Motorkontrollleuchte (Störung)

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Holli41
Beiträge: 20
Registriert: Sa 4. Jun 2022, 21:34
Vespa: Gts 125
Land: Deutschland

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#16 Beitrag von Holli41 » So 19. Jun 2022, 19:16

Okay, vor 1 Stunde bin ich mal zum tanken gefahren.
Schon beim Start ging die Motorkontrolllechte aus.
Die Strecke betrug ca. 10 km. Alles normal.....

Hab zuhause mal die Kühlflüssigkeit kontrolliert.
Hat schon gedauert bis ich den Behälter gefunden hab. Dachte zuerst an die rechte vordere Klappe, die mit einem Torx geöffnet werden muss. Aber weder unter rechten, als auch unter linken Klappe.
Da ist nix drunter.

Gefunden hab ich den Behälter dann unterm Helmfach an der rechten Seite.
Hier war der Stand unter Minimum, sodass ich etwas Wasser mittels einer Spritze nachgefüllt habe.

In der Bedienungsanleitung steht hierzu nix.

Also die Motorkontrolllechte ist erstmal nicht mehr zu sehen.

Hab jetzt knapp 600 km drauf und werde das beim ersten Kundendienst ansprechen.

Grüße
Holli

Berny1900
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#17 Beitrag von Berny1900 » So 19. Jun 2022, 21:32

Mit dem Kühlmittelstand hat die Lampe unter Garantie rein garnichts zu tun.
Die Vespa ist im Grunde ein besserer Rasenmäher mit 2 Sensoren und einer Elektronik auf dem Stand eines Fiat Uno.
Keine Termine und leicht einen sitzen.

Benutzeravatar
abarth-evo
Beiträge: 77
Registriert: So 24. Feb 2013, 01:49
Vespa: GTS 300 Sei Giorni
Land: Deutschland
Wohnort: Franken

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#18 Beitrag von abarth-evo » Di 21. Jun 2022, 08:15

Holli41 hat geschrieben:
So 19. Jun 2022, 19:16
Okay, vor 1 Stunde bin ich mal zum tanken gefahren.
Schon beim Start ging die Motorkontrolllechte aus.
Die Strecke betrug ca. 10 km. Alles normal.....

Hab zuhause mal die Kühlflüssigkeit kontrolliert.
Hat schon gedauert bis ich den Behälter gefunden hab. Dachte zuerst an die rechte vordere Klappe, die mit einem Torx geöffnet werden muss. Aber weder unter rechten, als auch unter linken Klappe.
Da ist nix drunter.

Gefunden hab ich den Behälter dann unterm Helmfach an der rechten Seite.
Hier war der Stand unter Minimum, sodass ich etwas Wasser mittels einer Spritze nachgefüllt habe.

In der Bedienungsanleitung steht hierzu nix.

Also die Motorkontrolllechte ist erstmal nicht mehr zu sehen.

Hab jetzt knapp 600 km drauf und werde das beim ersten Kundendienst ansprechen.

Grüße
Holli
Hallo,

Du hast den Kühlmittelstand also bei warmen Motor kontrolliert? Hast Du diesbezüglich vorher mal in die Bedienungsanleitung geschaut?
Dort sollte im Normalfall nämlich stehen, das der Kühlmittelstand stets bei kaltem Motor zu kontrollieren ist......

Desweiteren - Weiterfahrt als wäre nichts bei leuchtender Motorkontrollleuchte? Warum macht man so etwas? Auch wenn das Fahrzeug (egal welches) "normal" läuft, sollte man so etwas ernst nehmen, das Fahrzeug stehen lassen und den Pannendienst rufen.
Eine Weiterfahrt kann im schlimmsten Fall schwere Folgeschäden nach sich ziehen. Sowas sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen!

Gruß

Benutzeravatar
Jimmy Cooper
Beiträge: 24
Registriert: Mi 5. Jan 2022, 11:13
Vespa: GTS 125 Super
Land: Deutschland/SHG

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#19 Beitrag von Jimmy Cooper » Di 21. Jun 2022, 11:29

[...]
Desweiteren - Weiterfahrt als wäre nichts bei leuchtender Motorkontrollleuchte? Warum macht man so etwas? Auch wenn das Fahrzeug (egal welches) "normal" läuft, sollte man so etwas ernst nehmen, das Fahrzeug stehen lassen und den Pannendienst rufen.
Eine Weiterfahrt kann im schlimmsten Fall schwere Folgeschäden nach sich ziehen. Sowas sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen!

Gruß
[/quote]

Also in meiner Betriebsanleitung [ed 09/2020] steht dazu folgendes:

"Dauerhaft leuchtende MIL-Kontrollampe: die Fahrt kann fortgesetzt werden, es sollten jedoch starke Beanspruchungen des Motors oder hohe Geschwindigkeiten vermieden werden. Wenden Sie sich so bald wie möglich an eine autorisierte Vertragswerkstatt für die nötigen Überprüfungen.

