Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=8&t=30474
Seite 1 von 3

Autor:  Vespinella [ Do 13. Nov 2014, 19:45 ]
Betreff des Beitrags:  Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Hallo!

Schon an anderer Stelle hatte ich mal nachgefragt, aber noch keine Antwort erhalten. Drum erstelle ich jetzt mal ein neues Thema zu meiner Frage, wie lange so ein Viertakt-LX50-Motor im Normalfall / Idealfall hält. Wie viele Kilometer habt ihr mit euren Fahrzeugen bisher zurückgelegt?

Ich bin momentan bei 24 000 Kilometern. Vor kurzem zeigten sich erstmals deutliche Leistungseinbußen am Berg (statt gewohnter 43 km/h nur noch ca. 30 km/h). Es wurden die Ventile eingestellt und die Rollen erneuert. Nach kurzer Zeit tauchten die Probleme wieder auf. Mittlerweile kann es im warmgefahrenem Zustand passieren, dass die Vespa nach einem Zwischenstopp auch in der Ebene plötzlich nur noch minutenlang dahinschleicht, ehe sie plötzlich wieder richtig beschleunigt. Und am Berg :cry: ... Einfach furchtbar!

Der Händler erklärte mir, dass 15 000 bis 20 000 km schon sehr viel sind für so ein Motörchen. Er könnte den Zylinder einschließlich der Ventile komplett durch Neuteile ersetzen (teuer, teuer!), allerdings würden auch diese vermutlich nur 15 000 bis 20 000 km halten... Darum schlug er mir vor, meinen "alten" Roller (3 Jahre, gepflegtes Garagenfahrzeug ohne Unfall/Umfallschaden!) gegen einen neuen 2Takter einzutauschen. Zweitakter würden seiner Meinung nach länger halten... (wobei er auch "nur" von maximal 50 000 km sprach).

Ich hatte mir eigentlich keine Vespa angeschafft, um sie nur anzuschauen oder bereits nach drei Jahren wegzuschmeißen :shock: ...

Darum bin ich gespannt auf eure Tachostände!

Danke schon mal und viele Grüße, Vespinella

Autor:  Lifeblue [ Do 13. Nov 2014, 20:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Zitat:
Mittlerweile kann es im warmgefahrenem Zustand passieren, dass die Vespa nach einem Zwischenstopp auch in der Ebene plötzlich nur noch minutenlang dahinschleicht, ehe sie plötzlich wieder richtig beschleunigt. Und am Berg ... Einfach furchtbar!



Klingt eher nach Spritmangel als das der zylinder oder die Ventle schuld wären .

Autor:  Michel [ Do 13. Nov 2014, 20:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Ist zwar wohl der sprichwörtliche Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen, aber mein LX502T-Mötörchen läuft seit fast 35.000 km völlig problemlos. Der Motor ist so ziemlich das einzige, was mir bei meiner LX über die letzten 7,5 Jahren so gut wie keine Probleme bereitet hat (toi, toi, toi!). Alles andere, von den üblichen Verschleißteilen (Riemen, Rollen, Reifen) über die Bremsen, das Lenkkopflager, die Bowdenzüge, die Tachowelle, die Zündspule, die Batterie, der Tacho, der Auspuff, der Variodeckel, die dortigen Schrauben bis hin zum Rahmen mussten gemacht bzw. teilweise mehrfach erneuert werden, nur das Motörchen läuft und läuft und läuft und wird ganz ehrlich immer flotter... :D :vespa: :vespa:

Grüße, Michel

Autor:  Vespinella [ Do 13. Nov 2014, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Danke schon mal für die ersten Antworten. Der Händler hatte mir auch von Anfang an vom Viertakter abgeraten, aber wir wollen ja, wie Michel schon sagte, hier nicht Äpfel und Birnen vergleichen ;) . Mit meinem Peugeout Zweitakter SV50 bin ich übrigens 66000 km weit gekommen, schön war's...

An Spritmangel liegts definitiv nicht, zumindest ist der Tank nie leer. Laut Händler ein "thermisches Problem", weil es bei warm gefahrenem Motor auftritt.
Ich hoffe ja auch, dass es eine behebbare Ursache gibt und das Schwächeln nicht der Anfang vom Ende ist...

Autor:  Cerovus [ Do 13. Nov 2014, 21:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Nungut das ist jetzt weit hergeholt ich weiss. Bevor ich Vespafahrer wurde besass ich 2x einen REX Baumarktroller. Beide Male musste ich das Gefährt nach ca 16000 KM aufgeben. Beide male war der 4T Motor noch bestens in Schuss (vom Mechaniker bestätigt) allerdings gingen andere Teile den Bach runter dessen Reparatun den Restwert den Fahrzeug übersteigen.
Kann mir nicht vorstellen dass ein hochwertiges Piaggio Aggregat früher verschlissen ixt als ein billiges China Fabrikat.
Habe absichtlich eine Vespa mit 50 Kubik 4T Motor gekauft in der Hoffnung laaaange gut davon zu haben.

