Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 19:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
Hallo Zusammen,

bisher habe ich hier im Forum zu diesem Thema noch nichts gelesen und bin auch eher durch Zufall bei meinen Recherchen zum Thema längere Getriebe Übersetzung / passende Rollengewichte darauf gestoßen.

Wie man den Distanzring in der Vario entfernt und was dies an Mehrleistung bringt ist ja allgemein bekannt und wurde hier ja in diversen threads schon mehrfach diskutiert.

Nun zum eigentlichen Thema, es gibt von diversen Anbietern Ausgleichsscheiben Sets. Diese Ausgleichsscheibe (hat nichts mit dem Distanzring zu tun) wird direkt hinter die Riemenscheibe vor die Hülse gesetzt. Ist diese dicker, soll sich die Beschleunigung verbessern, ist diese dünner der V-Max. Damit soll die Vario auf die Riemenbreite des Keilriemens noch besser angepasst werden.

Hab mir mal so ein Set bestellt und werde das in Kürze mal testen.

Bild

Und dann berichten, wie sich diese Scheiben auswirken.

Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen auch interessant.

Gruss

Robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Ist doch für die GTS mit Pulleys Fahrer kalter Kaffee ;)

Auch under "Edding-Test" findet sich dazu genug.
Die Vario passen zu distanzieren ist das letzt I-Tüpfelchen wenn man so will.

Edding nehmen, Strich auf die Vario malen. Fahren
Ist vom Strich oben mehr als 1mm zu sehen sollte die Distanz verringert werden. Sieht man oben vom Strich nix mehr, muss die Distanz vergrößert werden.
Das es jetzt grvierende Auswirkungen auf den Anzug hätte, könnte ich nicht sagen. Aber das eine oder andere km/h an Vmax lässt sich so noch finden.

Tante Edit sagt: viewtopic.php?f=11&t=34090&start=255#p515127

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
Hi Gonzo,

fahre ja ne Fuffi und keine GTS, da suche ich ja da nicht nach Infos (für die mag das kalter kaffee sein).. ;.-)

ich bin da Laie auf dem Gebiet... Edding Test heisst, ich zieh nen Strich mit nem Edding auf der Scheibe von innen nach aussen und kann dann anschließend sehen, wo der Keilriemen nicht hingekommen ist?

Vielleicht kannst du nir noch nen Tipp geben?

Ich hab vor kurzem ein neues Primär Getriebe verbauen lassen von Malossi 15/38 = 1:2,53 weil ich mir dadurch eine höhere v-max versprochen habe.

Die Vespa zieht weiterhin von unten nach oben sehr gut durch...hat an Steigungen ein wenig vom Top Speed nachgelassen...

ist insgesamt aber auch langsamer vom Topspeed geworden, vorher 93 km/h max ..jetzt 89 km/h max (gps gemessen), tacho ist ja bei 80 schluss...auch wenn die nadel dann weiter wandert..;-)

also ab ca 80 km/h lt. tacho zieht sie nur noch sehr langsam weiter ...vorher beschleunigte sie besser bis zum vmax.

aktuell sind glaub ich 7,2 g Rollengewichte verbaut..original sind 8 g..

welche rollengewichte ca Werte würden nun Sinn machen um die Vario optimal auf das neue Getriebe abzustimmen..?

restliches Setup

ein 70ccm Top Racing Zylinder ca 12 PS
ein 21 mm Arreche Vergaser
eine verstärkte, schwere Racing-Kurbelwelle BGM
ein entdrosselter Leovince Touring
die Vario selbst ist eine Malossi Multivar 2000
Keilriemen ist ein stage6 sport pro

Hoffe du kannst mir da noch den ein oder anderen nützlichen Tipp geben, wie ich Sie optimal abstimme

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Hmmm, klingt im ersten Moment so als ob dir für die Übersetzung die Kraft fehlt.

Das sie am Berg nun etwas schlechter läuft ist normal, bei längerem Getriebe. Erklärt sich ja fast von slebst. Jedoch sollte sie Vmax doch steigen.
Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten die auf der Hand liegen 1. die Kraft reicht nicht für die Übersetzung, 2. die CDI regelt zu früh ab.
Könnte mir eine Mischung aus beiden Vorstellen.

Der Edding-Test ist genau das!
Strich drauf und schauen ob Potenzial da ist für Verbesserungen. Oben mehr als 1mm dann Distanz verkleinern, oben Strich nicht mehr sichtbar dann Distanz vergrößern.

