Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 15:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:08
Beiträge: 112
Wohnort: Kempen
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland (NRW)
Hallo Freunde, ich bin am überlegen, meine GTS 300 zu verkaufen und mir dafür die 125 Sprint zu kaufen. Da ich nur Kurzstrecken fahre, würde die 125 ccm vollkommen reichen. Was meint ihr, könnte ich es bereuen? :unwissend:

Gruß Volker

_________________
Ich wünsche allen eine gute und sichere Fahrt :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 12:48 
Offline

Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:15
Beiträge: 398
Wohnort: Mittelhessen
Vespa: gts250
Land: deutschland
Jein ;),
aber wahrscheinlich schon, dir wird der Durchzug fehlen.
Ansonsten haben Beide ihre Berechtigung.
Ich fahre eine ET 4 ( der Sprint zumindest ähnlich) für die Kurzstrecke.
Ausreichend schnell, leicht, wendig. Sehr nett!
Und ich fahre eine GTS 250 (der GTS 300 zumindest ähnlich) für die längere Strecke.
Dafür ausreichend schnell, schwerer dafür bequemer und dafür wendig genug. Auch sehr nett!
Vielleicht solltest du einfach mal eine längere Tour fahren, mit ausreichend Stops, wo immer es dir beliebt und deine Freude daran finden
Du merkst das war nicht hilfreich, aber wenigstens ehrlich.
Ach übrigens, wieviel Reserve hat deine Stellplatzsituation :mrgreen:
Liebe Grüße,
steffen

_________________
Das Fremde ist nur fremd, solange man`s nicht kennt!
Wem viel nicht genug ist, dem ist alles zu wenig!
Das Leben kommt anders, wenn man denkt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 22:21
Beiträge: 8305
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Dann tät ich aber eher eine Sprint 150 nehmen.
Piaggio-Haupthändler können die beschaffen: viewtopic.php?f=37&t=42966

_________________
Bild
schlimmer geht's immer
Protektorat Septem Montis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 13:35 
Offline

Registriert: Fr 26. Dez 2014, 14:30
Beiträge: 287
Wohnort: Untermain
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Mit meiner Primavera 50 2T bin ich fast ausschließlich in der Stadt gefahren. Mit 45km/h in meinen Augen ausreichend, ich bin selten überholt worden. Als der Wunsch (und die Zeit) für Touren aufkam, bin ich eine Woche lang die Sprint 125 eines Freundes gefahren. In der Stadt deutlich souveräner, als die Fuffi, dafür bin ich insbesondere nach Ortsausfahrten regelmäßig überholt worden, manchmal sogar lebensgefährlich (für mich), weil die 125-er so ca. ab 70 sehr zäh beschleunigte, bergauf noch schlechter und die Autofahrer reizte.

Ich habe mir dann eine fast neue GTS 250 zu einem guten Preis gekauft. Die hält die Autofahrer auf Abstand. Wer aber überholt, der geht es vorsichtiger an. In der Stadt ist das größere Gewicht etwas unbequemer und weniger wendig, als die Größenordnung PV/Sprint, aber das ist nur eine Gewöhnungssache und wird mit der Souveränität auf der Landstraße mehr als wett gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 846
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Moin,

also ich habe mich für die Smallframe entschieden.
Und zwar nicht, weil mir die 1200,- € Aufpreis zur GTS oder der Führerschein fehlten.

Ich hatte bis vor kurzem eine Yamaha MT-07 und eine KLX250 Enduro.
Vom Autobahnfahren mit Zweirad habe ich mich die letzten 2 Jahre irgendwie entwöhnt.
Auch habe ich im Außendienst einfach zuviel auf der BAB gesehen, wo man wirklich nicht Zweiradfahrer sein wollte.
Auch finde ich, das diese Jungs in den Gruppen mit scheren Maschinen und Warnwesten nicht wirklich entspannt wirken.
Man ist heutzutage deutlich verkrampfter auf der Autobahn, weil der Abstand, Respekt, Aufmerksamkeit, Rücksicht, Miteinander täglich weniger werden

Aber auch das ist bekanntlich Geschmackssache.