Blinkende MIT-Kontrollampe: die längere Nutzung des Fahrzeugs mit binkender MIT-Kontrollampe kann Schäden am Katalysator, am Motor oder am Fahrzeug verursachen. Wenden Sie sich so bald wie möglich an eine autorisierte Vertragswerkstatt für die nötigen Überprüfungen."

Von sofort stehenlassen etc. kann ich da nichts lesen...

Cheers

Jimmy

Holli41
Beiträge: 20
Registriert: Sa 4. Jun 2022, 21:34
Vespa: Gts 125
Land: Deutschland

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#20 Beitrag von Holli41 » Di 21. Jun 2022, 15:06

Okay, ich seh schon. Ich muß das klären.

Hab gerade eben ca. Std versucht die Werkstatt zwecks Termin zu erreichen. Fehlanzeige, es geht keiner ran. Geöffnet ist der Laden.
Wahrscheinlich chronisch unterbesetzt und jede Menge zu tun.

Wegen einer leuchtender Motorkontrollleuchte, welche ja wieder aus ist, werde ich wohl kaum die Servicenummer belästigen können, oder?

Bin dann doch verunsichert. Nicht dass das Teil bei 580km über den Jordan geht.
So ein Glück hab grad ich meistens.....

Benutzeravatar
Jimmy Cooper
Beiträge: 24
Registriert: Mi 5. Jan 2022, 11:13
Vespa: GTS 125 Super
Land: Deutschland/SHG

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#21 Beitrag von Jimmy Cooper » Di 21. Jun 2022, 15:57

Hey Holli,

..."Angst essen Seele auf"....

Nu ist die Lampe ja ausgegangen; und in 500km steht ja ohnehin die 1000er Inspektion an - da solltest Du bei Deinem Anruf jetzt schon einen Termin buchen, weil das i.d.R. auch nicht gleich in der kommenden Woche möglich ist...so zumindest meine Erfahrung.

Bis dahin genieß das Wetter und die Ausfahrten.

Cheers

Jimmy

P.S.: Und wenn Du Dich dadurch besser fühlst, dann ruf die Servicehotline an: Kunde ist König!

Holli41
Beiträge: 20
Registriert: Sa 4. Jun 2022, 21:34
Vespa: Gts 125
Land: Deutschland

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#22 Beitrag von Holli41 » Mi 22. Jun 2022, 09:04

Danke nochmal.

Habe gestern bis Ladenschluss vergeblich versucht jemand zu erreichen.

Nicht böse gemeint, aber wenn man die Threads so überfliegt, meint man einen Fiat in den 80ern gekauft zu haben. Bei den Fiats war man auch ständig am schrauben. Nur waren die halt günstig, im Gegensatz zu den Vespas von heute zu den Mitbewerbern..... Naja, die Frau wollte unbedingt eine Vespa. Hoffen wir mal dass wir uns damit nicht "vertan" haben.

Holli41
Beiträge: 20
Registriert: Sa 4. Jun 2022, 21:34
Vespa: Gts 125
Land: Deutschland

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#23 Beitrag von Holli41 » Mi 22. Jun 2022, 18:04

Kurze Rückmeldung.

Habe tatsächlich für morgen Nachmittag einen Termin zum auslesen des Fehlerspeichers bekommen. Mal sehen was da rauskommt.

Einen Termin für den erste Kundendienst konnte man mir erst im Oktober anbieten.
Auf die Frage ob das nicht zu spät sei, weil ich da wesentlich über die 1000 km Grenze bin, sagte man mir, es ist nur wichtig dass der Termin erfasst wird.

Kann das so bestätigt werden, oder sollte ich mich nach einem alternativen Termin bei einem anderen Servicepartner wenden? Falls da überhaupt früher etwas frei wäre.

Ciao
Holli

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 1540
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: warm und trocken..

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#24 Beitrag von Vespaforfun » Mi 22. Jun 2022, 18:28

Holli41 hat geschrieben:
Mi 22. Jun 2022, 09:04
Danke nochmal.

Habe gestern bis Ladenschluss vergeblich versucht jemand zu erreichen.

Nicht böse gemeint, aber wenn man die Threads so überfliegt, meint man einen Fiat in den 80ern gekauft zu haben. Bei den Fiats war man auch ständig am schrauben. Nur waren die halt günstig, im Gegensatz zu den Vespas von heute zu den Mitbewerbern..... Naja, die Frau wollte unbedingt eine Vespa. Hoffen wir mal dass wir uns damit nicht "vertan" haben.
Nicht vergessen!
Du lebst in Deutschland, dem Land der Erfinder der Servicewüste und der "german Angst".. :lol:

In jedem Forum werden meistens die negativen Berichte überwiegen, weil es ja auch keinen Spass macht über etwas positives zu schreiben.. Auch dieses Verhalten ist typisch deutsch und derart kaum zu finden auf der Welt..

Nach 6 GTS und mehr als 200000km zusammengerechnet, kann ich nur sagen dass ich noch nie irgendwelche Zuverlässigkeitsprobleme hatte..

