Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:44
Beiträge: 167
Wohnort: Schwäbische Ostalb (BW)
Vespa: LX 50 4T 4V
Land: Deutschland
Moin!

Also, meine Frage ist wie folgend:

Ich würde gerne meine Vespa LX 50 4T 4V mit einer 12 Volt Steckdose nachrüsten, ggf. zusätzlich mit einer USB Ladebuchse. Der Grund siehe unten.

Nach diesem Thread zu urteilen: http://vespaforum.de/viewtopic.php?p=173023#p173023 hat die Lichtmaschine der LX 50 70 Watt Gesamtleistung.

Davon geht die Beleuchtung wie folgend ab:
Abblendlicht/Fernlicht 35/35 Watt
Standlicht 2 Watt
Blinker vorne 10 Watt
Blinker hinten 10 Watt
Rück-/Bremslicht 21/5 Watt

Wenn ich fahre sind das:
70-35-2-5 = 28 Watt Rest
Wenn ich an der Ampel stehe, bremse und blinke (normal bremst man ja nicht dauerhaft, aber die Vespa dreht auch nur im Leerlauf, somit noch weniger Energie...):
28-10-10-21 = -13 Watt (Sprich, die Batterie wird entladen, zusätzlich dreht sie ja nur im Leerlauf: Noch schlechtere Bilanz...)

Warum ich überhaupt Strom brauche?
Ich habe den (verwegenen) Gedanken im Sommer für 2 Wochen mit der Vespa nach Schweden zu zuckeln. Dabei müsste mein Handy (u.a. Navi dann im Dauerbetrieb) und von Zeit zu Zeit meine Akkus für die Spiegelreflexkamera geladen werden... . Mangels Alternative (habe vor zu campen) muss da die Vespa als "Stromlieferant" dienen, sonst kann ich das gleich vergessen...

Wenn ich vom Handyladestrom ausgehe:
Bei einem normalen Ladekabel sind das 5 Volt bei 1/2 Ampere, somit dann 5/10 Watt.
Das Ladegerät für die Kameraakkus läuft mit 12 Volt (daher die 12 Volt Steckdose) und hätte Ausgangsseitig 8,4 Volt bei 0,6 Ampere, somit wiederum 5 Watt. (Eingangsseitig hab ich keine Informationen, gehe aber von einer geringen Verlustleistung aus, ich hoffe es jedenfalls... .)

Während der Fahrt (so oft steht man ja nicht blinkend an der Ampel und hält die Bremse), sollten ja dann die bis zu 15 Watt abzweigbar sein? Bleiben (theoretisch) immer noch 13 Watt. Nehmen wir mal ein wenig Verlustleistung der Ladegeräte an, dann sind es immer noch 10 Watt um die Batterie zu laden. An der Ampel/beim bremsen zieht dass natürlich Saft aus der Batterie. Nur ganz ehrlich: Mit der 50cc Maschine bremste auch nicht so oft ;-). Die Frage stellt sich allerdings: Liefert die Lichtmaschine auch wirklich 70 Watt bei 45 km/h (Normales Maximum)?

Meine Frage nun: Ist die ganze Rechnerei kompletter Quatsch und Unfug, oder könnte das so funktionieren? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Wie gesagt, eine große Powerbank o.Ä. kommt auch nicht in Frage, die ist auch recht bald leer, vor allem wenn man auf das Navi angewiesen ist und ich habe nicht vor, ständig irgendwo um Strom betteln zu müssen... . Und ja, ich weiß dass man auch Karten lesen kann. Kann ich sogar beruflich, aber darum geht es hier nicht (ich weiß um so besser wie schnell Karten veraltet sind...).


Vielen Dank schon vorab für die Mühe und die Antworten!


Gruß Jochen

_________________
Mein Spritverbrauch auf der Vespa LX 50 4T 4V in gedrosselt und immer aktuell: Bild


Zuletzt geändert von jochen3030 am Fr 24. Feb 2017, 00:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7581
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Hallo Jochen,

ich werfe nur mal ein, vllt könnte es ein Teil deines Problems lösen, es gibt auch Powerbanks die per Solar aufgeladen werden können, leisten bei mir gute Dienste, auch wenn die Sonne nicht volle Leistung haben. Oben auf deinem Gepäck montiert laden die sich fein auf und liefern vllt das bisschen Rest welches du benötigst. Gibt auch gute Solarpanels (teils flexibel) die ebenfalls als Lader dienen können.

