hoher Ölverbrauch bei der HPE

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
RunningFiasko
Beiträge: 73
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 06:58
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#286 Beitrag von RunningFiasko » So 9. Aug 2020, 20:05

Das Liquid Molly habe ich auch im Moment , ich hatte eigentlich gehoft das ich mit dem Schnorchel problemlos Öl in die GTS 300 hpe füllen kann , Pustekuchen es geht nicht , damit ist der Schnorchel für mich eher hinderlich , das nächste wird das von Castrol sein

Simi
Beiträge: 53
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 12:40
Vespa: Gts 300 HPE, TRK 502
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#287 Beitrag von Simi » So 9. Aug 2020, 21:08

Berny, fürs Getriebe weiterhin das mineralische 80W - 90 Öl.

Benutzeravatar
Chiemseewespe
Beiträge: 117
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 15:47
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#288 Beitrag von Chiemseewespe » Mo 10. Aug 2020, 00:20

Hallo, die Sache war ganz einfach: Nach der Inspektion lag der Ölpegel bei genau "Max". Für das Nachfüllen habe ich ein Set aus 100 ml Spritze und dazugehörigem Schlauch benutzt. Hab mich dann beim Nachfüllen an den "Max"-Stand wieder rangetastet. Dabei ergaben sich eben 30 ml.
Viele Grüße in die Runde

Die bayerische Weps :lol:
P.S. Es hat schon seinen Grund, daß Wespen unter Artenschutz stehen :genau: :vespa:

Benutzeravatar
DJ WOLF
Beiträge: 11344
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 03:18
Vespa: 2x GTS 300 HPE
Land: Österreich
Wohnort: Graz, Wien

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#289 Beitrag von DJ WOLF » Mo 10. Aug 2020, 09:18

das rantasten schön und gut, wenn ein bisserl mehr öl reinkommt als bei maximum, sehe ich auch kein problem solange man nicht eine ganze flasche motoröl nachfüllt. was soll schon großartig passieren wenn da ein bisschen mehr öl drinnen ist, die vespa ist ja ständig in bewegung und wir wissen ja mittlerweile, dass ein paar grad neigung mehr oder weniger die hpe zwischen minimum und maximum pendeln lässt.

Benutzeravatar
Chiemseewespe
Beiträge: 117
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 15:47
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#290 Beitrag von Chiemseewespe » Mo 10. Aug 2020, 22:43

Ich wollt damit ja auch nicht sagen, dass es schlimm ist ein paar ml mehr einzufüllen. Ich wollte nur sagen, dass ich auf 2000 km 30 ml Öl verbraucht habe. Könnte ja für den Fred hier für den ein oder anderen interessant sein......
Viele Grüße in die Runde

Die bayerische Weps :lol:
P.S. Es hat schon seinen Grund, daß Wespen unter Artenschutz stehen :genau: :vespa:

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 384
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#291 Beitrag von Vespaforfun » Mo 10. Aug 2020, 22:45

..und mich interessiert immer noch wie genau du das so exakt gemessen hast?!

Benutzeravatar
fluxvalve
Beiträge: 87
Registriert: Do 20. Sep 2018, 08:42
Vespa: GTS300 hpe, ET4, ET2
Land: D
Wohnort: Westmittelfranken

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#292 Beitrag von fluxvalve » Do 10. Sep 2020, 10:47

Chiemseewespe hat geschrieben:
Mo 10. Aug 2020, 22:43
Ich wollt damit ja auch nicht sagen, dass es schlimm ist ein paar ml mehr einzufüllen. Ich wollte nur sagen, dass ich auf 2000 km 30 ml Öl verbraucht habe. Könnte ja für den Fred hier für den ein oder anderen interessant sein......
Könnte auch für den Ein- oder Anderen interessant sein: Gestern nach 600km (80-110 km/h) musste ich (mal wieder) nachfüllen. Und zwar 150ml. Das heißt 250ml auf 1000km :? Bin sehr unzufrieden damit; das ist doch nicht normal, oder? HPE aus 9/2019.
Dank Schauglas von Peter kann ich da jetzt live zuschauen wie die das Öl verbrennt... :|

Benutzeravatar
DJ WOLF
Beiträge: 11344
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 03:18
Vespa: 2x GTS 300 HPE
Land: Österreich
Wohnort: Graz, Wien

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#293 Beitrag von DJ WOLF » Do 10. Sep 2020, 12:00

jetzt bin ich nach dem 10000er service schon über 1200 flotte kilometer gefahren und bis jetzt kein ölverbrauch bei meiner weißen. vielleicht ist der durst gestillt ;)

Skipper1
Beiträge: 649
Registriert: Di 17. Mär 2020, 13:51
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: DL

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#294 Beitrag von Skipper1 » Do 10. Sep 2020, 12:20

Ich habe auf meiner Supertech jetzt über 3.000km und sehr wenig Ölverbrauch. Hatte den Eindruck auf den ersten 1000km war es mehr, aber jetzt ist im Rahmen. Seit dem 1000er KD habe ich 1x nachgefüllt und jetzt ist noch halb.

