Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 08:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 12:40 
Offline

Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:52
Beiträge: 32
Vespa: ET2
Land: Deutschland
Nach gefühlten 100 getsteten Varianten meine Variomatik zu optimieren habe ich nun alles wieder in den Originalzustand versetzt.
Bisher habe ich folgendes geändert: Malossi Sport Zylinder 70ccm, Sito Plus ohne Krümmerdrossel, Red Sponge Filtermatte, Telefonacheibe entfernt, Zusätzliche Ansaugöffnung im Filtergehäuse (Hinter der Verengung), A7 Nadel, mit 78HD abgestimmt, Kerze rehbraun. Motor läuft super, kein Stottern o.ä. Variodrossel wurde beim Kauf bereits entfernt.
Soweit so gut. ABER: Vmax magere 68,8 Kmh laut GPS! Erscheint mir gemessen am Aufwand recht wenig :cry:
Heute den neuen Riemen eingebaut (732mm). Dieser ist etwas länger als der Originale, aber noch kürzere Riemen hab ich nicht gefunden. Mit diesem Riemen lag die Endgeschwindigkeit bei ca 66kmh. Jetzt weiss ich auch nicht mehr, woran es liegen könnte, das meine Vespa so lahm ist.
ich habe sogar eine Malossi multivar 2000 mit allen möglichen Gewichten und dem neuen Riemen getestet, aber da kam sie mir beim beschleunigen noch zäher vor und die Endgeschwindigkeit lag knapp über 60. Leider konnte ich die Gegendruckfeder nicht verbauen, weil ich kein Haltewerkzeug habe. aber daran wird es ja kaum liegen.....

Hat noch jemand eine Idee was ich noch probieren könnte? Grösserer Vergaser vielleicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
Hast du jetzt ne ET2 oder LX ?
Falls ET2, welches BJ.? Getriebeeingangswelle im Variodeckel gegengelagert? Originale Vario mit Fettfangring?
Sind das per GPS gemessene Werte oder Tacho?

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Jul 2010, 20:57
Beiträge: 3372
Wohnort: Mainz
Vespa: LX 50 S de luxe
Land: Rheinland-Pfalz
aolbernd hat geschrieben:
Leider konnte ich die Gegendruckfeder nicht verbauen, weil ich kein Haltewerkzeug habe. aber daran wird es ja kaum liegen.....


Doch, genau daran hat's gelegen. Ohne die passende Gegendruckfehler funktioniert die Multivar nicht vernünftig. Trotzdem sind 68 km/h etwas wenig für die beschriebenen Modifikationen. Das schafft meine LX 50 schon mit Originalzylinder und Telefonscheibe, nur mit entdrosseltem Sito Plus und 65er Düse. Da muss irgendwo noch ein anderer Wurm drin sein. Gerüchteweise sollen die von Piaggio verbauten CDIs, je nach Zulieferer, teilweise in der Drehzahl begrenzt sein, auch bei den Zweitaktern. Vielleicht mal eine andere CDI testen.

Gruß, Volker

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 18:53 
Offline

Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:52
Beiträge: 32
Vespa: ET2
Land: Deutschland
ich denke mal die Multivar ist nur noch der Abschluss bzw. Feintuning, daher lasse ich diese Option erst mal aussen vor.
Ich han eine Vespa S (Zapc381) aus 2011.
Wo sitzt den die CDI? Wie wahrscheinlich ist denn die Drehzahlbegrenzung laut CDI? Als Sie neu war fuhr sie mit dem Originalen Setup auch schon über 60, da ist eine Drehzahlbegrenzung doch recht unwahrscheinlich.
An sich bin ich mit dem Malossi ind Sito zufrieden. Sie zieht sauber bis über 60kmh ohne Einbrüche in der Drehzahl umd ist spürbar kräftiger als mit dem 50er Setup. Mir fehlt lediglich die Endgeschwindigkeit. Mit meinem Setup sollten doch min. 80 drin sein oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
Mit Sito gute 70 lt. Tacho.
Gibts du denn jetzt Tacho- oder GPS-Werte an??
Würde noch etwas hin- und herdüsen.

Originale Vario = originaler Riemen
Multivar = Malossi Riemen (+GDF)

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 20:42 
Offline

Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:52
Beiträge: 32
Vespa: ET2
Land: Deutschland
Ich messe immer mit GPS. Tacho zeigt 4-5 Kmh mehr an.
morgen teste ich mal ob der Riemen bis zum Rand der Scheibe läuft.
Kerze hatte ich heute draussen - war schön braun, also macht eine andere Bedüsung kaum Sinn...oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
Doch. Teste einfach mal in beide Richtungen.

