Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 13:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:28 
Offline

Registriert: Mi 8. Jun 2016, 00:17
Beiträge: 53
Wohnort: Raum Stuttgart
Vespa: GTS Super Sport 2016
Land: Deutschland
Also zwei meiner Freunde haben sich jeweils die Phantom 4 gekauft, und hatten davor null Erfahrung und kommen wunderbar damit zurecht.
Genau darauf baut auch DJI.

Die Mavic ist genial wegen der Größe, jedoch von der Kamera etwas komplizierter wegen der Belichtungseinstellung.
Ich durfte sie auch schon fliegen und mit der Phantom 4 vergleichen, und mir gefällt sehr dass DJI doch nochmal ale Features verbessert hat und ist daher genau die passende Drone für mich.

@ OllerRoller, die Investition ist erstmal teuer das stimmt, allerdings fahren wir auch nicht die günstigsten Roller :D
Und falls die Drone nichts für dich ist, ist der Wertverlust wenn du sie kurz darauf verkaufst sehr gering. Und im Gegensatz zu fast allen anderen Dronen bekommst du eine DJI Phantom 4 oder Mavic sofort verkauft mit einem sehr geringen Verlust ;)
Auf anderen Dronen bleibst du auf dem kompletten Kaufpreis meistens sitzen

Es ist wie mit einer neuen Vespa oder iPhone, man kauft es, hat es kurz und falls einem nicht gefällt bekommt man es garantiert zu einem sehr guten Preis wieder verkauft.

_________________
Liebe Grüße
Benji


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:29 
Offline

Registriert: Mi 8. Jun 2016, 00:17
Beiträge: 53
Wohnort: Raum Stuttgart
Vespa: GTS Super Sport 2016
Land: Deutschland
Eine Mittelklasse bei unseren rollern gibt es leider auch nicht :(
Aber so ist es leider....

_________________
Liebe Grüße
Benji


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Beiträge: 8079
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Oller Roller hat geschrieben:
Tja, scheint wohl so zu sein wie bei Action-Kameras... Entweder GoPro oder Derivate oder so ne billigcam...
GoPro-Drohnen sind der GAU, wenn dann die Mavic von DJI ...

Bild

Der Abend vor dem PC wird jetzt wohl noch länger: KLICK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Beiträge: 1958
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Willi59 hat geschrieben:
@Gonzo......mal irgendwie anfangen.
Glaub das klappt mit dem Spielzeug und wenn man es versenkt, ist nicht gleich viel Geld weg.


Doch, den gleich gut kannst die 60-70€ Verbrennen!
Das Teil ist für ernsthafte Nutzung Mist!
Die Videoqualität ist für die Tonne und fliegen kannst das Teil nur vernünftig bei Windstille oder Indoor.
Beim kleinsten Lüftchen kannst dann einpacken.

Es ist leider so, wie fast überall. Entweder das gute teure Zeug, oder irgendwo mit Frust und ohne Spaß herumeiern.

Sicher ist so ne DJI ne Menge Holz. Aber aktuell das einzige das "jeder" fliegen kann und technisch on top ist. Das bezahlt man dann natürlich auch!

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 16:54 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Darum erstmal rein riechen. Hab auch ich damals gemacht als der GOPro Hype kam.
Erstmal ne Chinacam. Waren durchaus keine schlechten Aufnahmen, stehen noch im Netz. Das Ding geht noch immer, aber es liegt rum. Brauche es also nicht. Andere nutzen die HERO besser, denke so an die tollen Aufnahmen vom OR im verschneiten Norden, ganz klasse.
Unterwegs auf Vespa......nöööö. Da reichen einzelne Aufnahmen.
Hatte viel Freude an den Aufnahmen vom Dexdiver und John........nachher auch mit Limmi.
Geht auch ohne Actioncam. Hab ich mir erst wieder reingezogen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 6997
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Soweit kommts nocht....Jetzt muss man sich schon ne Bazooka mit auf´s Klo nehmen wenn Willi seine Drohne auf mich hetzt :lol: ;)