Sorry, auch wenn das deine Fragen nicht beantworten, glaube auch, dass deine theoretischen Werte einfach mal per Messung verifiziert werden müssen, dann weißt du was du hast!

Gruß
Markus

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Aug 2016, 18:30
Beiträge: 263
Wohnort: Augsburg
Vespa: LX 50 / V50 / PK50XL
Land: Deutschland
Hallo Jochen,

ich habe mir einen 12V-Anschluß in die LX50 (2T) einbauen lassen, um damit Navi und Handy zu laden. Das klappt soweit und mir fällt keine Lösung ein, das für Dich irgendwie zu testen, denn ich habe nur die Nikon-Akkus mit Ladegerät - ich wüsste gar nicht, wie ich diese an der 12V anschließe. Falls DIR was einfällt, kann ich gerne was ausprobieren für Dich.

Ich weiß auch, daß es echt nervig ist, wenn man eine ernstgemeinte Frage stellt und die Antworten unbrauchbar sind. Aber ich kann es mir nicht verkneifen:

Wenn ich bedenke, wie lange meine Nikon-Akkus halten und eine Nacht zum Laden brauchen, am 220V-Stromnetz, kann ich mir es nicht vorstellen, daß es mittels der kleinen Vespa-Batterie gehen soll. Aber ich habe diesbezüglich keine Ahnung. Ich könnte mir aber vorstellen, daß bei einer vielleicht etwas längeren Pause in einem Cafe oder irgendwo nachts die Akkus mehr Saft an der Steckdose erhalten, als es die kleine Vespa-Batterie kann. An meinen Oldtimer-Teilnahmen fotografiere ich 5 Tage lang, mache vielleicht 2000 Fotos und nehme nicht mal einen Ersatzakku mit. Vielleicht testest Du mal wie lange Du mit einem Akku klarkommst und leistest Dir 1-2 Ersatzakkus? Sorry, ist nur eine vielleicht kleine Alternativ-Lösung.

Ich persönlich navigiere neuerdings mit der NavigonApp, die kann man auch monatsweise kaufen (5,99 - mache ich halt, wenn ich einmal im Jahr ne Tour fahre). Funktioniert gut, kann über motoplaner.de die Strecke nach meinen Wunschvorstellungen zusammenstellen und übertragen. Wenn Du nciht weißt wie das alles geht und für Dich interessant ist, kann ich Dir das gerne erklären. Hat auch den Vorteil daß man kein Navi braucht, weniger Strom, weniger Gewicht. Die NavigonApp läuft über GPS, also keine Online-Gebühren im Ausland.

Ciao.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 23:00 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 21:16
Beiträge: 4359
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
wenn Dein USB anschluß 5V 0,5A liefert.... sind das zwar nur 2,5W

aber als eingangsstrom werden wohl 12V 0,5A (also 6W) reinfließen.... da sicher kein Trafo drinnen verbaut ist...
sonder der Rest als Wärme verbraten werden dürfte

dito das andere Ladegerät....12V 0,6A (also 7,2W)

ist eigentlich unbedenklich..... schlimmstenfalls ist zuwenig Saft auf der Batterie, um den Elestarter zu schaffen....
dann antreten und mal 1-2 Stunden ohne die beiden Verbraucher fahren

aber ne kleine Powerbank wäre schon eine gute Idee...
und wenn Du mal wo essen bist...darfste sicher auch da ne stunde an eine Steckdose...


Rita

ich hab auch schon bei Vespas ohne Batterie ein Navi integriert.... ;) :P


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:44
Beiträge: 167
Wohnort: Schwäbische Ostalb (BW)
Vespa: LX 50 4T 4V
Land: Deutschland
Moin!

Erst einmal: Danke Euch Dreien für die Info's!