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: So 31. Mai 2015, 21:34 
Offline

Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:52
Beiträge: 32
Vespa: ET2
Land: Deutschland
also morgen wieder Düsentausch angesagt....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 08:27
Beiträge: 1250
Vespa: LX 50 4V / LX 125 3V
Land: Thüringen
Rollerundkleinwagen hat geschrieben:
*snip* Gerüchteweise sollen die von Piaggio verbauten CDIs, je nach Zulieferer, teilweise in der Drehzahl begrenzt sein, auch bei den Zweitaktern. Vielleicht mal eine andere CDI testen.

Gruß, Volker

Also die berühmte "Sägeanleitung" für die CDI (Schlitz zum trennen der Drahtbrücke) kenne ich nur von der 4T-CDI. Steht auch so im allgemeinen Werkstatthandbuch.
Piaggio technical notes & workshop reference hat geschrieben:
Restriction of 50cc 2 stroke twist and go engines.
Non catalysed engines.
All engines will have:
̌ A spacer between the front pulley halves. (stops it obtaining the highest top gear ratio)
̌ A branch pipe on the exhaust. (stops the engine revving beyond a certain point)
In addition, water cooled engines will have:
Older engines, starting with the first Runner and NRG MC2.
̌ Have a tube spot welded into the inlet end of the silencer.
Newer engines.
̌ Have a tube seam welded into the out let end of the exhaust pipe.
All these restrictions can be removed without the need to re-jet the carburettor.
Catalysed engines.
̌ Have the spacer and the branch pipe. These engines will need a larger main jet, four sizes up on
standard. Piaggio do not supply larger jets.
̌ Do not remove the brass baffle plate from the carburettor bell mouth if one is fitted.
̌ It is worth blanking off the “secondary air pipe” going to the exhaust just to ensure reliability.
Restriction of 50cc 4 stroke twist and go engines. See Chapter 3 page 11
All engines:
̌ A spacer between the front pulley halves.
̌ An electrical restriction in the CDI unit.
̌ They will need a larger main jet if de-restricted. Fowlers can supply this.


Um höhere Geschwindigkeiten zu erreichen, müsste mMn auch die Getriebeübersetzung geändert werden.

_________________
- 03/2012: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2945
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi wurstfred, hi aolbernd,

meine S50 2T (Baujahr 2009 neu gekauft aktuell knapp über 40 000 km auf der Uhr) läuft per GPS gemessen echte 90 km/h...auch ohne geänderte Getriebeübersetzung.

Bei mir hat sich über die letzten Jahre folgendes Setup ergeben (man verbessert ja immer weiter nach Möglichkeit):

D-Ring raus.

Aktuell ist ein Stage6 MKII Pro 70 ccm Zylinder verbaut (laut Hersteller bei richtiger Abstimmung 15-17 Ps) (vorher stage6 sport und TPR 70 ccm)

Dazu eine verstärke Kurbelwelle von Malossi, der Motor soll ja auch halten.

Ein Arreche 21 mm Vergaser (baugleich mit dellorto, der original e-choke kann verwendet werden) mit E-Choke (68er Hauptdüse)

Malossi Multivar 2000 mit 7,2 g Rollen und weisser verstärkter Gegendruckfeder.

Stage6 pro Keilriemen.

Und zuletzt der Leovince Touring Auspuff entdrosselt (bisher beste Leistung). Vorher sito plus und tecnigas silent pro gefahren.

Super Durchzug von unten bis oben mit entsprechender Endgeschwindigkeit. Beschleunigt auch wenns Steigungen rauf geht.

Am Sonntag noch in einer Gruppe mit "grossen" Vespen mit gefahren.. ohne Probleme.

Bin beim Tuning immer Schritt für Schritt vorgegangen.

Wurde eine neue Komponente verbaut, wurde diese zunächst richtig abgestimmt. Dann kam der nächste Schritt mit erneuter Abstimmung usw. so verfranst man sich nicht.

Telefonscheibe und original Luftfiltermatte sind drin. Da hatten Änderungen (mal die Sportmatte von Malossi getestet) gar nix gebracht.

gruss

robert

ps. bau mal die gegendruckfeder von malossi ein, son blockiertool kostet doch nur 10-15 euro. Die Kraft deines Zylinders und des Auspuffs muss ja auch aufs Hinterrad kommen. Bei mir hatte die stärkere Gegendruckfeder eine enorme Verbesserung gebracht, sowohl was beschleunigung als auch Endgeschwindigkeit anging. Die grosse Mutter lässt sich mit nem Engländer gut öffnen...aber die Kupplung beim Öffnen gut festhalten, sonst fliegt dir das ding um die ohren..;-) und dann die gegendruckfeder tauschen.

