im Mofa-Modus am Straßenrand herum geeiert, hinter mir war die Polizei, und ich habe schon vermutet, dass sie mich anhalten, weil ich mich mit meiner Geschwindigkeit verdächtig mache :roll: Aber sie hatten wohl andere Dinge zu tun.
Das wäre doch mal was: Beim Rollerfahren wegen GeschwindigkeitsUNTERschreitung von der Polizei gestoppt werden :lol: :lol: :lol: !

Autor:  Steckduse [ Do 22. Jan 2015, 16:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Könnte es sein, das der Schwimmer verstellt ist, oder Vergaser zu heiß wird?

Autor:  Vespinella [ Fr 17. Apr 2015, 17:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

So, jetzt mal ein Update:

Ich habe in den letzten Monaten sämtliche Mofa-Anwandlungen tapfer ignoriert, bin gefahren, hab getankt, bin gefahren usw.
In der schlimmsten Phase wurde ich sogar schon von Radfahrern überholt, während ich am Straßenrand vor mich hin eierte :oops: .

Habe meiner :vespa: gut zugeredet und schließlich sogar mit Akupunktur gedroht :twisted: ...

Und habe die Kleine weder gegen ein Neufahrzeug eingetauscht noch den kompletten Zylinder mit Ventilen erneuern lassen.

In den letzten Wochen wurde es zunehmend wieder besser (!), und zwar in umgekehrter Reihenfolge:
Zuerst schaffte sie in der Ebene nach einem Ampelstopp wieder ihre ganz normale flotte Beschleunigung.
Dann klappten kleine Steigungen wieder problemlos.
Und seit einigen Tagen galoppiert sie auch steile "Berge" rauf, als sei nie etwas gewesen...

:elefant: :elefant: :elefant:

So ganz kann ich meine :vespa: Spontanheilung noch nicht glauben, aber darum unternehme ich ja auch tägliche Testfahrten mit bis zu 50 km pro Tag ;) .

Seit dem ersten Schwächeln im letzten Herbst sind jetzt übrigens knapp 2000 km neu dazu gekommen.

Autor:  PrimaVespa [ Fr 17. Apr 2015, 18:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Ich find es toll, dass du deiner Vespa nicht die Freundschaft quitiert hast! Hoffe auf vollständige Genesung!

(also ich hab jetzt nicht die riesen Ahnung. Hab deinen Thread komplett gelesen. Hellhörig bin ich an der Stelle geworden als du davon berichtet hast, dass deine Vespa die Gasgriffstellung ignoriert. Da kommt mir der Gedanke, ob vielleicht der Gaszug hier möglicherweise irgendwo hängt, schleift etc. Könnte ja auch zu deinen Beschriebenen Problemen passen, dass die Symptome erst nach einer bestimmten Strecke auftreten?!)

Autor:  Vespinella [ Sa 18. Apr 2015, 12:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Ich finde die wundersame Spontanheilung auch sehr merkwürdig und tippe entweder auf eine Störung beim berühmt-berüchtigten Magnetventil, das sogar bei Neufahrzeugen oft schon die selben Probleme verursacht. Im Archiv gibts dazu reichlich Erfahrungsberichte, z.B. hier:

viewtopic.php?f=7&t=19001&hilit=Magnetventil

Oder, was ich als Laie auch noch ansatzweise nachvollziehbar fände, ist eine Verunreinigung, die ich mir beim Tanken versehentlich mal reingeschüttet habe - zuerst eine zunehmende Ablagerung an irgendwelchen Düsen und Schläuchen, bis kaum noch Benzin durchfließen konnte, und dann durchs regelmäßige Neutanken und Weiterfahren ein schrittweises Wegspülen dieser Fremdkörper?!

Wie auch immer, momentan bin ich sehr zufrieden mit meiner :vespa: !

Autor:  PrimaVespa [ Sa 18. Apr 2015, 21:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Dann bitte weiter so! Noch viele viele schönste vespamomente in angemessenem Tempo ;)

Gruß Markus

Autor:  Vespinella [ So 13. Dez 2015, 15:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Heute gab es für meine Vespa und mich einen Grund zum Feiern :elefant: :

Bild

Wenn man bedenkt, wie schlecht es ihr vor einem Jahr ging :roll: ... Sie schlich wie ein Mofa vor sich hin, der Händler konnte mir nicht helfen und empfahl mir eine neue 2-Takt-Vespa. Seiner Meinung nach seien schon 15 000 bis 20 000 km sehr, sehr viel für so ein 4-Takt-Motörchen...

Ich habe damals zum Glück seine Ratschläge und das lahme Rumgegurke meiner Vespa ignoriert und bin einfach weitergefahren. Seit gut 5000 km fährt sie nun wieder ohne Probleme kurze und lange Strecken, Flach- und Bergetappen usw. Nur im Leerlauf muss man manchmal aufpassen, dass sie vor lauter Sparsamkeit nicht einfach ausgeht :roll: .

Mich würde natürlich weiterhin interessieren, ob es 4T-Fahrer mit höheren Laufleistungen ihrer :vespa: gibt. Mit meinem 2T-Peugeot-Roller bin ich 65 000 km weit gekommen, so gesehen hoffe ich auch bei meiner Vespa noch auf viele problemlose Kilometer...

Viele Grüße, Vespinella

Autor:  Michel [ So 13. Dez 2015, 15:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Glückwunsch, Vespinella, Dir und Deiner LX zum runden Tachostand. :klatschen:
Ist immer ein erhebender Moment, ich weiß :genau:
Meine LX 2T hat jetzt ca. 36.000 - 37.000 km drauf (ganz genau kann ich es nicht beziffern, da zwei mal die Tachowelle eine Zeit lang defekt war). Eigentlich läuft die LX immer besser und nie so gut wie heute. :)
Dir weiterhin viel Freude und immer gute Fahrt! Auf die nächsten 30.000 km! :harve: :vespa:

Michel

Autor:  Vespinella [ Mi 27. Sep 2017, 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Heute hatte meine Vespa wieder einen Grund zum Feiern :bier: :

Bild

Sie schnurrt momentan völlig problemlos, beschleunigt nach dem Ampelstopp schneller als so mancher PKW und schafft Tacho 53...

Jetzt ist das Motörchen wohl richtig gut eingefahren :mrgreen: !

Autor:  Wolpi [ Mi 27. Sep 2017, 19:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Herzlichen Glückwunsch!

Wolpi

Autor:  schmoelzer [ Mi 27. Sep 2017, 20:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

bei regelmäßiger Pflege und guter Behandlung, kein Wunder.

Grüße

Martin

Autor:  The_Bastian [ Do 28. Sep 2017, 09:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Vielleicht solltest du das Foto mit den allerbesten Grüßen an deinen Händler schicken und dich für die sehr kompetente Beratung bedanken :D

Autor:  schmoelzer [ Do 28. Sep 2017, 10:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

The_Bastian hat geschrieben:
Vielleicht solltest du das Foto mit den allerbesten Grüßen an deinen Händler schicken und dich für die sehr kompetente Beratung bedanken :D


Und schon wieder fehlt mir ein "Gefällt mir" Button

Grüße

Martin

Autor:  Vespinella [ Do 28. Sep 2017, 16:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Mein Händler verkauft keine Vespen mehr und hat auch den Reparaturservice eingestellt :roll: ...

Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Aber echt unglaublich, dass er vor drei Jahren und fast 20 000 km meine Schnurri für unheilbar krank erklärt hat und einschäfern wollte :shock: !

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/