Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 09:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Servus zusammen,

wie ja einige wissen, interessiere ich mich sehr für das Thema Filmen und Vespa. Nach ersten Erfahrungen mit der Gopro möchte ich gerne meine filmisch technischen Möglichkeiten erweitern. Hat denn schon jemand von Euch mit Drohnen gefilmt, oder kann gar welche aus eigener Erfahrung empfehlen? Ich überlege gerade, mir zum Filmen von Vespa-Touren so ein Ding zuzulegen.

Es geht hier darum, ein paar Infos zu den technischen Möglichkeiten, Qualität der Aufnahmen und des Gerätes selber auszutauschen, der verantwortliche Umgang mit den Dingern wird vorausgesetzt.

Also, wer hat Erfahrungen und kann berichten? Worauf ist bei der Technik zu achten, was ist nötig, was ist weniger sinnhaft?

Großes Danke für Euer Feedback (- sofern es zum angefragten Thema gehört)!

Viele Grüße, :prost:
Jürgen

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Feb 2012, 18:01
Beiträge: 106
Vespa: PX 125 E Lusso
Land: Ham(D)burg
https://www.dmfv.aero/

Mach Dich dort mal schlau.Versicherung und Recht.So mal eben fliegen ist ein Risiko.Teures Risiko
Gruss aus HH

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Sep 2009, 09:59
Beiträge: 7621
Wohnort: nomen est omen
Vespa: 2xgts300 + PAV41
Land: NASSOVIA
Guck mal in mein Lieblings-Reise-Forum:

http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/viewforum.php?f=105

Denke, das reicht zum Stöbern bis zum Schlafen gehen ;)

_________________
Für die schönen Tage im Leben : meine zwei schwarzen 300er ...und einen PAV41
Fast täglich gequält : 2-Takt-SKR 125 ( Alltags-Schlampe )

Denke nicht so oft an das, was dir fehlt,sondern an das, was du hast.

Bild Nassau, kein schöner Land !

MidsummerVespaDays 2014 : Das Video und Bilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 15:53 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Hatte grad von der Firma wo ich meine Elektronik Sachen kaufe ein Angebot.
Interessiert mich auch......
ich fange mal so an....man kommt bestimmt schnell an Grenzen, aber für 60 €mal rein riechen..........
Mache das mal.......


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Du müsstest mal sagen WAS du damit genau vor hast!
Das Ding oben ist Spielzeug, weder vom Fliegen noch vom Filmen ernsthaft zu gebrauchen ;)

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Oller Roller hat geschrieben:
Es geht hier darum, ein paar Infos zu den technischen Möglichkeiten, Qualität der Aufnahmen und des Gerätes selber auszutauschen, der verantwortliche Umgang mit den Dingern wird vorausgesetzt.
...

Bavariajule hat geschrieben:
https://www.dmfv.aero/

Mach Dich dort mal schlau.Versicherung und Recht.So mal eben fliegen ist ein Risiko.Teures Risiko
Gruss aus HH

;) Trotzdem danke.... :prost:

Wie geschrieben, mich interessieren hier Empfehlungen zur Drohne selbst, nicht zum Recht.. Kann jeder dafür gerne ein eigenes Thema aufmachen, wenn es interessiert..

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Gonzo0815 hat geschrieben:
Du müsstest mal sagen WAS du damit genau vor hast!...


Gonzo,

z.B. bei Touren mal das Fahren in freier Natur von oben hinten aus der Luft zu filmen, oder parallel zur Fahrt mit schöner Landschaft im Hintergrund. Denkbar auch vielleicht die Drohne über der Fahrbahn schweben lassen und darunter durchfahren... nur mal so als erste Ideen...

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Willi,

Deine Drohne hat nicht gerade eine besonders gute Auflösung, HD darf sie gerne haben. Sonst sieht das schize aus, wenn ich die Bilder mit GoPro-Bildern mische, von der Qualität....

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:01
Beiträge: 8337
Wohnort: HE / WOB
Vespa: GTS300 / GT125L
Land: DE
Lass mal stecken, für sowas gebe ich keinen Euro aus.
Ist ja auch gar nicht mehr erforderlich, wird nicht mehr lange dauern, dann kannst du all deine Bewegungen und Toilettengänge 24/7 online streamen können.... ob du willst oder nicht.
siehe z.B: http://www.zeit.de/2016/15/ueberwachung ... rohnenland
Die Dinger werden dauerhaft in der Luft bleiben, da sie sich mit Solarstrom versorgen.
siehe: https://deutsch.rt.com/international/38 ... erwachung/
Sich "mal eben" in eine private Ecke zu verkriechen wird's nicht mehr geben.
Schade, denn schön war die Zeit. Bild
Ein zurück wird's jedenfalls nicht mehr geben, dazu ist es zu spät.
Leider wird der Privatmann -wenn überhaupt- nur mit gezähmten Spielzeugen herumflattern dürfen.
Der Luftraum gehört jemand anderen, und der darf dann hochaufgelöst filmen was das Zeug hält.

