Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 12:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:55 
Offline

Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:05
Beiträge: 5
Vespa: S50
Land: Deutschland
Hallo, ich bin neu hier, habe mir ne S50 zugelegt.
Günstig, aber nicht ganz fit: Beim Anfahren passiert erst mal wenig, schieben würde wohl helfen :(
Ab 20 läuft sie dann besser, und zieht bis Tacho 50 durch!
Die Leistung scheint ja irgendwo da zu sein, aber nicht beim Anfahren. Hat jemand `ne Idee?
Will das selbst versuchen, kein Geld für teure Werkstätten ...
Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2944
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi backfisch,

wieviel km hat sie denn runter und wann wurde die letzte inspektion gemacht.

Grund könnte ein verschlissener Keilriemen oder ausgeleierte gegendruckfeder sein.

Beides kann man mit dem entsprechenden Werkzeug (Blockiertool) wenn man nicht grad zwei linke Hände hat selber wechseln.

Ein neuer Keilriemen kostet ca 25 Euro eine neue Gegendruckfeder 10-15 euro.

Eventuell sind auch die Variogewichte verschlissen, auch die kosten nur ein paar Euro und lassen sich selber wechseln.

Wennman diese Teile erneuert hat, sollte schon eine Verbesserung zu spüren sein.

Gruss

Robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2719
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Robert war etwas schneller....egal.

Herzlich Willkommen im Forum Backfisch.
Die Anfahrschwäche ist im Antrieb zu suchen.
Als erstes empfehle ich die Variomatik und den Antriebsriemen zu reinigen mit Bremsenreiniger und Lappen und auf Verschleiß zu prüfen.
Besonderes Augenmerk ist auf die Variatorgewichte zu legen.
Bei Abflachungen an den Rollengewichten sind diese komplett auszutauschen.
Eine minimale Verringerung der original Rollengewichte (max. 0,5 Gramm) bewirkt einen besseren Durchzug beim Anfahren. Beim Bestellen genau auf die Maße der alten Rollen achten.
Der Antriebsriemen sollte das untere Verschleißmaß noch nicht erreicht haben. (den Wert weiß ich nicht)
Im Zweifelsfall ebenfalls tauschen, da recht preiswert.
Viel Erfolg.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 12:50 
Offline

Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:05
Beiträge: 5
Vespa: S50
Land: Deutschland
Danke für die Antworten !
Also, da muß wohl der große Deckel vom Antrieb runter, um was zu sehen.
Zu den Fragen: kein Handbuch, kein Inspektionsnachweise, `gekauft wie besehen` , Spontankauf für knappe 1000,- Euro ! :)

Gibt es irgendwo sowas wie Werkstatt-Anleitungen o.ä. ?
Habe beim `Gockeln` nur Ersatzteilzeichnungen gefunden, ist ja schon mal was
(http://www.wendelmotorraeder.de/varioma ... 23009.html)
Wenn ich das richtig sehe, muß ggf. die Mutter ab, brauch ich dafür das `Blockier-Werkzug` ?
Sollte ich sonst was wichtiges kontrollieren/warten?

Werde mich am Wochenende mal versuchen,
Bis dann
Reiner


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2719
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Reiner.
Eigentlich ist die Zeichnung ausreichend für den Handwerker.
Für den Anfänger ist ein Reparaturbuch besser geeignet, da dort auch die Arbeitsschritte erklärt werden.
Die Variomutter muß gelöst werden, dabei muß die Kurbelwelle möglichst mit einem Blockierwerkzeug blockiert werden.
Ferner brauchst du eine neue Mutter und Sicherungslack.
Der Drehmomentschlüssel ist obligatorisch.
Ich denke mal bei deinem knappen Budget möchtest du öfters Hand anlegen an deine S50. daher..
Mein Tip: bestelle dir das Handbuch. Die 16,95€ sind gut angelegt. Du sparst Zeit, Geld und Nerven.
Die Verschleißteile gibts überall im Netz. Ich stehe auf original Piaggio Teile. Qualität hat sich wie immer bewährt.
Auch beim Werkzeug Finger weg von Billigbaumarktzeugs. Lieber wenig aber Top.
Bild
Schau mal so was ist gut. Bestellen zB hier klick zu 67,89€

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Di 9. Mai 2017, 17:19 
Offline

Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:05
Beiträge: 5
Vespa: S50
Land: Deutschland
Hallo, mikesch
also, am Werkzeug wird`s nicht scheitern, Vatern hat nur vom feinsten :D
Hab jetzt mal die Variomatik zerlegt, ganz in Ruhe, und siehe da, Abflachungen in den Rollen, eckige Rollen sozusagen!
Habe kurz entschlossen bei Wendel im Shop neue bestellt. Hab keine Lust auf Experimente, steh auf Original-Teile !
Mal sehen, ob das da klappt. Bis dahin mach ich den Rest sauber und dann schaun mer mal, ob das dann schon alles war, hoffe doch!

Also, erst mal vielen Dank für die treffenden Hinweise, bis dann

backfisch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Di 16. Mai 2017, 13:43 
Offline

Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:05
Beiträge: 5
Vespa: S50
Land: Deutschland
So, neue Rollen drin, alles gereinigt und montiert, und FÄHRT wieder :D
Kleine Dinge, große Wirkung...
Mal sehen, ob`s so bleibt, erst mal bin ich grlücklich :vespa:
Noch mal vielen Dank

backfisch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Di 16. Mai 2017, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2719
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Danke für die Rückmeldung.
Da freue ich mich mit dir.
Und keine Angst der Roller funktioniert weiter.
Und zur Not weißt du was du machen mußt.
Schaffst du es nicht, bei Vespaforum.de nachfragen.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfahren/loszuckeln mit S50
BeitragVerfasst: Di 16. Mai 2017, 20:27 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 21:16
Beiträge: 4383
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
hast Du auch ordnungsgemäß ne neue Variomutter verbaut...??? und locktite benutzt??

Rita

sonst könntest Du demnächst mit nem Kurbelwellenschaden am Fahrbahnrand stehen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de