Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 13:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Sa 1. Okt 2016, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi kanaldeckel,

es wurde ja ein längeres neues primärgetriebe verbaut um durch die längere Übersetzung mehr endgeschwindigkeit zu bekommen...

wenn ich nun anstatt leichterer Rollen, kleinere mit demselben Gewicht verbaue, wieso sollte sich dann dadurch was ändern... und hört man das nicht auch, wenn kleinere verbaut sind, die eigentlich nicht für die malossi 2000 ausgelegt sind...?

nachdem ich testweise zunächst schwerere verbaut hatte...der sprung war wohl zu gross..von 7,2 auf 10g ..;-)...zog die vespa keinen hering mehr vom teller und beschleunigte ganz langsam.. da ich keinen bock hatte heute noch mehr zu experimentieren..(lässt mein rücken derzeit nicht zu) hab ich nun etwas leichtere 6,5 g genommen...

der effekt ist nun, dass ich mit dem neuen getriebe, ca die gleiche beschleunigung und auch den topspeed wie mit dem alten getriebe erreiche... fazit: neues getriebe..alter stand

einziger unterschied zum alten getriebe..die vespa beschleunigt nun etwas ruhiger und gleichmässiger bis zum topspeed..und ist gefühlt auch etwas leiser geworden...

jetzt müsste es doch noch möglich sein, das neue getriebe in zusätzliche km/h ummünzen zu können..;-)

ma gucken wies weiter geht---

montag ist erst mal ne vespa tour mit dem ruhrpott treff geplant... sightseeing tour mit dietmar als tourguide durchs südliche münsterland mit kaffee und foto stopps...;-).. freu mich drauf

ab dem 7. hab ich ne woche urlaub und zeit zum weiter basteln und testen..

dann werd ich weiter berichten

bin für jeden weiteren tipp dankbar...

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2016, 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1105
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Es ist ganz einfach: Mit kleineren Rollen steigt der Riemen nicht mehr so hoch, was eine kürzere Übersetzung bedeutet.
Die derzeitige Übersetzung ist offenkundig zu lang und Abhilfe schafft eine geringe Verkürzung, was man einfach mit der Variomatik bewerkstelligen kann.

Das Ergebnis ist dann mehr Drehzahl, zugleich aber auch mehr Beschleunigung und mehr km/h

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2016, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Hmmm, den Ansatz versteh ich.

Aber kann das wirklich funktionieren? Sprich hast du da schon praktische Erfahrungen, oder ist alles nur graue Therorie?

Ein DZM wäre da ganz hilfreich und interessant. So könnte man die derzeit erreichte Drehzahl ermitteln und dann gegenprüfen ob die Drehzahl wirklich so viel höher liegt. Um die geringere Steighöhe des Riemens nicht nur auszugleichen, sondern sogar die längere Übersetzung zu nutzen.

Wenn ich von meiner ET da Rückschlüße ziehe könnte es vielleicht sogar was werden.
Schaltdrehzahl liegt bei ca. 7600 U/min und auf normaler Strecke sind um die 8000 U/min möglich. Bei gefälle ca. 8200 und Berg ab könnten es auch 8500 U/min werden. Angeblich ist dann aber Schluß, ab 8500 U/min soll der Kurbelwellenzapfen der Belastung nicht mehr standhalten.

Somit könnte man Drehzahlmässig noch so um die 300 U/min rausholen.
Wäre zu berechnen was das beim längeren Getriebe an km/h ausmacht.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2016, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1105
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Ich habe praktische Erfahrung mit größeren Rollen. Dr.Pulley macht übrigens das gleiche, deren Rollen sind auch geringfügig größer. Und kleinere Rollen wirken umgekehrt, sie haben Effekte in die andere Richtung.

Ein Drehzahlmesser ist sicher hilfreich und interessant, aber in der Phase der Grobjustierung nicht wirklich notwendig, da reichen auch die paar praktische Erfahrungswerte des Piloten.