Die Tatsache, das es rund um Bremen zu jeder Autobahn eine herrliche Bundesstraße gibt (B75 nach Hamburg oder B6 ans Meer) und diese hier auch keine
Steigungen á la Weserbergland, Harz, Teutoburger Wald oder Sauerland aufweisen, ist die PV/Sprint 125 für mich ausreichend flink und geschmeidig unterwegs.

Das Handling in der oftmals wuseligen Rushhour von Bremen ist genial mit den 126KG.

Meine persönliche Meinung ist darüber hinaus, das die GTS seit 2003 in annähernd gleicher Erscheinung/Karosse verkauft wird. Mich holt das Design einfach nicht mehr ab,
Sonderlack hin oder her, Sondermodell hin oder her. Aber auch da sollte man jedem seine Meinung lassen, ich verstehe jeden, der einfach Bock auf eine Sei Giorni
oder mattgelbe 300er hat - die GTS gibt´s ja auch in meiner Lieblingsfarbe azzurro incanto, aber das frischere Design hat mich einfach zur PV bekehrt. ;)

Ich übebrücke mir die Wartezeit auf eine neu designte GTS in 2020 oder stärkere 946 oder was auch immer mit der Primavera. Das ist für mich die ideale Situation.

Ich wünsche eine gute Kaufentscheidung, und allen Besitzern, völlig gleich wieviel Hubraum, schönes, glückliches Vespazieren.... :vespa:

@avanti: trotzdem ist der Preisaufschlag von 800,- € von 124 zu 155ccm (125/150) absolut unangemessen und den Mehrwert nicht wert, wird dieser sagenhafte Zuschlag
seitens der Händler nur aufgrund ihres Seltenheitswerts begründet.
Man bemerkt: Primavera 150 in Italien = 4520,- € Listenpreis. Auf mobile ab 4.790,- € (GOOS- der Haupthändler der Offizielle liefert) - deutsche 125er um die 3.900,- EU-Modelle
sind jetzt auf 3.750,- runter, was dann sogar 1.000,- € Aufpreis für 31ccm mehr bedeutet. Sonst bekommt man nämlich nichts mehr. Gar nichts. Völlig baugleich mit 124ccm.

Das ist doch bemerkenswert. Exklusivität inklusive :lol:

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Hansebaron am Sa 2. Sep 2017, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 20:28
Beiträge: 253
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Ich hatte GTS 300, 50er und zwei 125er.

Klar, gegen die 300er ist kein Kraut gewachsen. Sie ist natürlich an Durchzug nicht zu schlagen.
Fakt ist aber das ich auf der Landstraße meist 90 fahre und das schafft die 125er auch. Ich persönlich habe gerade alle drei in der Garage stehen und ich fahre die LX125 am meisten. Touren mache ich nicht, ich fahre zum Bäcker, zur Bank, zum Fitness Studio oder zum Baumarkt. Dazu ist die kleine perfekt, mir gefällt auch der kleine Rahmen besser. Die GTS ist mir eigentlich zu fett.

Ich jedenfalls habe meine Entscheidung getroffen, bei mir soll es eine Sprint 150 oder S150 werden, alle anderen kommen weg. So habe ich den größten Motor im kleinen Rahmen, für alles andere nehme ich das Auto. Touren mache ich nicht mehr seit der Nachwuchs da ist, also wird auch kein Motorrad mehr kommen. Auf die S oder Sprint werde ich umsteigen weil sie mir besser gefallen als meine LX, die eher ödeste Vespa die ich bisher hatte. Aber die fand eher spontan den Weg zu mir, seitdem standen GTS und S50 rum. 50er kommt wohl es keine mehr zu mir, 50er ist echt nur was für die Stadt und wenn man keinen anderen Schein hat. Sie wäre mir zu langsam auf Dauer auch wenn ich den 2T liebe.