Für die Rollen wäre die Schaltdrehzahl interessant und eine ungefähre Ahnung der Leistungskurve vom Motor.
Die Rollen sollten dann auf die Schaltdrehzahl angepasst werden. Dazu wäre ein Drehzahlmesser natürlich unerlässlich.
-10% bei den Rollen ist eigentlich die Empfehlung für die Käseecken! Bei normalen Rollen könnte das kontraprodduktiv sein. Hast du die GDF auch geändert?

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1105
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Eine andere Möglichkeit ist, kleinere (nicht leichtere, sondern kleinere) Rollen einzusetzen, also statt 19x15,5 dann 18x15,5 oder 17x15,5 wodurch die Übersetzung wieder kürzer wird. Allzu intensives Ausdistanzieren solltest du unterlassen, weil dein Riemen durch die Mehrleistung auch stärker belastet wird und bei einer Ausdistanzierung dann die Varioscheiben nicht mehr in einer Flucht liegen, wodurch der Riemen einseitig belastet wird und reißen kann.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi gonzo,

ja eine verstärkte gegendruckfeder ist auch verbaut..plus 40 %

die vespa hat ja bisher immer sehr gut beschleunigt...

sie zieht richtig kräftig gut hoch...

ich glaube nicht, das es an der motorleistung selber liegt

die kraft fehlt ihr erst ganz am ende wenn die 80 knapp überschritten sind..was vorher nicht der fall war

in den begrenzer fährt sie auch noch nicht...man merkt gefühlt..da geht noch was..;-)

ich dachte ich müsste jetzt schwerere gewichte nehmen um auf mehr v-max zu kommen...

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7583
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Interessante Geschichte Robert und ähnlich nicht unbekannt bei mir. Hatte versucht es durch den Torquedriver (andere Steigung) zu minimieren, ist nicht ganz gelungen ;)

Aus Not musste ich ja einen anderen Auspuff drunter bauen und meine Schwierigkeiten wurden verstärkt. Sprich: bis 75 gute Beschleunigung, dann aber nicht, wie zu erwarten, ein abflachen der Kurve, sondern mir geht entweder die Luft, oder der Sprit aus. Fühlt sich an wie der Begrenzer, aber dann wird verschnaufen und nach vorne gestürmt :lol:
Werde also bei mir nochmal andere Düsen (noch original) testen müssen, damit im Vollastbereich die Spritzufuhr gesichert ist. Auch eine andere LuFi Variante wird wohl getestet (derzeit redsponge M)
Rollengewichte habe ich bereits auch verringert, vermutlich noch nicht ausreichend um in den passenden Drehzahlbereich der Malossi Welle zu kommen.

Fazit: Robert wir haben die gleichen Probleme. Viele Komponenten wurden bei uns verändert, viele haben für sich einzeln betrachtet die gewünschte Wirkung, das Zusammenspiel ist jedoch nicht optimal. Ich glaube, da hilft nur der Prüfstand, gerade um Dinge wie Rollen und Bedüsung genauer heraus zu finden.

Ich hab da kein Bock mehr drauf und hab alle illegalen Maßnahmen zurück gerüstet. :mrgreen:

LG in den Pott!

Bin gespannt wie es weiter geht. Für Tipps bin auch ich dankbar.

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
dreitagebart hat geschrieben:
ja eine verstärkte gegendruckfeder ist auch verbaut..plus 40 %


Dann versuch mal wieder die alte oder eine schwächere einzubauen.

dreitagebart hat geschrieben:
die vespa hat ja bisher immer sehr gut beschleunigt...
sie zieht richtig kräftig gut hoch...
ich glaube nicht, das es an der motorleistung selber liegt
die kraft fehlt ihr erst ganz am ende wenn die 80 knapp überschritten sind..was vorher nicht der fall war


Ja klingt soweit logisch!
Eine Änderung der Übersetzung ist immer kritisch, vor allem wenn der Sprung recht groß ist.
Früher am Moped war da ein Zahn vorne schon ein sehr großer Schritt. Oft musst man zurückrudern und hinten 2 oder 3 kleiner gehen ;)

Der Motor hat eine bestimmte Leistung und Drehzahl. Änderst du auch die Leistung die am Hinterrad/Getriebe ankommt ;) (mir fehlen jetzt die hübschen Formeln usw.)
Sprich unten raus geht sie relativ gleich gut. Nur oben raus (wo die Leistung meist wieder abnimmt) brauchst du nun mehr Leistung um das längere Getriebe auch nutzen zu können. Jetzt beginnt der Teufelskreis!
Wie siehts denn den Berg runter aus? Da müsste mit der längeren Übersetzung doch richtig was gehen oder?

dreitagebart hat geschrieben:
in den begrenzer fährt sie auch noch nicht...man merkt gefühlt..da geht noch was..;-)

Langes Getriebe und stärkere GDF und oben raus geht dir die Luft aus.

dreitagebart hat geschrieben:
ich dachte ich müsste jetzt schwerere gewichte nehmen um auf mehr v-max zu kommen...

