Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://www.vespaforum.de/

Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=9&t=41342
Seite 1 von 2

Autor:  markusg08 [ Mi 10. Mai 2017, 18:53 ]
Betreff des Beitrags:  Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Hallo,
nach entfernen des D-Rings fährt meine Vespa nun leider nur 60 laut Tacho. Auch bergab wird sie nicht schneller.
Liegt wohl an der Drosselung der Drehzahl über die CDI. Diese lässt sich ja auch "entdrosseln". Wie das gemacht wird, will ich gar nicht wissen.
Die Vespa hat etwa 1100km auf dem Tacho. Kann ich das ohne Probleme machen oder geht der Motor dabei kaputt?
Und wie lassen sich noch einige km/h rausholen?

Schöne Grüße

Autor:  PrimaVespa [ Mi 10. Mai 2017, 19:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Man kann manuell entdrosseln, würde ich aber nicht machen, da es dann keine Drehzahlbegrwnzung mehr gibt und das bringt deinen Motor um.

Es gibt eine Tuning CDI von Malossi, die hebt den Begrenzer um 1000 u/min, dann fährt deine Vespa etwa 72 lt Tachometer.


Ist illegal!

Autor:  markusg08 [ Mi 10. Mai 2017, 19:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Das heißt mit der Malossi kann ich mein Motor durch zu hohe Drehzahlen nicht kaputt machen? Nur wenn ich die Begrenzung ganz aufhebe?

Autor:  PrimaVespa [ Mi 10. Mai 2017, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Nicht ist ein starkes Wort!


Gesund ist das nicht und Tuning erhöht den Verschleiß.

Autor:  Rollerundkleinwagen [ Do 11. Mai 2017, 07:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Naja, der serienmäßige Begrenzer dient ja nicht in erster Linie der Motorschonung, insofern dürfte eine Anhebung der Höchstdrehzahl um 1000 U/min dem Motor nicht viel ausmachen. Schließlich hat auch Malossi kein Interesse daran, dass den Kunden reihenweise die Motoren um die Ohren fliegen, denn damit schafft man sich keine dauerhaften Käufer. Diese CDI ist ja auch für den Alltagseinsatz konzipiert, und nicht für die Rennstrecke.

Volker

Autor:  markusg08 [ Do 11. Mai 2017, 11:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Rollerundkleinwagen hat geschrieben:
Naja, der serienmäßige Begrenzer dient ja nicht in erster Linie der Motorschonung,

Volker


Was dann? Hast du eine Quelle für diese Info?

Autor:  Rita [ Do 11. Mai 2017, 11:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

markusg08 hat geschrieben:
Rollerundkleinwagen hat geschrieben:
Naja, der serienmäßige Begrenzer dient ja nicht in erster Linie der Motorschonung,

Volker


Was dann? Hast du eine Quelle für diese Info?


der ist zur Einhaltung der gesetzlich begrenzten Höchstgeschwindigkeit

Rita

Autor:  PrimaVespa [ Do 11. Mai 2017, 14:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Meine Erfahrung :

Komplettes Malossisetup

Bin froh, dass die CDI abriegelt, denn bei den maximalen Umdrehungen Flattern die Ventile ordentlich. Wäre die Kiste offen, wäre sie tot.

Autor:  markusg08 [ Do 11. Mai 2017, 15:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

PrimaVespa hat geschrieben:
Bin froh, dass die CDI abriegelt, denn bei den maximalen Umdrehungen Flattern die Ventile ordentlich. Wäre die Kiste offen, wäre sie tot.


Meinst du die Malossi CDI ?

Autor:  PrimaVespa [ Do 11. Mai 2017, 16:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Ja, etwa 11.000 Umdrehungen sind schon heftig. Da spielt die Masseträgheit der Ventilchen schon eine gehörige Rolle. Dem kannst du vllt noch mit anderen Kipphebeln und Federn entgegenwirken, aber der Aufwand lohnt nicht.

Da sollte man bergab nicht den Hahn ganz aufreißen.

Autor:  markusg08 [ Do 11. Mai 2017, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Wie viel U/min hat der Motor dann maximal mit der Malossi CDI?

Hast (oder hattest) du mal eine bei dir verbaut?
Hat jemand anderes Erfahrungen? Man liest immer wieder es sei gefährlich für den Motor und manchmal auch positive Erfahrungen. Aber noch keinen Beitrag gefunden, bei dem eine Malossi CDI den Motor kaputt gemacht hat...

Autor:  PrimaVespa [ Do 11. Mai 2017, 20:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Leider kann ich dir auf deine 1. Frage keine Antwort geben. Glaube mich auf 9000 ori und logischerweise 10000 zu erinnern bei der Malossi.

Kenne ebenfalls niemanden mit Ausfall, kenne aber auch niemanden der sie verbaut hat. Meine hat jetzt 15000 mit runter, keine Probleme. Sie erhält aber auch technisch das Beste. Alle 3000 komplett Flüssigkeiten.

Ich warne nur, selbst bin ich zufrieden.

Autor:  markusg08 [ Do 11. Mai 2017, 21:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Okay. Welche Geschwindigkeiten lassen sich damit erreichen (Laut Tacho oder GPS)?
Und wie siehts mit dem Anzug aus?

Autor:  Oller Roller [ Do 11. Mai 2017, 21:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

:lol: Da bin ich jetzt mal auf ne (unverfängliche) Antwort gespannt....

Autor:  PrimaVespa [ Do 11. Mai 2017, 21:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vespa LX50 4T 4V - CDI entdrosseln

Ich lasse auf Ausfahrten grundsätzlich bis zu 40 GTS hinter mir :lol:

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/