_________________
It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 20:18 
Offline

Registriert: Mi 27. Jul 2011, 21:23
Beiträge: 308
Wohnort: München
Vespa: Primavera 50er 2T
Land: Deutschland
Bei deinem Vorhaben würde ich persönlich zu DIJ Mavic Pro greifen die ist faltbar bekommst du fast überall unter und sie nimmt Videos in 4K auf. Vor allem hat die Drohne eine Hindernis erkennenung somit kannst du nirgendwo dagegen Fliegen

https://youtu.be/gs3T7gNg9AU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 22:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 20:41
Beiträge: 1206
Wohnort: Am zweitgrößten Wasserstraßenkreuz Europas
Vespa: ET4 125 M04,Cosa 125
Land: NRW
Ich habe zeit einiger Zeit die Phantom 3. Kann ich nur empfehlen. Kostet knapp 500€ und macht Tolle Fotos und 2.7K Filme. Der Akku hält 20 Min. Was mich immer wieder beeindruckt: Die Drohne kann via GPS auch bei starken Windböen die Position halten und dank dem Gimbal ist die Kamera sehr ruhig. Wenn man während des filmens die Steuerknüppel loslässt, denk man, man hat ein Standbild. Filmen bei der Autofahrt funktioniert, Vespa hab ich noch nicht probiert.
Anbei mal zwei Fotos: (erstes Foto bearbeitet)
Bild

Bild

_________________
Viele Grüße
Johannes

Vespa ist nicht alles, aber ohne Vespa ist alles nichts!
Hier findet ihr meinen Motor-überholungs-Thread: Klick mich!!!

1997- Vespa ET4 M04 Nero Bj: 1997
2017- Vespa Cosa FL 125 Bj: 1992


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6278
Wohnort: Bad Homburg
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
@ Karl: Ja, die Kamera ist wohl derzeit das Maß der Dinge... aber preislich mit 1.200 Euro auch mit an der obersten Spitze der "Hobby-"Drohnen. Als erster Versuch sicherlich etwas teuer, oder?

@ Johannes: Danke Dir für die Teilung Deiner Erfahrung mit der Drohne...Würdest Du diese wieder kaufen, oder fehlt Dir etwas, was Du Dir bei einer Drohne wünscht?

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Eine Kurve ist für mich die sinnlichste Verbindung zweier Punkte. (S. Bogner)

Meine Vespa-Videos

It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer - and the beste are the Hesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 23:09 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 20:41
Beiträge: 1206
Wohnort: Am zweitgrößten Wasserstraßenkreuz Europas
Vespa: ET4 125 M04,Cosa 125
Land: NRW
Würde ich auf jedenfall wieder kaufen. Ich hatte erst Sorge, dass sie im Vergleich zu den beiden teureren Advanced und Professional aufgrund der anderen Steuerung zu wenig Reichweite hat, allerdings sind 400 Meter völlig ausreichend. Abgesehen davon gibts ja auch noch die Sichtflugregelung.
Den einzigen Minuspunkt, den ich feststellen konnte ist, dass die App, die für die Livebildübertragung zuständig ist ziemlich viel Akku braucht. (Beim Moto G3 pro 20 Min Flugzeit 15% Handyakku)

_________________
Viele Grüße
Johannes

Vespa ist nicht alles, aber ohne Vespa ist alles nichts!
Hier findet ihr meinen Motor-überholungs-Thread: Klick mich!!!