Und ich schone meine nicht.

Übrigens Auskunft von Vespa: Bis 1l/1000km wäre ok.

Benutzeravatar
fluxvalve
Beiträge: 87
Registriert: Do 20. Sep 2018, 08:42
Vespa: GTS300 hpe, ET4, ET2
Land: D
Wohnort: Westmittelfranken

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#295 Beitrag von fluxvalve » Do 10. Sep 2020, 13:14

Skipper1 hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 12:20
Ich habe auf meiner Supertech jetzt über 3.000km und sehr wenig Ölverbrauch. Hatte den Eindruck auf den ersten 1000km war es mehr, aber jetzt ist im Rahmen. Seit dem 1000er KD habe ich 1x nachgefüllt und jetzt ist noch halb.

Und ich schone meine nicht.

Übrigens Auskunft von Vespa: Bis 1l/1000km wäre ok.
:lol: 1 Liter auf 1000km ok - bei 1,3 Litern Gesamtvolumen... Gibt's die Aussage irgendwo schriftlich oder sagt das irgendein Händler?

Habe 4500km drauf. Übrigens, meine ET4 braucht keinen Tropfen.

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 384
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#296 Beitrag von Vespaforfun » Do 10. Sep 2020, 14:42

Wo ist das Problem?
Ist doch logisch warum Piaggio sowas sagt:
Damit sind sie aus allen möglichen Regress- oder Wandelansprüchen von Käufern raus..
Das macht die Autoindustrie genauso!
Auch dort werden 1-1,5l Öl auf 1000 km als völlig normal bezeichnet..
Besonders mit Blick auf die verrückten amerikanischen Schadensersatzforderungen und - Urteile ist das auch völlig verständlich!

Solange ein Hersteller diese Angaben nicht belegen muss ist er damit doch fein raus..
Das so etwas passiert, da sei die Autolobby vor :)

Benutzeravatar
MrMirk
Beiträge: 817
Registriert: So 16. Dez 2018, 19:10
Vespa: GTS 300 HPE - PX 150
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#297 Beitrag von MrMirk » Do 10. Sep 2020, 14:47

Meine HPE verbraucht kein Öl, meine alte ET4 hat sich locker einen halben Liter auf 1.000km gezogen - hatte allerdings auch knapp 50.000km drauf.
Mein 2004er C 220 CDI wiederum verbraucht nach knapp 180.000km null Öl, der Focus meiner Frau nach knapp 170.000km mittlerweile einen Liter auf 1.000km.

Es hilft nur regelmäßig schauen und ggfs. nachkippen :prost:
lebe dein ändern

GTS-Peter
Beiträge: 2415
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#298 Beitrag von GTS-Peter » Do 10. Sep 2020, 14:55

Hat eigentlich schon jemand den Ölverbrauch seiner HPE per GoPro Kamera aufs Schauglas gerichtet dokumentiert?

Spaß beiseite.. 1 Liter auf 1000 km beim 1 Zylinder Motörchen... Bei einem Benzinverbrauch von 5 Liter ist das ein Mischungsverhältnis von 1:50. Und entsprechend wird die Vespa dann qualmen :)

Schorsch
Beiträge: 1943
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 22:01
Vespa: PX 200
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#299 Beitrag von Schorsch » Do 10. Sep 2020, 15:08

Vespaforfun hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 14:42

Das macht die Autoindustrie genauso!
Auch dort werden 1-1,5l Öl auf 1000 km als völlig normal bezeichnet..
Besonders mit Blick auf die verrückten amerikanischen Schadensersatzforderungen und - Urteile ist das auch völlig verständlich!
Richtig, bei Autos spricht man auch von 1 - 1,5 l nur handelt es sich da um Motoren mit einem mehrfachen Hubraum, Zylinderzahl und Öl Füllmenge.

Aber Vespa kann alles besser.

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 384
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#300 Beitrag von Vespaforfun » Do 10. Sep 2020, 15:17

Es geht den Herstellern, egal ob Auto oder Motorrad n u r um die Abwehr von Ansprüchen!
Technisch gesehen ist ein Verbrauvh von mehr als 1l auf 1000km nicht zu erklären.. egal wie groß oder klein der Hubraum ist..
Bei der GTS hast du entweder Glück oder nicht..

Mein 19 Jahre alter 4,3l V8 Mercedes braucht auch nach 280000km keinerlei Öl zwischen den Wechselintervallen, aber das waren auch noch Zeiten bei denen Automotoren noch nicht gewollt nach 180000km kaputt gehen sollen um den Neukauf anzukurbeln..
Bin sehr gespannt was sich die Automafia bei Elekroantrieben einfallen lässt, das wird wahrscheinlich die größte deutsche Ingenieurleistung des 21. Jahrhunderts werden nachdem man alles andere ja verpennt hat.. :) :)

Antworten