Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 23. Okt 2017, 00:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 00:30 
Offline

Registriert: Mi 25. Nov 2015, 00:12
Beiträge: 3
Vespa: LX125 3V
Land: DE
Hallo,
ich habe ein seltsames Problem mit meiner Vespa:

Ich fahre täglich 10-20km mit meiner Vespa zur Uni und das klappt auch immer prima. Aber wenn es kalt ist (so um den Gefrierpunkt) oder auch nur in der Nacht war, dann startet sie nicht. Wenn es wieder wärmer wird oder ich sie für 2h in die Sonne stelle, funktioniert sie auf mysteriöse Weise wieder.

Interessant ist auch der genaue Ablauf: Wenn ich den Schlüssel umdrehe, kommt erst das soweit beurteilbar normale Geräusch der Benzinpumpe und alles scheint normal. Wenn ich dann die Bremse ziehe und den Starter drücke, kommt ein "Klack-Geräusch" im Bereich des Motors. Drücke ich den Starter e.g. ohne Bremshebel kommt dieser (logischerweise) nicht. Es ist findet aber kein Startvorgang statt (Starter arbeitet gar nicht).

Ausgeschlossene Differentialdiagnosen:
-Batterie ist ok. Elektronik kommt bei den erfolglosen Startvorgängen auch immer (Lampe leuchtet, Benzinpumpe hört man, Blinker funktionieren auch,...)
-Zündkerze habe ich bereits ausgetauscht. Keine Veränderung.
-Benzin habe ich alle Oktan-Stufen durchprobiert und zusätzlich Liqui-Moly Vergaserreiniger zur Verbesserung des Startvorgangs eingesetzt.


Meine Verdachtsdiagnosen:
-Irgendein Relais ist etwas kälte-empfindlich und blockiert Startvorgang.
-Wegfahrsperre ist kälte-empfindlich (leider ist mein Master-Schlüssel noch bei meinen Eltern, sonst hätte man das probieren können)

Meines Erachtens weniger wahrscheinlich:
-Benzin-Temperatur ist zu niedrig und damit nicht viskös genug. (Bei Diesel würde ich das ja einsehen, aber Benzin sollte doch erst bei -20°C anfangen zähflüssig zu werden.)


Ich wäre wirklich für Tipps oder auch nur Ideen dankbar. Ich bin auf meine Maschine angewiesen und das ist echt lästig so :( Wenn die Ursache klar wäre, ist es ja auch kein Problem dieses Element auszutauschen oder gar zu beheizen. (wollte schon immer meine Vespa Sibirien-fest machen :D )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 06:40 
Offline

Registriert: Sa 18. Mai 2013, 21:08
Beiträge: 38
Vespa: GTS 300ie
Land: Niederösterreich
Hello ffder1

Sooo ein ähnliches "Problem" hat meine Freundin auch. Wenn Ihre LX längere Zeit steht will die nicht starten, dann Zündung ein dann 2-3 mal Gas voll aufdrehen und dann mit VOLLGAS starten, danach springt sie problemlos an!

Probier mal ein Versuch ists wert!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 14:36
Beiträge: 314
Vespa: GTS 300; PX200GS
Land: Wien, Österreich
Ist die Batterie wirklich in Ordnung - es ist nicht entscheidend, ob sie 12-13V liefert, sondern wie sehr sie beim Startvorgang leistungsmäßig abfällt! Das würde ich schon mit einer neuen probieren bzw. die alte messen lassen.

Startet die LX nicht grundsätzlich nur mit gezogenem Bremshebel?

_________________
400.000 unfallfreie Zweiradkilometer lügen nicht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 09:27
Beiträge: 1250
Vespa: LX 50 4V / LX 125 3V
Land: Thüringen
ffder1 hat geschrieben:
*snip*
Interessant ist auch der genaue Ablauf: Wenn ich den Schlüssel umdrehe, kommt erst das soweit beurteilbar normale Geräusch der Benzinpumpe und alles scheint normal. Wenn ich dann die Bremse ziehe und den Starter drücke, kommt ein "Klack-Geräusch" im Bereich des Motors. Drücke ich den Starter e.g. ohne Bremshebel kommt dieser (logischerweise) nicht. Es ist findet aber kein Startvorgang statt (Starter arbeitet gar nicht).