Wie sind eigentlich die I-Get Motoren zu dem LEM einzuschätzen?
Meine LX ist eine der ersten mir Euro 2 ohne KAT, die geht echt richtig gut.

_________________
Gruß
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 17:26 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 415
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Also da du ja einen Motorradführerschein hast, würde ich mir nichts kleineres als eine 250er viertakter holen. Drunter macht es mir einfach auf die Dauer Leinen Spaß. Zu langsam.

Ich würde an deiner Stelle bei der 300er bleiben. Den 125er viertakter geht einfach die Luft zu schnell aus. Die sind ja kaum flotter als ein entdrosselter 50er zweitakter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7831
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Servus!

Eigentlich ist die Entscheidung ja schon gefallen wenn Du fast ausschließlich Kurzstrecken fährst. Die Beweggründe kenne ich nicht warum und überhaupt Du Dich von Deiner 300-er trennen willst :unwissend: und den Unterschied/Abstieg auf einer 125-er dürfte Dir auch bewusst sein.

Dennoch scheint mir die Überlegung berechtigt wenn man nur Kurzstrecken fährt das es da keine 300-er braucht - durchwegs Fahrten auf der Landstraße aber ausgenommen und das ist der Punkt!

Mit einer 125-er - und ich hatte 2014 eine 125-er GTS die eigentlich ganz gut lief war das trotzdem ein Disaster... Rücksichstlos wird man laufend ausgebremst weil die meisten Autofahrer sich nicht an die 100 km/h halten sondern 110 oder 120 Sachen fahren jedenfalls bei uns hier wenn Schichtwechsel in meiner BMW Stadt ist und es die Leute eilig haben den Rasen scheinbar mähen zu müssen :roll: Wenn die Kolonne mal auf Trab ist fahr ich meistens erst gar nicht weil´s öfter lebensgefährlich wird neben einem Bus nach dem anderen welche die WA in die nächsten Dörfer fahren und ebenfalls Bus hinter Bus unterwegs ist und die sich auch nicht an die 100 km/h halten... Kannst Dir vorstellen wie´s dann zugeht? Dazwischen ein Überholmanöver nach dem anderen und zwischen 2 Bussen dann ICH dazwischen :lol: Das ging mir dermaßen auf den Keks und deshalb bin ich dann auf die 300-er umgesattelt welche den PKW´s mehr Respekt einflößt sich zu fragen:"Soll ich den Roller überholen oder lieber doch nicht" und genau das ist der Punkt nun weitgehendst Ruhe zu haben nicht im nächsten Straßengraben zu landen weil dich wieder einer rausdrängelt.

Was ich sagen will:"Kommt drauf an wo man sich bewegt... Bei mir hier ist´s so doof sich´s vielleicht anhören mag eine 300-er fast schon Pflicht weil sie das Risiko minimiert sich laufend mit Deppen anzulegen :D

Mit einer 125-er und 95 oder lass es knappe 100 km/h sein ist es immer ein Spießrutenlauf bei dem´s unweigerlich von einem zum anderen Tag Situationen gibt die bei der 300-er viel weniger sind - nämlich unbescholten nach Hause zu kommen.

Gruß!

Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 20:28
Beiträge: 253
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
GTS-Peter hat geschrieben:
Also da du ja einen Motorradführerschein hast, würde ich mir nichts kleineres als eine 250er viertakter holen. Drunter macht es mir einfach auf die Dauer Leinen Spaß. Zu langsam.

Ich würde an deiner Stelle bei der 300er bleiben. Den 125er viertakter geht einfach die Luft zu schnell aus. Die sind ja kaum flotter als ein entdrosselter 50er zweitakter.



Da ich beides habe kann ich das so definitiv nicht unterschreiben. Zwischen 2T 50er und 4T 125er liegen meines Erachtens Welten. Zwischen 125er und 300er allerdings auch. Reichen tut die 125er aber wenn man keine Touren macht oder AB fahren will. Für den schnellen Verkehr in Dorf oder Stadt finde ich die kleine angenehmer. Ich fahre dazu öfter Überland, da ist aber überall 70kmh beschränkt. Daher auch hier die 125er ausreichend.

