Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Schaltpunkt Variomatik beeinflussen
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=9&t=26696
Seite 1 von 1

Autor:  bluecub3 [ Mi 5. Mär 2014, 21:44 ]
Betreff des Beitrags:  Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Hi,

ich suche eine Möglichkeit den Schaltzeitpunkt der Variomatik zu beeinflussen.

Hintergrund ist, dass nach dem Einbau des Sportzylinders der Schaltzeitpunkt zu spät ist.
Dadurch dreht der Motor beim Anfahren kurz in den Begrenzer und verharrt dort für ca. 2-5 Sekunden. Nach dem die Variomatik dann "runtergeschaltet" hat ist das Drehzahlband optimal nutzbar.
Mit anderen Worten, ich würde den Schaltzeitpunkt gerne Richtung früh verschieben.

Viele Grüße, Daniel



Alle Rechtschreibfehler dienen nur der allgemeinen Belustigung und werden vollautomatisch von der Handytastatur eingefügt!

Autor:  braun [ Mi 5. Mär 2014, 21:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Du könntest schwerere Variogewichte einsetzen.
Aber beschreibe erst, welches Fahrzeug und was du verändert hast.

Sebastian

Autor:  bluecub3 [ Mi 5. Mär 2014, 21:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Es geht sich um die LX50 4T 4V.
Eingebaut ist das AluZylinderKit von Malossi




Alle Rechtschreibfehler dienen nur der allgemeinen Belustigung und werden vollautomatisch von der Handytastatur eingefügt!

Autor:  bluecub3 [ Mi 5. Mär 2014, 22:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Die Malossi DigiTronic hatte ich schon verbaut, allerdings dreht der Motor dann gefährlich hoch. (Steht übrigens zum Verkauf)


Alle Rechtschreibfehler dienen nur der allgemeinen Belustigung und werden vollautomatisch von der Handytastatur eingefügt!

Autor:  cavecanem [ Mi 5. Mär 2014, 23:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Rutschen da vielleicht eher Kupplung und/oder Riemen durch?

Autor:  bluecub3 [ Do 6. Mär 2014, 06:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Hi,

danke für den Versuch der Fehlversuche,
es besteht aber keine Fehlfunktion im Riehmentrieb.

Nach längerem "googlen" habe ich die Antwort erhalten. Durch schwerere Variogewichte ist der Schaltpunkt Richtung früh verschiebbar.

Kann mir noch jemand die originalen Rollenmaße der 4T4V, sowie das Originalgewicht nennen?

Viele Grüße, Daniel


Alle Rechtschreibfehler dienen nur der allgemeinen Belustigung und werden vollautomatisch von der Handytastatur eingefügt!

Autor:  Sferafan [ Do 6. Mär 2014, 06:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Ich kann mir nicht vorstellen daß da die Kupplung durchrutscht,
entweder die rutscht oder die rutscht nicht
mal ja mal nein gibts da nicht.

Da wird die Schrecksekunde gemeint sein die manche Zwiebacksägen entwickeln
wenn die Vario nicht an den stärkeren Zylinder angepasst wurde.
2 - 5 Sec. sinds sicher auch nicht......
Da hilft nur das anpassen der Gewichte bzw. ne andere Feder in die Kupplung zu hängen.

Bis Du das gemacht hast darfst Du die Kiste halt nicht ,,Digital,, (0 oder 1 / alles oder nichts) fahren :lol:

Autor:  Schubidubidu [ Do 6. Mär 2014, 06:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

bluecub3 hat geschrieben:
Nach längerem "googlen" habe ich die Antwort erhalten. Durch schwerere Variogewichte ist der Schaltpunkt Richtung früh verschiebbar.
Wieso erst nach längerem Googlen, wo doch braun bereits als erster auf deine Frage extakt mit der korrekten Antwort aufgewartet ist
Gilt der Prophet auch hier nichts im eigenen Lande? :unwissend:

Autor:  bluecub3 [ Do 6. Mär 2014, 07:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Entspannt euch,

ist alles geklärt!

Ich selber bin KFZ Mechaniker von Beruf und habe eine sehr sachliche Frage zur Variomatik gestellt.
(Die Variomatik ist nicht in der Ausbildung zum PKW Mechaniker enthalten, nur bei den Zweiradmechanikern!)

Das längere "googlen" kommt daher, dass ich nicht alles auf Anhieb glaube was ich lese. Ich lese mir viele Dinge durch und bilde mir dann meine Meinung. Schließlich will ich verstehen warum es so ist wie es ist!

Wir können das ganze nun hier beenden!




Alle Rechtschreibfehler dienen nur der allgemeinen Belustigung und werden vollautomatisch von der Handytastatur eingefügt!

Autor:  Schubidubidu [ Do 6. Mär 2014, 08:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

bluecub3 hat geschrieben:
Entspannt euch,
wie entspannen ohne vorher angespannt gewesen zu sein?
bluecub3 hat geschrieben:
Wir können das ganze nun hier beenden!
Ich denke auch, das das wohl das beste sein wird. :roll:

Autor:  wurstfred [ Do 6. Mär 2014, 08:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Um mal zur Kernfrage zu kommen: Maße Variorollen 19*15,5 und das Originalgewicht ist 5,3 gr (Steht manchmal auch 5,0 gr in den Anleitungen, hab deswegen mal die eigenen Rollen nachgewogen)

Autor:  bluecub3 [ Do 6. Mär 2014, 08:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

Danke


Alle Rechtschreibfehler dienen nur der allgemeinen Belustigung und werden vollautomatisch von der Handytastatur eingefügt!

Autor:  braun [ Do 6. Mär 2014, 10:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schaltpunkt Variomatik beeinflussen

http://de.wikipedia.org/wiki/Vespa_LX

In der Tabelle stehen die Gewichte. Nimm einfach 1 oder 2g schwerere, somit jene der 4T2V oder der 2T.

Sebastian

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/