Ausgeschlossene Differentialdiagnosen:
-Batterie ist ok. Elektronik kommt bei den erfolglosen Startvorgängen auch immer (Lampe leuchtet, Benzinpumpe hört man, Blinker funktionieren auch,...)
-Zündkerze habe ich bereits ausgetauscht. Keine Veränderung.
-Benzin habe ich alle Oktan-Stufen durchprobiert und zusätzlich Liqui-Moly Vergaserreiniger zur Verbesserung des Startvorgangs eingesetzt.


Meine Verdachtsdiagnosen:
-Irgendein Relais ist etwas kälte-empfindlich und blockiert Startvorgang.
-Wegfahrsperre ist kälte-empfindlich (leider ist mein Master-Schlüssel noch bei meinen Eltern, sonst hätte man das probieren können)

Meines Erachtens weniger wahrscheinlich:
-Benzin-Temperatur ist zu niedrig und damit nicht viskös genug. (Bei Diesel würde ich das ja einsehen, aber Benzin sollte doch erst bei -20°C anfangen zähflüssig zu werden.)


Ich wäre wirklich für Tipps oder auch nur Ideen dankbar. Ich bin auf meine Maschine angewiesen und das ist echt lästig so :( Wenn die Ursache klar wäre, ist es ja auch kein Problem dieses Element auszutauschen oder gar zu beheizen. (wollte schon immer meine Vespa Sibirien-fest machen :D )

Um dein Einfrieren von Diesel und Benzin vorzubeugen: Diesel klumpt ab -35 (Sommerdiesel glaube ich ab -25), Benzin friert erst ab -50 Grad ein - Das ist das Motoröl dann auch schon eine Paste.
Das der Motor keinen Startversuch macht, wenn die Bremse losgelassen ist, ist normal und richtig. Die Stromzufuhr zum Anlasser ist dann unterbrochen. Wenn du die Bremse ziehst und den Starter drückst, muss nach dem Klack ein Orgel-orgel (gefolgt von einem laufenden Motor) kommen. Kommt kein Orgel-orgel, ist die Batterie kurz vorm Ende, nudelt der Motor kraftvoll ohne Anspringen ist es ein Zündungs- oder Elektronikproblem. Batteriespannung muss über 12,6 Volt sein.
Den Vergaserreiniger hättest du lieber weglassen sollen, da du eine Einspritzanlage hast, da schadet das mehr als es hilft.

_________________
- 03/2012: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 18:45 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Beiträge: 1010
Wohnort: Vorort von München
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Klare Sache, die Batterie ist kaputt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Apr 2015, 11:54
Beiträge: 60
Wohnort: Ingolstadt
Vespa: TX 200
Land: Deutschland
roberto1 hat geschrieben:
Klare Sache, die Batterie ist kaputt


Wäre auch mein Tipp. Wenn ich Deine Beschreibung richtig lese, dann zieht ja der Starter in der Situation gar nicht durch - d.h. kein "Orgeln" o.ä. Insofern kannst Du Benzin etc. gleich wieder vergessen.

Bei Kälte fällt die Batteriespannung ab - das ist ganz normal. Wenn die Batterie dann ohnehin schwach ist, tritt Dein Problem auf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 09:50 
Offline

Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:04
Beiträge: 269
Vespa: PX80 E Lusso
Land: Germany
Fremdstarten zB. mit Auto . Wenn Sie dann gleich anspringt weißt du woran es liegt .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 7038
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Ob er wohl heute pünktlich in die UNI gekommen ist? :unwissend:

Alles ne Sache der Batteriefrage :!: :)

_________________
It´s nice to be a preiss - but it`s higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6284
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
11:28 Uhr:
Vilstaler hat geschrieben:
Ob er wohl heute pünktlich in die UNI gekommen ist? :unwissend:


Um die Uhrzeit schon zur Uni? :lol:

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 17:24 
Offline

Registriert: Mi 25. Nov 2015, 00:12
Beiträge: 3
Vespa: LX125 3V
Land: DE
Hey,
erstmals vielen Dank für die vielen lieben Ratschläge und ,ja, ich bin trotz Bahn noch pünktlich zur Uni gekommen :)

Zur Sache: Ich habe die Batterie gestern ausgebaut und über Nacht in der Wohnung geladen, leider ohne Erfolg. Die Kiste startet immer noch nicht :( Das mit dem Ziehen des Gases bringt auch herzlich wenig.