1997- Vespa ET4 M04 Nero Bj: 1997
2017- Vespa Cosa FL 125 Bj: 1992


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 01:07 
Offline

Registriert: Mi 27. Jul 2011, 21:23
Beiträge: 308
Wohnort: München
Vespa: Primavera 50er 2T
Land: Deutschland
Naja was willst du den Maximal ausgeben? Ich sage mal so du kannst eine Drone kaufe für 500€ die GPS System an Board hat mit Höhe halte Sytem, Folge System und noch die ein oder andere Spielerrei. Aber da hast du noch lange nicht so ein Sicherheits System wie bei der DIJ. Sollte das Ding abschmieren aus welchen Grund auch immer sind 500€ weg. Da würde ich mich für die DIJ entscheiden und den Wiederverkaufs wert darf man auch nicht vergessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 6997
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Tja was soll man da noch sagen.... erst DIE,- die nur noch nach unten auf´s Hnady gucken, und nun einer neuer hype wo alles nach oben guckt :unwissend: :)

_________________
It´s nice to be a preiss - but its higher to be a bayer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 10:17 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Apr 2016, 13:16
Beiträge: 8
Vespa: GTS300ie
Land: Deutschland
Hallo Jürgen,

ich beschäftige mich auch schon ein paar Tage mit Drohnen und muss sagen, dass (für mich) die momentan beste Drohne die DJI Mavic Pro ist. Sie ist klein, kompakt und hat eine tolle Kamera. Sie hat einen Verfolgungsmodus und viele Sensoren, die das Fliegen sehr einfach machen.

http://store.dji.com/de/product/mavic-p ... ?_k=4qvzuq

Wenn du etwas technisches Verständnis hast, dann könntest du dich an ein chinesisches Gerät wagen. Im Moment gibt es die Xiaomi Drohne für ca. 380 Euro bei GearBest. Sicherlich eine tolle Drohne. Du findest viele Videos der Drohne auf Youtube.
http://www.gearbest.com/rc-quadcopters/pp_363300.html

_________________
Salve,

Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 12:05 
Offline

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 7626
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Steckduse hat geschrieben:
Würde ich auf jedenfall wieder kaufen. Ich hatte erst Sorge, dass sie im Vergleich zu den beiden teureren Advanced und Professional aufgrund der anderen Steuerung zu wenig Reichweite hat, allerdings sind 400 Meter völlig ausreichend. Abgesehen davon gibts ja auch noch die Sichtflugregelung.
Den einzigen Minuspunkt, den ich feststellen konnte ist, dass die App, die für die Livebildübertragung zuständig ist ziemlich viel Akku braucht. (Beim Moto G3 pro 20 Min Flugzeit 15% Handyakku)


Hey Johannes, klasse Bilder.
Schön das Du in dem Bereich Erfahrungen hast.........Treffen wenns wärmer ist ?
Vielleicht vorm Stammtisch ? Hab da wirklich Interesse und live wäre ne Hilfe.

Avatar..(anderer Beitrag) ...wirklich schlecht zu erkennen der Bachlauf...... Deinem Kater gehts ja scheinbar saugut. Hab hier nun auch wieder was rumlaufen........
Das Madel hat sich nicht mit Schwesters Hund verstanden........die Dackeldame im Haus liebt sie........


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Drohnen
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Aug 2012, 22:42
Beiträge: 413
Vespa: GTS 300
Land: Hessen
...und hier, falls noch nicht bekannt, noch ein Bericht dazu:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-2-Faltbarer-Quadrokopter-DJI-Mavic-Pro-3583544.html

Gruß
Martin


Mogli hat geschrieben:
Hallo Jürgen,

ich beschäftige mich auch schon ein paar Tage mit Drohnen und muss sagen, dass (für mich) die momentan beste Drohne die DJI Mavic Pro ist. Sie ist klein, kompakt und hat eine tolle Kamera. Sie hat einen Verfolgungsmodus und viele Sensoren, die das Fliegen sehr einfach machen.

http://store.dji.com/de/product/mavic-p ... ?_k=4qvzuq

Wenn du etwas technisches Verständnis hast, dann könntest du dich an ein chinesisches Gerät wagen. Im Moment gibt es die Xiaomi Drohne für ca. 380 Euro bei GearBest. Sicherlich eine tolle Drohne. Du findest viele Videos der Drohne auf Youtube.
http://www.gearbest.com/rc-quadcopters/pp_363300.html


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stromue und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de