Das grundsätzliche aktuelle Problem ist, das überall die Qualität deutlich zu Gunsten der Kostenersparnis in der Hintergrund tritt.. Das gilt aber durch die Bank (selbst für Rolls Royce nachdem BMW dort das Sagen hat..) bei jedem Hersteller.

Mach dir keinen Kopf, solange die Öldruckleuchte nicht angeht und an bleibt kannst du ganz entspannt weiterfahren.. :)
Halte es wie die Südeuropäer und höre nicht auf irgendwelche Bedenkenträger von denen es viel zu viele gibt..

Kleiner Tipp:
Wenn du der ganze Sache zukünftig aus dem Weg gehen möchtest und nicht gerade zwei linke Hände hast - denke einfach mal darüber nach selber die Inspektionen zu machen und dich nicht in die Hände gieriger und unfreundlicher Werkstätten zu begeben..
..politische Botschaften, gleich welcher Art, haben in einem technischen Forum nichts zu suchen!

Benutzeravatar
SuperTrecento
Beiträge: 368
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 18:12
Vespa: GTS300
Land: Deutschland/Augsburg

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#25 Beitrag von SuperTrecento » Do 23. Jun 2022, 20:51

Kleiner Tipp:
Wenn du der ganze Sache zukünftig aus dem Weg gehen möchtest und nicht gerade zwei linke Hände hast - denke einfach mal darüber nach selber die Inspektionen zu machen und dich nicht in die Hände gieriger und unfreundlicher Werkstätten zu begeben..
Dem Tipp kann ich mich nur 100% anschließen. Und dazu noch, das ein Termin erst im Oktober angeboten wird --> absolute Frechheit, sofort bei der Krankenkasse beschweren...ähm bei Piaggio.

Holli41
Beiträge: 20
Registriert: Sa 4. Jun 2022, 21:34
Vespa: Gts 125
Land: Deutschland

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#26 Beitrag von Holli41 » Fr 24. Jun 2022, 10:10

Moin,

war gestern, wie erwähnt, beim freundlichen.
Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen und als Ursache für den Fehler wurde die Lambdasonde identifiziert. Dieser Fehler soll sporadisch sein. Falls es nochmal auftaucht soll ich nochmals melden.
Nach dem Benzinpumpenproblem hab ich auch noch gefragt. Hier wurde nach der Befragung des Internets gesagt dass für meine Vespa keine Rückrufaktion vorliegt.

Auf der Heimfahrt, ca. 30 km, alles in Ordnung.
Schau mer mal.

Kundendiensttermin ist auf 13. Oktober vorgemerkt.
Auf den Hinweis dass ich zu diesem Zeitpunkt sehr wahrscheinlich weit jenseits der vorgegebenen 1000 km bin, wusste man keine Antwort/Rat.
Ich solle evtl bei einer anderen Vespa Vertretung anfragen.

Leicht gesagt. Die Vespa Händler sind nicht gerade an jeder Ecke.
Also muss ich tatsächlich durchklingeln.

Irgendwie war gestern Nachmittag 15:00 Uhr niemand beim Händler, ausser mir.
Seltsam.

Ich mache bei unseren Fahrzeugen immer selbst Filter und Ölwechsel. Sollte bei der Vespa auch kein Problem sein.
Jedoch habe ich Garantieanschluss auf insgesamt 4 Jahre.
Also werde ich wohl in dieser Zeit die Werkstatt aufsuchen.

Danke für die Tipps

Grüße
Holli

Benutzeravatar
SuperTrecento
Beiträge: 368
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 18:12
Vespa: GTS300
Land: Deutschland/Augsburg

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#27 Beitrag von SuperTrecento » Fr 24. Jun 2022, 12:30

Hi,

danke für dein Feedback. Dann war der Riecher mit der Lambdasonde (18.Jun 2022) garnicht sogar verkehrt.

MFG

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 1540
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: warm und trocken..

Re: Motorkontrollleuchte (Störung)

#28 Beitrag von Vespaforfun » Fr 24. Jun 2022, 12:47

..das Problem mit der Lambdasonde ist, dass die Sonde selbst meist gar nicht kaputt ist sondern nur irgendwo in der Kabelleitung ein Bock ist..
Werkstätten machen sich heute gar nicht mehr die Mühe hier irgendwas zu durchzumessen, da werden gerne auch mal 2-5 Lambdasonden getauscht (ist ja Umsatz) und der Kunde ist immer noch der Blöde weil die Leuchte nicht ausgeht..

Die Stecker und die Kabelleitungen bei der GTS sind furchtbar fragil und meistens auch sehr schlampig verlegt..

Ich habe mir 2h einen Wolf gesucht bis ich die Scheuerstelle des Lambdaanschlusskabels gefunden hatte.. Das hat bei mir seinerzeit ebenfalls die Kontrollleuchte ausgelöst.
Das Kabel war derart besch.. verlegt dass es an der Karosserie scheuern musste! ich habe das Kabel anschliessend mit einem vernünftigem Scheuerschutz versehen und anständigverlegt und befestigt..
..politische Botschaften, gleich welcher Art, haben in einem technischen Forum nichts zu suchen!

Antworten