Kann eine Verbesserung bringen, das Problem aber nicht beheben. Ich würde zusätzlich noch die GDF gegen eine schwächere tauschen, oder die original wieder einbauen.

Ja, die Leiden des Tunings :D
Aber man braucht ja auch eine Beschäftigung ;)

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7583
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Hmm mm, die Idee mit der GDF ist mir noch nicht gekommen. Dachte, wenn hier eine schwächere bei etwas mehr Motorleistung gewählt wird, dass der Schlupf erhöht wird?!

Aber auch hier heißt es wohl: Probieren geht über studieren.

Dein letzter Satz trifft es ganz gut :lol:

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi gonzo,

erst mal vielen dank für deine wirklich nützlichen tipps

habe deine Maßnahmen an deiner ET mit großem Interesse verfolgt

damals rutschte die kupplung durch und da machte die stärkere gegendruckfeder auch sinn...

hier am platten niederrhein gibt es nicht so viele möglichkeiten mal ne längere abfahrt zu testen... ein paar kleinere steigungen und ein wenig gefälle gibt es schon... aber im berufsverkehr lässt sich das nicht testen... :-(

ich werd am we mal ein wenig experimentieren und es zunächst mal mit etwas schwereren gewichten probieren .. und wie du schon schreibst...die Leiden des Tunings....und ich bastel ja gerne an meiner kleinen... aber man will sich ja mit den veränderungen verbessern und nicht verschlechtern...

mal gucken was mit den schwereren rollen so geht..

werde weiter berichten..

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
PrimaVespa hat geschrieben:
Hmm mm, die Idee mit der GDF ist mir noch nicht gekommen. Dachte, wenn hier eine schwächere bei etwas mehr Motorleistung gewählt wird, dass der Schlupf erhöht wird?


Naja, es ist immer ein Zusammenspiel!
Natürlich geht es in erster Linie um den Schlupf am Wandler durch die erhöhte Leistung.

ABER
Ein längeres Getriebe benötigt auch mehr Leistung!
Somit kann vorher die 40% GDF gepasst haben, aber in Verbindung mit dem längeren Getriebe passt dann die 25% GDF.

Denn ist die GDF zu stark kann der Riemen nicht mehr in den kleinsten Radius gezogen werden.

Ja so eine Vario hat ein paar mehr Parameter als ein Schaltgetriebe ;)

dreitagebart hat geschrieben:
habe deine Maßnahmen an deiner ET mit großem Interesse verfolgt

damals rutschte die kupplung durch und da machte die stärkere gegendruckfeder auch sinn...


Da redest du jetzt aber von deiner Kupplung, oder?
Bei mir trennte sie den Berg hoch zu spät und da halfen andere Kupplungsfedern. Mit der GDF hatte das nix zu tun ;) Die hab ich nur aus Spaß an der Freude eingebaut. Werd da aber vielleicht demnächst noch die Polini Federn Testen und mal die Ori GDF wieder einbauen, einfach um zu sehen ob sich was tut.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Zuletzt geändert von Gonzo0815 am Do 29. Sep 2016, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7583
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Danke nochmals für diesen Ansatz, bin ich noch nicht drauf gekommen. Bin gespannt was passiert.

Robert, danke dir für diesen Thread!

Gruß

Markus

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi gonzo,

ja, ich meinte natürlich meine kupplung und damals war das problem mit dem durchrutschen und dem hoppelndem start beim anfahren ..dann beseitigt...

ich muss mal gucken ob ich die weisse gegendruckfeder von malossi noch habe..

werde aber der reihe nach veränderungen vornehmen und dann testen, so kann man am besten das ergebnis kontrollieren... und nicht wild drauflos mehrere veränderungen gleichzeitig vornehmen

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Das macht Sinn!
Mir war´s an der ET zu langwierig :D
Deshalb gleich alle auf einmal.

Hoffe du hast Erfolg beim Probieren.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Sa 1. Okt 2016, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1105
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Hier geht es doch darum, die Übersetzung etwas kürzer zu machen - die Gegendruckfeder hat auf die (Gesamt-)Übersetzung keinen Einfluss!

Eine kürzere Übersetzung kann man aber leicht mit kleineren Rollen realisieren. Das ist das einzige, was effektiv ist und auch keine Schäden nach sich zieht wie sehr starkes Ausdistanzieren, wo dann die Varioscheiben nicht mehr in einer Flucht liegen.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de