Leider kann ich zu einer LX50 mit 70cc nichts Konkretes sagen, aber 1 bis 2mm weniger Rollendurchmesser machen ziemlich viel aus. Dr. Pulleys gewinnen mit 0,2mm mehr Rollendurchmesser etwa 3 km/h, zumindest bei meiner 125er. Falsch eingesetzte Pulleys "kosten" 20 km/h, weil die Übersetzung deutlich kürzer wird - auch bei einer 125er.

Wenn das Getriebe aber zu lang ist, kann diese deutlich Verkürzung der Übersetzung die gewünschte Abhilfe schaffen. Schwierigkeiten siehe ich eher in der Beschaffung der Rollen, denn Rollen gibt es nicht in jeder Dimension und jedem Gewicht, aber bei Yamaha, Honda, Peugeot usw. findet sich sicher etwas Passendes.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Sa 15. Okt 2016, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hallo zusammen,

kleines update..so langsam taste ich mich an meine wunsch km/h max heran.. ;-)

Bild

bin von 19 x 15,5 7,5 g..zunächst auf 7 g gewechselt...dann auf 6,5 g..und nun zuletzt auf 5,3 g.. denke leichter sollten sie nicht mehr werden... die vespa hat nun einen sehr guten anzug und die v-max sieht man ja oben..die malossi 2000 hat nun mittlerweile ca 35000 km gelaufen... und hört sich auch nicht mehr gut an.. ich überlege alternativ mir eine polini hi-speed variomatik einzubauen.. die frage ist nur verbesert oder verschlechtert man sich damit... die werkstatt meines vertrauens meint ..die polini wäre ne gute haltbare variomatik...

mal schaun wie es weiter geht..

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Sa 15. Okt 2016, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7580
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Robert, ich hab Angst!

Wie krass ist das denn?! Sehe ich das richtig, du hast jetzt zu deinem bisherigen Setup "nur" die Rollen erleichtert, also nicht die Dimension sondern ausschließlich das Gewicht?

Mich würde an dieser Stelle interessieren, ab welcher Geschwindigkeit (wegen mir auch Tachometer ) der Geschwindigkeitszuwachs nur noch über Drehzahl erreicht wird? ... und ist der Topspeed gleichzeitig deine Drehzahlbegrenzung?


Wie auch immer, herzlichen Glückwunsch!

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Sa 15. Okt 2016, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi markus,

ja, zu dem getriebe mit der längeren übersetzung ..kamen jetzt "nur" etwas leichtere rollen zum einsatz..

die vespa beschleunigt super hoch bis ca 85 km/h lt. tacho..auch an steigungen hält sie etwas über 80 km/h lt. tacho...

ab ca 85 km/h geht es dann wohl nur noch über drehzahl und sie braucht ein wenig bis zur v-max.. eventuell sind sogar noch 1-2 km/h mehr drin... ist ja nicht so einfach sie auf unseren landstrassen hier auszufahren... ;-(

und ob da wirklich schluss ist drehzahlmässig kann ich nicht sagen...meines wissens nach ist bereits ab werk ne offene cdi verbaut..keine ahnung ob die ab ner gewissen drehzahl abriegelt

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Sa 15. Okt 2016, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7580
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Klasse, ich freue mich für dich!

Das klingt soweit doch echt super :klatschen:

Gruß in den Pott!

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: So 16. Okt 2016, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Sieh an, sieh an!
Hätte ich jede Wette verloren, mit dem Gewicht!

Demnach müsste ich meine Rollen auch erleichtern. Blöd nur das bei 10g Schluß ist bei Muva :(
Mal gucken was ich über den Winter so finde in den Weiten des www