Bei der Erfahrung im Verkehr kann ich sagen das es zwei unterschiedliche Situationen gibt. Klar kann man mit der 300er besser reagieren da sie mehr Leistung hat. Aber teilweise rechnen die Autofahrer gar nicht mit einem so schnellen Roller. Das hat bei mir schon zu ein zwei unschönen Situationen geführt in denen Autofahrer der Meinung waren mich überholen zu müssen weil man ja einen Roller im Allgemeinen eben überholt.

Ich weiss aber nicht ob ich 100%ig zum Wechsel raten würde. Wenn du keine hättest dann würde ich sagen die 125er reicht. Da die 300er schon da ist...
Allerdings bekam ich meine 125er durch Zufall und kann nur sagen was ich oben schon geschrieben habe; ich nutze sie am meisten. Vielleicht auch weil sie am ältesten ist und am hässlichsten. Die 300er will ich wohl schonen, die 50er ist schon so gut wie verkauft; aber nur weil ich nicht in der Stadt wohne und bei meinem Führerschein nicht einsehe eine illegal ungedrosselte zu fahren wenn ich ja die großen fahren darf.

_________________
Gruß
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 846
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
GTS-Peter hat geschrieben:
... Den 125er viertakter geht einfach die Luft zu schnell aus. Die sind ja kaum flotter als ein entdrosselter 50er zweitakter.


Joa, das sind wirklich Stammtischparolen, und entbehren jedweder (auch hier im Forum publizierter) Fakten von Fahrern beider Aggregate :lol:

Ich habe nun meine fünfte Vespa Smallframe: LX50 - LX125 - Sprint50 - Primavera50 - Primavera125 iGET.

Also ein endrosselter 50er hat einfach 4,4 PS. Bedüsung + Sito Plus vielleicht dann 5PS.
Der Schweizer Roller ist ab Werk entdrosselt und hat auch nur 4,4 PS.
Ich fuhr in allen drei 50ern das Setup. GPS echte 66km/h war das Beste jemals gemessene
Resultat mit der PV50.

Nichtsdestotrotz hat der 50er an einer Steigung schnell gar keine Luft mehr, und hält nichtmal 55 km/h konstant, fällt etwas zurück.
Ich bin vor 2 Wochen die Serpentinen nach Sa Calobra gefahren, da geht´s von Meereshöhe Soller rauf auf 1100 Meter und wieder runter.
Mein Mietroller Liberty 125 iGET (gleiches Gewicht wie PV125) zog mich da hoch, als gäb´s kein Halten, selbst die krassesten Steigungen hielt er tapfer 65 nach Tacho. Respekt GOLD :klatschen:

Ich habe in Bremen solche Steigungsszenarien nicht, aber der 125er fährt GPS 94 km/h, und auf der Autobahn durch den Sog oder warum physikalisch auch immer, noch etwas mehr.

Also da muss man schon die Kirche im Dorf lassen, die 17KG Mehrgewicht stehen in Relation zu 6,34 Mehr-PS (10,7 zu 4,4)
Da hat eine entdrosselte Fuffi nichtmal ansatzweise Chancen, im Anzug schon gar nicht.

Mit 68ccm DR EVO und SITO + guter Abstimmung nähert er sich dem Leistungsspektrum von 10,7 PS an. Aber auch noch nicht auf Augenhöhe.
Von der Legalität und Standfestigkeit aller Komponenten einmal ganz zu schweigen.