@ PrimaVespa:
Das mit dem Solarpanel wäre eine Überlegung. Aber wenn, dann um eine zusätzliche Powerbank als Reserve mitzuführen und aufzuladen. Generell jedoch eine gute Idee, gerade mit Gepäck hat die Vespa dann ja genug "Flächen".

@ Nooodles:
Gut zu wissen, dass es auch andere versuchen ;-). Ich selbst habe auch vor, Nikon-Akkus damit aufzuladen. Genau genommen die EN-EL3e, Du wirst Sie vielleicht kennen, je nach Kamera eben ;-). Jedenfalls habe ich einen Dinosaurier, eine D200. Uralt, aber da ist auch der Vorteil: Nicht kaputt zu bekommen und es funktioniert so gut wie jedes Objektiv daran (inkl. der NonAI-Objektive aus grauer Vorzeit). Genug geschwärmt, jedenfalls braucht meine durchaus öfter's mal einen frischen Akku, die Elektrik arbeitet auch nicht mehr absolut richtig (das erste Bild ist immer Schwarz und der Spiegel bleibt oben...). Ich habe schon 3 Akkus dafür, aber dennoch halten die nicht sonderlich lange... . Geladen sind Sie jedenfalls in 3-4 Stunden bei 8,4 Volt und 0,9 Ampere. Zusätzlich habe ich ein Ladegerät für 12 Volt für genau diese Akkus gefunden. Läd nur mit 0,6 Ampere, benötigt dann eben 5-6 Stunden, aber so sollte ich am Tag bis zu 2 Akkus laden können. Einen jedenfalls sicher. Daher das mit den Akku's.
Bisher navigiere ich mit "MapFactor: GPS Navigation", die ist kostenlos wenn man, wie ich, die OpenStreetMap-Daten nutzt. Man kann den Navigator auch komplett offline nutzen, sprich, komplett herunterladen. Und die Software ist sehr gut auch für den Rollereinsatz einstellbar, finde ich. Straßen meiden, relativ detailliert. Genauso für jede Straße die Geschwindigkeit einstellen... . Generell kenne ich mich mit GPS Navigation und Waypoints aber recht gut aus, danke für Dein Angebot!

@ Rita:
Das ist vielleicht unglücklich formuliert: Das sollte 1 oder 2 Ampere heißen. Beim angedachten 12 Volt/USB Adapter sind 2 Ladebuchsen mit einer Buchse auf 1 Amp, die zweite Buchse dann mit 2 Amp bei 5 Volt verfügbar ;-). Daher auch meine Leistungsangabe mit 5, bzw. 10 Watt. (Beide Anschlüsse zusammen wären damit dann 15 Watt, aber das ist nicht geplant!) Das andere Ladegerät (das für die Kameraakkus) hat wiederum Ausgangsseitig die 0,6 Amp, bei 8,4 Volt... . Eingangsseite ist, wie gesagt, nicht bekannt. Aber man kann ja rechnen ;-). Es müsste ebenfalls rund 5 Watt ziehen, wie oben berechnet. Bleibt aber alles graue Theorie, ich hoffe die Lichtmaschine liefert eben wirklich 70 Watt... .
Ich fürchte nur, dass 14 Tage ohne Batterie mein Handy nicht schafft. Jedenfalls nicht wenn es an ist und GPS in Betrieb... . Da ist nach 12 Stunden spätestens Schluss und das auch nur im Energiesparmodus... . Und antreten :roll: :mrgreen:. War bei mir noch nie nötig, muss das mal testen ;), soll bei einem 4-Takter ja nicht sooo einfach sein. Generell aber sicher richtig, im Zweifel ist Sie eben leer und muss anderweitig starten.