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 08:27
Beiträge: 1250
Vespa: LX 50 4V / LX 125 3V
Land: Thüringen
dreitagebart hat geschrieben:
hi wurstfred, hi aolbernd,
*snip*
Ein Arreche 21 mm Vergaser (baugleich mit dellorto, der original e-choke kann verwendet werden) mit E-Choke (68er Hauptdüse)
*bratzel*
Telefonscheibe und original Luftfiltermatte sind drin. Da hatten Änderungen (mal die Sportmatte von Malossi getestet) gar nix gebracht.
*flap*

Original ist eine 53er HD drin, aolBernd hat eine 78er HD drin. Vom Gefühl her ist die zu groß (zumal du ja selbst mit der 68er HD optimale Ergebnisse hast).
Piaggio empfiehlt eine 4 Stufen größere HD (Kenne die Sprünge dazwischen nicht).
Das zusätzliche Loch und die Matte bei aolBernd scheinen auch nicht gut zu sein - zumal auch Piaggio die Telefonscheibe (" brass baffle plate") drin lässt.

_________________
- 03/2012: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2945
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi wurstfred,

ja, da geb ich dir vollkommen recht... wobei wenn telefonscheibe raus ist und man die sportluftmatte drinhat, braucht man auch ne grössere düse...nur schluckt er dann mehr sprit...und leistungsmässig ist es kein gewinn...

bei dem setup was aolbernd hat, würde ich die telefonscheibe wieder einsetzen, den ori luftfilterschwamm...und ne 7-10 % grössere düse als die 53 er verbauen...dan wäre man bei 58-60er....

wichtig ist in meinen augen wirklich die gegendruckfeder nicht zu vernachlässigen...

der malossi sport zylinder hat ca 8-10 ps, je nach setup, mit dem sito plus holt man sicher nicht das maximum raus...

echte 70-75 km/h sollten damit aber drin sein, wenn alles gut abgestimmt ist und auch ne vernünftige beschleunigung....

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 22:43 
Offline

Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:52
Beiträge: 32
Vespa: ET2
Land: Deutschland
das mit der Telefonscheibe hatte ich auch schon gelesen. Aktuell lasse ich sie aber noch draussen. um das Optimum mit meinen Komponenten zu erreichen. Danach teste ich das ganze mit Scheibe (wegen Verbrauch).
Ich habe vorsichtshalber mit 80er HD angefangen (lieber zu fett als zu mager) und dann runtergedüst. schon bei einer 64er HD wird die Kerze bedrohlich weiss. Momentan ist sie schön hellbraun, daher gehe ich davon aus, das die Düse momentan optimal ist.
Das zusätliche Loch habe ich gemacht, weil ich im Teillastbereich teilweise starkes stottern hatte. Eine Veränderung der Nadel brachte keine Besserung. Probeweise dann den Schnorchel vom Luftfilter abgezogen...besser. Mit Loch keine Probleme mehr. Sie nimmt sauber Gas, auch bei ruckartigem Gaswegnehmen und nachfolgendem Vollgas.
Aktuell läuft sie eigentlich super. Mir fehlt nur der Speed. Durchzug ist aber OK.
Übermorgen kommt mein Haltewerkzeug und der passende Riemen für die Multivar. Ich bin gespannt aber auch skeptisch ob die Multivar den erwarteten Speedzuwachs bringt.
Würdet Ihr einen anderen Vergaser empfehlen? Serie ist wohl ein 17,5 drin. Der sollte doch eigentlich ausreichend sein, wenn man einen 70er Zylinder fährt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 23:13 
Offline

Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:52
Beiträge: 32
Vespa: ET2
Land: Deutschland
@robert

wenn du eine andere Kurbelwelle verbaut hast, dann musstest Du den Motor doch spalten. ich nehme an, Du hast beinder agelegenheit gleich noch die Überströmer angepasst oder? Was braucht man den so an Spezialwerkzeug?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fazit nach Tuning: Frust!
BeitragVerfasst: Mo 1. Jun 2015, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
Zum Spalten brauchst du einen Polradabzieher, das Variotool, Feuer oder Heissluftpistole, Tiefkühltruhe.
Die originale Kurbelwelle hält aber schon einiges aus. Brutale Drehzahlorgien sind mit Sito sowieso nicht möglich, daher brauchst du dir keine Gedanken zu machen.
Der 17,5er ist auch ausreichend.

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de