Danke für das interessante Feedback.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1105
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Das Gewicht ist für den Normalbetrieb offenbar zu leicht (ich kenne die Gewichtsverhältnisse in der LX50 nicht), wodurch die Rollen nicht mehr ganz nach außen gelangen und der Riemen nicht mehr in die Maximalstellung gedrückt wird. Dadurch ergibt sich aber die kürzere Übersetzung. Der Nachteil ist, dass die Rollen nun etwas schneller verschleißen, weil sie immer in Gleitposition gehalten werden und dass dadurch die Drehzahl auch im Regelbereich eher hoch ist, was Auswirkungen auf den Verbrauch hat.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi kanaldeckel,

es ist eine S50 2T..keine LX..;-)

wobei die motorisierung ja identisch ist... ich merke mir bei jedem tanken den km stand und rechne dann aus wie der verbrauch war.. er hat sich auch nach dem letzten wechseln der rollen nicht geändert und ist bei konstant 3,5 l auf 100 km geblieben.. da schlucken manche ungetunte vespen mehr..;-)

da die malossi multivar 2000 aber wohl nun auch nach ca 35000 km ziemlich ausgelutscht ist, werde ich nächsten monat eine polini hi-speed evolution einbauen oder einbauen lassen..je nachdem wie es meinem rücken geht... überlege evt. auch eine neue kupplungsglocke zu verbauen, da ist immer noch die erste drin (53000 km gelaufen..;-))

werde dann weiter berichten...

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7580
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Sag mal Robert,

fährst du Originalfilter, oder hast du Luftseitog auch was gemacht?

Gruß
Markus

Auf deine Berichte bzgl Polini bin ich gespannt.

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi markus,

da ist immer noch der original luftfilter drin... ich hatte mal ne malossi sport luftfiltermatte drin... die ließ sich aber nicht richtig abstimmen und machte die vespa auch nur unnötig lauter...damit hab ichs dann gelassen...

hab jetzt grad ein anderes problem, wollte von der arbeit nach hause fahren, vespa rödelt und rödelt wenn man sie starten will, springt aber nicht an... egal ob ich mit gas oder ohne versuche sie zu starten..

hab nun wohl oder übel den adac gerufen.. hab leider kein bordwerkzeug dabei um wenigstens mal nach der zündkerze schauen zu können.. der soll nun innerhalb der nächsten dreiviertelstunde hier anrufen und sich dann die vespa anschauen.. hoffe er kann mir da weiter helfen...

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 07:44
Beiträge: 7580
Vespa: PV 4t
Land: in der Nähe vom Eck
Oh nein :shock:



....ich hoffe, dass ihr das Problem in den Griff bekommt!!!!!!
*daumendrückendegrüße*

Markus

_________________
Bild BildBild
all meine Videos klick hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vario Ausgleichsscheiben Tuning
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 12:48
Beiträge: 2938
Wohnort: Duisburg
Vespa: S 50
Land: deutschland
hi markus,

man,man,man war das ne aktion heute...17:00 feierabend... dann sprang der roller nicht mehr an und orgelte nur noch vor sich hin beim starten.. dann den adac gerufen..sone adac plus mitgliedschaft ist schon gold wert...so gegen kurz vor 18:00 war dann ein gelber engel da... er mühte sich redlich gut 40 minuten lang...mehrmals die kerze raus und wieder rein war immer feucht..mit nem bunsenbrem abgeflammt... kerze wieder rein... das ganze mehrmals...hat auch versucht per kickstarter das benzin rauszudrücken ohne kerze.. dann war noch spray im einsatz... und den luftfilterkasten auch aufgemacht um mehr luft beim starten zu bekommen... hat alles nix gefruchtet..muss wohl doch was am vergaser sein... gegen 18:40 gab er dann auf und rief den abschlepper... die hatten aber heute wohl sehr gut zu tun..der war erst gegen 20:00 uhr da... dann die vespa huckepack auf den abschlepper...gut gesichert ging es dann nach dinslaken..hab die vespa gleich vor der werkstatt meines vertrauens abstellen lassen und den schlüssel dort in den briefkasen geworfen..morgen früh ruf ich dann an und sag was los ist.. der adac fahrer war so nett mich noch fast bis zur haustüre zu fahren...ende vom lied..gegen 21:15 uhr war ich dann zuhause..
mal schaun was mit der vespa los ist...hab morgen spätschicht ab 11:00 uhr...wenn ich glück habe schaffen sie es vorher noch die vespa zu reparieren... bin da ja guter kunde..und da wird auch schon mal kurzfristig was gemacht...

na..morgen weiß ich mehr..

jetzt erst mal gute nacht

gruss

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de