Generell habe ich leider kein Messgerät zur Hand und wüsste auch nicht, wie ich messen kann, wie viel die Lichtmaschine liefert... . Muss mich da auf die Angaben der anderen verlassen. Ohne mich großartig informiert zu haben (und ganz spontan beim schreiben dieser Zeilen eingefallen): Kann man den Hauptscheinwerfer (legal!) auf LED umrüsten? Das würde mir ja ggf. etliche Ampere liefern... . Aber eben nur wenn es absolut legal ist und nicht "sauteuer" ist... . Die Maschine soll ja für die angedachte Reise durch Dänemark und Schweden kommen und das ohne, dass ich Schwierigkeiten und/oder Probleme bekomme... . (Ganz nebenbei, Sie ist übrigens eine "reinrassige" Italienerin, mit italienischen Papieren, dem "COC". Hoffe das dies im europäischen Ausland generell keine Probleme in Verbindung mit dem Versicherungskennzeichen aus Deutschland macht... .)

Gruß Jochen

_________________
Mein Spritverbrauch auf der Vespa LX 50 4T 4V in gedrosselt und immer aktuell: Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:44
Beiträge: 167
Wohnort: Schwäbische Ostalb (BW)
Vespa: LX 50 4T 4V
Land: Deutschland
Moin!

Nachdem ich heute selbst eine Runde recherchiert habe, habe ich herausgefunden, dass es offenbar keine LED Scheinwerfer zu geben scheint. Aber Blinker mit Tagfahrlicht (womit das Abblendlicht wohl abgeschaltet werden darf) und Rücklicht komplett in LED. Soweit ich das mit der E-Zulassung verstanden habe gilt das auch Europaweit inkl. Schweden. Wie es damit in Norwegen aussieht? Keine Ahnung! (Weiß das zufällig jemand?)

Gefunden habe ich folgende Teile:
(Wobei ich ausdrücklich darauf hinweisen möchte, dass dies in keinerlei Weise Werbung sein soll und ich auch in keiner Weise in irgendeiner Beziehung zum verlinkten Shop stehe. Habe dort selbst auch noch nie irgendetwas gekauft!)

Blinker und Tagfahrlicht:
http://www.sip-scootershop.com/de/produ ... s_mv400064

Schalter um die Lichtschaltfunktion Abblendlicht/Tagfahrlicht nachzurüsten:
http://www.sip-scootershop.com/de/produ ... +_pi293571
(Der Schalter ist von der ET4, soll aber laut Internetforen auch auf die LX 50 passen. Meine hat jedenfalls an der Stelle dafür eine schwarze Blende... .)

Rück-/Bremslicht:
http://www.sip-scootershop.com/de/produ ... +_mv400661

Für die Stromkalkulation sollte sich somit folgendes ergeben:
+5 Watt (Rücklicht)
+21 Watt (Bremslicht)
+35 Watt (Abblendlicht)
+10 Watt (Blinker vorne)
+10 Watt (Blinker hinten)
-5 Watt (Pauschal für den Stromverbrauch der LED's. Habe einfach vom Vergleich einer 40 Watt Haushaltsglühbirne zu LED Birne das Ergebnis 1:1 übernommen... .)

Beim normalen Fahren sind das somit +35 Watt zur Verfügung!
Und beim Bremsen/Blinken keine Spannungseinbrüche mehr, sind ja "nur" noch einmal 5 Watt zusätzlich für Bremse und Blinker gleichzeitig... .

Der ganze Spaß würde allerdings rund 200 Euro (inkl. Kabel, Stecker, Widerstände, etc.) kosten. Falls ich nach Norwegen rüber fahren würde, müsste ich allerdings darauf achten, das Abblendlicht immer an zu lassen, dafür das Tagfahrlicht aus. Von der Zulassung ganz abgesehen... . Generell mache ich mir auch Sorgen wegen der Optik der LED's. Passt wohl nicht so ganz zum klassischen Design der Vespa... . Ich muss sagen, ich bin 30 Jahre alt und die Vespa ist mehr mein Hobby/Spassmobil, die Fahrt nach Schweden definitiv eine "Landschaftstour" (sonst würde ich nicht mit 45 km/h fahren sondern mit dem Auto...). Und da ist die Optik natürlich definitiv ein Punkt!