_________________
Ich löse die Probleme anderer Leute,
welche sie ohne mich gar nicht hätten.

BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
derLimburger hat geschrieben:
Guck mal in mein Lieblings-Reise-Forum:

http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/viewforum.php?f=105

Denke, das reicht zum Stöbern bis zum Schlafen gehen ;)


:roll: :pistole: Na toll, jetzt sitz ich wieder den ganzen Abend vorm Computer...

Danke! ;) :herz:

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:11 
Offline

Registriert: Mi 8. Jun 2016, 00:17
Beiträge: 53
Wohnort: Raum Stuttgart
Vespa: GTS Super Sport 2016
Land: Deutschland
Servus,

also ich bin seit ich ca. 12 Jahre alt bin Modellflieger (Heli & Fläche) und habe auch die eine oder andere Drone schon gehabt. Einige Freunde haben mich auch schon gefragt welche Drone zum filmen sinnvoll wäre.
Leider kann ich hierzu immer nur dieselbe Antwort geben, da alle durchweg davor keine große Erfahrung mit dem fliegen von ferngesteuerten Modell hatten.

Die Dronen von DJI sind die einzigen die wirklich jeder fliegen kann, die sehr gut funktionieren, dazu top Sicherheitsfeatures haben (GPS, Coming Home Funktion, Kolliionssensoren) und dazu noch eine sehr gute Kamera haben.

Hier kann ich aktuell die DJI Phantom 4 empfehlen oder noch besser jedoch kaum lieferbar die DJI Mavic, diese habe ich auch selbst bestellt und warte sehnsüchtig dass Sie endlich geliefert wird.

Der Riesen Vorteil der Mavic ist, dass sie faltbar ist und in der Combo mit einer sehr kleinen Tasche ausgeliefert wird, in die alles reinpasst (Drone, Fernbedienung, Akkus, Ladegerät, usw).

Jedoch haben beide Dronen einen Nachteil, sie gehören leider nicht zu den günstigen. Aber sie haben wie unsere tollen Vespas eine sehr guten Werterhalt und somit preisstabil.

Wenn du fragen hast, helfe ich dir gerne.

Liebe Grüße
Benji

_________________
Liebe Grüße
Benji


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Tja, dann wirst um ein DJI oder ein Derivat nicht herumkommen.
Kostet eine Lawine, aber derzeit das einzige was wirklich was kann!
Wenn die Verfolgung nicht sein muss, dann könntest dir günstig eine ältere DJI holen und mit GoPro bestücken.

Fliegt super und ist GPS gestützt. Da bist dann mit ca. 600€ dabei.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:16 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
@Gonzo......mal irgendwie anfangen.
Glaub das klappt mit dem Spielzeug und wenn man es versenkt, ist nicht gleich viel Geld weg.

Man kann ja wenn man angebissen hat, weitermachen. Es gibt hier auch auf dem Sportflugplatz Profikurse.
Aber so Geräte sind zu professionell und für mich unbezahlbar.

Erstmal günstig rein riechen........hätte da schon Spaß dran.

Interessanter Beitrag vom OR, werde ich bestimmt weiterverfolgen und auch Erfahrungen beisteuern.

Vielleicht gibt es ja Aufnahmen von Testflügen, freue mich drauf.

Hier haben doch bestimmt schon viele sowas.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Hallo Benji,

die Mavic durfte ich zu ersten Mal vor ner Woche live gesehen, seitdem ist das eigentlich im Stillen glimmende Interesse wieder aufgelodert... Daher das Thema hier.

Aber preislich ist die Kamera natürlich schon deutlich ne andere Liga. Leider bin ich noch nie geflogen, weder Modellbau noch Drohne. Und dafür dann eine solche Anschaffung als Startmodell... Puh... Nicht, dass die Drohne dann nur rumliegt, weil ich sie nicht beherrsche.

--- Sehe gerade, Gonzo hat die auch empfohlen... Merci auch für Deinen Eindruck/Ratschlag!

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6277
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Tja, scheint wohl so zu sein wie bei Action-Kameras... Entweder GoPro oder Derivate oder so ne billigcam...

Auch da gibt's wohl keine "Mittelklasse"..

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: anhe, dmi, ElToro72 und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de