Ich bitte um etwas Mäßigung bei solchen Vergleichen :harve:
;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 20:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jul 2015, 16:05
Beiträge: 121
Wohnort: München/Solln
Vespa: PV125
Land: Deutschland/Bayern
Zitat von "Hansebaron":
"Ich bin vor 2 Wochen die Serpentinen nach Sa Calobra gefahren, da geht´s von Meereshöhe Soller rauf auf 1100 Meter und wieder runter.
Mein Mietroller Liberty 125 iGET (gleiches Gewicht wie PV125) zog mich da hoch, als gäb´s kein Halten, selbst die krassesten Steigungen hielt er tapfer 65 nach Tacho. Respekt GOLD" :klatschen:

@Hansebaron:
Meine Frau fährt eine solche Liberty 125 iGET (ich selbst die PV125 iGET)...die Sa Calobra Serpentinen kennen wir gut. Klasse, dass die Liberty da soviel Potenzial zu haben scheint. Aber auch wir sind mit ihrer Leistung echt mehr als zufrieden...und das preislich bei weniger als der Hälfte einer PV125.
Und soooo übel, finde ich, sieht die Liberty auch gar ned aus. Meine Frau hat sie in dunkelblau.

Bild

_________________
07/2015 - 05/2017: Primavera 50 2T
ab 05/2017: Primavera 125
ab 02/2017: Piaggio Liberty 125


http://tensixtyone-photography.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Sep 2017, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 846
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Hi Bernd, ich hatte sie auch, die dunkelblau-metallic Liberty, EZ März 2017 iGET.

Lustiger Zufall. Optisch und vom Handling konnte ich mich gut mit ihr anfreunden, und über den aktuell möglichen EK von ~2.600,- €
braucht man nicht groß nachdenken. Der Vespa-Aufpreis ist exorbitant. Ich habe ja auch rund 1.400,- € mehr bezahlt für meinen
hellblauen Vespa-Status ;) Ist ja aber bekannt, das PIAGGIO-Roller ohne Vespa im Namen auch gut sind, hohe Marktanteile in der EU genießen.
Der Liberty ist ein Kassenschlager, Stückzahlen sind richtig hoch!

Lustig ist auch die Teilegleichheit stellenweise. Mit dem Cockpit/Tacho (baugleich mit Vespa) habe ich mich natürlich sofort wie zuhause gefühlt! :lol:

Die Laufruhe war exzellent, ich habe mich auch sicher gefühlt, obgleich die Reifchen dann für meinen Geschmack etwas zu schmal
ausgefallen sind. Ich habe nicht geschaut, aber ich glaube vorne 90 und hinten 100er. Puhhh....

Da ist ja die PV ab Werk mit 110 und 120 FETT besohlt! :)

Anyway, ich finde den Liberty iGET klasse als Alltagsfahrzeug, Mietfahrzeug, Ganzjahreseinsatz, die Vespa ist ja bei mir eher
ein Sonnenscheingutelauneurlaubsfeeling-Roller mit 1.500 - 2.000 KM Jahresfahrleistung.

Und eine Vespa kann man meiner Meinung nach immer noch etwas besser individualisieren.. :held:

Schönes Wochenende allen..!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: So 3. Sep 2017, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 18:52
Beiträge: 566
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Geschmacksache. Und trotzdem würde ich eine 300er kaufen, denn auf einen großen Teller paßt auch ein kleines Schnitzel. Und noch handlicher als eine GTS würde ich kippelig nennen.

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: So 3. Sep 2017, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:08
Beiträge: 112
Wohnort: Kempen
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland (NRW)
Hallo Leute

Danke für eure Beiträge: Ich glaube das werde ich mir nochmals richtig durch den Kopf gehen lassen.

LG Volker

_________________
Ich wünsche allen eine gute und sichere Fahrt :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS 300 oder Sprint 125 ?
BeitragVerfasst: So 3. Sep 2017, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7831
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
@Bernd

In der Stadt find ich die auch super... wesentlich Schlaglochunempfindlicher,- Kopfsteinpflaster,- Bodenwellen u.s.w.... Deshalb findeste auch in Rom immer weniger Vespa´s und mehr Roller die bei den schlechten Straßen und größeren Reifen viel besser zurecht kommen. Die Italiener machen´s vor und bei dem Preisunterschied sicher eine Option zur 125-er Primavera wenn man das Design verschmerzen kann wobei die dunkelblaue da was die Farbe angeht schön anzuschauen ist ;)

Gruß!

Florian


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de