Was denkt/meint Ihr dazu? Mit 35 Watt extra sollten die Stromprobleme dann vollständig gelöst sein, aber Optik und Preis sind eben ein Manko. Andere (auch hier im Forum) haben diese LED's scheinbar schon verbaut, allerdings nur in schwarz auf ner schwarzen Vespa... . Bräuchte einfach eine "zweite Meinung", bin unschlüssig... . (Und ja, ich weiß, Optik liegt immer im Auge des Betrachters, aber auch genau danach frage ich ja!)

Anbei ein Bild meiner Vespa zwecks angesprochener Optik. (Hier noch ohne (niedrigen) Flyscreen und ohne Stoßstangen vorne und hinten (werden schwarze werden, nicht in Chrom!) und u.a. mit der Schramme am Kotflügel von einem (unverschuldeten) Unfall: Ein 40 Tonner hat sein Rot "übersehen" und mich zur Vollbremsung gezwungen, die Maschine ist durch leichte Feuchtigkeit auf den weißen Streifen dann schließlich weggerutscht und ich bin gestürzt. Der Fahrer (mit ausländischem Kennzeichen) ist anschließend mit seinem Brummi weggefahren, falls er es überhaupt bemerkt hat :evil:. Da hatte ich die Maschine noch keine 2 Wochen (gebraucht im Topzustand mit nur 1100 km gekauft)! Aber genug offtopic ;-).)

Gruß Jochen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mein Spritverbrauch auf der Vespa LX 50 4T 4V in gedrosselt und immer aktuell: Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mai 2016, 15:06
Beiträge: 288
Wohnort: Ruhrpott
Vespa: GTS 125 PX 125
Land: Deutschland
Nur Spaß

Bild

_________________
Glück auf aus dem Revier
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7581
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Hallo Jochen,

also umrüsten kann man, ich würde es lassen und zwar genau aus den Optikgründen die du genannt hast. Für die 200Euro kannst du was weiß ich was machen, vllt ne Kurbel zum Handyladen (ein bisschen Muskelkraft ist nicht zu verachten, 30W kriegt man locker hin). Das meine ich im übrigen sehr Ernst.

Zu meinem Panel. Das habe ich damals in einem Ford Smax benutzt als dieser einen Eöekteonikfehler hatte der mir die Batterie leer gezogen hat. Nomalerweise werden die Dinger benutzt, um fabrikneue Autos auf Saft zu halten, wrnn die auf Halde stehen. Schau dir das Ding mal an: AMAZON LINK mit ein bisschen Bastelei kannst du damit prima Handy oder was weiß ich aufladen. Wenn du Interesse hast, ich überlassen dir das Teil gerne für unter 200 Euro :lol:

Gruß und ich muss sagen, mir gefällt dein Vorhaben und ich hoffe wir bekommen Bilder deiner Reise hier zu sehen.

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:44
Beiträge: 167
Wohnort: Schwäbische Ostalb (BW)
Vespa: LX 50 4T 4V
Land: Deutschland
Moin!

Danke für die Rückmeldungen!

@ Langmund:
Ich weiß nicht ob ich lachen oder heulen soll! Generell bin ich durchaus auch für Scherze zu haben, aber meine Fragen hier meine ich durchaus ernst ;-). Vielleicht magst Du ja noch etwas zum Thema selbst beitragen :mrgreen:.

@ PrimaVespa:
Ich danke schon einmal für Deine Rückmeldung zur Optik! Genau das macht mir ja auch Bauchschmerzen, aber der Stromgewinn wäre enorm... .
Die Idee mit der Kurbel klingt gut, zumindest so lange bis man darüber nachdenkt, dass ein Handy zum Laden durchaus seine 6 Stunden braucht... . Da fällt mir nur eines dazu ein: AUA! Bin leider kein Bodybuilder (und ich fürchte selbst der hält das nicht durch...). Daher ist die Kurbel raus!
Zum Solarpanel: Danke für das Angebot, aber nein Danke ;-). Zu dem Preis kann ich mir auch 7 bestellen ^^. Generell ist die Überlegung mit dem Solarpanel ja nicht raus, aber mir wäre es wohler, wenn ich das mit "Bordmitteln" lösen kann. Ggf. kann ja ein Solarpanel mit, wenn man 2 Tage an einem schönen Ort bleibt ist das sicher seeehr hilfreich!