Autor:  .::mO::. [ Do 13. Nov 2014, 23:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Dass hört sich nach meiner Meinung nach wie auch schon gesagt wurde nach Kraftstoffmangel an, sprich Vergaser, Benzinhahn....
Aber schau erstmal ob im Unterdruckschlauch ein Ventil (Kunststoff) verbaut ist dass den Unterdruck länger halten soll. Schmeiß das Ding raus, macht nur Probleme!
Seitlich an den Vergaser geht auch eine Leitung die an ein Magnetventil in der Nähe des Sitzbankschaniers geht. Schau ob die Leitung richtig sitzt und keiner Risse hat.
Wenn nicht dann verschieße die Leitung an der Magnetventil Seite (Probeweise).

Springt sie sonst gut an? Kalt und Warm.

Gruß Mo

Autor:  Rita [ Do 13. Nov 2014, 23:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

ist ein Vergaserprblem...

hatten wir bei den 50er 4Taktern schon öfter mal

Rita

Autor:  amadeus87 [ Fr 14. Nov 2014, 11:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Kann ich auch bestätigen, sollte am Vergaser liegen so wie du es beschreibst!

Autor:  wurstfred [ Fr 14. Nov 2014, 11:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Und welches Problem hat der Vergaser? Dreck? Heizung? :?:

Autor:  .::mO::. [ Fr 14. Nov 2014, 13:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Was am Vergaser halt so ist... verdreckt (Düsen, Bohrungen), Schwimmer verstellt, Schwimmer undicht, Nadel undicht, Beschleunigerpumpe schwergängig oder Mechanik verbogen, dass was man halt prüft wenn er draußen ist! ;)

Ansonsten...
.::mO::. hat geschrieben:
Dass hört sich nach meiner Meinung nach wie auch schon gesagt wurde nach Kraftstoffmangel an, sprich Vergaser, Benzinhahn....
Aber schau erstmal ob im Unterdruckschlauch ein Ventil (Kunststoff) verbaut ist dass den Unterdruck länger halten soll. Schmeiß das Ding raus, macht nur Probleme!
Seitlich an den Vergaser geht auch eine Leitung die an ein Magnetventil in der Nähe des Sitzbankschaniers geht. Schau ob die Leitung richtig sitzt und keiner Risse hat.
Wenn nicht dann verschieße die Leitung an der Magnetventil Seite (Probeweise).

Springt sie sonst gut an? Kalt und Warm.

Gruß Mo


Gruß Mo

Autor:  wurstfred [ Fr 14. Nov 2014, 13:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Das Magnetventil am Sitzbankscharnier kann man auch einfach stilllegen (Stecker raus). Mixt nur ein wenig Luft dazu, damit Euro3 geschafft wird...

Autor:  Vespinella [ Fr 14. Nov 2014, 16:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Und was bedeutet das für meine kleine :vespa: ?

Muss sie doch nicht im zarten Alter von drei Jahren eingeschläfert werden?

Der Händler hat ja angeblich oder wirklich im Rahmen der großen Wartung alle möglichen Ursachen abgecheckt und nichts gefunden. Eine weitere Suche sei sinnlos, der Einbau von Zylinder etc. sauteuer und zeitaufwändig, daher sein Vorschlag mit einem Neufahrzeug :roll: .

@ Rita: Wie läuft das bei euch in der Werkstatt mit den Vergaserproblemen bei den kleinen 4Taktern? Mich würden Zeitaufwand, Kosten, Langzeitergebnisse interessieren...

Autor:  Wolli_Cologne [ Fr 14. Nov 2014, 16:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Grundsätzlich sind 24.000 km für einen 4-Takter nichts, auch nicht für eine 50er. Vorausgesetzt, sie ist nicht verheizt. Um den Ventiltrieb und den Zustand des Zylinders zu checken, hilft vielleicht schon ein Kompressionstest (Ventile dicht, Kolbenringe verschlissen ...). Wenn ein Zylinder verschlissen ist, braucht der Motor i.d.R. deutlich mehr Öl. Das der Händler gerne ein Neufahrzeug verkaufen möchte, ist ja klar. Ich würde erst mal die Kompression testen lassen, aber nicht bei diesem Händler ;)

Autor:  scubafat [ Fr 14. Nov 2014, 16:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Vespinella hat geschrieben:
daher sein Vorschlag mit einem Neufahrzeug :roll: .


Naja, der muss seine Verkaufszahlen 2014 erfüllen :vespa:

Autor:  Vilstaler [ Fr 14. Nov 2014, 16:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lebensdauer 4T-Motor einer LX 50

Euthanasie meiner Vespa - also da gibt´s doch Alternativen.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/