Wandlerlager wechseln

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
Oli62
Beiträge: 47
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:24
Vespa: ET4, GTS300hpe
Land: Deutschland

Wandlerlager wechseln

#1 Beitrag von Oli62 » So 23. Mai 2021, 11:34

Hallo,
bei meiner ET4 alt muss ich die Lager im Wandler wechseln. Ich habe das Teil jetzt komplett zerlegt und stehe jetzt vor dem Problem die Lager auszubauen bzw. auszuziehen. Hat mir da jemand einen Tipp wie das am einfachsten/ schonendsten funktioniert. So wie es aussieht kommt man nicht hinter die Lager. Wäre für Tipps dankbar.

Gruß Oliver
Gruß Oliver

Vespafahrer125
Beiträge: 594
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 21:28
Vespa: ET4
Land: Bayern

Re: Wandlerlager wechseln

#2 Beitrag von Vespafahrer125 » So 23. Mai 2021, 12:08

Innenloch bzw Sacklochabzieher wie hier z.b.
https://www.amazon.de/MGGRP-Sackloch-In ... 301&sr=8-8

Oder du gehst zu einer Auto oder Vespa Werkstatt und fragst ob die es kurz und schnell machen könnten gegen ein Trinkgeld und auch gleich wieder einsetzten könnten.

Oli62
Beiträge: 47
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:24
Vespa: ET4, GTS300hpe
Land: Deutschland

Re: Wandlerlager wechseln

#3 Beitrag von Oli62 » So 23. Mai 2021, 12:16

Das werde ich wohl machen. Ich mache halt alles gerne selbst, wenn es möglich ist. Dann gehe ich mal zu meinen VW Käfer Freunden und probiere dort mein Glück.
Danke für die Info
Gruß Oliver

Oli62
Beiträge: 47
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:24
Vespa: ET4, GTS300hpe
Land: Deutschland

Re: Wandlerlager wechseln

#4 Beitrag von Oli62 » Mo 21. Jun 2021, 15:34

Kleiner Nachtrag:
Die Lager kann mann mit einem Durchschlag rausklopfen. Die neuen Lager habe ich mit einer Nuss eingetrieben (gut eingeölt). Am Freitag habe ich dann alles mit einer neuen Kupplung und neuem Riemen zusammengebaut und jetzt läuft sie wieder ohne Geräusche aus dem Lager.
Gruß Oliver

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7893
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Wandlerlager wechseln

#5 Beitrag von mikesch » Mo 21. Jun 2021, 15:48

Gratulation. :D
Bei mir sind die äußeren Lager gekapselt, also eigentlich wartungsfrei.
Waren bei dir offene verbaut?
Oder gehts um die inneren Nadellager?
Die werden bei mir mit bei jedem Riemenwechsel oder sonstigen Wartungsarbeiten am Wandler mit Molykote leicht nachgefettet, dann halten sie "ewig".
Sie arbeiten sowieso nur für den Zeitraum wenn die Kupplung nicht greift, also im Stand.
War es vielleicht ein Standschaden durch Wasser also Rost?
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Oli62
Beiträge: 47
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:24
Vespa: ET4, GTS300hpe
Land: Deutschland

Re: Wandlerlager wechseln

#6 Beitrag von Oli62 » Do 22. Jul 2021, 08:35

Fast vergessen: Ein Lager war offen und eines geschlossen. Wahrscheinlich haben die verbaut was gerade rumlag. Wurde auch nie gewechselt, da die Kleine schon immer bei mir wohnt und Standschaden kann auch nicht sein. Die ET steht immer in der Garage. Seit letztem Jahr muss sie meine Zuneigung mit einer GTS 300hpe teilen und kommt nicht mehr so oft zum Einsatz. Ist halt schon ein krasser Unterschied. Aber das machts ja auch aus. Ist ja fast schon ein Oldtimer. Immerhin haben wir zusammen knapp 46000 km zurückgelegt.
Gruß Oliver

Antworten