Im Moment bin ich ja noch am Planen der Tour, am prüfen ob es so überhaupt durchführbar ist. Wenn es zur Umsetzung kommt (und zzt. sieht es stark danach aus) gibt es natürlich Bilder ;-).

Gruß Jochen

edit: Bei 227 Zugriffen auf diesen Thread (zumindest zur Zeit) gibt es sicher noch mehr Menschen, die dazu etwas sinnvoll beitragen könnten. Traut euch! Ich beiße nicht (ok, "selten" und dann auch nur ins Brot ;-)).

_________________
Mein Spritverbrauch auf der Vespa LX 50 4T 4V in gedrosselt und immer aktuell: Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7581
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Jochen,

vllt wird mein smiley nicht deutlich angezeigt und auch mein ironischer Unterton mag dir entgangen sein, kleines Geld war gemeint.

Wenn du ein Backup brauchst, gib Bescheid ;)

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:44
Beiträge: 167
Wohnort: Schwäbische Ostalb (BW)
Vespa: LX 50 4T 4V
Land: Deutschland
PrimaVespa,

da haben wir dann irgendwie aneinander vorbei geredet ;-). Macht nix, man kann ja alles klären! Ich danke Dir jedenfalls für das Angebot und komme gerne darauf zurück, falls ich mich dafür entscheide, Ok?

Gruß Jochen

_________________
Mein Spritverbrauch auf der Vespa LX 50 4T 4V in gedrosselt und immer aktuell: Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25. Feb 2017, 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7581
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Sischa!

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 08:27
Beiträge: 1250
Vespa: LX 50 4V / LX 125 3V
Land: Thüringen
jochen3030 hat geschrieben:
Moin!

Nachdem ich heute selbst eine Runde recherchiert habe, habe ich herausgefunden, dass es offenbar keine LED Scheinwerfer zu geben scheint. Aber Blinker mit Tagfahrlicht (womit das Abblendlicht wohl abgeschaltet werden darf) und Rücklicht komplett in LED. Soweit ich das mit der E-Zulassung verstanden habe gilt das auch Europaweit inkl. Schweden. Wie es damit in Norwegen aussieht? Keine Ahnung! (Weiß das zufällig jemand?)

Gefunden habe ich folgende Teile:
(Wobei ich ausdrücklich darauf hinweisen möchte, dass dies in keinerlei Weise Werbung sein soll und ich auch in keiner Weise in irgendeiner Beziehung zum verlinkten Shop stehe. Habe dort selbst auch noch nie irgendetwas gekauft!)

Blinker und Tagfahrlicht:
http://www.sip-scootershop.com/de/produ ... s_mv400064
*snip*
Rück-/Bremslicht:
http://www.sip-scootershop.com/de/produ ... +_mv400661
*bratzel*
Gruß Jochen


So, meine Gedanken und Erfahrungen zu diesem Projekt:
- Beim betreffenden LED-Rücklicht brauchst du strenggenommen noch einen Rückstrahler zusätzlich (der ist in der Leuchte nicht mit drin) - macht allerdings keiner, weil's doof aussieht.
- bei den LED-Blinkern steht zwar mit TFL, ich bin mir aber nicht sicher, ob hier Kunden verschaukelt werden und diese eigentlich nur als Blinker genutzt werden dürfen. Meiner Meinung nach handelt es sich hier um ein Begrenzungslicht (aufgrund der Abstrahlwinkel). Irritierend ist die Lichtfarbe blau, was eigentlich nicht zulässig ist. Einschränkend ist zu sagen, daß nicht alle ECE-geprüften Bauteile in Deutschland auch zulässig sind (klingt komisch, ist aber so. Beispiel: gelbe Hauptscheinwerfer in Frankreich haben selbstverständlich eine E-Nummer, sind aber in D nicht zulässig)
jochen3030 hat geschrieben:
Und antreten :roll: :mrgreen:. War bei mir noch nie nötig, muss das mal testen ;), soll bei einem 4-Takter ja nicht sooo einfach sein. Generell aber sicher richtig, im Zweifel ist Sie eben leer und muss anderweitig starten.