Was kann das bloß sein? Weiß jemand wo ungefähr das Relais für die Benzinpumpe liegt?

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 18:43 
Offline

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 22:55
Beiträge: 714
Wohnort: Tübingen
Vespa: PX125E Lusso
Sind die elektrischen Verbindungen zwischen der Batterie und den Kabeln (plus und minus) sowie zum Anlasser alle korrossionsfrei, trocken und nahezu ohne meßbaren Widerstand? Prüfe auch den karrosserieseitigen Anschluß des Massekabels!
Deine Fehlerschilderung deutet auf zu geringe Spannung am Anlasser hin - darum auch von meinen Vorschreibern der Hinweis auf den Batteriezustand.

_________________
Der Kluge läßt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2015, 21:29 
Offline

Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:04
Beiträge: 269
Vespa: PX80 E Lusso
Land: Germany
Du mußt eine Fehlerquelle nach der anderen abstellen . Ne möglich halbtote Batterie zu laden ist dabei
wenig hilfreich . Aber jeder wie er lustig ist ......


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2016, 09:14 
Offline

Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:43
Beiträge: 2
Vespa: LX125
Land: CH
Hallo zusammen,

ich schreibe mal in diesen existierenden Thread und eröffne nicht noch einmal das gleiche Thema. Kann man ja alles hier sammeln.
Ich habe aktuell das gleiche Problem. Nur dass es sich vermutlich nicht um die Batterie handelt. Bis vor kurzem ist die Vespa (LX125 2013) noch super angesprungen und nun will sie morgens nicht mehr. Der Anlasser dreht und dreht aber nichts passiert. Sobald es wieder etwas wärmer wird springt sie an. Hat wohl wirklich mit den kühleren Temperaturen zu tun. Könnte es eventuell etwas mit dem E-Choke zu tun haben? Er müsste dann aber in der "Warmstellung" blockiert sein. Geht das überhaupt?
Oder ist die Vespa so heikel was die Batteriespannung angeht? Das müssten ja nur kleine Unterschiede zwischen warmer und kalter Witterung sein. Sonst ist sie ja auch nach 1 Sekunde da gewesen. Ihr habt da hoffentlich mehr Erfahrung.

Gruss
Christian


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2016, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 09:27
Beiträge: 1250
Vespa: LX 50 4V / LX 125 3V
Land: Thüringen
Wenn du eine LX von 2013 hast, müsstest du entweder noch eine LX i.e. oder bereits eine i.e. 3V haben - beides jedoch Einspritzmotoren.
Die haben zumindest keinen E-Choke, sondern stellen das Gasgemisch nach Motor- und Aussentemperatur sowie Betriebszuständen (Leerlauf, Beschleunigen etc.)
ein. Wenn da was nicht hinhaut, müsste der Motor auch schlecht oder gar nicht laufen.
Die Batterie reagiert empfindlich auf Temperaturschwankungen. Sie sollte über 12,6 V haben, um einwandfrei zu arbeiten.
Ferner könnte es noch an der Zündkerze liegen (Elektrodenabstand 0,7 -0,8 mm) oder am Ventilspiel liegen (LX i.e.:Einlass 0,10 mm; Auslass 0,15 mm; LX i.e. 3V jeweils 0,08 mm; bei kaltem Motor).

_________________
- 03/2012: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2016, 16:10 
Offline

Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:43
Beiträge: 2
Vespa: LX125
Land: CH
Sorry, du hast natürlich Recht, es ist eine 3V. Dann hat sich das mit dem Choke auch schon geklärt. Ich werde später mal die Batteriespannung messen und die Zündkerze anschauen. Ich berichte dann.
Vielen Dank schon einmal für deine Hilfe.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de