Wenn sie sonst auch schnell anspringt, sollte der Kicker überhaupt kein Problem sein. Mit ein wenig Gefühl im Fuss springt meine 4T beim 2ten Kick an.

_________________
- 03/2012: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7581
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
.... und mir fällt zu deiner Rechnung bzgl. Leistung noch folgendes ein: Wenn du LEDs einbaust, benötigst du auch meist einen Vorwiderstand. Der jedoch sorgt doch dann dafür, dass gemeinsam mit der Leistung der LEDs die Gesamtleistung genauso groß ist, wie der normalen Blinker?! Damit hättest du nichts gewonnen.

Oder habe ich da einen Denkfehler :unwissend:

Gruß
Markus

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:44
Beiträge: 167
Wohnort: Schwäbische Ostalb (BW)
Vespa: LX 50 4T 4V
Land: Deutschland
Moin!

Erst einmal vielen Dank für Eure Mühe!

@ Wurstfred:
Zum Rücklicht-Rückstrahler: Ich versteh Dich richtig, dass Du einen passiven Rückstrahler (wie bspw. am Fahrrad) meinst?
Zu den LED-Blinkern. Klingt soweit erst einmal verständlich, daher meine Frage dazu: Woher hast Du Deine Info's?
(Ganz am Rande bemerkt, mein Billigroller vor mehr als 10 Jahren hatte tatsächlich nen Lichtschalter, mit dem dann wirklich alles aus war und so bin ich dann auch durch die Gegend gefahren (alles aus). Nicht einmal in den Polizeikontrolle hatte man etwas gesagt :shock:.)
Jedenfalls habe ich versucht auch entsprechende Info's schnell zu recherchieren. Da ist die Rede von:
Horizontaler Sichtwinkel: nach außen und innen mindestens 20°.
Vertikaler Sichtwinkel: nach oben und unten mindestens 10°.
Das sollten LED's also problemlos können, ich denke auch mal, dass dies so umgesetzt ist?
Zur Farbe: „Die Farbe des Lichts muss weiß sein." Absatz 10, ECE-R87, die beim Anbieter ist als "blau" gekennzeichnet... . Haste Recht und nun?
Guter Rat ist teuer... .
Alternativ könnte ich sonst bei der Firma auch mal anrufen, die schreiben ja etwas von wegen E-Zulassung. Oder die Leute hier aus dem Forum, die die Teile verbaut haben schauen mal auf's Glas, was denn da wirklich für eine Nummer (komplett) drauf steht! Ob mit "RL" Typenkennzeichnung oder ohne... .
Zusätzlich meine Frage: Der Gedanke hinter der Euro-Zulassung ist ja doch genau der, dass es im gesamten Euroraum zugelassen ist. Bin jetzt dann doch verwirrt, es macht (aus meiner Laien-Sicht) keinen Sinn, wenn es dann doch wieder nicht zugelassen ist?!?!?! :?


Aber mir geht es ja darum, dass es "sicher" und vollkommen legal ist. Sowie eben um's Stromsparen ;-). Daher danke und ich hoffe Du liest dies hier und kannst drauf antworten.

@ PrimaVespa/Markus (wenn ich Dich so nennen darf):
Das Du auch daran denkst, ehrt Dich! Im Prinzip kein Denkfehler, sondern nur eine unvollständige Dokumentation meinerseits... . Natürlich muss dann am Blinkerrelais umgebaut werden, bzw. das in der LX einfach ungenutzt verbleiben (da im Spannungsregler verbaut) und ein neues (für 15 Euro) verbaut werden (daher auch die großzügige Berechnung der Kosten). Wie das angeschlossen wird hat ein gewisse Rita aus dem Forum hier erklärt:
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=8&t=35901#p499060
Damit kann man ein entsprechendes Blinkerrelais verbauen, dass schon ab 1 Watt Leistung richtig schaltet ;-). Zumindest daran habe ich also gedacht :D.

Gruß Jochen

_________________
Mein Spritverbrauch auf der Vespa LX 50 4T 4V in gedrosselt und immer aktuell: Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de